Marie-Claude Bérot Fünfzehn Jahre ohne dich

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Fünfzehn Jahre ohne dich“ von Marie-Claude Bérot

Victoria weiß schon lange, dass sie von ihren Eltern adoptiert wurde. Wirklich darunter gelitten hat sie nie, sie liebt ihren Bruder Mathias und ihre Eltern. Doch seit ihrem fünfzehnten Geburtstag verspürt sie plötzlich den Wunsch, ihre leibliche Mutter kennenzulernen. Aber wie soll Victoria sie finden? Mit fünfzehn Jahren wurde Constance schwanger. Ihre Eltern zwangen sie, das Baby zur Adoption freizugeben. Constance kommt nie darüber hinweg, und mit dreißig Jahren beschließt sie, ihre Tochter zu suchen. Durch einen unglaublichen Zufall finden die beiden schließlich zusammen. Die bewegende Geschichte zweier junger Frauen. »Ein Roman mit zwei Stimmen, sensibel und berührend, erzählt wie ein Krimi.« L'ECHO

für mich zu schnelles Ende

— Juls-Books
Juls-Books

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Tolles witziges Zwillingsabenteuer. Hat uns noch einen ticken besser gefallen als Band 1.

Schluesselblume

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fünfzehn Jahre ohne dich" von Marie-Claude Bérot

    Fünfzehn Jahre ohne dich
    merle81

    merle81

    11. September 2008 um 20:57

    Aus zwei Sichten erzählt dieser kurze und einfach geschriebene Roman die Geschichte einer Mutter und die einer Tochter, die sich nach Fünfzehn Jahren ohne einander wiedersehen. Constanze wird mit 15 schwanger, ihre Eltern entwenden ihr glieich nach der Geburt das Baby und geben es zur Adoption frei. Constanze leidet unsäglich. Victoria, hat liebevolle Eltern und einen liebenden Bruder, lebt aber mit dem Wissen dassie Adoptiert wurde. Als Victoria 15 ist kreuzen sich die beiden Wege ...

    Mehr