Marie Cordonnier Silbernes Feuer

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Silbernes Feuer“ von Marie Cordonnier

Frankreich im 16. Jahrhundert: Das Bauernmädchen Féline ist verzweifelt: Ihr Vater wurde von einer vornehmen Jagdgesellschaft getötet, als er sein Ackerland schützen wollte, und auch der Hof wurde ihr genommen. Beinah mittellos, stehen Féline und ihrer Schwester schwere Zeiten bevor. Zu allem Überfluss hat Féline auch noch einen Unfall mit dem Marquis von Adelys. Doch statt wütend zu reagieren, unterbreitet der Edelmann dem Mädchen den Vorschlag, ihm auf sein Schloss zu folgen. Um ihren ärmlichen Lebensumständen zu entkommen, lässt Féline sich auf ein gefährliches Doppelspiel am Hofe König Heinrichs VI. von Frankreich ein...

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

Acht Berge

Ein Buch über die liebe zu den Bergen der eigenen Heimat. Über Vaterschaft, Freundschaft, Liebe und Leben. Wundervoll

papaverorosso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Silbernes Feuer," von Marie Cordonnier

    Silbernes Feuer
    nasa

    nasa

    24. May 2012 um 15:06

    dies ist ein toller historischer liebesroman der sich gut und schnell lesen lässt. felina ist eine junge bauernmagd deren vater und mutter bereits verstorben sind. nun muss sie sich um ihre kleine schwester kümmern, als sie von einer kutsche angefahren wird. der edelmann nimmt feline mit auf sein schloss und kümmert sich darum das ihre kleine schwester in ein kloster kommt. phillipe erklärt feline das sie seiner todkranken frau wie aus dem gesichtgeschnitten ist und er jeden tag mit deren tod rechnet. damit er keine katholikin heiraten muss soll feline seine frau mauve spielen. alles geht gut bis sie an den königlichen hof nach paris reisen. eine spannende und ungeahnte zukunft steht feline bevor. ein tolles buch was aber ein paar abzüge bekommt da es stellen weise zu langatmig war. der schreibstil war klasse und flüssig.

    Mehr