Alles, was du suchst

von Marie Force 
4,2 Sterne bei14 Bewertungen
Alles, was du suchst
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (10):
AllerleiRauschs avatar

Was für eine herzerwärmende Geschichte, die eine tolle Stimmung schafft.

Kritisch (1):
vormis avatar

Abgebrochen, war mir zu kitschig und zu vorhersehbar

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Alles, was du suchst"

Als die New Yorker Webdesignerin Cameron den Auftrag erhält, für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop mit Landlust-Ambiente zu gestalten, ahnt sie nicht, was sie in Vermont, USA, finden wird: eine charmante Kleinstadt, unberührte Natur, eine warmherzige Großfamilie und den Sohn des Auftraggebers, Will. Weil dieser nicht begeistert von der Idee eines Internetauftritts ist, fliegen zwischen Cameron und Will zuerst die Fetzen, dann die Funken und schließlich die Gefühle. "Alles, was du suchst" von Marie Force ist ein romantischer und witziger Liebesroman und zugleich der 1. Band der Bestseller- Reihe "Lost in Love - Die Green-Mountain-Serie".

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01LW570GD
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:Argon Verlag
Erscheinungsdatum:22.09.2016
Das aktuelle Buch ist am 22.09.2016 bei FISCHER Taschenbuch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sternenstaubfees avatar
    Sternenstaubfeevor einem Monat
    Alles, was du suchst

    Cameron ist Webdesignerin in New York. Weil es um ihre Firma nicht zum Besten steht, fährt sie voller Hoffnung nach Vermont, um dort einen neuen Auftrag an Land zu holen. Sie soll dort für einen familiengeführten Laden einen Online-Shop entwerfen. Will, der Sohn des potenziellen Auftraggebers, ist gegen einen Online-Shop. Wird sie ihn umstimmen können? Sie fühlt sich zudem sehr zu ihm hingezogen...

    Meine Meinung zum Hörbuch:

    Schade, ich muss leider sagen, dass ich eher enttäuscht als angetan von dieser Geschichte bin. Ich hatte mir eine schöne Geschichte fürs Herz erhofft, bekommen habe ich allerdings für meinen Geschmack viel zu viel Erotik und Sex.

    Ich habe nichts gegen Erotik und Sexszenen in Büchern, aber wenn sie irgendwann die ganze übrige Handlung lahmlegen, nervt mich das irgendwann.

    Leider war das auch bei diesem Buch der Fall. Dabei fing die Geschichte richtig gut an! Ich mochte den Anfang sehr, und auch die Entwicklung war schön.

    Doch ab einem gewissen Punkt können Cameron und Will an nichts anderes mehr denken als an Sex, der dann ausführlich beschrieben wird und wiederholt wird... Sorry, aber das ist nichts für mich. Ein bisschen mehr (andere) Handlung wäre schön gewesen!

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    Cozydayscoffeebookss avatar
    Cozydayscoffeebooksvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schönes, lockeres Buch für zwischendurch, mit etwas zu viel Kitsch
    Ein schönes, lockeres Buch für zwischendurch, mit etwas zu viel Kitsch

    Ich habe das Hörbuch zu "Alles, was du suchst" gehört und fand die Sprecherin (Christiane Marx) zuerst sehr eigenartig, was sich aber nach ca zehn Minuten komplett geändert hat, denn dann mochte ich sie sogar ziemlich gerne.


    Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht und humorvoll, weshalb das Hörbuch sich sehr angenehm zwischendurch hören ließ. Die Geschichte an sich ist nichts außergewöhnliches und trotzdem hebt sie sich von anderen ab, was vor allem am einzigartigen Setting und den toll ausgearbeiteten Charakteren liegt.

    "Alles, was du suchst" spielt in der amerikanischen Kleinstadt Vermont, welche durch ihre tolle Athmosphäre und unberührte Natur überzeugt. Man bekommt direkt das Gefühl, man wäre selbst dort und verliebt sich in die Bewohner der kleinen Stadt.

    Die Familie Abbott ist unglaublich sympatisch und harmonisch - was mir ab und an aber etwas zu viel des Guten war :D trotzdem mochte ich jeden Einzelnen: vor allem Hannah, weshalb ich mich total auf ihren Teil freue :)

    Cameron und Will, die beiden Protagonisten, sind ebenfalls sympatische, authentische Charaktere, die "normal" wirken und keine dramatische Vergangenheit benötigen, um von sich zu überzeugen. Cameron hat zwar familiäre Schwierigkeiten und musste einige Rückschläge wegstecken, was jedoch nicht in den Vordergrund gerückt wird - das mochte ich sehr gerne.

    Zum Ende hin wurde es leider immer kitschiger und kitschiger .. alle waren glücklich, Cameron bekam alles geregelt .. da hätten ein paar Ecken nicht geschadet.

    Ach ja: Ein Highlight des Buches war definitiv Fred! :D

    Alles in allem ist das Buch absolut empfehlenswert und ich freue mich auf die weiteren Bände :) von mir gibt es 3,5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Schoki-Shake-Ritas avatar
    Schoki-Shake-Ritavor einem Jahr
    Stadt oder Land

    Anfangs war ich von der Protagonistin gar nicht begeistert, weil ich dachte, sie wäre eine typisch klischeehafte und versnobte Stadtgöre. Ganz bald, im Verlauf der Geschichte, wurde sie mir doch sehr sympathisch. Zum Einen durch ihre positiven Charakterzüge und meiner Meinung nach sehr passenden Stimme. Christiane Marx hat eine schöne und sanfte Stimmfarbe, die mir sehr gut gefällt. Außerdem, finde ich, bringt sie die Gefühle der Protagonistin wirklich gut zur Geltung. 
    Den Verlauf der Geschichte empfand ich auch sehr angenehm. Es war nicht übertrieben dramatisch und auch nicht hektisch. Es verlief genau wie ich es persönlich sehr mag: niveauvoll, romantisch und mit Humor.
    Ich werde die Reihe sehr gerne weiter verfolgen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    lesebiene27s avatar
    lesebiene27vor einem Jahr
    Band 1 der Green-Mountain-Serie

    Inhalt:

    Die Webdesignerin Cameron Abbot soll für das Familienunternehmen der Abbots eine Homepage erstellen und reist ins beschauliche Vermont. Dort trifft sie nicht nur eine charmante Kleinstadt mitten in der Natur, sondern auch eine Großfamilie, die ihr sehr schnell ans Herz wächst. Doch nicht alle in der Familie sind begeistert von der Idee der Homepage, sodass zwischen Cameron und dem Sohn der Familie Will zunächst die Fetzen fliegen. Doch jeder weiß: was sich liebt, das neckt sich.

    Die Rezension bezieht sich auf das ungekürzte Hörbuch aus dem Argon Verlag. Es hat eine Gesamtlänge von 11 Stunden und 45 Minuten.

     

    Meine Meinung:

    Ich fand es sehr angenehm von der Zuneigung zwischen Cameron und Will zu hören – zumindest am Anfang. Irgendwann hat sich diese Zuneigung nämlich in unkontrollierbare sexuelle Anziehung entwickelt. Da diese jedoch bei jedem Aufeinandertreffen der beiden und den Gedanken an den jeweils anderen nach und nach die Gespräche dominiert haben, ist es irgendwann nervig geworden. Am liebsten hätte ich die beiden gepackt und zusammen in ein Bett gesteckt, damit die Geschichte endlich weitergehen kann und die zwei nicht mehr rumjammern, dass sie den anderen so scharf finden, aber dann doch leider nicht mehr sein kann.

    Positiv aufgefallen ist mir dagegen die Beschreibung der Verhältnisse zwischen den Geschwistern. Diese ist ähnlich eindrücklich dargestellt, sodass man die Liebe der Familie beim Hören wahrlich spürt.

    Cameron als Protagonistin finde ich nicht sonderlich gelungen. Sie stellt sich selber gerne als emanzipierte und taffe Frau dar, ist dies jedoch ganz und gar nicht. Ständig wiederholt sie ihre Schwierigkeiten in der Vergangenheit mit ihrem Vater und all den Männern, mit denen sie eine Beziehung hatte. Außerdem nörgelt sie permanent an sich selber rum und stellt ihr eigenes Licht unter den Scheffel. Und dann ist da noch dieses ständige Hin und Her mit Will, bei dem man den Eindruck hat, dass sie sich schon längst für ihn entschieden hat, sich aber einfach nur nicht traut das einzugestehen. Das wäre an sich nicht weiter schlimm, wenn es nicht immer wieder diesen Wechsel zwischen sich ihm unterwerfen und dem Darstellen als Moderne Frau geben würde, die keine Männer in ihrem Leben braucht. Hier wäre eine klare Linie deutlich angenehmer gewesen.

    Ansonsten hat mir die Familie und die Beschreibung der Umgebung gut gefallen. Die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet und durchweg sympathisch. Auch die Geschichte an sich ist – bis auf die genannten Kritikpunkte - wirklich schön.

    Ein wenig irritierend finde ich allerdings den Job von Cameron. Sie sagt, dass sie für ihre Arbeit richtig viel Geld haben möchte, aber man sieht sie praktisch nicht arbeiten. Wofür braucht sie das ganze Geld?

    Die Sprecherin Christiane Marx passt ganz gut zu dem ungekürzten Hörbuch – konnte mich jedoch nicht vollends überzeugen.

     

    Fazit:

    Der erste Teil der Green-Mountain-Reihe „Alles, was du suchst“ stellt einen guten Start dar. Allerdings ist die Protagonistin Cameron mir persönlich nicht sonderlich sympathisch. Da mir aber die Geschichte im Allgemeinen und die Familie im Besonderen gut gefällt und sich der nächste Band mit einem anderen Familienmitglied beschäftigt, werde ich die Reihe weiterverfolgen. Von mir gibt es für den ersten Band 3 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Abgebrochen, war mir zu kitschig und zu vorhersehbar
    Alles, was du suchst

    Alles, was du suchst‹ von Marie Force ist ein romantischer und witziger Liebesroman und zugleich der 1. Band der Bestseller-Reihe ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹.
    Als die New Yorker Webdesignerin Cameron den Auftrag erhält, für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop mit Landlust-Ambiente zu gestalten, ahnt sie nicht, was sie in Vermont, USA, finden wird: eine charmante Kleinstadt, unberührter Natur, eine warmherzige Großfamilie und den Sohn des Auftraggebers, Will. Weil dieser nicht begeistert von der Idee eines Internetauftritts ist, fliegen zwischen Cameron und Will zuerst die Fetzen, dann die Funken und schließlich die Gefühle.

    Eine Webseite für den Green Mountain Country Store zu gestalten, wäre die letzte Rettung für Cameron Murphys Firma in New York. Also macht sich Cameron im nagelneuen Auto auf den Weg nach Butler, einer Kleinstadt in Vermont, USA. Doch nach ihrer ersten Begegnung mit dem dorfeigenen Elch Fred ist ihr Mini ein Totalschaden, und ihre teuren Wildlederstiefel stecken im Matsch fest.


    Auch ihr Retter Will Abbott verhilft Cameron nicht zu einem guten Start dort draußen im Nirgendwo, denn der ist mindestens so unfreundlich, wie er gut aussieht. Außerdem ist er der Sohn des Auftraggebers und macht ihr schnell klar, dass seine Geschwister und er die Idee eines Online-Shops alles andere als gutheißen. Denn in ihrem Geschäft, das Dreh- und Angelpunkt des Lebens in Butler ist, werden ausschließlich regionale Produkte angeboten, vom Gebäck, über Ahornsirup bis zu den Lammfell-Boots. Wofür braucht man da einen Online-Shop?
    Trotzdem ist da sofort dieses Prickeln zwischen Cameron und Will. Auch die restlichen Abbotts sind warmherzige Menschen mit dem Herzen am richtigen Fleck.
    Bietet sich etwa ausgerechnet hier in Butler, Vermont, die Chance für Cameron, einen Neustart zu wagen? Imhaltsangabe auf amazon

    Hier hat erstmal alles für mich gepasst. Ein nettes Cover, der Klappentext hat mir gut gefallen und es gibt schon einen 2. Teil. Dann mal los, da habe ich nicht lange gezögert. 

    Und war relativ schnell ernüchtert. Denn die Story hat mich überhaupt nicht gepackt - es war sehr vorhersehbar und kitschig - Schade...


    Kommentieren0
    41
    Teilen
    Federzaubers avatar
    Federzaubervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Voraussehbar und etwas kitschig. Leidenschaftlich und sinnlich und eine ganz tolle Familie. Ab und zu braucht man solche Geschichten :-)
    Manchmal braucht man ein wenig Kitsch mit sinnlicher Leidenschaft :-)

    Der Auftakt einer Reihe,  mit einer großartigen Großfamilie,  in der man sich sofort verliebt. Ländliche Kulisse mitten  im Nirgendwo, in den Bergen und im Schnee.


    Mir gefiel,  dass die Protagonisten und auch Nebencharaktere schon etwas reifer war, fast alle waren  über 30, hatten schon einiges an Lebenserfahrung gesammelt und somit auch nicht so naiv waren wie in übliche New Adult Romane.  Mir gefielen die Protagonisten und Nebencharaktere,  die mir alle sehr sympathisch waren. 


    Es ist alles recht voraussehbar mit einem guten Schuss Kitsch verbunden mit sinnlicher Leidenschaft.  
    Vielleicht ist es für den Einen oder den Anderen ein wenig "to much". Für mein Empfinden war es für den Moment genau richtig. Manchmal kann man ein wenig Liebe, Kitsch, Leidenschaft und Schmalz gut haben.


     Ein Buch zum Wohlfühlen,  für die Seele, um sich etwas Gutes zu tun. 


    Note:4/5

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    C
    Calimeroovor 2 Jahren
    Schöne Liebesgeschichte!

    Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Es ist gut gelesen, die Geschichte ist schön. Natürlich ist sie vorhersehbar aber das macht gar nichts. Ich freue mich schon auf Band 2!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    AllerleiRauschs avatar
    AllerleiRauschvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Was für eine herzerwärmende Geschichte, die eine tolle Stimmung schafft.
    Kommentieren0
    Talathiels avatar
    Talathielvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wer gerade etwas Kitsch, Liebe und Humor sucht, der ist bei diesem Hörbuch gut aufgehoben!
    Kommentieren0
    SteffisBuecherbloggerias avatar
    SteffisBuecherbloggeriavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine zuckersüße Liebesgeschichte im verschneiten Vermont! Ein Buch zum Abschalten und Dahinträumen! Absolute Hörempfehlung!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks