Marie Force Kein Tag ohne dich

(119)

Lovelybooks Bewertung

  • 101 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 2 Leser
  • 38 Rezensionen
(55)
(44)
(16)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kein Tag ohne dich“ von Marie Force

›Kein Tag ohne dich‹ von Marie Force ist der zweite Band der Bestseller-Reihe ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹ und zugleich ein in sich abgeschlossener Liebesroman. Für Nolan Roberts ist ein Traum wahr geworden – Hannah hat ihn geküsst! Schon lange ist Nolan heimlich in sie verliebt, doch noch nie war er dem großen Glück so nahe. Aber der Tod ihres Ehemanns vor sieben Jahren hat Hannah in ein tiefes Loch gerissen – sie weiß nicht, ob sie noch an die Liebe glauben kann … Hannah Guthrie Abbott hatte die große Liebe bereits gefunden. Die Liebe, die alles bedeutet. Doch Caleb ist tot, schon seit sieben Jahren. Aber Hannah kann sich nicht lösen, sie hat Angst davor, sich auf etwas Neues einzulassen. Ihre Familie nimmt Rücksicht auf ihre Gefühle und ist für Hannah da. Trotzdem machen sich die Abbotts Sorgen um ihre älteste Tochter, sie ist zu jung um den Rest ihres Lebens allein zu sein. Aber Hannah bleibt stur. Bis zu jener Nacht, in der sie Nolan küsst. Nolan Roberts kann sein Glück kaum fassen – ein Kuss von Hannah! Ein Traum wird wahr. Leider hat sie sich seitdem nicht bei ihm gemeldet. Aber Nolan ist geduldig, schon zu lange ist er heimlich in Hannah verliebt. Als Hannahs Auto eine Panne hat, eilt er ihr sofort zur Hilfe. Als Dank lädt Hannah ihn überraschend zu einem Essen ein. Ein wunderbarer Abend in knisternd aufgeladener Atmosphäre lässt Nolan hoffen. Er lädt Hannah zu einem romantischen Wochenende in der bezaubernden Landschaft Vermonts ein, Tage voller Leidenschaft. Diese lassen in Hannah lange verloren geglaubte Gefühle erwachen … Lass dich entführen … … in die unberührte Natur Vermonts, … in eine idyllische Kleinstadt, . in eine Großfamilie, die glücklich macht … und finde die ganz große Liebe! Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹ Band 1: Alles, was du suchst Band 2: Kein Tag ohne dich Band 3: Mein Herz gehört dir Band 4: Schenk mir deine Träume Band 5: Sehnsucht nach dir Die Kurzgeschichten zu: Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹ Kurzgeschichte 1: Endlich zu dir Kurzgeschichte 2: Ein Picknick zu zweit Kurzgeschichte 3: Ein Ausflug ins Glück Kurzgeschichte 4: Der Takt unserer Herzen Kurzgeschichte 5: Ein Fest für alle

Das Buch ist etwas für zwischendurch - Futter für das Romantikerherz

— peedee

Ein wunderbarer zweiter Teil, wo wir Hannah durch ihr Leben begleiten die eine neue Liebe findet.

— MsStorymaker

Steht seinem Vorgänger in nichts nach!

— alinapfffr

Großartige Fortsetzung! Absolut empfehlenswert!

— Schnapsprinzessin

Marie Force ist meine neue Lieblingsautorin! Sie schafft es, mich zu fesseln und zu begeistern ♥

— Rieke93

Leider etwas lahm.

— Finchen411

Nach 50 Seiten hab ich aufgehört, da überhaupt keine Spannung aufkam. Denn gleich zu Beginn finden die beiden ja schon zueinander.

— Linker_Mops

genauso gut wie der erste Teil :-)

— tinchen_

Auch wenn die Story sehr vorhersehbar war, war sie wunderbar zu lesen

— Liala

Gutes Buch, die Geschichte war gut, aber nicht sonderlich überraschend. Der erste Teil war besser, trotzdem lesenswert.

— Chrissix3

Stöbern in Liebesromane

Lichterzauber in Manhattan

Toll für gemütlich eingekuschelte Stunden

Fabella

Among the Stars

Kein typische Liebesgeschichte

Maybefairytale

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Ganz nett für zwischendurch.

Amalia7

Der Herzschlag deiner Worte

Mein Herz hat höher geschlagen... absolute Leseempfehlung!

Turtlestar

Für immer auf den ersten Blick

Zuckersüße Liebesgeschichte und ein toller Winterroman!

AlexandraHonig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Futter für das Romantikerherz

    Kein Tag ohne dich

    peedee

    17. September 2017 um 20:05

    Lost in Love – Green Mountain, Band 2: Hannah Abbott-Guthrie hat vor sieben Jahren die Liebe ihres Lebens verloren. Ihr Mann ist bei einem Auslandseinsatz der Army umgekommen. Seit damals hat Hannah nicht daran gedacht, sich je wieder neu verlieben zu können – oder zu dürfen. Ihre Familie und Freunde sind ihr stets eine grosse Unterstützung. Nolan Roberts, ein guter Freund der Abbotts und auch des verstorbenen Calebs, ist seit fünf Jahren heimlich in Hannah verliebt; es bricht ihm schier das Herz, sie so leiden zu sehen. Bei einem Tanzabend hat er Glück – sie tanzt mit ihm!Erster Eindruck: Das Cover ist schön – ein junges verliebtes Pärchen vor einem See, romantisch, den anderen Covers dieser Reihe zum Verwechseln ähnlich. Den im Innern abgedruckten Stammbaum der Grossfamilie finde ich sehr hilfreich.Dies ist Band 2 der Reihe; er kann auch ohne Kenntnis des Vorgängerbandes gelesen werden, aber ich finde es schöner, die Familie von Beginn an zu begleiten. Dieses Mal sind die Hauptdarsteller Hannah und Nolan.Die Geschichte hat einen sehr ernsten Hintergrund: Frauen und Männer, die ihre Partner im Dienste der Army verloren haben. Es muss unwahrscheinlich schwer sein, den Alltag weiter zu bewältigen, wenn einem das Liebste genommen wird. Man spürt, dass Hannah Caleb sehr geliebt hat. Schön, dass es so viele Freunde gibt, die auch nach so vielen Jahren das Andenken an Caleb hochhalten und auch in Kontakt mit Calebs Familie und Hannah geblieben sind. Hannah arbeitet als Goldschmiedin und stellt Schmuck her, der im Familienladen verkauft wird. Nun hat sie Pläne mit ihrem Zuhause: sie will etwas für Menschen tun, die ebenfalls ihre Partner im Krieg verloren haben. Nolan ist Mechaniker mit einer eigenen Werkstatt. Obwohl er schon viele Jahre mit den Abbotts befreundet ist, weiss niemand über sein Privatleben, sprich seine Eltern oder auch sein Zuhause, Bescheid. Auch Hannah schafft es lange Zeit nicht, diesen Panzer zu knacken, zu schmerzhaft sind die Gefühle. Er ist ja so unglaublich verliebt in Hannah – das ist kaum zu fassen…„Das Leben hat die unglaublich nervige Angewohnheit, einfach weiterzugehen, selbst wenn wir meinen, dass das nicht möglich ist.“Die Hauptfiguren sind hier klar Hannah und Nolan. Aber meine Lieblinge sind ja die „alten“ Herren Lincoln Abbott, Hannahs Vater, und Elmer Stillman, Gramps. Sie haben es wirklich faustdick hinter den Ohren *grins*. Aber sie haben ja nur Gutes im Sinn… Die einzelnen Familienmitglieder kommen immer mal wieder vor, und es ist schon absehbar, um welche Geschwister beziehungsweise Partner es demnächst gehen könnte.Das Buch ist etwas für zwischendurch, Futter für das Romantikerherz. Viel Liebe, viele Emotionen. Die „heissen“ Szenen müssten jedoch nicht so ausführlich sein – weniger wäre auch hier mehr… Ich freue mich auf Band 3 (ich habe beschlossen, die Kurzgeschichten, die nach jedem Band folgen – und die es nur als E-Books gibt – nicht mehr zu lesen, da bereits die Kurzgeschichte nach dem Band über Will und Cameron für mich keine nennenswerten Neuigkeiten gebracht hat).

    Mehr
  • berührende Geschichte - Taschentuchalarm!

    Kein Tag ohne dich

    Bambi-Nini

    28. July 2017 um 20:47

    Hannahs Mann Caleb starb bei einem Auslandseinsatz. Seit sieben Jahren trauert sie nun bereits um ihn. Endlich glaubt sie, sie könnte bereit sein, sich wieder mehr zu öffnen und beschleißt mit Nolan, der schon lange um sie wirbt, auszugehen. Doch dann holen die Erinnerungen Hannah ein...Nachdem mir →Alles, was du suchst so gut gefallen hat, war ich neugierig auf den nächsten Band der Reihe. Wie vermutet, steht diesmal eine andere Figur der große Abbott-Familie im Vordergrund. Obwohl die Geschichte zwar in sich geschlossen ist, ist Vorwissen trotzdem hilfreich, da der Weg von Hannah und Nolan bereits im ersten Band eingeleitet wird. Zudem werden Handlungsstränge aus dem Vorgänger aufgegriffen und weitergeführt.Kein Tag ohne dich ist anders als der erste Band – und das ist natürlich prinzipiell gut. Während Alles, was du suchst vor allem kitschig-romantisch war, kommt Kein Tag ohne dich mit vielen traurigen und berührenden Szenen daher.Wovon dieser Band allerdings auch deutlich mehr hat als sein Vorgänger, sind erotische Szenen. Zwar sind sie ansprechend geschrieben, es hätten aber gern etwas weniger zugunsten etwas mehr Handlung sein dürfen.Der Ausgang der Geschichte ist zwar erneut vorhersehbar, der Weg dorthin aber wieder steinig. Es macht Spaß, Hannahs Veränderung und Nolans stetigen Bemühungen zu verfolgen.Hannah trauert auch nach sieben Jahren noch um ihren verstorbenen Ehemann. Es fällt ihr schwer, sich für etwas neues zu öffnen. Und dann schlägt das Schicksal nochmal zu und die ganze Trauer und all ihre Erinnerungen werden wieder geweckt und sorgen für so manchen Taschentuchmoment. Hannahs Geschichte hat mich wirklich sehr berührt. Dank der personalen Erzählweise, die zwischen verschiedenen Figuren wechselt, bekommt man tiefe Einblicke in ihre aufgewühlten Gefühle. Auch die Entwicklung, die sie letztlich durchmacht, ist nachvollziehbar geschildert.Das Ende lässt offen, welches Geschwisterteil als nächstes im Vordergrund steht, es werden aber bereits mehrere mögliche neue Pärchen angedeutet.Fazit: Auch dieser Band bietet jede Menge Romantik, aber auch sehr viele erotische Szenen, die für mich einen etwas zu großen Anteil der überwiegend vorhersehbaren Handlung ausmachen. Hannahs Weg aus der Trauer hat mich allerdings mehrfach zu Tränen gerührt.

    Mehr
  • Vorhersehrbar, aber dennoch sehr schön

    Kein Tag ohne dich

    Liala

    23. July 2017 um 16:27

    Dies ist der 2. Teil der Green Mountain Serie.Hier geht es um Hannah Abbott und Nolan. Beide Charaktere durfte ich im ersten Band schon kennen lernen und ich fand sie beide sympatisch. Ein großes Thema in dem Buch ist Hannahs verstorbenen Ehemann... Schuldgefühle, der Umgang mit einer neuen Liebe etc. Dieses Thema wurde von der Autorin sehr schön beschrieben und ich konnte alle Beteiligten mit ihren Gefühlen und dadurch ihre Taten immer gut nachvollziehen. Sehr einfühlsam. Auch fand ich es toll, wie sich alle um Hannah kümmert: Jeder auf seine eigene Art und Weise.Irgendwie ist die Geschichte recht vorsehrbar, aber hier finde ich, ist der Weg das Ziel in der Geschichte und ich habe die Geschichte um Hannah sehr gemocht.Schreibstil unverändert toll und auch dieses Buch kann ich vorbehaltlos weiterempfehlen.

    Mehr
  • Kein Tag ohne dich - Marie Force

    Kein Tag ohne dich

    -Kathi0801-

    19. June 2017 um 00:28

    Hannah Abbott - Guthrie war 28 Jahre jung als ihr geliebter Ehemann Caleb Guthrie bei einem Auslandseinsatz im Irak auf tragische Weise ums Leben kommt.Seit jeher sind 7 Jahre vergangen. Wie jeden Donnsertag trifft sie sich mit ihren Freundinnen und ausgerechnet heute springt ihr Auto nicht an. Als sie überlegt wär ihr aus ihrer Familie helfen kann, fällt igr auf das keiner heute Zeit hat oder gar nicht da ist. So bleibt nur einer übrig der ihr helfen könnte. Nolan.Nolan ist der beste Freund ihres Mannes und auch ihrer seit Kindertagen. Vor 6 Wochen änderte sich aber alles zwischen ihnen. Beim Tanzabend haben sie zusammen getanzt und er begleitete sie nach Hause wo sie ihm auch gestattete ihr einen Abschiedskuss zu geben. Seit dem war Funkstille zwischen den beiden, was aber eher von Hannah ausging, bis jetzt.Nun standen sich beide gegenüber und keiner wusste so recht was er sagen sollte. Nolan brachte kurzerhand ihr Auto wieder zum laufen und nahm dann all seinen Mut zusammen um sie zu fragen, ob sie denn nicht mal Lust hätte was mit ihm zu unternehmen.An diesem Tag begann für Hannah ein neues Leben. Sie fühlte sich nicht mehr nur wie eine Witwe, sondern wie eine richtige Frau. Meine Meinung:Marie Force schreibt ihre Bücher absolut authentisch und genial. Ich habe wirklich ein Buch gelesen, wo mir alle Protagonisten so sympathisch waren. Schon im ersten Band wächst einem die Familie Abbott ans Herz. Jede einzelne Situation der Protagonisten lässt einen mitfiebern. Ib Trauer, Freude oder Liebe sämtliche Gefühle durchlebt man beim lesen dieses Romanes. Ich kann jedem nur empfehlen diese "Lost in Love" Die Green -Mountain - Serie zu lesen.

    Mehr
  • Zu schmalzig, mir fehlte der Pfiff....

    Kein Tag ohne dich

    diebuchrezension

    14. June 2017 um 19:19

    Nachdem ich das erste Buch gelesen habe, musste ich sofort den zweiten Band der Reihe lesen.  Ich habe die Geschichte um Will und Cameron geliebt und innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Bei diesem Band allerdings war ich ziemlich enttäuscht. Vorsichtig und langsam nähern sich Nolan und Hannah einander an. Anfangs fand ich es gut, dass die beiden sich Zeit gelassen haben, aber irgendwann fand ich es einfach anstrengend. Ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte Ewigkeiten auf der Stelle stand. Das Lesen zog sich hin. Nach ungefähr der Hälfte habe ich eine lange Pause eingelegt. Das Buch hat mich so gelangweilt, dass ich kurz überlegt habe aufzuhören. Allerdings habe ich dann doch weitergelesen und fand es gar nicht mehr so schlimm. Zwar ging mir die Beziehung der Beiden immer noch nicht schnell genug voran, aber immerhin ging es weiter. Die Charaktere waren sehr sympatisch und ich liebe einfach die Familie Abbott. So eine Familie kann man sich doch nur wünschen. Gemeinsam durch Freud und Leid. Doch trotz dieser wundervollen Charaktere in einer noch bezaubernderen Umgebung kann ich für diesen Band leider nur drei Sterne vergeben. https://diebuchrezension.de/#/books/book/67

    Mehr
  • Ein wundervoller 2. Band

    Kein Tag ohne dich

    Kartoffelschaf

    03. June 2017 um 18:48

    Hach wie schön kitschig! ♥ :) Eigentlich mag ich solche Bücher ja überhaupt nicht aber irgendwie - ich kann es mir nicht erklären - hat es mir diese Reihe absolut angetan. Ich liebe diesen Heile-Welt-Kitsch - dieses Gefühl, dass die wirkliche, bedingungslose Liebe doch irgendwie existiert und es schafft, zwischen all dem Alltagstrott zu bestehen. Herrlich. Das perfekte Sommerbuch. Nur nicht zu empfehlen, wenn man gerade an Herzschmerz leidet. Hannah war mir schon im ersten Teil eine der liebsten Charaktere. Sie ist stark und weich zugleich, faszinierend, schillernd und tiefgründig. Ich habe es geliebt, zu lesen, was aus ihr und ihrem Liebesleben wird. Keiner anderen hätte ich mehr Glück gegönnt als ihr, sie hat es wirklich verdient. Ich mag die Charaktere, die Beschreibung der Orte, die Atmosphäre und das Schnulzige. Der Schreibstil ist toll, lässt sich locker flockig lesen, so dass man quasi durch die Seiten fliegt. Das Buch hat Tiefgang, auch wenn man das bei so viel Kitsch kaum erwarten kann und ist an sich irgendwie glaubwürdig. Wünschen wir uns nicht alle den einen perfekten Mann, der uns vergöttert und auf Händen trägt? :) 

    Mehr
  • Kein Tag ohne dich

    Kein Tag ohne dich

    divergent

    25. May 2017 um 15:29

    Titel: Kein Tag ohne dichOriginaltitel: I want to hold your handAutor: Marie ForceSeitenanzahl: 452Teil: 2/5Genre: LiebesromanVerlag: Fischer TaschenbuchHannah Abbots ist 35, Witwe und lebt ein ziemlich zurückgezogenes Leben. Seit dem Tod ihres Ehemann vor einigen Jahren lebt sie alleine in einem großen Haus in Vermont. Nur zu ihren vielen Geschwistern und zu ihren Eltern hat Hannah noch Kontakt. Seit dem Tod ihres Mannes, gab es keinen Mann mehr in ihrem Leben. Sie hat Angst, sich auf eine neue Beziehung einzulassen und eventuell ihren Mann zu vegessen. Als sie eines Tages dann doch mit Nolan,einem langjährigen Freund ausgeht und küsst, ist das vielleicht der Anfang von einem neuen Abschnitt in ihrem Leben...Ich mag diese Reihe, trotz der Tatsache, dass sie stellenweise ziemlich kitschig ist!Das Landleben in Vermont wird auch hier - wie schon in "Alles was du suchst" ziemlich toll beschrieben! Ich, als Leserin möchte am liebsten selber sofort nach Vermont fliegen, da man sich, dank dieser Reihe, diesen amerikanischen Bundesstaat gut vorstellen kann! Dort ist es ja traumhaft und es ist wirklich toll von der Autorin, uns Lesern diesen Bundesstaat näher zu bringen!Die beiden Protagonisten; Hannah und Nolan sind zwei sympathische junge Menschen, die meiner Meinung nach perfekt zusammen passen! Ein Wiedersehen  gibt es mit Will (Hannahs Bruder) und Cameron aus dem ersten Band!Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig und einfach.Leider hat diese Geschichte ein paar Längen, weswegen es einen Sternenabzug gibt! Aber im Großen und Ganzen eine schöne Liebesgeschichte vor traumhafter Kulisse!4 von 5 Sternchen!

    Mehr
  • eine zweite Chance auf Liebe

    Kein Tag ohne dich

    jennifer_tschichi

    24. May 2017 um 14:46

    Hannah ist seit sieben jahre Witve ihr Mann ist im Krieg gefallen seit dieser zeit hat sie sich nie wieder einen mann geöffnet.Nolan ist seit ein paar Jahren unglücklich in die Witve verliebt, er kann es nicht fassen als sie ihm küsst.Hannahs gefühlswelt spielt verrückt wie konnte das passieren und darf sie das überhaupt??Für mich ist band zwei ein super emotionales Buch. Ein auf und ab und ganz viel Liebe.es ist ein traumhaftes Buch. die protas sind so echt und lebendig und volle leben. Die Landschaft liebe ich einfach und erst recht Fred.

    Mehr
  • Der Weg zurück ins Leben

    Kein Tag ohne dich

    Ninasan86

    23. April 2017 um 16:24

    Zum Inhalt:Für Nolan Roberts ist ein Traum wahr geworden – Hannah hat ihn geküsst! Schon lange ist Nolan heimlich in sie verliebt, doch noch nie war er dem großen Glück so nahe. Aber der Tod ihres Ehemanns vor sieben Jahren hat Hannah in ein tiefes Loch gerissen – sie weiß nicht, ob sie noch an die Liebe glauben kann …Hannah Guthrie Abbott hatte die große Liebe bereits gefunden. Die Liebe, die alles bedeutet. Doch Caleb ist tot, schon seit sieben Jahren. Aber Hannah kann sich nicht lösen, sie hat Angst davor, sich auf etwas Neues einzulassen. Ihre Familie nimmt Rücksicht auf ihre Gefühle und ist für Hannah da. Trotzdem machen sich die Abbotts Sorgen um ihre älteste Tochter, sie ist zu jung um den Rest ihres Lebens allein zu sein. Aber Hannah bleibt stur. Bis zu jener Nacht, in der sie Nolan küsst.Nolan Roberts kann sein Glück kaum fassen – ein Kuss von Hannah! Ein Traum wird wahr. Leider hat sie sich seitdem nicht bei ihm gemeldet. Aber Nolan ist geduldig, schon zu lange ist er heimlich in Hannah verliebt. Als Hannahs Auto eine Panne hat, eilt er ihr sofort zur Hilfe. Als Dank lädt Hannah ihn überraschend zu einem Essen ein. Ein wunderbarer Abend in knisternd aufgeladener Atmosphäre lässt Nolan hoffen. Er lädt Hannah zu einem romantischen Wochenende in der bezaubernden Landschaft Vermonts ein, Tage voller Leidenschaft. Diese lassen in Hannah lange verloren geglaubte Gefühle erwachen … Über die Autorin: Als Marie Force Urlaub in Vermont, USA, machte, spürte sie sofort, dass diese wunderschöne, unberührte Landschaft die perfekte Kulisse für unwiderstehlichen Lesestoff bietet. Auf der Suche nach Souvenirs entdeckte sie in einer idyllischen Kleinstadt den Green Mountain Country Store und lernte dessen Besitzer kennen: eine moderne und sympathische Familie, die mit großer Freude heimische Produkte verkauft. Und schon sah Marie Force das Setting für die Romane vor sich. Fehlt nur noch die Liebe … aber die findet sich in Butler, dem fiktiven Städtchen in dieser Serie, zum Glück an jeder Ecke.Marie Force lebt mit ihrer Familie in Rhode Island, USA, sie ist New-York-Times- sowie SPIEGEL-Bestsellerautorin, und allein in den USA verkauften sich ihre Bücher über 4 Millionen Mal. Mein Fazit und meine Rezension: Band 2 der Green-Mountain-Serie: einfach fantastisch und genauso wunderbar zu lesen wie Band 1, aber nicht vergleichbar. In diesem Buch lernen wir Hannah Guthrie Abbott kennen und auch lieben. Hannah ist eine junge Frau, steht mitten im Leben und hat doch schon das Schlimmste erlebt, was einem passieren kann: sie hat als junge Ehefrau ihren Mann Caleb verloren. Caleb, mit Herz und Blut Soldat, fand auf einem Minenfeld seinen plötzlichen und tragischen Tod und seitdem ist für Hannah nichts mehr, wie es war. Aber wie soll sich auch eine Witwe verhalten? Soll sie nur trauern? Wie lange? Wann darf sie wieder glücklich sein? Darf sie es überhaupt? Was werden dann die Leute im Ort von ihr sagen, ihre Familie und die Familie ihres verstorbenen Mannes? Und vor allen Dingen: was würde ihr verstorbener Mann sagen? Hannah ist hin und her gerissen. Sie möchte leben, weiß aber nicht wie, weiß nicht, ob sie es überhaupt darf und ob ihr schlechtes Gewissen irgendwann einmal Ruhe geben wird. Doch ihr Herz gibt keine Ruhe. Ihr Freund seit Kindheitstagen, Nolan Roberts, hegt Gefühle für sie und wärmt auch ihr Herz. Aber wie sollen die Beiden damit umgehen? In dieser Geschichte geht es ebenfalls um Romantik, die große Liebe, die Familie und den Zusammenhalt, vor allen Dingen aber um die Trauer und die Trauerbewältigung. Seitdem ich Band 1 der Green-Mountain-Serie gelesen habe (eigentlich verschlungen...), konnte ich an nichts anderes mehr denken, als an den nächsten Band! Gott sei Dank hatte ich ihn auch schon in meinem Regal parat stehen ;) Mich hat die Familie Abbott einfach nachhaltig begeistert! Ich liebe jedes einzelne Familienmitglied von ihnen und freue mich auch darüber, dass in jedem Band ein Familienmitglied näher beleuchtet wird. Hannah wurde in Band 1 erwähnt, doch hatte sie dort keinen "großen Auftritt". Man wusste, sie gehört dazu, doch das war es auch schon. In diesem Band lernen wir Hannah näher kennen, gehen bei ihr und ihren Gefühlen in die Tiefe. Wir erfahren als Leser den Zwiespalt, den sie täglich ertragen muss und aus dem sie selbst nicht ohne Hilfe hinaus kommt. Aber was ist auch schon richtig und was ist falsch? Insbesondere im Hinblick auf die Trauer und die Trauerzeit? Hannah hat mir oftmals sehr Leid getan und wie Cameron hätte ich ihr gerne wieder zurück ins Leben geholfen und wäre ihr eine gute Freundin gewesen - leider ist es nicht möglich. Doch Hannah findet ihren weg und kann sich auch gegenüber den Bewohnern im Ort und auch gegenüber ihrer Familie mitteilen. Alle freuen sich über ihren Fortschritt, war sie doch schon viel zu lange eine Witwe. Nolan ist unser Held aus Band 1, der Camerons kleinen Mini wieder Leben eingehaucht hat ;) Auch ihn kannte man schon, nur nicht so gut wie eben Will Abbott. Die Geschichte spielte sich in diesem Band gegenüber des Abbottschen Familienunternehmens ab und das ist wirklich genial. Obwohl der Hauptaugenmerk auf diesen beiden Figuren und deren Entwicklung liegt, so verlieren wir doch auch die anderen Bewohner des Ortes und auch die anderen Abbotts nicht aus den Augen! Besonders gefreut hat mich ja, dass man auch noch weiterhin in der Geschichte von Will und Cameron steckt, dass diese weiter erzählt wird, aber ohne Nolan und Hannah den Mittelpunkt zu rauben. Marie Force versteht es, die Geschichte weiterzuerzählen, die Spannung aber trotz allem aufzubauen und auch noch hier und da kleine Überraschungsmomente einfließen zu lassen. Während dem ich das Buch gelesen habe, haben sich schon zwei, nein DREI neue Paare (oder künftige Paare) aufgetan und ich kann es kaum erwarten, die nächsten Bände zu lesen. Natürlich brauche ich nicht zu erwähnen, dass ich bereits hinter ihnen her bin *g* Mit Band 1 ist dieser Teil allerdings nicht vergleichbar. Der Hauptaugenmerk liegt hier auf der Trauerbewältigung und wie man mit ihr umgeht, bzw. wieder einen Weg zurück ins Leben findet, doch kommt auch die Romantik nicht zu kurz (obwohl man hier öfter mit dem Thema Sex konfrontiert wird). Was bleibt mir also zu sagen ohne euch die gesamte Geschichte von Hannah und Nolan zu verraten? Eigentlich nicht viel! Ich bin nach wie vor hin und weg und freue mich schon, mehr über die Familie Abbott zu erfahren!

    Mehr
  • Die Geschichte von Hannah und Nolan

    Kein Tag ohne dich

    Maria135

    29. March 2017 um 15:41

    Hannah, seit 7 Jahren Witwe, gibt Nolan endlich die Chance, um sie zu werben. Nolan, bester Freund des verstorbenen Mannes von Hannah, ist schon seit einiger Zeit in sie verliebt, wartet aber geduldig, bis auch Hannah soweit ist, da er weiss, wie sehr sie immer noch um ihren verstorbenen Mann trauert. Plötzlich stirbt auch noch der gemeinsame Hund von Hannah und Caleb, ihrem verstorbenen Ehemann, und Hannah braucht dringend eine Stütze. Die Geschichte lässt sich in einem Zug durchlesen. Man ist sich ziemlich sicher, wie die Geschichte enden wird, aber der Weg dahin ist wunderschön beschrieben. Faszinierend ist auch der Ort des Geschehens, das kleine Städtchen Butler. Man kann sich sehr gut in die Geschichte reinversetzen und fühlt sich schon fast wie ein Mitglied der Abbott-Familie. 

    Mehr
  • Leider nur 2,5 Sterne für diese Fortsetzung

    Kein Tag ohne dich

    mj303

    21. March 2017 um 12:10

    Nachdem mir Band 1 der Reihe recht gut gefallen hat, habe ich direkt mit dem 2. Band weiter gemacht. Wieder befinden wir uns bei der Abbott Familie in Vermont und begleiten dieses Mal die 35 jährige Hannah die vor 7 Jahren ihren Mann Caleb im Irak verloren hat. Hannah traut sich endlich wieder einen Mann an sich heran zu lassen und so bekommt Nolan - ein jahrelanger Freund der Familie und auch ihres verstorbenen Mannes - endlich seine lang ersehnte Chance bei ihr. Die Geschichte an sich ist wieder schön, es macht auch Spaß wieder in das kleine Städtchen zurückzukehren. Leider wird die Handlung immer und immer wieder von den "heißen" Szenen im Buch in den Hintergrund gestellt auch wenn man irgendwann WIRKLICH begriffen hat, dass Nolan und Hannah sich wirklich immer und überall zu einander hingezogen fühlen. Einige Situationen wirken somit für ein erwachsenes Paar über 30 einfach viel zu weit hergeholt und instruiert und es macht einfach irgendwann keinen Spaß mehr mehr über die 2 zu erfahren. Sehr schade - denn nach diesem Band bin ich nicht mehr sicher, ob ich mit der Reihe weitermachen möchte.

    Mehr
  • Im besten Sinne herrlich kitschig <3

    Kein Tag ohne dich

    lottis_buecherwelt

    20. March 2017 um 19:04

    >>Erlaub dir, von vorne anzufangen.<

    Mehr
  • Wiedersehen in Butler

    Kein Tag ohne dich

    thiefladyXmysteriousKatha

    15. March 2017 um 12:11

    Kein Tag ohne dichDies ist der zweite Band der Green Moutain/Lost in Love Serie von Marie force. Bereits der erste Band "Alles was du suchst" hat mir sehr gut gefallen und ich hatte Sorgen, dass mich die Geschichte um Hannah vielleicht langweilen könnte. Doch ich habe mich getäuscht und wurde positiv überrascht. Für mich ist dieser Band der bisher beste (von zu diesem Zeitpunkt drei erschienenen Bänden).InhaltHannah Guthrie Abbott hatte die große Liebe bereits gefunden. Die Liebe, die alles bedeutet. Doch Caleb ist tot, schon seit sieben Jahren. Aber Hannah kann sich nicht lösen, sie hat Angst davor, sich auf etwas Neues einzulassen. Ihre Familie nimmt Rücksicht auf ihre Gefühle und ist für Hannah da. Trotzdem machen sich die Abbotts Sorgen um ihre älteste Tochter, sie ist zu jung um den Rest ihres Lebens allein zu sein. Aber Hannah bleibt stur. Bis zu jener Nacht, in der sie Nolan küsst. Nolan Roberts kann sein Glück kaum fassen – ein Kuss von Hannah! Ein Traum wird wahr. Leider hat sie sich seitdem nicht bei ihm gemeldet. Aber Nolan ist geduldig, schon zu lange ist er heimlich in Hannah verliebt. Als Hannahs Auto eine Panne hat, eilt er ihr sofort zur Hilfe. Als Dank lädt Hannah ihn überraschend zu einem Essen ein. Ein wunderbarer Abend in knisternd aufgeladener Atmosphäre lässt Nolan hoffen. Er lädt Hannah zu einem romantischen Wochenende in der bezaubernden Landschaft Vermonts ein, Tage voller Leidenschaft. Diese lassen in Hannah lange verloren geglaubte Gefühle erwachen …MeinungDieses Buch hat mich sehr berührt, obwohl die Grundstory wirklich nichts neues ist. Dass ein Witwer doer eine Witwe noch jahre lang nach dem Tod des geliebten Menschen Probleme haben wieder jemanden an sich heran zu lassen , hat man schon in vielen Filmen gesehen oder in Büchern gelesen. Doch Marie Force schafft es, dass man trotzdem gebannt verfolgt, wie Hannah sich langsam aus ihrer Trauer befreit und akszeptieren lernt, dass sie nicht für immer auf die Liebe verzichten muss. Der ganze Abbott-Clan ist mal wieder mt von der Partie, Lincoln und Elmar schmieden ihre Verkupplungspläne, Cameron und Will aus Band 1 treffen wir auch wieder und man spührt schon bei welchen Abbott-Geschwister sich weitere potenzielle Geschichten anbahnen. Die Geschichte um Hannah und Nolan war viel einfühlsamer als Band eins und man hat das Gefühl mit mehr echten Emotionen konfrontiert zu werden. Ob Marie Force das Niveau in allen Bändne halten kann lässt sich zeigen aber ich freue mich auf ein Wiedersehen mit den Abbotts.

    Mehr
  • Lost in Love 02 - Hannah & Nolan

    Kein Tag ohne dich

    MrsFoxx

    14. March 2017 um 21:15

    Klappentext:Für Nolan Roberts ist ein Traum wahr geworden – Hannah hat ihn geküsst! Schon lange ist Nolan heimlich in sie verliebt, doch noch nie war er dem großen Glück so nahe. Aber der Tod ihres Ehemanns vor sieben Jahren hat Hannah in ein tiefes Loch gerissen – sie weiß nicht, ob sie noch an die Liebe glauben kann …Hannah Guthrie Abbott hatte die große Liebe bereits gefunden. Die Liebe, die alles bedeutet. Doch Caleb ist tot, schon seit sieben Jahren. Aber Hannah kann sich nicht lösen, sie hat Angst davor, sich auf etwas Neues einzulassen. Ihre Familie nimmt Rücksicht auf ihre Gefühle und ist für Hannah da. Trotzdem machen sich die Abbotts Sorgen um ihre älteste Tochter, sie ist zu jung um den Rest ihres Lebens allein zu sein. Aber Hannah bleibt stur. Bis zu jener Nacht, in der sie Nolan küsst…Lass dich entführen … … in die unberührte Natur Vermonts, … in eine idyllische Kleinstadt, ... in eine Großfamilie, die glücklich macht … und finde die ganz große Liebe!Das zweite Buch über das Liebesleben der zahlreichen Abbott-Sprösslinge handelt von Hannah und Nolan, die man schon im ersten Teil kennenlernen durfte. Hannah ist eine starke junge Frau, die sich trotz des frühen Verlustes ihres Ehemanns durchs Leben kämpft. Ihr zur Seite steht der liebe, treue und äußerst verständnisvolle Nolan, Butlers Automechaniker und guter Freund von Nebenan. Beide passen prima durch ihre ruhige und zurückhaltende Art zusammen, die beide zu sympathischen und liebenswerten Protagonisten macht. Auch der zweite Band um die Abbott-Rasselbande hat Marie Force mit ihrem bildhaften und flüssigen Schreibstil zu einem angenehmen und spannenden Leseerlebnis gemacht. Ein paar dramatische Wendungen gab es hier im Gegensatz zum Vorgänger jedoch schon. Das hat mich aber weniger gestört als die mir für dieses Buch etwas unpassend erscheinende kurze Privatepisode mit Cameron und Will. Zusätzlich zu der für mich etwas übertrieben dargestellten Sache mit dem Welpen sorgt das leider für den Punkt Abzug. Trotzdem bin ich schon sehr gespannt, wie es mit dem Rest der Familie Abbott weitergeht. Fazit: Kommt nicht ganz an den Vorgänger heran, aber dennoch schön zu lesen. Von mir gibt’s trotz Punktabzug eine Leseempfehlung.Reihenfolge:01. Alles was du suchst1.5. Endlich zu Dir02. Kein Tag ohne Dich2.5. Ein Picknick zu zweit03. Mein Herz gehört Dir

    Mehr
    • 4
  • Wenn das Leben dir eine zweite Chance gibt oder deine Familie einfach dein Auto sabotiert

    Kein Tag ohne dich

    Findabhair

    28. February 2017 um 08:16

    "Listen to your heart, when he's calling for youListen to your heart, there's nothing else you can do..." Bei diesem band hatte ich diese Textzeile ständig im Kopf. Inhalt: In dieser Geschichte treffen wir das älteste Kind der Abbott Familie: Hannah. Bereits im ersten Buch tauchte sie auf und hinterließ einen kleinen Einblick in ihr Leben. Zurückgezogen und insichgekehrt trauert sie auch noch 7 Jahre nach dem Tod ihres Mannes um ihn. Nur ein Mann scheint sie wieder ins Leben zu holen: Nolan. Deshalb staunt die Familie nicht schlecht, als sich Hannah erneut ins Leben wagt und der Liebe eine zweite Chance gibt. Lesefeeling & Meinung: Jedes Kapitel dieses Buches hat etwas einzigartiges, da wir immer einen kleinen Tagebuchausschnitt aus dem Leben der Hannah Abbott haben. Hannah ist am Anfang des Buch ein sehr verschreckter Charakter, denn der Tod ihres geliebten Mannes und seines Haustieres rauben ihr jeden fröhlichen Moment. Einzig und allein Nolan scheint sie so zu vertrauen, dass sie sich in seiner Gegenwart etwas öffnet. (Hierbei ein großes Lob an Nolans Beharlichkeit - denn Hannah ist scheinbar nicht leicht gewinnen. Denn die eine Frage die sich hier immer wieder stellte -darf man sich in die Frau seines verstorbenen Freundes verlieben?) An sich ist die Geschicht sehr süß und hat etwa den gleichen romatischen Flair, in den man sich in Band 1 so verliebt. Doch das kleine Aber dieser Geschichte sind die Manko's, die beide Charaktere zu tragen haben. Denn in jedem Kapitel wird an den Tod von Hannas Mann erinnert, so als hätte sie garkein Recht weiterzu leben. Und blättert man ein paar Seiten weiter, denkt man sich -  es geht bergauf doch dann - schwupp ist der tote Gatte wieder da. Und auch Nolan hat sein eigenes familiäres Problem, aber das ist eine andere Geschichte. Ich möchte hier keinen Vorwurf da lassen, denn ich bewundere Marcie Force dafür - wie sie mit dem Thema befasst hat und dies Sprachlich so Lebendig in die Geschichte gebracht hat. Man spürt die Vorwürfe die sich beide machen und hat auch hin und wieder Mitleid mit den beiden - doch dafür sind eigentlich beide viel zu stark. Ich finde die beiden Charakter etwas unterdrückt und in ihrer Individualität beschränkt. Auch hätte ich gerne etwas mehr über Hannas Job im Familiengeschäft erfahren. Fazit: Ein gutes Buch mit einigen Durststrecken. Nicht jede Geschichte ist gleich - und das soll es auch nicht sein!!! Mir hat trotz dieser Schwächen auch der 2. Band von "Lost in Love" gefallen.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks