Marie-Sabine Roger

 4,1 Sterne bei 1.071 Bewertungen
Autorenbild von Marie-Sabine Roger (© Geoffroy Mathieu/Opale)

Lebenslauf von Marie-Sabine Roger

Marie-Sabine Roger wurde 1957 in Bordeaux geboren. Sie arbeitete einige Jahre als Grundschullehrerin, ehe sie sich ganz der Schriftstellerei widmete. Von ihren Romanen wurden mehrere ausgezeichnet. "Das Labyrinth der Wörter" erhielt den Prix Inter 2009. Marie-Sabine Roger lebt heute in Südfrankreich.

Alle Bücher von Marie-Sabine Roger

Cover des Buches Das Labyrinth der Wörter (ISBN: 9783455001945)

Das Labyrinth der Wörter

 (625)
Erschienen am 12.09.2017
Cover des Buches Das Leben ist ein listiger Kater (ISBN: 9783423253765)

Das Leben ist ein listiger Kater

 (173)
Erschienen am 26.08.2016
Cover des Buches Der Poet der kleinen Dinge (ISBN: 9783423253697)

Der Poet der kleinen Dinge

 (112)
Erschienen am 19.02.2016
Cover des Buches Heute beginnt der Rest des Lebens (ISBN: 9783423216548)

Heute beginnt der Rest des Lebens

 (43)
Erschienen am 14.10.2016
Cover des Buches Wenn das Schicksal anklopft, mach auf (ISBN: 9783455008432)

Wenn das Schicksal anklopft, mach auf

 (29)
Erschienen am 04.02.2020
Cover des Buches Die Küche ist zum Tanzen da (ISBN: 9783423217002)

Die Küche ist zum Tanzen da

 (14)
Erschienen am 08.09.2017
Cover des Buches Ein Himmel voller Sterne (ISBN: 9783455600575)

Ein Himmel voller Sterne

 (11)
Erschienen am 17.02.2017
Cover des Buches Éliette und Léonard (ISBN: 9783455170085)

Éliette und Léonard

 (6)
Erschienen am 05.02.2014

Neue Rezensionen zu Marie-Sabine Roger

Cover des Buches Das Labyrinth der Wörter (ISBN: 9783455001945)
Graufis avatar

Rezension zu "Das Labyrinth der Wörter" von Marie-Sabine Roger

Sehr schönes Buch
Graufivor 4 Monaten

Ein wirklich toll geschriebenes Buch, schön zu lesen. Mal was ganz anderes von den Charakteren. 

Dieses Buch bleibt mir in meinem Bücherregal erhalten, würde ich definitiv wieder lesen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Labyrinth der Wörter (ISBN: 9783455001945)
Tefelzs avatar

Rezension zu "Das Labyrinth der Wörter" von Marie-Sabine Roger

Hatte ehrlich gesagt, mehr erwartet
Tefelzvor 5 Monaten

Nachdem ich vieles über das Buch gehört habe und ja es wurde auch mit Depardieu verfilm, den ich aber nie gesehen habe, war ich wirklich neugierig auf das Buch...

Geschichte: Germain Chaze wächst mit seiner alleinerziehenden Mutter auf, die sich jeden Tag wünscht, ihn nie bekommen zu haben. Er ist groß und Breit, doch im Grunde ein Kind mit einem großen Herzen aber zu kleinem Hirn. Eigentlich ideale Voraussetzungen für eine rührende Geschichte. Germain kennt alle Tauben im Park und hat jeder einen Namen gegeben, er geht gerne zum Kartenspielen in die Kneipe und arbeitet gelegentlich. Als sich eine alte Dame auf seine Parkbank setzt und ebenfalls die Tauben füttert, lernen die beiden sich etwas kennen und ehe er sich versieht, ertappt er sich dabei, wie er auf die alte Frau wartet, damit sie ihm etwas vorliest....

Schreibstil & Personen: Ich war überrascht, dass dieses Buch relativ wenig Seiten hat und aus der Sicht von Germain erzählt wird, als "ich" Sprecher, was wirklich nur selten gut geht.Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig und gar nicht so rührend wie ich gehofft habe, so dass es mich nicht mitgerissen hat. Eine Geschichte wie Garp oder am am achten Tag oder Forrest Gump schreibt sich jedoch nicht mit links. Die Personenn sind alle außer Germain zu blaß, auch die alte Dame hätte wesentlich überzeugender sein können. Das Verhältnis zur Mutter und seinen Freunden war merkwürdig und irgendwie nicht natürlich. Die Idee dahinter war gut und man hätte einfach mehr daraus machen müssen, damit eine Magie der Wörter entstehen kann aber ich ertappe mich dabei, wie ich mich ärgere, dass jemand diese Geschichte so verbocken kann. Germain lernt plötzlich für einen Idioten sehr schnell und jagt plötzlich eine Weisheit nach der anderen heraus., die aus einer neutralen Erzählweise besser gewirkt hätten.

Fazit: Ich habe einfach etwas besseres erwartet und daher bin ich natürlich enttäuscht. Sicher ist das ein nettes kleines Buch mit einer netten kleinen Geschichte , die mich jedoch nicht berührt hat. Irgendwie war alles so vorhersehbar ! Dazu die ich Form, die alles nur noch schwerer gemacht hat. 3 Sterne mit gutem Willen, doch es gibt wirklich viel besseres.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Leben ist ein listiger Kater (ISBN: 9783423253765)
AutorinLauraJanes avatar

Rezension zu "Das Leben ist ein listiger Kater" von Marie-Sabine Roger

Zum Leben ist es nie zu spät - das beweist diese Geschichte
AutorinLauraJanevor 2 Jahren

An die Ursachen kann er sich nicht erinnern. Er weiß nur, er ist in die Seine gefallen und hat sich dabei so schwere Verletzungen zugezogen, dass er wochenlang ans Krankenhausbett gefesselt sein wird. Ein Albtraum für den menschenscheuen Griesgram Jean-Pierre! Denn ständig platzen die unterschiedlichsten Menschen ungebeten in sein Krankenzimmer: die 14-jährige Maëva, der junge Polizist Maxime oder Camille, der Student, der ihn aus dem Fluss gefischt hat. Dabei sind es gerade diese Störfaktoren, die Jean-Pierre helfen, wieder gesund zu werden – und die seine Misanthropie aus den Angeln heben. (Klappentext)


Zu allererst einmal muss ich sagen: Die Geschichte war wundervoll. Es war schön, Jean-Pierre kennenzulernen und seine Vergangenheit, seinen Wandel und seine mögliche Zukunft als Leserin mitzuerleben.

Der Schreibstil ist flüssig, allerdings mich haben anfangs die gestreuten Einblicke in sein Leben, das er niederschreiben möchte, irritiert. Es gab keine Erklärung, kein Zeichen, keine Markierung. Im nächsten Absatz ging es dann plötzlich einfach um etwas völlig anderes. Ich habe mich zwar schnell daran gewöhnt und wusste, was los war, doch ich hätte mir irgendein Zeichen oder eine Markierung gewünscht.

Außerdem haben mich seine Beschreibungen der Leute gestört. Sowohl der Besucher und Mitarbeiter im Krankenhaus, als auch in seiner Vergangenheit. Das mag zwar mit seinem Charakter zu tun haben, nichtsdestotrotz stieß es mir negativ auf.

All das konnte jedoch nicht den Charme zunichte machen, den das Buch besaß.

Auch die lustigen und teils skurrilen Begebenheiten waren ein absolutes Highlight der Geschichte.


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Anlässlich des Welttages des Buches verlose ich noch bis zum 30.4. "Das Leben ist ein listiger Kater" (Aber die Hardcover-Ausgabe von Atlantik!!! Leider konnte ich hier nur die Taschenbuchvariante auswählen...)

Außerdem gibt es noch das Hörbuch "Plötzlich Zombie. Hier ist was faul" sowie eine Autogrammkarte von Iny Lorentz zu gewinnen.

Der Lostopf ist noch ziemlich leer (v. a. für das Hörbuch und die Autogrammkarte), wer also noch sein Glück versuchen möchte, schaut einfach mal in meinem Blog vorbei:

http://schatzichwilleinbuchvondir.blogspot.de/2015/04/welttag-des-buches-verlosung.html

Ich freu mich auf euch! :-)


1 BeiträgeVerlosung beendet
esposa1969s avatar
Letzter Beitrag von  esposa1969vor 8 Jahren
Habe gerne mitgemacht, alles Liebe Jarmila

Zum Leben ist es nie zu spät!

Jean-Pierre wacht auf und kann sich an nichts erinnern. Er ist in die Seine gefallen, ein junger Mann hat ihm das Leben gerettet. Jetzt liegt er im Krankenhaus, ein Alptraum für den menschenscheuen Einzelgänger. Über zu viel Besuch kann sich der verwitwete Rentner "ohne Kinder oder Hund" eigentlich nicht beklagen. Aber alleine ist er trotzdem nie, ständig fällt ihm jemand auf die Nerven: Die vierzehnjährige Maëva hat es auf seinen Laptop abgesehen, um "schnell mal Facebook zu checken". Maxime, ein junger Polizist, versucht herauszufinden, wie Jean-Pierre in der Seine gelandet ist - und schon bald entdecken die beiden ihre gemeinsame Leidenschaft für Schwarzweißfilme. Der gutherzigen Krankenschwester Myriam wächst der alte Griesgram mit Galgenhumor so ans Herz, dass sie ihn zu ihrem Lieblingspatienten ernennt. Und dann ist da noch Camille, der Student, der Jean-Pierre aus der Seine gefischt hat. Allen zusammen gelingt es nach und nach, Jean-Pierre zurück ins Leben zu holen - und für einen Neuanfang ist es bekanntlich nie zu spät. LESEPROBE

"Niemand ist eine Insel" ist eine Redewendung des Schriftstellers John Donne und auch Jean-Pierre muss das im Roman "Das Leben ist ein listiger Kater" feststellen. Nach "Der Poet der kleinen Dinge" und dem Bestseller "Das Labyrinth der Wörter" hat die Autorin Marie-Sabine Roger wieder einen zauberhaften Roman geschaffen, der uns sofort in seinen Bann zieht!

Gemeinsam mit dem Verlag Hoffmann und Campe suchen wir 25 Testleser für "Das Leben ist ein listiger Kater", die Lust und Zeit auf gemeinsames Lesen, Diskutieren und eine abschließende Rezension haben! Bewerbt Euch bitte bis einschließlich 23. Februar 2014 dafür mit Eurem schönsten Glücksmoment der letzten Zeit!

Marie-Sabine Roger wurde 1957 in Bordeaux geboren. Sie arbeitete einige Jahre als Grundschullehrerin, ehe sie sich ganz der Schriftstellerei widmete. Von ihren Romanen wurden mehrere ausgezeichnet. "Das Labyrinth der Wörter" erhielt den Prix Inter 2009. Marie-Sabine Roger lebt heute in Südfrankreich.
409 BeiträgeVerlosung beendet
Buechernisches avatar
Letzter Beitrag von  Buechernischevor 9 Jahren
Hier nun auch meine Rezension zu diesem wundervollen Buch, das mich noch lange beschäftigen wird! Ich danke euch und dem Verlag für das Exemplar und freue mich schon auf das zweite Buch, das so eben in meiner Nische gelandet ist: Das Labyrinth der Wörter in der schon etwas vergriffenen HC-Ausgabe :-) - Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/autor/Marie--Sabine-Roger-/Das-Leben-ist-ein-listiger-Kater-1082839766-w/rezension/1086995761/1086996360/ - Amazon: http://www.amazon.de/review/RT9YQC9C49XVP/ref=cm_cr_pr_cmt?ie=UTF8&ASIN=3455600026#wasThisHelpful Links werden noch auf meinem Blog buechernische-blog.de, wasliestdu.de und im Socialmedia zu sehen sein Ein schönes Wochenende! Sandra ♥
Da das Buch gewünscht wurde, würde ich es wandern lassen. Allerdings will ich es vorher selbst noch lesen, aber da es ja nicht so dick ist, wird das ja nicht so lange dauern ;)

Wie das Wanderbuch funktioniert:

Es gelten die üblichen Wanderbuch- Regeln ;)
Ich verschicke das Buch an den ersten Teilnehmer der Liste, dann habt ihr 2 Wochen Zeit das Buch zu lesen (falls es länger dauert, bitte Bescheid geben) und schickt es dann an euren Nachfolger weiter, die Adresse erfragt ihr bitte selbst. Behandelt das Buch bitte so, als wäre es euer eigenes! Es ist ein Taschenbuch, deswegen nicht so dolle knicken ;)
Sollte das Buch verloren gehen, dann teilen sich Sender und Empfänger die Anschaffungskosten für ein neues Exemplar.
Wenn wir die Liste durch haben, geht das Buch zurück an mich, am besten ihr verschickt es immer als Buchsendung und den Umschlag nicht zu kleben, sonst muss der Empfänger vielleicht drauf zahlen ;)
Meldet euch bitte kurz im Thread, wenn ihr das Buch verschickt bzw. es erhalten habt, sodass es immer auf dem neusten Stand ist, und ich weiß, wo es sich befindet .

Am Ende würde mich dann natürlich auch interessieren, wie ihr das Buch fandet ;)

Teilnehmerliste:
MerlinundPaula verschickt

1. leseelfe - fertig
2. Bücherwurm - fertig
3. Lizzy1984w - fertig
4. Cellissima - fertig
5. Punxie - fertig
6. SharonBaker - fertig
7. shivania - fertig
8.
9. Lutra - fertig
zurück an MerlinundPaula
Buch ist wieder zuhause


63 Beiträge
MerlinundPaulas avatar
Letzter Beitrag von  MerlinundPaulavor 10 Jahren
Ja, es ist angekommen :) Vielen Dank an alle für die pflegliche Behandlung :)
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks