Marie-Thérèse Schins , Wiebke Oeser In Afrika war ich nie allein

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „In Afrika war ich nie allein“ von Marie-Thérèse Schins

Afrika, ich komme!

Die neugierige Doro will ihren Vater auf seiner Reise ins westafrikanische Togo begleiten. Dass es dort ein bisschen anders sein würde als zu Hause, hat sie sich schon gedacht. Aber gleich so anders?
Schon bei ihrer Ankunft kommt Doro aus dem Staunen nicht heraus. Denn niemand hat ihr vorher gesagt, dass die Luft dort wie in einer Sauna ist! Oder dass man zu zwölft in einem Auto fahren kann! Und vor allem: Dass man so schnell so viele Freunde gewinnt! Doch das ist erst der Beginn einer wunderbaren Reise …

Stöbern in Kinderbücher

Fabelhafte Feline (Bd. 3)

Band 1 & 2 haben mir besser gefallen. Nichtsdestotrotz ist auch diese Geschichte wieder lesenswert...

saras_bookwonderland

Wilde Horde - Die Pferde im Wald

Auch für ältere Pferdemädel

Sago68

Simsaladschinn - Die verflixte siebte Zutat

Auch im dritten Teil sorgt Dschinn Amanda für einige Turbulenzen...hoffentlich war dies nicht das Ende der tollen Buchreihe...

Nele75

Lil April - Das Chaos kommt selten allein

Eine Großfamilie auf Reisen - mit Freundin und Familie in Berlin auf einem Workshop - Freude, Leid und Liebe - alles dabei

leniks

König Lennard oder Sommer ist dann, wann wir wollen

Das ist ein Buch für Kinder, nicht für Mütter!

lehmas

Pflanz dich glücklich 37 Ideen für Garten & Co.

Coole Ideen zum Pflanzen, Beobachten und Basteln für Kinder, selbstständig

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ab ins ferne Afrika

    In Afrika war ich nie allein

    buchfeemelanie

    18. November 2017 um 17:19

    Das Coverbild finde ich ansprechend uns sehr aussagekräftig.Der Schreibstil ist altersgerecht, die Kapitel sind mittellang. Er ist oft sehr locker, fast schon plaudernd. Der Einstieg viel also sehr leicht.Was mir wirklich gut gefallen hat war, dass die Autorin die unterschiedlichen Kulturen bildhaft und oft amüsant dargestellt hat. So konnte man einen  guten Einblick in den Alltag im afrikanischen Leben erhalten. Dies gefällt sicherlich dem lesenden Kind und auch ich als Erwachsener musste dann wirklich schmunzeln. So lernt man dann doch etwas dazu und wird gut unterhalten.Was mir allerdings nicht gefallen hat und ich sehr verwirrend fand waren die unterschiedlichen Fahrten zu den Orten. Hier kam selbst ich nicht immer hinterher und irgendwann war es mir dann egal. Das war nicht so durchschaubar.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks