Marie-Aude Murail

 4.2 Sterne bei 659 Bewertungen
Autorin von Simpel, Über kurz oder lang und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Marie-Aude Murail

Marie-Aude Murail stammt aus einer Schriftstellerfamilie aus Le Havre, Frankreich und kommt dort am 05.05.1954 zur Welt. Sie studiert Philosophie an der Sorbonne Universität. In Frankreich zählt sie zu den berühmtesten Kinder- und Jugendbuchautoren. Ihre für Kinder und Jugendliche verfassten Geschichten finden auch in der Erwachsenenwelt aufgrund des Sprachwitzes Anklang. Neben zahlreichen andere Preisen wird 2008 ihr Roman "Simpel" von der Jugendjury mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis geehrt. Nach Stationen in Paris und Bordeaux lebt die Autorin heute in Orléans. Marie-Aude Murail ist Mitglied der französischen Ehrenlegion (Legion d`honneur).

Alle Bücher von Marie-Aude Murail

Sortieren:
Buchformat:
Simpel

Simpel

 (344)
Erschienen am 01.06.2009
Über kurz oder lang

Über kurz oder lang

 (52)
Erschienen am 25.07.2012
So oder so ist das Leben

So oder so ist das Leben

 (47)
Erschienen am 11.02.2011
Drei für immer

Drei für immer

 (25)
Erschienen am 01.11.2010
Blutsverdacht

Blutsverdacht

 (30)
Erschienen am 23.08.2012
Ein Ort wie dieser

Ein Ort wie dieser

 (17)
Erschienen am 20.02.2014
Der Babysitter-Profi

Der Babysitter-Profi

 (16)
Erschienen am 21.02.2013

Neue Rezensionen zu Marie-Aude Murail

Neu

Rezension zu "Simpel" von Marie-Aude Murail

Monsieur Hasehase in Paris
Filzblumevor 2 Monaten

Verlag Fischer, Übersetzung: Tobias Scheffel Colbert Maluri (17 Jahre) und sein Bruder Simpel (23) -mit echtem Namen Barnabe –, der in dem Glauben lebte, Stoffhasen seien lebendig, suchen in Paris eine Wohnung. Kompliziert wird die Suche, da Simpel geistig behindert ist, Colbert möchte seinenBruder nicht in die Anstalt nach Malicroix unterbringen müssen, wozu ihm sein Vater drängt. Simpel muss dort schlimmes erlebt haben. „Ich weiß, Papa. Ich bin verantwortlich, ich war derjenige, der … Ja.« Er hob den Blick zur Decke, während sein Vater Argumente vorbrachte. Simpel sei eine zu große Belastung, er würde einem das Leben unerträglich erschweren, man müsse ihn zurück nach Malicroix bringen.“ Colbert und Simpel machen sich auf den Weg zu einer WG, die noch zwei Mitbewohner suchen. „Simpel stellte sich auf die Zehenspitzen und flüsterte seinem Bruder ins Ohr: »Kann ich Monsieur Hasehase mitnehmen?«, Colbert verneint und Simple schaffte es trotzdem seinen Hasen mitzunehmen, um ihn dann im „richten Augenblick „ auszupacken.“ Kuckuck“ Der Roman ist sehr humorvoll geschrieben. Trotz der Randgruppe, zu der Simple gehört, hat der Leser das Gefühl, das sich die Zeiten der Diskrimierung von geistig Behinderten geändert haben, zumindest teilweise. Das Leben in der Anstalt, die Simple auch prägte, werden beschrieben. Die Figur des Simple und Monsieur Hashase ist authentisch gezeichnet, Die Nebencharaktere fügen sich in die Geschichte ein, auch sie sind glaubhaft. Colbert wächst mit der Verantwortung und macht seinem Alter und seinen Bedürfnissen entsprechend Fehler. Die Dialoge zwischen Hasehase und Simple sind sehr gelungen. Die Autorin zeigt, wie sehr wir an Vorurteilen festhalten ohne uns mit den Alternativen zu befassen. Ich habe erst am Ende des Buches gelesen, das es sich um einen Jugendroman handelt. Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen. Klare Empfehlung.

Kommentieren0
81
Teilen

Rezension zu "Simpel" von Marie-Aude Murail

Simpel
Nixenvor 2 Monaten

Ich habe das Buch jetzt schon zum zweiten Mal gelesen und fand es immer noch genau so bewegend wie beim ersten Mal. Es vereint einfach alles, Humor, Liebe, Freundschaft und noch vieles mehr. Die Charaktere sind fast alle total sympathisch. Durch die Art und Weise wie das Buch geschrieben ist lässt es sich leicht lesen und ist auf jeden Fall lesenswert. Kann ich nur empfehlen!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Simpel" von Marie-Aude Murail

Eine Hommage an die kompromisslose Geschwisterliebe
Mary2vor einem Jahr

Eine WG in Paris, ein sprechender Stoffhase, ein ungleiches Brüderpaar.

Aus diesen Zutaten webt Marie-Aude Murail einen Jugendroman, der sich auf ungewöhnliche Art mit dem Thema „Geistige Behinderung“ auseinandersetzt.

Colbert, 17 Jahre alt, und Barnabé, 22 Jahre und geistig auf dem Stand eines Dreijährigen („Simpel“), sind die Protagonisten. Aus ihrer Perspektive erleben wir eine Phase des Umbruchs: Nach dem Tod der Mutter war Barnabé zunächst in einem Behinderten-Wohnheim („Anstalt“) untergebracht. Sein Bruder befreit ihn aus dieser untragbaren Situation und ist wild entschlossen, gemeinsam mit ihm ein neues Leben in Paris zu beginnen. Zwar mit Geld, aber ohne Plan gestaltet sich dieser Neuanfang natürlich nicht komplikationslos. Die beiden landen in einer Studenten-WG, deren Leben sie ganz gehörig durcheinanderwirbeln. Hier leben Vorurteile gegenüber Behinderten, die meisten sind entstanden aus purer Unwissenheit. Man nähert sich allmählich einander an und lernt die Freundschaft schätzen, die Simpel seinen Mitbewohnern entgegenbringt. Durch seine empathische und direkte Art hilft er dem einen oder der anderen auch, das Leben auf die Reihe zu bekommen.

 

Sprachlich ist dieser Roman einerseits einfach aufgebaut – andererseits hat er viele Raffinessen aufzuweisen, die auch in der deutschen Übersetzung phantastische Effekte erzeugen.

 

Gelungen ist die Beschreibung des vorurteilsbehafteten Umgangs mit Behinderten. Auch Simpels Lebenswelt ist sehr plastisch geschildert. Die Entwicklung der Charaktere ist überzeugend und sympathisch.

 

Klischeehaft geraten dagegen andere Aspekte:

Die Rolle des gleichgültigen Vaters konnte mich nicht überzeugen, die eingearbeitete Lovestory kam eher platt daher. Auch fehlte mir eine nachhaltige Perspektive.

 

 

Als humorige Momentaufnahme ist dieser Roman sehr erfrischend. Er sensibilisiert für den Umgang mit geistig Behinderten und zeigt ihre Liebenswürdigkeit. Auch die Entschiedenheit des 17-jährigen Colbert ist bemerkenswert.

Der jugendliche sowie der erwachsene Leser ist aufgefordert, die eigene Position zu überdenken.

Ein Buch, das kurzweilig zu lesen ist und dennoch nachdenklich macht.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Dani hat mir vor einiger Zeit "Simpel" empfohlen. Nachdem es nach dem Kauf eine Weile auf dem SuB lag, hatte ich nun endlich Zeit, es zu lesen - und bin begeistert und der Meinung, dass dieses tolle Buch wandern sollte!

 

Der Inhalt:

Simpel spielt gern mit Playmobil. Er spricht mit seinem Stoffhasen. Er sagt: »Hier sind alle total blöd!«, wenn hier alle total blöd sind, und er kann total schnell zählen: 7, 9, 12, B, tausend, hundert. Simpel ist zweiundzwanzig Jahre alt, doch mental ist er auf der Stufe eines dreijährigen Kindes. Gut, dass sich sein siebzehnjähriger Bruder um ihn kümmert. Doch Simpel zu betreuen ist alles andere als simpel. Und als die beiden Brüder in eine WG ziehen, da wird es erst recht kompliziert! Ein lebenskluges, warmherziges und humorvolles Buch, das einfach glücklich macht.

 

 

Meine Wanderbuch-Regeln:

Leider hat sich in anderen Wanderbuch-Runden immer wieder gezeigt, dass es nicht ohne gewisse Regeln geht, daher habe auch ich bestimmte Regeln für meine Wanderbücher festgelegt.

1. Ich liebe meine Bücher und gehe sehr vorsichtig mit ihnen um. Ich lasse sie gerne wandern, aber ich erwarte, dass Ihr sie wie Eure eigenen Bücher und ebenfalls vorsichtig behandelt. Leserillen sind nahezu unvermeidlich, wenn ein Taschenbuch durch mehrere Hände geht, das ist kein Problem für mich. Was ich aber nicht mag, sind Schmutz und Beschädigungen. Essensreste im Buch, andere Flecken oder eingerissene/fehlende Seiten usw sind also zu vermeiden. Zwar handelt es sich bei "Simpel" um ein Mängelexemplar, da ich es bei einer Weltbild-Taschenbuch-Aktion in der City entdeckt, mich an Danis Empfehlung erinnert und es gekauft habe - das ist aber KEIN Freibrief, es nachlässig zu behandeln oder zu beschädigen!

2. Jeder hat 2 Wochen Zeit, um das Buch zu lesen. Lesezeitverlängerung ist nach Absprache kein Problem. Ich möchte aber wissen, wo das Buch gerade ist. Also bitte kurz hier melden und Bescheid geben, falls es länger dauert.

3. Bitte meldet Euch hier, wenn das Buch angekommen ist und auch, wenn Ihr es zu Eurem Nachfolger geschickt habt.

4. Ihr kümmert Euch bitte eigenständig um die Adresse Eures Nachfolgers. Im Idealfall schreibt Ihr ihn schon an, wenn sich das Buch auf dem Weg zu Euch befindet, da nicht jeder täglich online ist und so unnötige Verzögerungen vermieden werden.

5. Wenn das Buch verloren geht, teilen sich Absender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar.

6. Da in anderen Runden leider immer wieder Bücher festhängen oder ganz verschwinden, behalte ich mir vor, Leute, die zuvor schon negativ aufgefallen sind, zu streichen/sie von der Liste zu entfernen, wenn ich von Problemen mit diesen Lesern erfahre. Wanderbücher sind eine wundervolle Sache und ich möchte nicht, dass sie irgendwann niemand mehr anbietet, weil jeder Angst hat, dass seine Bücher unterschlagen werden!

7. Die Teilnehmerzahl ist vorerst auf 10 begrenzt. Ausnahmen mache ich nach Möglichkeit bei Leuten, deren Wanderbücher ich auch schon lesen durfte, da es nur fair ist, wenn diese nun auch bei mir mitlesen dürfen.

 

 

Teilnehmerliste:

1. Ninasche --> angekommen am 08.11.2012 --> weitergeschickt am 20.11.2012

2. Nicki81 --> angekommen am 24.11.2012 --> weitergeschickt am 15.12.2012

3. Letizia --> angekommen am 08.01.2013 --> weitergeschickt am 14.01.2013

4. Mohnbluemchen --> angekommen am 21.01.2013

5. gamaschi ---> angekommen am 06.03.2013

6. Bücherwurm ---> angekommen am 03.04.2013

7. scarlett59 ---> liest seit 29.04

8. justitia ---> liest gerade

9. Nefertari35

---> zurück zu Cellissima

 

 

Warteliste:

^Moni-Que: verschoben, da keine Rückmeldung bei anderen Wanderbüchern/momentan keine Aktivität bei LB

Letzter Beitrag von  Cellissimavor 6 Jahren
Das Buch ist wieder zu Hause - vielen Dank :)!
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Marie-Aude Murail wurde am 05. Mai 1954 in Le Havre (Frankreich) geboren.

Marie-Aude Murail im Netz:

Community-Statistik

in 822 Bibliotheken

auf 110 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks