Marie Enters Für immer sein Mond

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Für immer sein Mond“ von Marie Enters

Um ihre Gedanken zu sortieren, vor allem aber, um die Erinnerung unauslöschlich zu bewahren, beginnt Marie damit, die Ereignisse eines Jahres aufzuschreiben. Zwischen Rückblicken und Tagebuchnotizen wechselnd erzählt sie ihre und Melihs Geschichte – die Geschichte der außergewöhnlichen Beziehung zwischen einer deutschen Frau und einem bedeutend jüngeren syrischen Mann. Sie handelt von Vertrauen, Freundschaft und Liebe, Lüge und Verrat – und von zwei Fluchten. „Mein Mond“ يا قمر – ein zärtlicher Kosename in der arabischen Welt ...

Eine Liebe die nicht sein darf und dennoch besteht, schön romantisch und traurig zugleich

— Cleo22
Cleo22

Niemand weiß wie Liebe entsteht und was daraus wird.

— SalihJamal
SalihJamal

Ein Buch welches sehr ans Herz geht .

— Kallisto92
Kallisto92

Liebe geht manchmal ungewöhnliche Wege!

— mabuerele
mabuerele

Ein schönes Buch, das zum Nachdenken anregt !!

— Gartenfee007
Gartenfee007

Ein wirklich großer Text!

— Karenhilgarth
Karenhilgarth

Erstaunlich nachvollziehbar und voller Gefühle!

— ilovemalec
ilovemalec

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gratis-Aktion für E-Book "Für immer sein Mond"

    Für immer sein Mond
    Marie-Enters

    Marie-Enters

    01. September 2017 um 08:40

    Liebe Lovelybookler*innen, 

    zum Opferfest, das Muslime in diesem Jahr vom Abend des 31. August bis zum 3. September feiern, ist der Download der E-Book-Ausgabe meines 🌜Mond-Buchs🌛 kostenlos. (In allen Shops gratis vom 1.9. -4.9.)

    Liebe Grüße

    Marie


    • 2
  • Ist die Liebe stark genug?

    Für immer sein Mond
    Cleo22

    Cleo22

    08. August 2017 um 15:03

    Inhalt:Es geht um die Geschichte von Marie und Melih. Melih ist Syrer und kommt als Flüchtling nach Deutschland. Marie will helfen und so lernen sich die beiden kennen und auch lieben, doch Marie ist 20 Jahre älter und zudem hat sie zwei Kinder und einen Partner, hat ihre Liebe da überhaupt eine Chance?Diese Frage hat sich wohl auch Marie während der Geschichte mehrmals gestellt und es ist schwierig, sie zu beantworten. Marie erzählt abwechselnd in Rückblicken und Tagebuchnotizen ihre Geschichte. Die beiden verbringen zunächst durch Maries Hilfe mit einer Wohnungssuche und Papierkram immer mehr Zeit miteinander und was zunächst zu einer Freundschaft wird entwickelt sich noch weiter, auch wenn Marie versucht es zu ignorieren, irgendwann kommt sie gegen ihre Gefühle für Melih nicht mehr an und auch Melih scheint es ähnlich zu gehen. So beginnen die beiden ein geheimes Versteckspiel, denn niemand darf von ihnen erfahren. Für Melih und seinen Glauben gilt es eine Sünde, wenn die anderen davon erfahren würden und Marie möchte ihre Tochter und die Beziehung zu ihrem Partner, der Tochter wegen, nicht aufgeben, auch wenn zwischen den beiden schon lange keine Liebesbeziehung mehr besteht. Die beiden verstricken sich immer mehr in ihre geheime Beziehung und die Lügen häufen sich, können die beiden es noch geheim halten oder entdeckt jemand ihr Geheimnis?Das Buch ist voller Gedanken von Marie, in die man sich so gut hineinversetzen kann und auch mit Gefühlen wird nicht gespart, so ist es eine sehr berührende Geschichte, die sehr zum Nachdenken anregt. Ich finde es schön, dass aktuelle Themen in einer Geschichte verknüpft wurden, denn auch Maries Freund hat viele Vorurteile gegen Melih und seine Freunde.Das Buch beginnt und endet mit einem syrischen Gedicht und auch zwischen den kurzen Kapiteln sind kurze Gedichte vorzufinden. Insgesamt liest es sich sehr flüssig und die Charaktere sind auch abgerundet. Ich wünschte, Marie würde die Kraft aufbringen, zu ihrer Beziehung zu stehen, denn auch ihre Tochter kommt sehr gut mit Melih klar und die drei haben sehr viel Spaß miteinander. Ihr richtiger Vater findet kaum Zeit für sie, daher möchte ich Marie gerne einen Schubs geben und der Liebesbeziehung zwischen Melih und Marie eine Chance geben, doch die Frage ist, ob Marie das auch kann.

    Mehr
  • Viel Gefühl umzingelt von Sachlichkeit.

    Für immer sein Mond
    SalihJamal

    SalihJamal

    28. July 2017 um 07:05

    Ein gefühlvolles Buch mit aktuellem Bezug. Nüchtern, sachlich und mit einer großen Portion Emphatie beschreibt die Autorin das was jeden unvorbereitet treffen kann. Die Liebe. Und sei sie noch so unmöglich und unwahrscheinlich.

    • 2
  • Buchverlosung zu "Für immer sein Mond" von Marie Enters

    Für immer sein Mond
    Marie-Enters

    Marie-Enters

    Diese Liebe ist anders. Dieses Paar ist anders. Ein Syrer und eine Deutsche, Melih und Marie - lernt die beiden kennen! Zur Veröffentlichung des Romans verlose ich fünf Taschenbücher - auf Wunsch auch alternativ die E-Book-Ausgabe.  Wenn ihr dabei sein wollt, meldet euch bis zum 17. Juni. Ich freue mich sehr über eure ehrliche Rezension oder Bewertung, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Und wenn ihr euch am Ende fragt, wie geht es wohl weiter ... ? Es wird eine Fortsetzung der Geschichte geben.

    Mehr
    • 83
  • Ya Amar - Mondschein, für Immer sein Mond- Poesie

    Für immer sein Mond
    Kallisto92

    Kallisto92

    Für immer sein Mond , geschrieben von Marie Enters. Das Buch handelt von Marie und den Syrischen Mann Melih. Leider kann ihre Liebe nicht bestehen , den Sie haben einen Altersunterschied von 20 Jahren und Marie hat eine Familie, für welche sie da sein möchte . Trotzdem entwickelt sich zwischen beiden eine Liebesbeziehung. Im Buch findet man als Leser viele kleine Gedichte und auch die Handlung ist teils sehr poetisch geschrieben. Es werden auch alltägliche Fragen behandelt , sodass man sich gut in Marie hineinversetzen kann , schließlich ging manchen einen selbst schon durch den Kopf . Ich finde das Buch sehr berührend und gefühlvoll . Eine Liebe die nicht sein darf und trotzdem kann man nicht aufhören dafür zu kämpfen und jede gemeinsame Minute zu genießen .                                                                                                                                                            Ein Buch welches sehr ans Herz geht . Zur Aufteilung des Buches und zum Schreibstil: Gleich am Anfang des Buches , wird der Leser von einen syrischen Gedicht empfangen. Danach geht es mit dem Inhalt des Buches weiter. Auch das Ende des Buches ist mit einer Dichtung abgerundet. Die Kapitel sind kurz und durch Gedichte eingerahmt. Man erfährt als Leser viel über Marie ihre Gedankenwelt und kann sich gut in sie hineinversetzen. Der Schreibstil ist in der Ich-Perspektive geschrieben ( aus Marie ihrer Sicht). Das Buch liest sich flüssig . Das Buch ist sehr berührend und gefühlvoll geschrieben. Fragen die sich Marie stellt, hat man sich schon selbst gestellt. Daher kann man sich zeitweise sehr gut mit ihr identifizieren. Ich konnte das Buch schwer aus der Hand legen. Auch wenn es kein richtiges Happy -End gibt ,wie ich es mir erwünscht hatte, ist das Ende sehr gut gelungen. Man hofft mit Marie mit .

    Mehr
    • 7
  • Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte

    Für immer sein Mond
    mabuerele

    mabuerele

    „..In meinen Träumen liegen wir noch einmal nebeneinander, Wange am Wange geschmiegt, Haut an Haut, Herz an Herz. Ein inniger Moment, gestohlene Zeit, von Liebe erfüllt und berauscht...“ Mit obigen Sätzen beginnt eine besondere Liebesgeschichte. SIE ist 53 Jahre alt, geschieden und lebt nun mit Jan zusammen. Beide haben eine gemeinsame Tochter. ER ist 33 Jahre alt, Syrer, gelernter Koch und mit einem Flüchtlingstransport in Deutschland angekommen. Marie selbst erzählt die Geschichte von ihr und Melih. An eine Liebesbeziehung hat sie lange nicht gedacht. Sie lernt Melih kennen, als sie Deutschkurse für die Flüchtlinge anbietet. Melih und sein Freund bitten sie um Hilfe bei der Wohnungssuche und bei Kontakten mit den Behörden. Sie mag ihn und genießt es, in seinen Augen eine begehrenswerte Frau zu sein. Jan steht ihrem Einsatz für die Flüchtlinge kritisch gegenüber. Ihre Beziehung ist schon lange in einer Krise und wird nur durch die gemeinsame Tochter zusammengehalten. Der Schriftstil des Buches ist hochwertig. Sehr genau gibt Marie ihre Gefühle und ihre Ängste wider. Einerseits fühlt sie sich zu Melih hingezogen, andererseits kann und will sie nicht auf die Gemeinschaft mit Jan verzichten. Ursache ist vor allem die Tochter Charlotte, aber auch ihre wirtschaftlich prekäre Lage. Von ihren Gehalt könnte sie nicht leben. Diese innere Zerrissenheit wird von Seite zu Seite deutlicher. Die erste Herausforderung wird der Ramadan. Erstaunlich gut überstehen beide die Zeit, weil Melih die Regeln nicht sehr verbissen sieht. Melih möchte arbeiten, muss aber auf seine Anerkennung als Asylant warten. Er würde sich am liebsten selbstständig machen. Marie zeigt ihn auf, welche bürokratischen Hürden vor seinem Wunsch stehen. Ein Abschnitt ist dem Austausch auf Facebook gewidmet. Für beide Partner verwendet die Autorin eine unterschiedliche Schriftart. Es ist schön zu lesen, wie behutsam Marie und Melih meist miteinander umgehen. Der Umgangston mit Jan ist dagegen von Unmut und Lüge geprägt. Als besonderes Stilmittel verwendet die Autorin Gedichte. Während die Prosatexte häufig rational gehalten sind, gilt dies für die Gedichte nicht. Sie sind sehr poetisch, geben mit ausdrucksstarken Worten die Gefühle wider und verwenden Metaphern aus dem arabischen Sprachgebrauch. Auf ein Kapitel möchte ich besonders verweisen. Es ist nur eine Seite. Hier beschreibt Melih mit bitteren Worten seine Sicht über die Ursachen des Krieges in der Heimat. Ein Zitat trifft den Kern des Problems: „...Und die Machthabenden in der Welt unterstützen diese Verbrecher – in Erwartung weiterer Waffengeschäfte in Milliardenhöhe...Diese Kriege sind auch ein Testfeld für Einsatzort und Vermarktung neuer Waffen...“ Sehr gut gefällt mir die Rosette am Ende jeden Kapitels. Das in Lilatönen gehaltene Cover wirkt edel. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Besonders die Gedichte werde ich sicher öfter lesen.

    Mehr
    • 7
  • Mein Mond

    Für immer sein Mond
    Lujoma

    Lujoma

    01. July 2017 um 17:46

    Mein Mond „Mein Mond“ ist ein zärtlicher Kosename in der arabischen Welt und so nennt Melih, der syrische Flüchtling, Marie. Marie ist eine deutsche Frau, die in einer Partnerschaft lebt, zwei Töchter hat und die sich in ihrer Freizeit für Geflüchtete arrangiert. Im Herbst 2015 begegnen sich Marie und Melih zum 1. Mal, bald sehen sie sich häufiger, denn Marie hilft bei Behördengängen, bei der Wohnungssuche. Es entwickelt sich eine Freundschaft, aus der Liebe wird… aber eine unmögliche Liebe, denn Marie ist deutlich älter als Melih und gebunden. Um nicht zu vergessen erzählt Marie diese Geschichte, schreibt in knappen Kapiteln und mit klaren Worten von Freundschaft und Liebe, Zweifeln und Hoffnung, von Bruch und Wiedersehn… Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Schon das lila Cover mit Rosen und Ornamenten ist wunderschön. Auch am Ende jeden Kapitels und unter den Gedichten ist eine Rosette gedruckt. Dies erinnert mich an Orient und „Tausend-und-eine-Nacht“ und ich finde es sehr schön. Die Geschichte hat mich schnell gefesselt. Da ich guten Kontakt zu einer geflüchteten Familie habe, kann ich mich gut in Marie einfühlen… den Willen zu helfen, Gespräche mit Händen und Füßen und einem Übersetzungsprogramm, die Faszination des Fremden… Wenn man die Lebenssituation von Marie und Melih betrachtet, ist ihre Liebe nachvollziehbar und man hofft, bangt und leidet mit ihnen. Ich hab mich beim Lesen immer wieder gefragt, wie ich mich in dieser Situation verhalten würde. Das offene Ende des Buches lässt viel Raum für derartige Überlegungen und lässt auf eine Fortsetzung hoffen. Fazit: „Für immer mein Mond“ ist ein kleines, wunderschönes Buch über die Liebe. Klare Leseempfehlung und 5 Sterne von mir!

    Mehr
    • 2
  • Für immer sein Mond !!

    Für immer sein Mond
    Gartenfee007

    Gartenfee007

    30. June 2017 um 17:54

    Darum geht es (Klappentext):Um ihre Gedanken zu sortieren, vor allem aber, um die Erinnerung unauslöschlich zu bewahren, beginnt Marie damit, die Ereignisse eines Jahres aufzuschreiben. Zwischen Rückblicken und Tagebuchnotizen wechselnd erzählt sie ihre und Melihs Geschichte – die Geschichte der außergewöhnlichen Beziehung zwischen einer deutschen Frau und einem bedeutend jüngeren syrischen Mann. Sie handelt von Vertrauen, Freundschaft und Liebe, Lüge und Verrat – und von zwei Fluchten. „Mein Mond“ يا قمر – ein zärtlicher Kosename in der arabischen Welt ...Meine Meinung:Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil war einfach zu lesen und die Protagonisten wurden sehr gut beschrieben. Ob man auch so wie Marie handeln würde ?? Das muss jedem selbst überlassen werden. Eine Liebe ohne Zukunft ??

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Willkommen in der Provence" von Brigitte Guggisberg

    Willkommen in der Provence
    BrigitteGuggisberg

    BrigitteGuggisberg

    "Kein Mensch interessiert sich für Menschen, die die Vierzig überschritten haben!" Das sagte ein Profi aus der Buchbranche, als ich ihm meine Story um Madame Vivianne erzählte. Ich möchte wahnsinnig gerne beweisen, dass er nicht recht hatte!   Jede und jeden der mir dabei helfen möchte, lade ich herzlich zu meiner Leserunde ein.  Ich verlose zehn Exemplare meines Buches "Willkommen in der Provence". Gesucht sind die witzigsten Ideen, eine akute Midlife crisis zu bekämpfen (meiner Erfahrung nach kann die ja durchaus schon in den Dreissigern auftreten. Stichwort: Huch, ist das etwa eine Falte?!) Die StoryVivianne Lamartine, elegante Künstlerin, würde von Aix-en-Provence ganz gerne nach Paris in die Hauptstadt ziehen. Das würde auch klappen, wenn ihr Mann Victor karrieremässig endlich in die Gänge käme. Aber weit davon entfernt, kommt Victor eines Abends einfach nicht mehr nach Hause. Er ist nicht nur ohne eine Wort verschwunden, er hat Vivianne auch noch auf einem Berg Schulden sitzen lassen. Jetzt muss sie handeln. Und zwar schnell!In Windeseile erfindet sie sich neu und inseriert Zimmer in ihrem Haus im Internet. Schliesslich wohnt sie mitten in der schönen Provence. "La vie en rose chez Madame Vivianne", wird aus der Taufe gehoben - und ein turbulenter Sommer beginnt. Denn nicht alle Gäste sind pflegeleicht. Und während Vivianne versucht, Victors Verschwinden in der Stadt zu verbergen stellt sich zu ihrer Verblüffung heraus, dass auch ihre besten Freundinnen so ihre Geheimnisse haben. Gerade als sie ihr neues Leben wunderbar eingerichtet hat und dem attraktiven Félix begegnet - da taucht Victor wieder auf.....         Über mich Eingefleischte Leseratte aber - Schande -  neu auf Lovelybooks. Ich hoffe allfällige Fehler und Ungeschicklichkeiten werden mir als Neuling nachgesehen. Info zu meiner Bio findet man auf meiner Autorenseite. "Willkommen in der Provence" ist mein erster Roman. Zur Zeit arbeite ich mit Hochdruck am Zweiten, der diesen Sommer noch fertig werden soll. Das wichtigste....  Ich freue mich sehr über jede Leserin und jeden Leser und bin total gespannt auf den Austausch mit Euch. Deshalb werde ich natürlich an der Leserunde ganz bestimmt einmal am Tag auch selber teilnehmen.   

    Mehr
    • 180
  • Buchverlosung zu "Wildblumensommer" von Kathryn Taylor

    Wildblumensommer
    m_exclamationpoint

    m_exclamationpoint

    Dieses Buch bringt nicht nur Herzen zum Erblühen  Tauche mit Kathryn Taylors neuem Roman "Wildblumensommer" in die wild-romantischen und aufbrausenden Landschaften von Cornwall ein. Dieses Buch versetzt dich mir nichts, dir nichts in die richtige Stimmung für sonnige Tage und gefühlvolle Momente! Folge Zoe in ihre Vergangenheit und tritt mit ihr die Reise zum Sommer ihres Lebens an, der auch eine schmerzvolle Erinnerung verbirgt ... Finde in "Wildblumensommer" heraus, ob Zoe es schafft sich ihrer Vergangenheit zu stellen und die große Liebe zu finden!  Mehr zum BuchEin unvergesslicher Sommer in Cornwall – Zoe steht vor einer schweren Entscheidung: Eine hochriskante OP soll ihr Leben retten. Spontan beschließt sie noch einmal nach Cornwall zurückzukehren, denn dort erlebte sie vor vierzehn Jahren ihr größtes Glück - und ihren schlimmsten Albtraum. Nun endlich will sie die Geheimnisse jenes Sommers klären. Erneut trifft sie auf ihre große Liebe Jack, erneut schöpft sie Hoffnung auf ein Leben an seiner Seite. Aber die Schatten der Vergangenheit drohen auch ihre Zukunft zu zerstören ... Große Gefühle vor traumhafter Kulisse - der neue Roman von Spiegel-Bestsellerautorin Kathryn Taylor>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten EindruckMehr zur AutorinKathryn Taylor begann schon als Kind zu schreiben – ihre erste Geschichte veröffentlichte sie bereits mit elf. Von da an wusste sie, dass sie irgendwann als Schriftstellerin ihr Geld verdienen wollte. Nach einigen beruflichen Umwegen und einem privaten Happy End ging ihr Traum in Erfüllung: Bereits mit ihrem zweiten Roman hatte sie nicht nur viele begeisterte Leser im In- und Ausland gewonnen, sie eroberte auch prompt Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Daringham Hall – Das Erbe startet sie eine neue Trilogie über große Gefühle und lang verborgene Geheimnisse auf einem englischen Landgut.Gemeinsam mit Bastei Lübbe vergeben wir 10 Exemplare von "Wildblumensommer" und zu jedem Exemplar gibt es zusätzlich noch ein Päckchen Wildblumensamen dazu!Was du tun musst, um dabei zu sein? Bewirb dich bis einschließlich 02.07. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und löse folgende Aufgabe: Wenn ihr einen eigenen Wildblumengarten hättet, welche Blumen würdet ihr anpflanzen?Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen! Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!

    Mehr
    • 595
  • Wer entscheidet über die "Unmöglichkeit" von Gefühlen?

    Für immer sein Mond
    Karenhilgarth

    Karenhilgarth

    27. June 2017 um 06:08

    Meine Meinung: Unbedingt lesen!Dabei ist es für das Lesevergnügen und die Anregungen, die man erhält, völlig egal, ob man sich für die Flüchtlingsproblematik interessiert - oder nicht... oder für die Liebe eines jungen Mannes und einer älteren Frau, die schon aufgrund des Altersunterschiedes Gefahr läuft, gesellschaftlich sanktioniert zu werden - oder eben nicht. Denn der Text steht für das allgemein Menschliche des Gefühls der Liebe. Er beleuchtet die Größe dieser Empfindung, ihre Zwiespältigkeit und gleichzeitig die totale, fordernde Hingabe und das Glück, das darin liegen kann - und die totale Verzweiflung.Melih und die Erzählerin lieben sich, daran gibt es keinen Zweifel. Doch sie sind eingebunden in unterschiedliche Kulturen, unterschiedliche Lebensläufe und -entwürfe. Und dennoch: Es gibt keine unmöglichen Gefühle, sondern nur unmögliche Umstände.Mit großartiger Unmittelbarkeit und doch der nötigen Distanz gelingt es Marie Enters, uns die Tragik und Schönheit ihrer außergewöhnlichen Geschichte nahe zu bringen.

    Mehr
  • Ein ganz besonderes Buch!

    Für immer sein Mond
    ilovemalec

    ilovemalec

    22. June 2017 um 18:22

    Im Buch "Für immer sein Mond" von Marie Enters geht es um die Liebe zwischen einer deutschen Frau und einem syrischen Flüchtling.Ich konnte mir zunächst nicht vorstellen, dass in dem dünnen Buch so viel erzählt werden kann, wurde dann aber sehr positiv überrascht. Das Cover ist schön gestaltet mit der lilanen Farbgebung und der etwas verschnörkelten Schrift. Das Buch ist voller Emotionen und Gefühle, und man ist sofort gefesselt. Ich habe das Buch nach beginn der ersten Seite nicht mehr aus der Hand legen können und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und man wird förmlich in ihre Welt gezogen, folgt der Geschichte mit angehaltenem Atem und ist einfach total in den Bann des Buchs gezogen. Die Geschichte ist erstaunlich nachvollziehbar und man könnte sich sogar vorstellen, dass alles in echt passiert ist. Auch sehr gut gefallen hat mir, dass es immer wieder Seiten mit Gedichten und Briefen gab, die sehr schön und auch inspirierend waren. Im Buch treffen eine Vielzahl an Emotionen aufeinander: Liebe, Wut, Ärger, Selbsthass, Freude und Zweifel. Dies alles auf 150 Seiten unterzubringen ist eine schwierige Aufgabe, die aber hervorragend  gelungen ist. Man erwischt sich selbst beim Lesen immer dabei, zu überlegen was man selbst tun würde. Dem Herz folgen und eine gesicherte Existenz gegen eine unsichere Zukunft mit einem syrischen Flüchtling tauschen? Oder der Vernunft, und dafür immer unglücklich sein?Ich tendiere zu ersterem, aber so ganz wüsste ich auch nicht, was ich tun würde.Dies und das offene Ende sorgen dafür, dass man sich auch nach Beenden des Buchs Gedanken über die Geschichte macht, die auch lange anhalten.

    Mehr