Marie Beckmann

 4,4 Sterne bei 27 Bewertungen

Lebenslauf

.

Neue Bücher

Cover des Buches Anarchafeministisches Manifest (ISBN: 9783755000372)

Anarchafeministisches Manifest

Neu erschienen am 31.01.2024 als Gebundenes Buch bei März Verlag.

Alle Bücher von Marie Beckmann

Cover des Buches Yin und Yang - Rory und Ivan (ISBN: 9783748569046)

Yin und Yang - Rory und Ivan

 (21)
Erschienen am 02.07.2019
Cover des Buches Zwischen Himmel und Hölle 1 (ISBN: 9783748575160)

Zwischen Himmel und Hölle 1

 (4)
Erschienen am 24.07.2019

Neue Rezensionen zu Marie Beckmann

Cover des Buches Yin und Yang (ISBN: 9783947958214)
michellebetweenbookss avatar

Rezension zu "Yin und Yang" von Marie Beckmann

Yin und Yang - Rory und Ivan
michellebetweenbooksvor 2 Jahren

Der introvertierte Rory und der extrovertierte Ivan treffen sich in Spanien im Urlaub das erste Mal. Beide verbringen sehr gerne Zeit miteinander und werden schnell die besten Freunde. Rory muss dann jedoch leider plötzlich mit seiner Familie abreisen und hat nicht einmal die Möglichkeit sich von Ivan zu verabschieden. Beide leiden sehr unter dem Verlust, besonders Rory. Denn auch Ivan weiß nicht, dass die Beziehung zwischen Rory und seinen Eltern überhaupt nicht gut ist…

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar von der Autorin erhalten, vielen Dank dafür! Das beeinflusst jedoch in keiner Weise meine Meinung! Bevor ich gleich ein wenig auf den Inhalt eingehen möchte, möchte ich noch kurz anmerken, dass das Cover ja mal zauberhaft ist! Ich finde es so schön! Und es passt perfekt zur Geschichte von Rory und Ivan. Und auch zu Yin und Yang.

Rory hat es echt nicht leicht und hat in diesem Buch auch einige Schicksalsschläge abbekommen. Ich weiß gar nicht ob ich das sagen darf, aber Rory ist mein Favorit aus diesem Buch. Sein Charakter und seine Person haben mir so gut gefallen. Abgesehen davon konnte ich mich so gut mit ihm identifizieren, weshalb ich manchmal dachte die Autorin beschreibt meine Geschichte. Wenn man Rorys Geschichte liest, kann man seine Handlungen, Gedanken und Gefühle nachvollziehen und auch verstehen. Rory hat für mich eine tolle Persönlichkeit bekommen, die ich selber sehr gerne in meinem Leben gehabt hätte. Und Tanja? Uff. Die Sache mit Tanja hat mir aber so was von das Herz gebrochen.

Ivan mochte ich auch total gerne. Er ist total authentisch und liebenswert. Ivan ist fast das komplette Gegenteil von Ivan was ich total spannend fand. Ich fand es interessant wie zwei völlig unterschiedliche Welten aufeinander knallen und irgendwie zu einer gesamten werden. Ich mochte Ivan für seine offene und herzliche Art total gerne und werde ihn auf jeden Fall vermissen.

Besonders interessant fand ich auch, dass man die Konflikte der beide sehr gut mitbekommen hat. Man begleitet die beiden auf dem Weg wie sich ihre Gefühle entwickeln und wie sie anfangen zu verstehen, dass sie ein Teil der LGBTQIA+ Commuinty sind. Mary Bee hat das hier sehr gut beschrieben, sodass man den inneren Konflikt der Charaktere sehr deutlich spüren kann.

Mary Bee hat einen ganz tollen Schreibstil, der mir bereits in ,,Forever or Never‘‘ aufgefallen ist. Was auch ein Grund dafür ist, dass ich mich immer sehr darüber freue, wenn sie mich fragt, ob ich ein Buch von ihr lesen möchte. Mary Bee schreibt flüssig, emotional und auch sehr gefühlvoll. Sie schafft es, dass die Emotionen der Charaktere sehr gut bei einem selbst ankommen, als würde man sie selber fühlen.

,,Yin und Yang – Rory und Ivan‘‘ habe ich total geliebt. Ich habe mir bei diesem Buch auch bewusst Zeit gelassen, weil ich nicht wollte, dass diese Geschichte ein Ende findet. Wer weiß, vielleicht war das ja auch noch gar nicht das Ende und die beiden bekommen noch einen zweiten Band? Fakt ist, ich werde dabei definitiv an erster Stelle stehen und die beiden Supporten! Bitte lest dieses Buch, ich bin mir sicher, dass ihr es genauso sehr lieben werdet, wie ich!

Cover des Buches Yin und Yang (ISBN: 9783947958214)
Marcelines avatar

Rezension zu "Yin und Yang" von Marie Beckmann

Einfache Geschichte mit süßem, vorhersehbaren Schluss
Marcelinevor 4 Jahren

In dem Buch geht es um zwei Seelenverwandte, die sich über Jahre verloren haben, und sich wiederfinden als sie ihren eigenen Weg gehen.

Das ist die grobe Handlung, aber auch die einzige Handlung.


Achtung: Spoiler


Die Charaktere sind nur oberflächlich ausgearbeitet, haben aber eine Hintergrundgeschichte, die ihr handeln bestimmt.

Bei Rory ist es ein schlechtes, abweisendes Elternhaus und bei Ivan ist es ein liebevolles.

Die Liebe, die beide füreinander empfinden, ist nachvollziehbar und beschreibt sehr genau, wie Verliebte sich fühlen können.


Etwas respektlos finde ich am Schreibstil von Rory seine Ansicht von Frauen und Sex. Auch gefällt mir von beiden die Klischeeeinordung von Menschen nicht. Schubladendenken.

Da ist sehr klassisch dargestellt, wie sich in den Köpfen manchher Menschen Frauen zu verhalten haben, Männer zu verhalten haben, wie schlechte Eltern aussehen und wie gute Eltern aussehen.



Gefallen haben mir die Gefühle von Rory und Ivan. Ehrlich, liebevoll und sehnsüchtig.



Ich empfehle das Buch nicht weiter.

Es ist als normale Liebesgeschichte nicht ausreichend. Dafür fehlt mir die tiefe in der Beziehung.

Auch als LGBTQ+ Literatur erfüllt es zu wenig seinen Zweck. Es geht die ganze Zeit um hetero Sex ohne Gefühle, "Frauen abschleppen" und "Tussis aufreißen" um "Lust und Druck abzulassen" (aus Rorys Sicht). Auch das Outing war kein Problem. Sie stellen fest, dass sie homoromantisch sind, haben Angst, dass der jeweils andere sie nicht liebt, aber als sie rausfinden, dass sie gleich empfinden, sind sie unproblematisch geoutet, weder im Selbstkonflikt noch mit der Außenwelt.

Das Buch bekommt trotzdem Sterne, da es mir früher wahrscheinlich gefallen hätte. Es ist sehr einfach und man weiß wie es ausgehen wird.

Cover des Buches Yin und Yang (ISBN: 9783947958214)
S

Rezension zu "Yin und Yang" von Marie Beckmann

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle
sternschnuppenkoeniginvor 4 Jahren

Dieses Buch besticht vor allem mit den Emotionen, die es beim Leser auslöst. Man weint und lacht, liebt und leidet mit den Charakteren, die einem sofort ans Herz wachsen. Ihre Geschichte bewegt. Sowohl in der Kindheit als auch in der Jugend - und vor allem, als sie sich nach all den Jahren wiedersehen.

Besonders berührend ist Rorys Schicksal. Die Lieblosigkeit und Distanziertheit seiner Eltern hat mich von Seite zu Seite mehr erschüttert. Sie war so realistisch dargestellt, dass man keine Sekunde daran gezweifelt hat.
Trotz der Zurückweisung seiner Eltern und den daraus entstehenden Folgen entwickelt sich Rory zu einem starken Charakter. Diese Entwicklung, die in mehreren Stufen dargestellt wird, fand ich besonders eindrucksvoll.

Was mir noch gut gefallen hat, war, dass bestimmte Denkmuster in Frage gestellt werden. Ist die Frau denn wirklich immer das arme Opfer? Oder können auch Männer Opfer sein? (Aber ich will an dieser Stelle nicht zu viel verraten).

Am schönsten waren für mich die Momente, die die beiden zusammen verbringen durfte. Sowohl die scheinbar unschuldigen Momente in der Kindheit, als auch die weniger unschuldigen Momente nach ihrem Wiedersehen. Man hat dieses magische Band, dass die beiden immer verbunden hat, in jeder Szene und in jedem Dialog deutlich gespürt. Fast so, als wären die beiden vom Schicksal dazu bestimmt, immer wieder zusammenzufinden. Das fand ich sehr schön.

Der einzige kleine Kritikpunkt ist, das es am Ende ziemlich schnell geht. Ich hätte mir noch ein paar magische Momente mehr zwischen den beiden gewünscht. ;-)

Ansonsten ist es aber ein sehr schönes und herzzerreißendes Buch, dass ich jedem empfehlen kann, der große Liebesgeschichten mit reichlich Drama mag.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Marie Beckmann wurde am 20. März 1999 geboren.

Marie Beckmann im Netz:

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

von 5 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks