Marie-Aude Murail Simple

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Simple“ von Marie-Aude Murail

Simple ist 22 Jahre alt und geistig auf dem Stand eines Dreijährigen. Kléber, Simples Bruder, ist am Rande der Erschöpfung angesichts seines Anspruchs sich sowohl um den Behinderten als auch um seinen Schulabschluss zu kümmern. Monsieur Pinpin ist ein Stoffhase und Simples bester Freund und engster Vertrauter. Nichts ist einfach im Leben von Simple und Kléber, doch richtig kompliziert wird es, als die zwei und der Hase in eine Wohngemeinschaft einziehen.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Simple" von Marie-Aude Murail

    Simple
    Alienor

    Alienor

    29. April 2011 um 15:45

    Ein unglaublich herzerwärmendes Plädoyer für den respektvollen Umgang mit behinderten Menschen! Simple ist eigentlich schon über 20 Jahre alt, jedoch hat er den Verstand und natürlich auch die schonungslose Offenheit eines Dreijährigen. Das macht das Zusammenleben mit ihm schwierig, jedoch auch manchmal witzig und die WG, in die er mit seinem 17jährigen Bruder zieht, profitiert nicht selten von der kindlichen Weisheit Simples. Sein Bruder Kleber tut alles, damit Simple nicht, wie es der Wunsch des Vaters ist, der sich mit dem Sohn nicht belasten möchte, zurück in die Anstalt gehen muss, was dieser wohl am meisten fürchtet. Doch das Leben mit Simple in der WG ist alles andere als leicht, sein Stoffhase, Monsieur Pinpin, flüstert Simple allerlei ungute Ideen ein (z.B. dass in der Uhr ein kleiner Mann hausen würde, den Simple dann natürlich sehen muss...) und die älteren WG-Mitbewohner haben auch alle ihre eigenen Sorgen, besonders in Liebesdingen...Hier kommt noch ein bisschen "Zusammen ist man weniger allein"-Feeling auf, denn auch die Mitbewohner haben ihre Macken und Schrullen. Wie lange geht das alles gut? Simple muss einem wohl einfach ans Herz wachsen. Ein tolles Jugendbuch mit einer starken Botschaft!

    Mehr