Marie Force Öffne mir dein Herz

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Öffne mir dein Herz“ von Marie Force

›Öffne mir dein Herz‹ von Marie Force ist der sechste Band der Bestseller-Reihe ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹ und zugleich ein in sich abgeschlossener, romantischer und knisternder Liebesroman. Charley Abbott stürzt beim Lauftraining einen Berghang hinunter. Was beinahe das Ende bedeutet hätte, wird zum Anfang von etwas Besonderem, denn Charleys Retter Tyler kümmert sich hingebungsvoll um sie. Dabei hat sich Charley doch geschworen, ihr Herz nie wieder an einen Mann zu verlieren … Wäre doch bloß die Wette nicht gewesen! Als Charley Abbott in den Bergen von Vermont einen Hang hinunterstürzt, verflucht sie ihren Dickschädel. Ausgerechnet von Tyler hat sie sich trotz schlechten Wetters zu einem Wettlauf den Berg hinauf herausfordern lassen. Tylers Herz hingegen bleibt fast stehen, als er die Liebe seines Lebens fallen sieht. Obwohl sie ihn schon oft abgewiesen hat, sieht er hinter ihrer kratzbürstigen Fassade eine liebevolle und verletzliche Frau, die ihn nicht mehr loslässt. Dank Tylers schneller Reaktion kommt Charley mit einer Beinverletzung davon, aber das Gehen bereitet ihr Probleme. Im Krankenhaus weicht Tyler ihr nicht von der Seite und Charley wird nachdenklich. Hat sie ihn vielleicht falsch eingeschätzt? Als Tyler sein Haus für die Zeit ihrer Erholung anbietet, steht Charley vor einem Dilemma. Soll sie diesem Vorschlag zustimmen? Schließlich ist da dieses Prickeln zwischen ihnen – und genau das wollte sie doch nie wieder zulassen … Lass dich entführen ... ... in die unberührte Natur Vermonts, ... in eine idyllische Kleinstadt, ... in eine Großfamilie, die glücklich macht, ... und finde die ganz große Liebe! Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹ Band 1: Alles, was du suchst Band 2: Kein Tag ohne dich Band 3: Mein Herz gehört dir Band 4: Schenk mir deine Träume Band 5: Sehnsucht nach dir Band 6: Öffne mir dein Herz Die Kurzgeschichten zu: Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹ Kurzgeschichte 1: Endlich zu dir Kurzgeschichte 2: Ein Picknick zu zweit Kurzgeschichte 3: Ein Ausflug ins Glück Kurzgeschichte 4: Der Takt unserer Herzen Kurzgeschichte 5: Ein Fest für alle

Wie erwartet wieder eine bezaubernde LIebesgeschichte. Freu mich schon auf den nächsten Band.

— -Kathi0801-
-Kathi0801-

Wieder einmal kaum zum aus der Hand legen, trotz der ein oder anderen Ähnlichkeit zu einer der vorangegangenen Geschichten dieser Reihe.

— Betsy
Betsy

Ein super schönes Buch, wieder einmal 😍💖

— Stellina_Frauke_Amicafiglia
Stellina_Frauke_Amicafiglia

Ein fesselnder weitere Band aus der Green Mountain Reihe um die störrische Charley, welche endlich auch ihre weiche Seite entdeckt.

— coala_books
coala_books

Auch dieses Buch war wieder unglaublich toll

— jesslie261
jesslie261

Hach...ich liebe die Story von Charley und Tyler. Ein absolutes Lesehighlight 2017. Freue mich schon auf Band 7 <3

— sabbel0487
sabbel0487

Der Roman strotzt nur so vor Erotik, wobei ich es an einzelnen Stellen auch zu viel fand!

— nblogt
nblogt

Stöbern in Liebesromane

Das Glück ist einen Flügelschlag entfernt: Ein Irland-Roman

Spannender Irland-Liebes-Roman

Letizia00

Rock my Heart

Heiß, heiß und nochmal heiß!

Buchgeschnipsel

Dies ist keine Liebesgeschichte

Für alle geeignet, die dem genreklassischen Kitsch so gar nichts abgewinnen können - hat mir gut gefallen!

Miamou

Heute fängt der Himmel an

Gutes Buch über die große Liebe und die Bedeutung der Familie, ein Geheimnis und die schwierigen Zeiten, die vieles verhindern.

UlliAnna

Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

Romantische Weihnachtsliebesgeschichte

ELN

Vorübergehend verschossen

Auch wenn sich Zwillinge zum Verwechseln ähnlich sehen, gibt es doch markante Unterschiede, die zu Erklärungsnöten führen können.

Tanzmaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein toller 6. Band!

    Öffne mir dein Herz
    Kunterbuntestagebuch

    Kunterbuntestagebuch

    25. September 2017 um 08:26

    Charley Abbott, die jüngste Tochter der Familie, hatte schon immer ihren eigenen Kopf. Sie ist schlagfertig und eckt mit ihrer, wenn auch liebenswürdigen, aber sehr direkten Art öfter mal bei ihrer Familie an. Nicht nur bei Familienmitgliedern, sondern auch in der Männerwelt, will Charley stets mit dem Kopf durch die Wand. Sie datete bereits jeden Mann unter 35, bis auf eine Ausnahme – Tyler, den langweiligsten Nerd, den es in Charleys Augen je gegeben hat. Wie ausgerechnet ein schwerer Unfall Tyler eine zweite Chance bei ihr ermöglicht und ob es auch für Charley ein Happy End geben wird, müsst ihr natürlich selbst herausfinden! Fazit: Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, ist 2017 mein Jahr der Abbotts. Ich liebe die Geschichten rund um die Green Mountains und diese liebenswerte Großfamilie! Nachdem die letzten beiden Bände, zwar schön zu lesen, aber mich nicht aus den Socken gehauen haben, war ich sehr gespannt wie der 6. Band werden wird. Ich wurde nicht enttäuscht, denn im 6. Band erwarten euch: Sympathische Protagonisten, eine tolle Liebesgeschichte mit prickelnden Szenen, ein wenig Drama sowie die „schöne heile Welt“ vor einer tollen Kulisse. Aufschlagen, wohlfühlen und abschalten! 5 Sterne gibts von mir. Steffi K.

    Mehr
  • Ein Sturz zum Liebesglück

    Öffne mir dein Herz
    Betsy

    Betsy

    19. September 2017 um 19:59

    Achtung kann Spoiler enthalten für alle, die die Vorgängerbände nicht kennen! Kaum zu glauben, aber dies ist bereits der 6. Band rund um die liebenswerte Familie Abbott samt Anhang in Vermont. Diesmal ist Charlotte, kurz Charley, an der Reihe ihr Liebesglück zu finden. Bereits seit einiger Zeit gibt es da nämlich einen recht hartnäckigen Mann namens Tyler Westcott, der sich nicht so leicht von ihren Abfuhren entmutigen lässt und sein Glück auch weiterhin bei ihr versucht. Als Charley bei einem gemeinsamen Lauftraining schwer stürzt, gibt sich Tyler alle Mühe es wieder gut zu machen und ergreift die Chance sie bei sich zu Hause gesund zu pflegen. Obwohl Charley bislang eher eine Abneigung gegen Tyler hatte und sich lieber von ihm fern hielt, nimmt sie sein Angebot an, da er sich extrem besorgt um sie zeigt und sich sehr viel Mühe mit ihr gibt, trotz ihrer Launenhaftigkeit und sie nicht undankbar erscheinen möchte. Tyler sieht darin seine Chance ihr zu zeigen was sie miteinander haben könnten und über kurz oder lang scheint er nach und nach die Mauern um Charleys Herz tatsächlich einzureißen. Auch hier folgt alles dem altbekannten Schema, eine zuckersüße Liebesgeschichte, bei der der eine schon seit längerem sein Herz an den anderen verloren hat und der andere aus lauter Angst davor noch einmal schwer enttäuscht und verletzt zu werden, der Liebe gar keine echte Chance gibt. Dazu noch ein paar familiäre Einmischungen, Einblicke in das Leben der Anderen aus dem Familienclan der Abbotts und natürlich darf auch der Stadtelch Fred hier wieder nicht fehlen et voilà, wieder einmal eine schöne Geschichte mit charmanten Figuren, deren Kreis sich immer mehr erweitert und von denen man einfach nicht genug bekommen kann. Dennoch ist es schon mal gut zu wissen, dass im nächsten Band nicht wieder eine ähnliche Thematik zum Tragen kommt, wie man hier bereits erfahren darf, da es ansonsten irgendwann doch etwas zuviel des Guten gewesen. Charley ist ja von allen der Abbott Geschwister jemand der von Anfang an ein wenig schwierig wirkte, sehr direkt ist in dem was sie sagt und definitiv niemand ist mit dem man sich so leicht anlegen möchte. Trotz ihrer harten Schale und ihrem Ruf, dass sie scheinbar schon alle Männer durchgedatet hat und es keiner lange mit ihr aushält, verhält es sich doch etwas anders als viele glauben. Vielmehr ist sie einfach jemand der schon in frühen Jahren zutiefst verletzt wurde und auch in weiterer Folge nicht gerade mit der Sorte von Männern gesegnet war die es wirklich ernst mit ihr meinten, weshalb sie für sich selbst nicht mehr an die Liebe glaubt und auch von Beziehungen nichts wissen will. Trotzdem freut sie sich über das Glück ihrer Geschwister und hat auch immer ein offenes Ohr für sie und ihre Probleme, weshalb auch diese sich wünschen, dass sie jemanden findet der es mit ihr aufnimmt und sie glücklich macht, selbst wenn sie in ihre eine richtige Nervensäge sehen. Um diese Schutzwälle um ihr Herz zu überwinden braucht es daher einen besonderen Mann, der hier in der Gestalt von Tyler auftaucht, welcher schon längst weiß, dass die taffe und wunderschöne Charley, ein gutes Herz hat und dieses es wert ist darum zu kämpfen. Tyler ist natürlich ein Mann den sich jede Frau wünschen würde, sexy, intelligent, vermögend, romantisch und ein Gentleman, der versucht Charly nicht zu sehr mit seinen starken Gefühlen unter Druck zu setzen, sich hingebungsvoll um sie kümmert und ihr zeigt, dass sie einfach auch mal über ihren Schatten springen muss. Er ist bescheiden und ein recht ruhiger Charakter, außer es geht darum Charley zu beweisen, dass er der Richtige für sie ist, denn dafür legt er sich voll ins Zeug. Gerade weil er dann aber auch so perfekt und immer wie aus dem Ei gepellt wirkt, fühlt sich Charley durchaus etwas eingeschüchtert, weil sie sich selbst alles andere als perfekt fühlt und ihr bislang auch niemand das Gegenteil beweisen konnte. Auch in dieser Geschichte bleibt man natürlich auch über den Rest der Familie auf dem Laufenden, die hier doch ab einem Zeitpunkt mehr Platz bekommen als man es vielleicht erwartet bei einer Geschichte in der es vorrangig um Tyler und Charley gehen sollte. Zwar stört es nicht, weil man ja alle liebgewonnen hat, dennoch wirkt es doch ein wenig so als wäre die Lovestory von Charley und Tyler einfach zu schnell vorangeschritten, weshalb man dann einfach mal den Anderen mehr Platz eingeräumt hat und dann zusätzlich die Lovestory von Tyler und Charley noch mit etlichen Sexszenen auffüllt, die es in der Menge vielleicht nicht unbedingt so gebraucht hätte. Fazit: Trotz Parallelen zu manch anderen Bänden dieser Reihe, gerät man dennoch uneingeschränkt wieder in den Bann der Abbotts und hofft mit Tyler mit, dass er Charley für sich gewinnen kann und diese ihr greifbares Glück nicht mit Füßen tritt. Es ist jetzt keine wahnsinnig tiefsinnige Story, aber das muss es auch nicht sein, da einfach das gewohnte Konzept, bestehend aus dem Kleinstadtambiente und den bereits bekannten liebevollen Charakteren einen dennoch wieder vollends begeistern können. Zwar wird ein Teil der Geschichte schon fast über die Maßen vom Rest der Sippe beansprucht und am Ende wird so einiges mit Sexszenen aufgefüllt, aber dennoch ist es wieder eine süße Geschichte, die einen dahinschmelzen lässt. Und ganz ehrlich, welche Frau träumt letztendlich nicht davon von einem Mann wie Tyler Westcott erobert zu werden, der einen wirklich sieht und zeigt, dass man es wert ist um einen zu kämpfen. Wie immer kurzweilig, unterhaltsam, emotional und wieder mit einem tollen Epilog des alten Kupplerduos Elmer und Lincoln, der schon mal die Marschrichtung für die nächste Geschichte vorgibt.

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Öffne mir dein Herz von Marie Force

    Öffne mir dein Herz
    monika.dahler

    monika.dahler

    via eBook 'Öffne mir dein Herz'

    die buecher würden mir besser gefallen, wenn nicht in jedem Kapitel die gleichen Sexszenen bis ins Detail beschrieben würden u. Nach zwei Kapiteln kann man den Text mitbeten. Mich interessieren die Personen sonst hätte ich nurf ein Buch der Serie gekauft

    • 2
  • Eine wunderbar humorvolle Liebesgeschichte ❤

    Öffne mir dein Herz
    lottis_buecherwelt

    lottis_buecherwelt

    02. September 2017 um 12:38

    >>Für immer ist eine verdammt lange Zeit.<

    Mehr
  • Lost in Love: Tyler & Charley

    Öffne mir dein Herz
    sabbel0487

    sabbel0487

    26. August 2017 um 13:18

    Charley ist sportlich, temperamentvoll und alle finden sie sexy. Dem Abbott-Clan ist es ein Rätsel, warum sie noch nicht den Richtigen gefunden hat. Denn es gibt doch Tyler. Der weiß schon lange, dass Charley die Richtige für ihn ist, weil er spürt, wie liebevoll und feinfühlig sie hinter ihrer kratzbürstigen Fassade ist. Als Charley sich bei ihrem Lauftraining verletzt, ist Tyler für sie da und kümmert sich rührend um sie. Charleys Welt steht Kopf - empfindet sie doch etwas für Tyler? Aus einem Kuss wird heftige Leidenschaft, und bald ist nichts mehr wie zuvor. Dabei hat sich Charley doch geschworen, nie wieder einen Mann so nah an sich heranzulassen...[Lesemonat]August 2017[Cover & Schreibstil]Wenn ich sagen würde, dass ich das Cover mag, wäre noch untertrieben. Ich liebe es und es gefällt mir bis jetzt von allen Bänden am Besten. Und auch hier ist der Schreibstil von Marie Force großartig und lässt sich sehr gut lesen. :-)[Perspektive & Protagonisten]Bei einigen Büchern stört es mich, wenn die Geschichte aus mehr als zwei Perspektiven beschrieben wird, aber hier nicht. Doch in erster Linie werden sie aus der Perspektive von Tyler und Charley geschrieben. Doch zwischenzeitlich liest man auch unter anderem aus der Perspektive von Max, Grayson, Will/Cam, um nur ein paar zu nennen, was mir sehr gefallen hat. :-)In "Öffne mir Dein Herz" geht es um die dritte Tochter im Bunde der Abbotts, um Charley. Ich mochte ihre Art bereits seit dem ersten Band und habe mich sehr gefreut, endlich ihre Geschichte zu erfahren. Und der männliche Protagonist an ihrer Seite ist Tyler Westcott. der schon seit geraumer Zeit in sie verliebt ist. Doch Charley hat eine Erfahrung in ihrem Leben gemacht und hat sich geschworen keinen Mann mehr nah an sich heranzulassen, weshalb Tyler wieder und wieder von ihr abgewiesen wird. Bei einem Lauf in den Bergen ereignet sich jedoch ein Unfall und Tyler hat ein schlechtes Gewissen und möchte sich während ihrer Genesung um Charley kümmern. Von da an kommt die Geschichte der Beiden ins Rollen...[Mein Fazit]Auch im sechsten Band der "Lost in Love-"Reihe mit dem Titel "Öffne mir Dein Her" hat mich Marie Force wieder sofort in ihren Bann gezogen. Kurz nachdem ich das Buch angefangen hatte, konnte ich es wirklich nur sehr schwer aus der Hand legen. Für mich hat es sich nach kürzester Zeit zu einem wahren Pageturner entwickelt, bis auf die letzten 75 Seiten, hätte ich das Buch fast an einem Tag durchgelesen, so gut war es. :-DDie Protagonisten lernt man schon im ersten Band kennen und lieben und mit jedem Band wachsen diese dem Leser immer mehr ans Herz. Zumindest geht es mir so. Besonders Tyler ist mir in diesem Band ans Herz gewachsen, mit seiner liebenswürdigen und auch teils frechen Art. Trotz eines kleinen Details was Tyler betrifft, ist er immer noch sehr bescheiden und macht kein großes Aufsehen davon. Und auch Charley lernt man in diesem Teil natürlich auch besser kennen und lieben.Mit diesem Band schickt Marie Force auch ihre Leser auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich habe gelacht, ich habe geweint und ich habe mitgelitten. :-) Was mir sehr gut gefallen hat, da sie dadurch auch die Geschichte sowie die Protagonisten dem Leser sehr nahe gebracht hat.Tyler bekommt wieder und wieder eine Abfuhr von Charley, bis es zu einem Unfall kommt. Er macht sich Vorwürfe, dass es seine Schuld ist und möchte für Charley in dieser schwierigen Zeit für sie da sein. Und mit ihrer Art, macht es ihm Charley nicht gerade leicht, Höhen und Tiefen erwarten die Beiden und auch ungeahnte Gefühle. Die expliziten Szenen sind zwar nicht gerade wenig, aber dennoch ist man nicht genervt davon. Was ich bei anderen Büchern teilweise bin. Doch Marie Force hat es trotzdem geschafft, dass diese Szenen und die Handlung in einer totalen Waage stehen. :-)Doch nicht nur über Tyler und Charley bekommt man hier was zu lesen, sondern auch in etlichen Nebengeschichten erfährt man was im Leben der anderen Abbotts so los ist. Was mir wieder sehr gut gefällt. Besonders gefallen hat mir die Weiterführung der Geschichte rund um Max. Leider muss ich was das angeht, noch auf seine eigenständige Geschichte warten, aber man erfährt im Epilog warum.Ich kann es immer kaum abwarten weiterzulesen, was mir dieser wundervollen Familie geschieht und habe mich zum einen gefreut und zum anderen bin ich schon traurig, dass ich bis zum 22.02.2018 warten muss, bis der siebte Band unter dem Titel "Jede Minute mit Dir" erscheint. Wo man dann die Geschichte des Cousins erfährt, wo ich schon recht gespannt darauf bin. Besonders durch das "typische" Epilog am Ende des Buches. :-D Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung. :-)

    Mehr