Marie Birken Achtung...fertig... - Reihe / Achtung...fertig...verliebt...

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Achtung...fertig... - Reihe / Achtung...fertig...verliebt...“ von Marie Birken

Die 15-jährige Alexandra geht für 1 Jahr auf das Internat Wilhelmsberg. Sie lernt neue Mädchen kennen. Und während sie ein großer Fan der Boy Band One Direction ist, dreht sich bei den anderen alles um das Thema Jungs. Oft ist die Rede, von dem 16-jährigen Elias. Der zwar gut aussehen soll, aber wohl sehr eigensinnig ist. Er ist der Freund von Anna. Die mit Alex im selben Schlafraum schläft. Nur durch Zufall werden Alex und Elias ein Paar, ohne sich groß kennengelernt zu haben. Gemeinsam erleben sie die erste große Liebe, die ersten erotischen Momente und das erste Mal.

Man fühlt sich in seine Teenie Zeit zurück versetzt und kann Gefühle wie Schwärmereien und junge Verliebtheit noch einmal miterleben.

— PeachHimbeereliest
PeachHimbeereliest

Gelungener Auftakt zur "Achtung... fertig...-Reihe"!

— Kathleen1974
Kathleen1974

Ein tolles Buch über die erste große Liebe

— Janinezachariae
Janinezachariae

Jugendbuch ab 16 ;-)

— EmiliaSabbat
EmiliaSabbat

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Teenieroman

    Achtung...fertig... - Reihe / Achtung...fertig...verliebt...
    PeachHimbeereliest

    PeachHimbeereliest

    26. September 2017 um 13:39

    Alex kommt für ein Jahr auf ein Internat und lernt dort eine neue Welt kennen. Sie muss mit mehreren Mädchen in einem Bungalow wohnen und auch Aufgaben des täglichen Lebens übernehmen. Schnell freundet sie sich mit den Mädchen dort an, und einige gehen sogar auf ihre Schule im Dorf. Nach ein paar Tagen lernt sie Elias kennen, den sie zuerst gar nicht leiden kann. Aber mit ein paar Startschwierigkeiten verlieben sich die beiden ineinander. Man liest sich durch die erste Verliebtheit, das Internat-Leben und die ersten sexuellen Erfahrungen von Alex und Elias. Das gesamte Buch handelt von einer dieser jungen Beziehung, mit sämtlichen Problemen, die das erwachsen werden so mit sich bringt. Man fühlt sich durch das Buch in seine eigene Teenie-Zeit zurückversetzt, die erste Liebe, die ersten sexuellen Schritte und das Erwachsen werden kann beim lesen nochmal miterlebt werden. Ich finde die Autorin, hat das Buch sehr schön geschrieben, es sind nicht zu viele Details und nicht zu wenige. Man kann sich in die meisten Charaktere total gut hinein versetzen und fühlt jede Emotion mit ihnen. Am Ende muss ich zugeben wurde es mir kurz fast zu langweilig. Aber dann passiert noch etwas womit man nicht gerechnet hätte. Ich freu mich schon darauf bald den zweiten Band zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Achtung... fertig... verliebt..." von Marie Birken

    Achtung...fertig... - Reihe / Achtung...fertig...verliebt...
    Kathleen1974

    Kathleen1974

    15. August 2017 um 09:38

    Titel: „Achtung… Fertig… Verliebt…“Autorin: Marie BirkenVerlag: Copyright by Marie Birken, 2. AuflageSeitenzahl: 526 SeitenKlappentext:„Die 15-jähige Alexandra geht für 1 Jahr auf das Internat Wilhelmsberg. Sie lernt neue Mädchen kennen und während sie ein großer Fan der Boy Band One Direction ist, dreht sich bei den anderen alles um das Thema Jungs. Oft ist die Rede von dem 16-jährigen Elias, der zwar gut aussehen soll, aber wohl sehr eigensinnig ist. Er ist der Freund von Anna, die mit Alex im selben Schlafraum schläft. Nur durch Zufall werden Alex und Elias ein Paar, ohne sich groß kennengelernt zu haben. Gemeinsam erleben sie die erste große Liebe, die ersten erotischen Momente und das erste Mal.“Zum Cover:Das Cover sticht einem vor allem wegen der Farbe Pink ins Auge. Es ist sonst schlicht gehalten und die Abbildung passt gut zum Buchinhalt. Ein etwas anderes Cover als gewöhnlich, dass ich so in dieser Art noch nicht gesehen habe. Irgendwie macht es das besonders.Schreibstil:Den Schreibstil empfand ich als sehr jugendlich frisch, dynamisch, bildhaft und leicht verständlich. Die Geschichte wird mit zahlreichen Dialogen belebt. Ich mag es, dass das Buch an vielen Stellen sehr amüsant geschrieben wurde. Aufgrund der angenehm leichten Schreibweise und der unterhaltsamen Handlung hatte ich das Buch ziemlich zügig ausgelesen.Lieblingszitate:„... Wenn ich morgens in den Spiegel sehe, wundere ich mich jedes Mal wieder, dass der Spiegel mir nicht vor Begeisterung nachläuft.“ (Seite 225)„Elias!“ „Alexandra!“ (Ich finde, dieser öfter gebrauchte Kurz-Dialog zwischen Elias und Alex gibt den beiden etwas Vertrautes/Besonderes. Für die beiden hat dies eine besondere Bedeutung.)Meine Meinung zum Buch:Ich habe dieses Jugendbuch als Erwachsene gelesen, was ich immer gern mit erwähne, weil das Gelesene – so meine ich – auf Jugendliche und Erwachsene unterschiedlich wirken kann.Zu Beginn des Buches lernt man recht schnell Alexandra kennen, die sich in das Leben im Internat einfügt und neue Mädchen kennenlernt. Am Anfang wird der Leser recht ausführlich mit Schilderungen zu den Gegebenheiten/Abläufen im Internat informiert. Das fand ich sehr gut, denn alles wurde bildhaft und interessant beschrieben und ich bekam einen guten Eindruck. Auch Alexandra wird bestens und ihrem Alter (15 Jahre) entsprechend beschrieben. Später kamen immer mehr ihre Unerfahrenheit und ihr Charakter gut zum Ausdruck.Aber auch alle anderen Buchfiguren (und in einem Internat sind das natürlich einige) lernt man recht schnell kennen. Ich dachte zuerst, dass es vielleicht zu viele Personen werden könnten, aber jeder von ihnen bekommt mit seiner bestimmten Art und seinem Charakter einen Platz in der Geschichte, sodass ich nicht den Überblick verloren habe. Zudem sind es sehr interessante Charaktere, die wie im wahren Leben mal mehr mal weniger mit seinem Gegenüber harmonieren. Die Figuren empfand ich als authentisch, was mir stets wichtig ist. Im Übrigen befindet sich am Ende des Buches eine Aufstellung der Buchfiguren für einen besseren Überblick, die ich allerdings erst mit Beendigung des Buches entdeckt hatte!Die Handlung im Weiteren verlief spannend und unterhaltend. Die Autorin hat mich mit ihren Beschreibungen der Ereignisse und der Gefühle von Alexandra in meine eigene Jugend versetzen können. Das fand ich klasse!Gerade Alexandra hat mich am meisten gedanklich beschäftigt und ich habe eine Veränderung in ihrer Entwicklung wahrnehmen können. Zunächst wirkte sie pragmatisch denkend (was sicherlich daran lag, dass sie fast als einzige im Internat noch keinen Freund hatte), neugierig, geradlinig und stets realitätsnah. Im Verlauf der Geschichte, als die ersten Berührungen mit Elias passierten, wirkte sie auf mich oft etwas naiv und vor allem sehr unerfahren, was für mich völlig nachvollziehbar war.Ich mag dieses Buch vor allem, weil es so realitätsnah ist und die Probleme und Gefühle der Jugendlichen, wie zum Beispiel Eifersucht, Ängste, Schwärmereien, Neugierde widerspiegelt.Da wird eben mal die Zeitschrift BRAVO zum Ratgeber herangezogen, um sich über Sexualität zu informieren. Aber auch Freundschaften entwickeln sich, bei denen man spürt, wie wichtig diese sind.Die Handlung spielt überwiegend in dem Internat, einige Szenen außerhalb wurden mit eingebaut, was gut für Abwechslung sorgte. Der Kernpunkt, die Liebesgeschichte zwischen Alexandra und Elias, gestaltete sich für mich sehr schön. Ihre Dialoge haben mich oft zum Lachen gebracht. Ich konnte mich sehr gut in beide hineinversetzen und habe für sie stets das Beste gehofft. Eine wirklich sich so schön entwickelnde Liebesbeziehung, die natürlich nicht ohne Hindernisse abgelaufen ist.Das einzige, was mich ein bisschen gestört hat bzw. was die Handlung im späteren dann zu sehr eingenommen hat, war ein bestimmtes Thema. Ich möchte nicht zu genau darauf eingehen, um nicht zu viel zu verraten! Aber es drehte sich dann für mich zu oft nur um dieses Thema und ich hätte mir an diesen Stellen dann doch noch etwas mehr Abwechslung gewünscht.Die Tatsache, dass die Protagonistin Fan der Boy Band One Direction ist und für einen in dieser Gruppe schwärmt, und dass dies in der Geschichte eine bestimmte Rolle spielt, fand ich super. Das gibt dem Buch nochmals zusätzlich den Bezug zur realen Welt der Jugendlichen. Denn wer schwärmte nicht mal als junges Mädchen von einer Band/einem Sänger?Ein wirklich lesenswertes, liebenswürdiges Buch, nicht nur für Jugendliche, wie ich meine. Ich kann und möchte es auf jeden Fall gern weiterempfehlen. Sehr gelungen für den Auftakt der „Achtung…fertig…-Reihe“!Bewertung: Ich gebe dem Buch daher gern 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Jugendbuch

    Achtung...fertig... - Reihe / Achtung...fertig...verliebt...
    Janinezachariae

    Janinezachariae

    10. March 2017 um 10:09

    "Achtung ... fertig ... verliebt" von Marie Birken ist ein wirklich tolles Buch über die erste große Liebe und alles, was damit zu tun hat.Alexandra soll für ein Jahr ins Internat und dort lernt sie Elias kennen.Zusammen erleben sie sehr viel, genauso wie die anderen Mädchen und Jungen des Internats.Elias ist ein sehr verschlossener Junge, der scheinbar einige Geheimnisse hat und über den ich noch mehr erfahren möchte.Alexandra ist ein großer Fan von One Direction, besonders Harry Styles hat es ihr angetan. Während alle anderen Mädchen in ihrem Schlafraum schon mehr Erfahrungen haben, so muss sie erst noch das Küssen lernen. Irgendwann aber ist sie mit Elias zusammen, wie das geschehen konnte, verrate ich mal nicht.  Alexandra erlebt in diesem Jahr mehr als sie sich je hätte erträumen können. Marie Birken erzählt die Geschichte aus der Perspektive von Alex und diese erzählt es aus dem Moment heraus, blickt also nicht zurück.Marie Birken hat es geschafft, an Konflikte so heranzugehen, dass man nicht in ein anderes Chaos rutscht, denn das Gefühlschaos der Jugendlichen ist schon aufregend genug. Man erlebt, wie die Mädchen und Jungen zu sich finden und langsam lernen, dass das Leben nicht nur ein Spaß ist und man nicht mit Gefühlen von anderen Spielen sollte. Es ist flüssig geschrieben, ohne verschnörkelt zu sein. Die Autorin hat ihren roten Faden beibehalten und sich nicht abbringen lassen. Ausschweifungen oder Ähnliches gibt es hier keine. Man bleibt also auf dem Kurs und kann sich so besser in die Einzelnen besser hineinversetzen. Der zweite Teil ist bereits veröffentlicht, der dritte wird gerade geschrieben - soweit ich weiß. Und ich bin so gespannt, was im zweiten Band alles geschehen wird. Denn am Ende von "Achtung ... fertig ... verliebt" passiert plötzlich etwas, was mich kaum loslässt und ich will wissen, wie es weitergeht.Allgemein hab ich teilweise bis tief in die Nacht hinein gelesen, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte. 

    Mehr
  • Toller Jugendroman

    Achtung...fertig... - Reihe / Achtung...fertig...verliebt...
    bookyloe

    bookyloe

    19. February 2017 um 12:35

    Alexandra geht für ein Jahr auf ein Internat. Sie lernt neue Leute kennen. Solange die anderen Mädchen sich über die Jungs auf dem Internat unterhalten, ist sie ein großer Fan von One Direction. Dann taucht Elias auf der Bildfläche auf und sie werden durch Zufall ein Paar... Die Geschichte ist sehr schön. Im Ganzen handelt es um eine Liebesgeschichte, die einen aber auch mit Problemen von Jugendlichen konfrontiert. Die Protagonisten sind sympathisch und jeder auf seine eigene Art besonderst. Sie wachsen einem ans Herz. Der Schreibstil ist leicht und humorvoll. Er hat mich sehr oft zum Schmunzeln gebracht. Am Ende hat mir das Buch einfach das Herz zerissen... Es lohnt sich hier mal vorbeizuschauen! Kann es nur empfehlen!

    Mehr