Marie Benedict

 4,2 Sterne bei 232 Bewertungen
Autorin von Frau Einstein, Lady Churchill und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Marie Benedict

Sie erzählt die verborgenen Geschichten bedeutender Frauen: Marie Benedict wird in Pittsburgh, in den USA geboren. Sie schließt ihr Geschichts- und Kunstgeschichtsstudium am Boston College mit magna cum laude und ihr Studium an der Boston University School of Law cum laude ab. Anschließend arbeitet sie über ein Jahrzehnt bei zwei der angesehensten Anwaltskanzleien der Vereinigten Staaten als Prozessanwältin. Während dieser Arbeit hat sie den Traum, die verborgenen Geschichten von Frauen zu Tage zu fördern und findet im Schreiben eine Möglichkeit, diesen Traum zu verwirklichen. Sie beginnt, an einer Buchreihe zu arbeiten, die sich mit historischen Frauenfiguren beschäftigt, deren Einfluss eher im Verborgenen blieb. Das erste Buch dieser Reihe bildet „Frau Einstein“, das im Frühjahr 2018 in Deutschland erschien – es erzählt von Mileva Marić , Albert Einsteins erster Ehefrau, die selbst Physikerin war und Einsteins Arbeit nachhaltig beeinflusste. In weiteren Bänden der Reihe sollen ähnliche Geschichten erzählt werden. Marie Benedict schreibt auch unter dem Namen Heather Terrell, und veröffentlichte so bereits weitere Historische Romane wie „Brigid of Kildare“.

Neue Bücher

Cover des Buches Lady Churchill (ISBN: 9783462053814)

Lady Churchill

 (95)
Neu erschienen am 15.04.2021 als Hardcover bei Kiepenheuer & Witsch. Es ist der 2. Band der Reihe "Starke Frauen im Schatten der Weltgeschichte".
Cover des Buches Lady Churchill (ISBN: 9783965190405)

Lady Churchill

 (3)
Neu erschienen am 23.04.2021 als Hörbuch bei Audio-To-Go Publishing Ltd..

Alle Bücher von Marie Benedict

Cover des Buches Frau Einstein (ISBN: 9783462053432)

Frau Einstein

 (133)
Erschienen am 07.11.2019
Cover des Buches Lady Churchill (ISBN: 9783462053814)

Lady Churchill

 (95)
Erschienen am 15.04.2021
Cover des Buches Lady Churchill (ISBN: 9783965190405)

Lady Churchill

 (3)
Erschienen am 23.04.2021
Cover des Buches The Only Woman in the Room (ISBN: 9781492666868)

The Only Woman in the Room

 (1)
Erschienen am 08.01.2019
Cover des Buches Lady Clementine (ISBN: 9781492666936)

Lady Clementine

 (0)
Erschienen am 04.08.2020

Neue Rezensionen zu Marie Benedict

Cover des Buches Lady Churchill (ISBN: 9783462053814)fredhels avatar

Rezension zu "Lady Churchill" von Marie Benedict

Fest an seiner Seite
fredhelvor 2 Tagen

Die romanhafte Biografie von Lady Churchill beginnt am Tage ihrer Hochzeit mit Winston Churchill. Es haben sich zwei Seelenverwandte gefunden, denn ideologisch verfolgen sie die gleichen Ziele. Clementine Churchill kann durch ihre Heirat großen Einfluss auf die Politik nehmen in einer Zeit, in der in England die Frauen noch nicht wählen dürfen. Nebenbei muss sie auch noch einem repräsentativen Haushalt vorstehen, den sie mit wenig Geld führen muss. Die Eheleute sind zwar beide adlig, aber ihre Geldmittel sind sehr begrenzt. Nacheinander kommen fünf Kinder auf die Welt, doch deren Erziehung wird in die Hände wechselnder Nannies gelegt. 

Clementine Churchill ist einfach nicht zur Hausfrau und Mutter geboren. Es zieht sie auf die Weltbühne der Politik, doch ihr Lebensinhalt ist und bleibt Winston Churchill, dem sie ihr eigenes Leben unterordnet.

Es ist sehr interessant, von so einer starken und erfolgreichen Frauenpersönlichkeit in diesem Zeitalter zu lesen. Durch ihre Augen kann man auch so manches über ihren Ehemann erfahren, der sehr fordernd gewesen zu sein scheint. Wegen seines aufbrausenden Charakters muss sie hin und wieder vermittelnd eingreifen.

Ja, Frauen von großen Politikern haben meist ein anstrengendes Leben. Auch sie haben viel erlebt, wie man durch ihre Biografien lesen kann. Lady Churchill ist eine von ihnen, und sie war mutig ihrer Zeit immer einen kleinen Schritt voraus.

Dieser Roman begleitet sie auf eine lange, wenn auch nicht die ganze Wegstrecke ihres Lebens. Es reiht sich eine Episode an die nächste, so rundet sich allmählich das Bild ihrer Persönlichkeit ab. Vielleicht hätte die Autorin etwas sparsamer mit den häufig zu ausufernden Informationen umgehen können, denn streckenweise wird es dann doch zu langatmig.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Lady Churchill (ISBN: 9783965190405)MartinaSuhrs avatar

Rezension zu "Lady Churchill" von Marie Benedict

Grandios
MartinaSuhrvor 3 Tagen

Winston Churchill hat Geschichte geschrieben, doch über seine Frau Clementine, liebevoll Clemmie genannt, weiß man eher weniger. Natürlich kennt man den Spruch: „Hinter jedem starken Mann steht eine noch stärkere Frau“, doch wie sehr dies in Bezug auf die Churchills zutrifft, war mir persönlich nicht bewusst.

Autorin Marie Benedict hat eine Hommage auf diese bemerkenswerte Frau verfasst, die mit viel Mut und Courage ihrem Herz gefolgt ist, ihrem Mann sowohl in Höhen als auch Tiefen stets zur Seite gestanden und alles in ihrer Macht Stehende getan hat, um ihm seinen Weg zu ebnen. Ohne diese starke und bemerkenswerte Frau, die im Laufe ihres Lebens mehrere Rückschläge wegstecken und Opfer bringen musste, wäre sicher einiges anders verlaufen. Und wer weiß, ob Winston Churchill ohne seine Frau zu dem berühmten Politiker avanciert wäre, hätte er eine andere Frau geheiratet …

Auch die Sprecherin muss ich an dieser Stelle lobend erwähnen, denn sie hat mich mit ihrer angenehmen Stimme in vergangene Zeiten entführt und Geschichte greifbar werden lassen. Ich hatte wirklich das Gefühl, als stiller Beobachter wichtige Szenen mitzuerleben.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Lady Churchill (ISBN: 9783462053814)Belladonnas avatar

Rezension zu "Lady Churchill" von Marie Benedict

Marie Benedict zeichnet das Porträt der beeindruckenden Frau an der Seite des erfolgreichen Politikers Winston Churchill.
Belladonnavor 5 Tagen

Beschreibung

Zu den weniger bekannten Frauen der Weltgeschichte zählt auch Clementine Churchill, die Ehefrau des erfolgreichen Politikers Winston Churchill. Als sich die beiden kennenlernen funkt es direkt, sie heiraten 1908 und der Weg für eine Ehe auf Augenhöhe nimmt ihren Lauf. Clementine ist politisch sehr interessiert und unterstützt auch noch nachdem sie fünf Kinder zur Welt gebracht hat, tatkräftig ihren wichtigen Mann. Zudem setzt sich für das Frauenwahlrecht sowie eigene Projekte ein. Prägende Zeiten für die außergewöhnliche Ehe der Churchills sind die beiden Weltkriege und es gibt auch einige familiäre Belastungsproben und Schicksalsschläge, die eine starke Frau fordern.

Meine Meinung

Nachdem Marie Benedict mit »Frau Einstein« die Frau hinter dem berühmten Physiker in Erinnerung rief, befasst sie sich in ihrem neuen historischen Roman »Lady Churchill« mit Clementine Hozier, die 1908 den aufstrebenden Politiker Winston Churchill ehelichte.

Die Geschichte beginnt mit dem Hochzeitstag und wird, teils mit Rückblenden zum Kennenlernen sowie entlang wichtiger Ereignisse im Leben der Churchills erzählt. Somit kommt der Roman fast schon einer Biografie gleich, die Clementine Churchills Persönlichkeit lebendig werden lässt. Marie Benedict zeichnet in ihrem Roman das Porträt einer emanzipierten und willensstarken jungen Frau, die ihre große Liebe in dem Politiker Winston Churchill findet und nichts davon hält zu Hause hinter dem Herd zu bleiben und sich um die Kindererziehung zu kümmern. Viel lieber arbeitet sie unerschütterlich mit ihrem Mann für das Wohl ihres Landes.

Cat (Winstons Kosename für Clementine) ist eine Powerfrau und ohne ihre kluge Unterstützung wäre die Karriere ihres Mannes, denn sie liebevoll Pug nennt, bestimmt nicht so erfolgreich verlaufen.

Die Geschichte ist natürlich geprägt von den turbulenten Jahren des Ersten und Zweiten Weltkriegs sowie den politischen Herausforderungen und Krisen, die damit einhergehen. Winston stellt große Anforderungen an seine Frau Clementine und ihre große Leidenschaft für die Arbeit nehmen sie meist so sehr in Anspruch, was sie immer wieder mit dem Muttersein hadern lässt, da sie durch ihr großes Engagement kaum Zeit für ihre Kinder hat. So obliegt die Kindererziehung im Verlauf der Jahre unterschiedlichen Nannys und der Tod ihrer damals zweijährigen Tochter Marigold trifft sie tief ins Mark. Clementine kommt an ihre Belastungsgrenze und muss sich zunehmend Auszeiten nehmen, um ihre Gesundheit nicht zu überstrapazieren.

Marie Benedict ist es mit ihrem Roman »Lady Churchill« auf jeden Fall gelungen, auf das Leben und Wirken einer heute kaum beachteten Persönlichkeit aufmerksam zu machen. Ich habe die Geschichte mit großem Interesse gelesen, hatte jedoch eher einen historischen Roman erwartet, in dem die zeitlichen Lücken auf unterhaltsame Weise unterfüttert sind, anstatt sie einfach auszulassen. Aufgrund dieses Biografie-Charakters bleibt auch die emotionale Note auf der Strecke und viele Ereignisse haben mich nicht so berührt, wie erwartet. Außerdem kommt es immer wieder zu Wiederholungen z. B. bei Schilderung von Clementines Gefühlslage, das hätte man sicherlich vermeiden können und somit die damit verbundenen Längen vermieden. Trotzt dieser Kritikpunkte möchte ich »Lady Churchill« weiterempfehlen – denn diese starke Frau und ihr Lebenswerk sollte unbedingt mehr Beachtung finden.

Fazit

Marie Benedict zeichnet das Porträt der beeindruckenden Frau an der Seite des erfolgreichen Politikers Winston Churchill. Der Roman gleicht jedoch eher eine Biografie und weist einige Längen auf, sodass mich die Geschichte auf emotionaler Ebene nicht abholen konnte.

--------------------------------   

© Bellas Wonderworld; Rezension vom 04.06.2021

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Von der Theorie der Liebe

E = mc² – wohl jeder kennt diese berühmte Formel der Relativitätstheorie und ihren Vater im Geiste Albert Einstein.
Doch was ist mit Mileva Marić? Einsteins erste Ehefrau verschwindet völlig im Schatten des berühmten Gatten, hat aber einen großen Anteil an der Relativitätstheorie. Statt ihre Leistungen anzuerkennen, versucht Albert Einstein seine Frau in die Rolle als Hausfrau zu drängen. 
Marie Benedict erzählt uns vom außergewöhnlichen Leben von Mileva Marić in ihrem biografischen Debütroman "Frau Einstein", den wir euch in unserer Leserunde präsentieren. Macht mit und gewinnt mit etwas Glück eines von 30 Exemplaren und lernt die Frau hinter Einsteins Genie kennen!

Mehr zum Buch
War Albert Einsteins erste Frau Mileva Marić das eigentliche Genie in der Familie?
Dieser Roman rückt zum ersten Mal Mileva Marić in den Mittelpunkt der Geschichte um die Entdeckung der Relativitätstheorie. Die erste Frau des Nobelpreisträgers war maßgeblich beteiligt an seinen wissenschaftlichen Errungenschaften. Marie Benedict zeichnet eine atemberaubende Liebes- und Emanzipationsgeschichte nach, die Albert Einstein in ein völlig anderes Licht stellt.
Zürich 1896: Mileva Marić, aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen in Serbien, ist eine der ersten Frauen, die am Polytechnikum studieren dürfen. Gegen alle Vorurteile und Widerstände gehört die ehrgeizige junge Frau bald zu den Besten ihres Faches. Ihr großes Talent für Mathematik bleibt auch einem ihrer Kommilitonen, dem charismatischen Physikstudenten Albert Einstein, nicht lange verborgen. Die beiden tauschen sich über ihre Arbeit aus, verlieben sich und werden ein Paar. Zusammen arbeiten sie an der Relativitätstheorie, zunächst weitgehend gleichberechtigt. Doch als Mileva schwanger wird und ihre gemeinsame Forschung die erste öffentliche Aufmerksamkeit erhält, wird sie immer unsichtbarer im Schatten ihres Mannes, der als strahlendes Genie bis heute weltberühmt ist. 


>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten Eindruck

Gemeinsam mit Kiepenheuer & Witsch vergeben wir in dieser Leserunde 30 Exemplare von "Frau Einstein".

Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 14.02.2018. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:


Frauen, die im Schatten ihrer erfolgreichen Männer stehen – wie ist eure Meinung dazu? Denkt ihr, dass das sehr häufig vorkommt? Was könnte man tun um die Leistungen von Frauen mehr in den Mittelpunkt zu stellen?

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und drücke euch ganz fest die Daumen!

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!
622 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks