Marie Force Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

(64)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 5 Leser
  • 18 Rezensionen
(26)
(16)
(17)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir“ von Marie Force

I will always love you. 'Sehnsucht nach dir' von Bestseller-Autorin Marie Force ist ein prickelnder, in sich abgeschlossener Liebesroman und zugleich der fünfte Band der ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹.

Gibt es etwas Schlimmeres, als jemanden von ganzem Herzen zu lieben, der diese Gefühle nicht erwidert? Der 31-jährigen Ella Abbott ist dieser Schmerz seit vielen Jahren bekannt – seit sie sich als Mädchen in den wilden und gutaussehenden Gavin Guthrie verliebt hat. Schon mehrfach hat er sie abgewiesen. Nun hat sie sich endgültig geschworen, ihn nie wieder in ihr Herz zu lassen - obwohl Ellas Zuneigung und Unterstützung für Gavin von enormer Bedeutung sind, denn der Tod seines Bruders hat ihn völlig aus der Bahn geworfen.

Aber in dieser einen Nacht ändert sich alles: Als die sonst so ruhige und warmherzige Ella Gavin wutentbrannt das erste Mal die Meinung sagt, gibt Gavin der Anziehungskraft, die er zu ihr verspürt nach – und auch Ella kann ihre Vorsätze nicht einhalten. Die beiden verbringen leidenschaftliche Stunden völliger Hingabe miteinander. Vielleicht kann die Sache zwischen ihnen ja doch funktionieren? Ella nimmt Gavin ein folgenreiches Versprechen ab und in den nächsten Tagen können die beiden ihre Hände kaum voneinander lassen. Erfüllt von prickelnder Begierde vergessen die beiden die Welt um sich herum völlig – bis die Vergangenheit Gavin einholt ….

Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹

Band 1: Alles, was du suchst

Band 2: Kein Tag ohne dich

Band 3: Mein Herz gehört dir

Band 4: Schenk mir deine Träume

Band 5: Sehnsucht nach dir

Die Kurzgeschichten zu: Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹

Kurzgeschichte 1: Endlich zu dir

Kurzgeschichte 2: Ein Picknick zu zweit

Kurzgeschichte 3: Ein Ausflug ins Glück

Kurzgeschichte 4: Der Takt unserer Herzen

Kurzgeschichte 5: Ein Fest für alle

Ständig passiert das gleiche! Die Reihe ist nur noch vorhersehbar und dadurch auch langweilig. Mal schauen ob ich weiterlese.

— Ywikiwi

Langatmig und vorhersehbar. Schade, da die Idee echt gut war.

— Julie209

Meiner Meinung nach, der emotionalste Teil dieser Reihe. Das mit Gavin und Ella geht unter die Haut!

— MsStorymaker

ich liebe die Abbotts, aber dieser extreme Liebeskitsch mit immer gleichem Ende fängt mich langsam an zu stören ;) Trotzdem gern gelesen ♥

— suggar

hab etwas mehr erhofft

— BettinaM

Leider genau wie auch Band 4 der Reihe eher eine Enttäuschung. Ich mochte zwar die Personen, aber die Liebesgeschichte war zu unglaubwürdig

— thiefladyXmysteriousKatha

Gavin hat es mir leider etwas versaut. Ella fand ich aber absolut super!

— MrsFoxx

Konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen ...

— Nelebooks

ein muss für jeden Fan Marie Force & die Abbott Familie ♥

— tschulii35

Leider immer wieder der gleiche Ablauf...wenigstens etwas mehr drum herum wie bei Band 4!

— Landbiene

Stöbern in Liebesromane

Berühre mich. Nicht.

Berührend und sehr emotional

Sina_Si

Strandkorbträume

Gabriella Engelmann hat es wieder geschafft, dass ich mich beim Lesen fühle, als wäre ich mit auf der Insel!

Julchen77

Sommerhaus zum Glück

Der neue Sommer-Wohlfühlroman von Anne Sanders hat mich gut unterhalten.

sommerlese

The Goal – Jetzt oder nie

Bestes Buch dieser Reihe! Einfach nur großartig

Kirajtz

Die Inselgärtnerin

Eine bezaubernde Liebesgeschichte mit einem tollen Urlaubsfeeling!

Gina1627

Der kleine Brautladen am Strand

Viel verschenktes Potenzial

Jess_Ne

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten, mir den Link dazu per Nachricht senden und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer: GrOtEsQuE Arachn0phobiA Code-between-lines hannipalanni lisam natti_ Lesemaus karinasophie jenvo82 Buchgespenst Frau-Aragorn Buchperlenblog KymLuca jala68 Beust Somaya tlow Janina84 Frenx51 Kerdie ChattysBuecherblog Bellis-Perennis Akantha Wuschel Meeko81 niknak kattii Icemariposa TodHunterMoon glanzente Kleine1984 MissB_ schokoloko29 Salander007 LadySamira091062 Yolande janaka Hortensia13 PMelittaM SomeBody Ritja once-upon-a-time paevalill Curly84 ReadingEmi carathis Kuhni77 Fadenchaos Schluesselblume eilatan123 Steffi_Leyerer miau0815 BettinaForstinger linda2271l Sutchy Larii-Mausi erazer68 nordfrau QueenSize Sommerkindt lieblingsleben StefanieFreigericht darkshadowroses secretworldofbooks EnysBooks Ecochi pinucchia Sandkuchen mistellor Nannidel Veritas666 papaverorosso DieBerta Musikpferd  Sportloewe Lebensglueck

    Mehr
    • 863
  • Seitenzähler 2018

    LovelyBooks Spezial

    Nynaeve04

    Hallo zusammen! Es ist wieder soweit - ab sofort könnt ihr euch für den Seitenzähler 2018 anmelden.   Worum geht es?Im Allgemeinen geht es um die Auflistung der gelesenen Seiten pro Monat/Jahr. Ihr könnt euch dazu ein Ziel setzen wie viele Bücher und Seiten ihr im Jahr lesen möchtet. Ihr könnt aber auch einfach so ohne Ziel mitmachen. Wie funktioniert es?1. Erstellt einen Kommentar, dann kann ich euch hier verlinken. In diesem Kommentar zählt ihr eure Seiten und Bücher. Bitte zählt in jedem Monat selbst eure Gesamtzahl an gelesenen Büchern und Seiten zusammen. Dies könnt ihr bspw. nach folgendem Muster tun: Januar x Bücher - x gelesene Seiten Februar x Bücher - x gelesene Seiten usw. Gesamt: x Bücher - x gelesene Seiten 2. Wer zwei Monate lang seinen Beitrag nicht aktualisiert hat, scheidet aus. Über diesen Startbeitrag erfahrt ihr, wenn ihr gefährdet sein solltet. 3. Bitte tragt eure Aktualisierung immer bis zum 05. des neuen Monats ein. Ich werde dann in den Tagen danach die Aktualisierung im Startbeitrag vornehmen - allerdings nur einmal im Monat. Wenn ihr also erst nach dem 05. des neuen Monats euren Sammelbeitrag aktualisiert und ich bin schon fertig mit der Aktualisierung des Startbeitrags, dann werde ich euch erst bei der nächsten Aktualisierung einen Monat später berücksichtigen. Es gibt keine Rezensionspflicht! Listet bitte nicht in euren Sammelbeiträgen die Bücher auf, das wird sonst für mich zu unübersichtlich - ich will in euren Sammelbeiträgen im Prinzip nur die Zahlen pro Monat sehen. Wenn ihr euch an eure gelesenen Bücher erinnern wollt, dann könnt ihr gerne die Bücher über die Büroklammer anhängen und ihr dürft gerne, wenn ihr es wollt die Rezensionen einfach so posten - ist aber keine Pflicht! Ein Einsteigen nach dem 01.01.2018 ist jederzeit möglich. Falls ihr später einsteigt, schickt mir bitte den Link zu eurem Sammelbeitrag per PN zu, damit er hier nicht untergeht. Danke! :) Falls ihr Fragen habt, dürft ihr euch gerne an mich wenden. Ich wünsche euch viel Spaß dabei! Teilnehmer: -favbooks-, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten --> 3 Bücher/ 1.367 Seiten 0Soraya0, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten  --> 51 Bücher/12.068 Seiten AberRush, Ziel 90 Bücher/35.000 Seiten --> 19Bücher/8.437 Seiten adventurously, Ziel 40 Bücher/16.000 Seiten --> 14 Bücher/4.579 Seiten Aleetaya, Ziel 24 Bücher/12.000 Seiten --> 7 Bücher/3.278 Seiten Aleida, Ziel 70 Bücher --> 20 Bücher/9.065 Seiten AmberStClaire --> 29 Bücher/8.361 Seiten ANATAL, Ziel 55 Bücher/20.000 Seiten --> 18 Bücher/9.434 Seiten andreina, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten --> 34 Bücher/6.337 Seiten AnneMayaJannika, Ziel 80 Bücher/16.000 Seiten --> 26 Bücher/6.713 Seiten Annika_70, Ziel 60 Bücher --> 18 Bücher/7.482 Seiten Buchgespenst, Ziel 250 Bücher/100.000 Seiten  --> 106 Bücher/30.680 Seiten ChattysBuecherblog, Ziel 60 Bücher  --> 35 Bücher/12.943 Seiten Chrisi3006, Ziel 52 Bücher/15.600 Seiten  --> 37 Bücher/14.464 Seiten Constanze_K, Ziel 10.000 Seiten  --> 11 Bücher/3.573 Seiten Daniliesing  --> 5 Bücher/1.805 Seiten Darcy, Ziel 25 Bücher/10.000 Seiten  --> 3 Bücher/2.368 Seiten Darkmoon81, Ziel 75 Bücher  --> 24 Bücher/9.827 Seiten Denise7xy, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten  --> 19 Bücher/7.603 Seiten DianaE, Ziel 120 Bücher/50.000 Seiten  --> 80 Bücher/28.621 Seiten diebuchrezension, Ziel 50 Bücher/15.000 Seiten  --> 26 Bücher/7.815 Seiten dieschmitt, Ziel 52 Bücher  --> 47 Bücher/10.084 Seiten Elfeliya, Ziel 24 Bücher/3650 Seiten  --> 9 Bücher/3.077 Seiten evan, Ziel 40 Bücher  --> 23 Bücher/8.410 Seiten faanie, Ziel 80 Bücher  --> 40 Bücher/18.173 Seiten FantasyBookFreak, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.737 Seiten FrauAragon, Ziel 150 Bücher/50.000 Seiten  --> 3 Bücher/1.153 Seiten Frenx51, Ziel 50 Bücher  --> 11 Bücher/3.482 Seiten glanzente, Ziel 70 Bücher/14.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.430 Seiten Hortensia13, Ziel 100 Bücher/30.000 Seiten --> 25 Bücher/10.013 Seiten ioreth, Ziel 50 Bücher/30.000 Seiten  --> 12 Bücher/5.247 Seiten janaka, Ziel 130 Bücher/42.000 Seiten  --> 22 Bücher/6.895 Seiten Jassi1993, Ziel 80 Bücher  --> 29 Bücher/7.959 Seiten jenvo82, Ziel 80 Bücher  --> 25 Bücher9.718 Seiten Julchen77, Ziel 45 Bücher/15.000 Seiten --> 17 Bücher/5.492 Seiten Katinka17  --> 7 Bücher/2.924Seiten kattii  --> 8 Bücher/2.222 Seiten Keksisbaby, Ziel 100 Bücher   --> 37 Bücher/12.869 Seiten Kirschbluetensommer, Ziel 50 Bücher  --> 16 Bücher/8.398 Seiten kleinechaotin, Ziel 60 Bücher/15.000 Seiten  --> 19 Bücher/5.949 Seiten kleine_welle, Ziel 70 Bücher/25.000 Seiten  --> 27 Bücher/11.076 Seiten Kuhni77, Ziel 100 Bücher  --> 14 Bücher/3.836 Seiten LadySamira091062, Ziel 210 Bücher/156.000 Seiten  --> 58 Bücher/21.158 Seiten Larii-Mausi, Ziel 100 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.535 Seiten lieblingsleben, Ziel 30 Bücher  --> 12 Bücher/3.962 Seiten LindyBooks  --> 9 Bücher/3.968 Seiten littlesparrow  --> 9 Bücher/2.532 Seiten mabuerele, Ziel 300 Bücher/90.000 Seiten  --> 113 Bücher/31.012 Seiten Maddinliest, Ziel 120 Bücher/45.000 Seiten  --> 49 Bücher/16.786 Seiten Marvey, Ziel 45 Bücher  --> 19 Bücher/8.456 Seiten Meeko81, Ziel 52 Bücher/18.200 Seiten  --> 9 Bücher/3.884 Seiten MiniMixi,   --> 11 Bücher/4.521 Seiten Monice, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 16 Bücher/6.619 Seiten Musikpferd, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 43 Bücher/6.308 Seiten Nannidel, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 8 Bücher/2.314 Seiten niknak  --> 36 Bücher/11.831 Seiten Nynaeve04, Ziel 80 Bücher/35.000 Seiten  --> 35 Bücher/12.813 Seiten pinucchia, Ziel 57 Bücher/24.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.734 Seiten QueenSize, Ziel 80 Bücher  --> 25 Bücher/8.886 Seiten Ro_Ke, Ziel 250 Bücher/80.000 Seiten   --> 148 Bücher/67.964 Seiten sansol, Ziel 150 Bücher  --> 33 Bücher/10.219 Seiten ScheckTina, Ziel 100 Bücher/16.000 Seiten  --> 61 Bücher/19.841 Seiten Steph86, Ziel 120 Bücher, 30.000 Seiten  --> 45 Bücher/9.116 Seiten SomeBody  --> 23 Bücher/8.193 Seiten Sportloewe, Ziel 50 Bücher/4.500 Seiten --> 17 Bücher/1.222 Seiten suggar, Ziel 110 Bücher/36.000 Seiten  --> 42 Bücher/13.458 Seiten sunlight, Ziel 150 Bücher/40.000 Seiten  --> 42 Bücher/11.215 Seiten Sutchy, Ziel 100 Bücher  --> 72 Bücher/21.945 Seiten Wuschel  --> 39 Bücher/13.033 Seiten Yolande, Ziel 90 Bücher/40.000 Seiten  --> 23 Bücher/11.814 Seiten zessi79  --> 14 Bücher/3.745 Seiten Gesamt: 2.012 Bücher/676.515 Seiten

    Mehr
    • 237
  • es lohnt sich um die Liebe zu kämpfen

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    ban-aislingeach

    21. January 2018 um 14:42

    Der Liebesroman „Sehnsucht nach dir“ wurde von der amerikanischen Schriftstellerin Marie Force geschrieben. Bei dem Buch handelt es sich um der fünfte Band der Reihe „Green Mountain“ Reihe. Man kann den Roman auch genießen ohne die anderen Bücher zu kennen, wer jedoch mit dem ersten Buch anfangen möchte dem teile ich nun mit, dass dieser „Alles was du suchst“ heißt. „Sehnsucht nach dir“ ist am 24.05.2017 im Fischer Taschenbuch Verlag erschienen und umfasst 432 Seiten. Der Roman ist in der dritten Person Singular geschrieben und sowohl aus der Sicht von Ella wie auch aus der Sicht von Gavin.   Seitdem sie denken kann ist Ella in Gavin den Bruder ihres verstorbenen Schwagers verliebt. Obwohl er sie einst am Strand geküsst hat, hat er sie danach mehrfach abwiesen. Es ist nicht so dass er sie nicht will, aber er weiß selbst wie sehr er mit seinen Dämonen kämpfen muss seit sein geliebter Bruder im Krieg gefallen ist und er will Ella nicht mit sich in die Tiefe ziehen. Obwohl es besser wäre konnte Ella ihn noch nicht aufgeben und einest Tages bekommt sie einen Anruf und rettet ihn mal wieder. An jenem Abend kommen sie sich näher, aber hat diese Liebe trotz der Dämonen überhaupt eine Chance?   Ella habe ich schon in früheren Bänden sehr gemocht und somit habe ich mich sehr gefreut ein Buch in dem sie die Hauptperson ist lesen zu können. Sie denkt nach, plant genial und ist eine liebevolle, treue Person, welche mir manches Mal zu gut für diese Welt vorkam. Bis auf eine Entscheidung konnte ich sie immer sehr gut verstehen. Auch mit Gavin konnte ich mitfühlen und ihn verstehen. Ich habe mir zwar stets Sorgen um ihn gemacht, aber war mir dennoch sicher, dass er eine Chance hat den Kampf gegen seine Dämonen zu gewinnen. Auf der einen Seite ist da Ellas Traummann, bei dem ich sehr gut verstehen kann was sie an ihm findet und auf der anderen Seite der wilde Kerl welcher es zu schnell schafft sich neue Probleme einzuhandeln.   Die Nebencharaktere kenne ich meistens schon aus den anderen Büchern und mochte sie deshalb und konnte auch sie gut verstehen, denn sie waren ja keine Unbekannten  für mich. Da ich den zweiten Band aus persönlichen Gründen nicht lesen konnte, fand ich es sehr schön, dass ich hier mehr über Caleb und seine Familie erfahren dürfte.   Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, welcher sich flüssig lesen lässt. Mir hat sehr im Buch gefallen, dass die Geschichte sowohl aus Ellas wie auch aus Gavins Sicht erzählt wurde, dies hat mir sehr geholfen ihn besser verstehen zu können. Es ist eine schöne tragische Geschichte, aber wie bei den anderen Büchern der Reihe gefällt mir auch hier das Ende sehr. Dem Buch muss ich einen halben Stern jedoch leider abziehen, da mir einfach zu viele Sexszenen drin waren. Den Grund dafür kann ich zwar verstehen, aber ich lese etwas so oft in einem einzigen Buch nicht so gerne. Aber dies ist wie so vieles Geschmacksache. Schön fand ich auch das die Geschichte um Max weiter geht und ich hoffe für ihn das am Ende doch noch alles Gut wird. Sehr gut hat mir auch gefallen wie die Autorin die Orte beschrieben hat. Bei mir hat es nur mal wieder die Lust geweckt nach Vermont zu reisen, dort vielleicht sogar ein paar Monate zu leben.   Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter, da es eine schöne Geschichte ist.

    Mehr
  • Leider nicht so gut wie die vorherigen Bände

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    HoneyIndahouse

    07. January 2018 um 11:35

    In diesem Band der Green Mountain oder auch Lost in Love Reihe geht es um Ella. Sie ist schon seit Ewigkeiten in Gavin verliebt, welcher allerdings auch nach über 7 Jahren immer noch in der Trauer um seinen Bruder Caleb versunken ist. Trotzdem gibt sie ihn nicht auf.Ich habe leider mehr erwartet. Die bisherigen Bänden haben mir unglaublich gut gefallen und deswegen war ich dieses Mal etwas enttäuscht. Die Story geht am Anfang viel zu schnell voran und dann passiert eine ganze Weile gefühlt nichts.Obwohl ich die Charaktere sehr mag, gab es doch ein paar Momente ich mich gestört haben und Verhaltensweisen, die ich nicht nachvollziehen kann.Ich denke es war schwer, mit den Charakteren, da man sie schon aus den früheren Büchern kennt, eine längere Lovestory zu schreiben. Ich finde hier hätte vielleicht auch ein 200-300 Seiten Buch gereicht. Durch die 400 Seiten hat man zwar viele Einblicke in den Alltag der Protagonisten bekommen, aber es waren auch einige Szenen dabei, die man getrost hätte weg lassen können.Vor allem die Sexszenen waren überraschend häufig, was ich von den vorangegangenen Bänden nicht so in Erinnerung habe. Wer also nicht so begeistert von viel Erotik ist, muss dieses Buch nicht unbedingt gelesen haben.Wobei ich die Charaktere wie gesagt sehr mag! Der Schreibstil war wieder mal super schnell zu lesen und angenehm flüssig geschrieben.Insgesamt war es eine schöne Story mit einem super Schreibstil, tollen Charakteren, der einzigartigen Green Mountain Atmosphäre, aber wenig Handlung.

    Mehr
  • Die Hoffnung stirbt zuletzt

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    Ninasan86

    30. December 2017 um 16:13

    Zum Inhalt: I will always love you. »Sehnsucht nach dir« von Bestseller-Autorin Marie Force ist ein prickelnder, in sich abgeschlossener Liebesroman und zugleich der fünfte Band der ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹.Gibt es etwas Schlimmeres, als jemanden von ganzem Herzen zu lieben, der diese Gefühle nicht erwidert? Der 31-jährigen Ella Abbott ist dieser Schmerz seit vielen Jahren bekannt – seit sie sich als Mädchen in den wilden und gutaussehenden Gavin Guthrie verliebt hat. Schon mehrfach hat er sie abgewiesen. Nun hat sie sich endgültig geschworen, ihn nie wieder in ihr Herz zu lassen - obwohl Ellas Zuneigung und Unterstützung für Gavin von enormer Bedeutung sind, denn der Tod seines Bruders hat ihn völlig aus der Bahn geworfen.Aber in dieser einen Nacht ändert sich alles: Als die sonst so ruhige und warmherzige Ella Gavin wutentbrannt das erste Mal die Meinung sagt, gibt Gavin der Anziehungskraft, die er zu ihr verspürt nach – und auch Ella kann ihre Vorsätze nicht einhalten. Die beiden verbringen leidenschaftliche Stunden völliger Hingabe miteinander. Vielleicht kann die Sache zwischen ihnen ja doch funktionieren? Ella nimmt Gavin ein folgenreiches Versprechen ab und in den nächsten Tagen können die beiden ihre Hände kaum voneinander lassen. Erfüllt von prickelnder Begierde vergessen die beiden die Welt um sich herum völlig – bis die Vergangenheit Gavin einholt …Über die Autorin: Marie Force ist Autorin von über 25 zeitgenössischen Liebesromanen, von denen etliche sich auf den Bestsellerlisten der New York Times, der USA Today und des Wall Street Journal platziert haben. Unter dem Pseudonym M. S. Force hat sie zudem die Erotikserie »Quantum« veröffentlicht.Marie Force wurde in Rhode Island geboren, wo sie auch heute wieder mit ihrem Mann, ihren beiden fast erwachsenen Töchtern und zwei Hunden lebt.Mein Fazit und meine Rezension: Ella ist schon lange in Gavin verliebt, doch irgendwie will es bei den Beiden nicht so ganz klappen. Dabei weiß Ella seit der Hochzeit von Hannah, dass Gavin dasselbe für sie empfindet - doch tief in seinem Inneren tobt immer noch ein fürchterlicher Kampf, der ihn immer weiter in die Dunkelheit zieht. Kann Ella Gavin aus diesem dunklen Sog befreien und viel wichtiger: kann sie ihm endlich ihre Liebe schenken und selbst auch glücklich sein? Ella Abbott hat alles, was sie zum Glücklichsein zum Leben braucht - na ja, eher fast alles... denn eins bleibt ihr verwehrt: der Zugang zu ihrer großen Liebe Gavin Guthrie. Ella versucht alles, um den trauernden Gavin zu retten, doch es will ihr einfach nicht gelingen. Was also kann sie noch tun? Aus Liebe zu ihr selbst muss sie ihn aufgeben und weiter leben, doch so einfach ist das nicht. Und so schwindet auch Ellas Glück von einem Tag auf den anderen. Bis sie an einem Abend einen Anruf erhält, der ihr Leben für immer verändern wird. Ella war bislang für mich eine der Abbotts, die sich noch nie so wirklich in den Vordergrund gedrängt hat. In all den Bänden, die ich schon gelesen habe, kam sie zwar vor, war aber eher eine schüchterne, doch trotz allem liebenswürdige und hilfsbereite Randperson, bis zu diesem Band. Jetzt taucht sie aus der Versenkung auf und strahlt heller als je zuvor! Nach dem Tod seines Bruders Caleb ist Gavin nicht mehr derselbe. Ein dunkler Schatten hängt tief über seinem Leben und stürzt ihn von einer Katastrophe in die nächste. Wie soll er sich in diesem Zustand der Liebe öffnen? Wenn da nicht die süße Ella Abbott wäre, die ihn immer wieder zu retten scheint. Aber er weiß, dass er nicht gut genug für sie ist und stößt sie weg, immer und immer wieder, bis sie eines Tages nicht mehr zu ihm kommt und ihn ebenso verlässt, wie sein Bruder ihn verlassen hat. Gavin ist am Ende oder sollte es doch noch Hoffnung für ihn geben? Ihr seht selbst, dass es in diesem Band von Marie Force um mehr als große Gefühle wie die Liebe geht. Hier geht es in aller erster Linie um Verzweiflung und tiefen Schmerz, Trauer und Wut. Trauer, weil ein geliebter Mensch so plötzlich aus dem Leben gerissen wurde und so viele trauernde Menschen zurückgelassen hat. Wut, weil eben dieser Mensch nicht hören wollte und sich freiwillig in die Gefahr begeben hat und Wut auf sich selbst, weil man ihn nicht hatte aufhalten können. Verzweiflung, weil er nie mehr zurückkehren wird, denn das ist gewiss. Marie Force versteht sich auch in diesem Band die Familie Abbott uns Lesern näher zu bringen und zeigt uns, dass sie mit weiteren Gefühlen neben der Liebe umzugehen vermag. Während dem Lesen einiger Kapitel ist es mir schier eiskalt den Rücken herunter gelaufen und wenn ich an die Geschichte von Ella und Gavin zurückdenke, dann überkommt mich nach wie vor eine Gänsehaut und ein aufgeregtes Kribbeln. Zu Beginn scheint alles aussichtslos zu sein, doch bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt ... Wenn ihr also mehr über Gavin und Ella lesen wollt, dann dürft ihr euch diesen Band er Lost in Love Serie einfach nicht entgehen lassen. Für mich eine klare Leseempfehlung an alle Abbott-Fans da draußen!

    Mehr
  • Ella & Gavins Story

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    thiefladyXmysteriousKatha

    23. November 2017 um 00:32

    Sehnsucht nach dirDies ist Band 5 der Green-Mountain-Reihe von Marie Force, die im wunderschönen Vermont spielt. Die Reihe ist vergleichbar mit der Briar-Creek-Serie von Olivia Miles. In jedem Buch findet ein Familienmitglied den Partner/die Partnerin fürs Leben und der Weg dorthin ist meist steinig. Ich kann nur immer wieder betonen, dass diese Bücher "Wohlfühlbücher" sind, aber nichts für LeserInnen, die es absolut unvorhersehbar haben möchten.Inhalt:Gibt es etwas Schlimmeres, als jemanden von ganzem Herzen zu lieben, der diese Gefühle nicht erwidert? Der 31-jährigen Ella Abbott ist dieser Schmerz seit vielen Jahren bekannt – seit sie sich als Mädchen in den wilden und gutaussehenden Gavin Guthrie verliebt hat. Schon mehrfach hat er sie abgewiesen. Nun hat sie sich endgültig geschworen, ihn nie wieder in ihr Herz zu lassen - obwohl Ellas Zuneigung und Unterstützung für Gavin von enormer Bedeutung sind, denn der Tod seines Bruders hat ihn völlig aus der Bahn geworfen.Aber in dieser einen Nacht ändert sich alles: Als die sonst so ruhige und warmherzige Ella Gavin wutentbrannt das erste Mal die Meinung sagt, gibt Gavin der Anziehungskraft, die er zu ihr verspürt nach – und auch Ella kann ihre Vorsätze nicht einhalten. Die beiden verbringen leidenschaftliche Stunden völliger Hingabe miteinander. Vielleicht kann die Sache zwischen ihnen ja doch funktionieren? Ella nimmt Gavin ein folgenreiches Versprechen ab und in den nächsten Tagen können die beiden ihre Hände kaum voneinander lassen. Erfüllt von prickelnder Begierde vergessen die beiden die Welt um sich herum völlig – bis die Vergangenheit Gavin einholt …Meinung:Leider muss ich sagen, dass es mir bei diesem buch genauso ging wie bei der Geschichte rund um megan und Hunter. Viel zu schnell geschieht alles und zack - das, was all die Jahre unmöglich war, ist nun möglich. Für mich ist so eine Wendung leider unglaubwürdig. Gavin und Ella sind zwei tolle Charaktere und man freut sich, dass sie sich finden, aber eigentlich erlebt man hier keine große Liebesgeschichte, sondern nur ihre Bettgeschichten. Was nach zwei Wochen angeblich zwischen den beiden bereits ist, ist für mich schwer zu glauben. Ich würde mir wünschen, dass Marie Force sich mal etwas Neues einfallen lässt. Es gab bereits zu oft Bücher, wo ein Partner mit dem Tod eines geliebten Menschen nicht klar kommt und dann - oh Wunder - durch eine neue Beziehung "geheilt" wird. Für mich ist das tollste an diesem Buch die Familie Abbott. So eine warmherzige Großfamilie hätte wahrscheinlich ejder gerne und in diesem Buch lernt man auch mehr über Max kennen, da er hier Vater wird. Ich muss zugeben, dass mich seine Geschichte mehr interessiert hat als die von Ella und Gavin. Trotzdem liebe ich das Vermont- und Amerikafeeling der Bücher und man kehrt jedes Mal gerne nach Butler zurück. Vielleicht ist ja Band 6 rund um Charley noch einmal etwas innovativer, denn sie ist eine gant besondere Frau.Von mir gibt es 3 - 3.5 Sterne für diesen 5. Band !

    Mehr
  • Lost in Love 05 - Ella & Gavin

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    MrsFoxx

    17. November 2017 um 20:23

    Klappentext:Gibt es etwas Schlimmeres, als jemanden von ganzem Herzen zu lieben, der diese Gefühle nicht erwidert? Der 31-jährigen Ella Abbott ist dieser Schmerz seit vielen Jahren bekannt – seit sie sich als Mädchen in den wilden und gutaussehenden Gavin Guthrie verliebt hat. Schon mehrfach hat er sie abgewiesen. Nun hat sie sich endgültig geschworen, ihn nie wieder in ihr Herz zu lassen - obwohl Ellas Zuneigung und Unterstützung für Gavin von enormer Bedeutung sind, denn der Tod seines Bruders hat ihn völlig aus der Bahn geworfen.Aber in dieser einen Nacht ändert sich alles: Als die sonst so ruhige und warmherzige Ella Gavin wutentbrannt das erste Mal die Meinung sagt, gibt Gavin der Anziehungskraft, die er zu ihr verspürt nach – und auch Ella kann ihre Vorsätze nicht einhalten. Die beiden verbringen leidenschaftliche Stunden völliger Hingabe miteinander. Vielleicht kann die Sache zwischen ihnen ja doch funktionieren? Ella nimmt Gavin ein folgenreiches Versprechen ab und in den nächsten Tagen können die beiden ihre Hände kaum voneinander lassen. Erfüllt von prickelnder Begierde vergessen die beiden die Welt um sich herum völlig – bis die Vergangenheit Gavin einholt…Ella und Gavin, dass die beiden etwas füreinander übrig haben, wurde im Laufe der Reihe ja schon deutlich. Endlich gibt’s auch ihre Geschichte in einem eigenständigen Buch. Während ich Ella schon von ihrer ersten Erwähnung an mochte – im Ernst, wie könnte man dieses liebenswürdige Mädchen nicht mögen? – musste Gavin erst mal zeigen, was in ihm steckt. Und ehrlich gesagt hat mir sein teilweise echt mieser Umgang mit der herzensguten Ella etwas die Laune verhagelt. Und auch, dass Ella das so lange mit sich hat machen lassen. Daher gibt’s auch einen Punkt Abzug, denn das Hin- und Her um Gavins Trauerbewältigung und Arschigkeit Ella gegenüber hätte gerne etwas kürzer ausfallen können. Am Schreibstil der Autorin habe ich aber wie schon bei den Vorgängern nichts zu meckern. Und trotz der oben genannten Schwächen war das Buch sehr angenehm spannend und flott zu lesen. Fazit: Leider nicht ganz so gut wie die Vorgänger, was hauptsächlich am männlichen Darsteller lag. Aber dennoch schön zu lesen.Reihenfolge:01. Alles was du suchst1.5. Endlich zu Dir02. Kein Tag ohne Dich2.5 Ein Picknick zu zweit03. Mein Herz gehört Dir3.5 Ein Ausflug ins Glück04. Schenk mir deine Träume4.5 Der Takt unserer Herzen05. Sehnsucht nach Dir5.5 Ein Fest für Alle

    Mehr
  • ich habe etwas anderes erwartet

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    Nelebooks

    09. November 2017 um 10:25

    Inhalt: "Gibt es etwas Schlimmeres, als jemanden von ganzem Herzen zu lieben, der diese Gefühle nicht erwidert? Der 31-jährigen Ella Abbott ist dieser Schmerz vertraut - seit sie sich als Mädchen in den wilden und gutaussehenden Gavin Guthrie verliebt hat. Schon mehrfach hat er sie abgewiesen. Nun hat sie sich endgültig geschworen, ihn nie wieder in ihr Herz zu lassen - obwohl Ellas Zuneigung und Unterstützung für Gavin von enormer Bedeutung sind, denn der Tod seines Bruders hat ihn völlig aus der Bahn geworfen. Als die sonst so ruhige und warmherzige Ella Gavin das erste Mal wutentbrannt die Meinung sagt, gibt dieser der Anziehungskraft zwischen ihnen nach. Und auch Ella kann ihre Vorsätze nicht einhalten. Die beiden verbringen leidenschaftliche Stunden völliger Hingabe miteinander. Vielleicht kann die Sache zwischen ihnen ja doch funktionieren? Erfüllt von prickelnder Begierde vergessen die beiden in den nächsten Tagen die Welt um sich herum völlig - bis die Vergangenheit Gavin einholt..."Cover: Das Cover finde ich ansprechend. Es ist freundlich, fröhlich, abgestimmt und passend zum Genre. Es verspricht eine schöne Liebesgeschichte.Charaktere: Irgendwie konnte ich mit den beiden Hauptcharakteren nicht richtig warm werden. Sie nerven mich beide etwas - ich verstehe ihr Verhalten und ihre Denkweisen nicht immer. Ich kann sie nicht ernst nehmen. Auch bei den anderen Personen habe ich niemanden, den ich ins Herz geschlossen habe.Meinung: Es geht viel zu schnell richtig los und ist damit nicht überzeugend. Irgendwie finde ich das Genre falsch ausgewählt. Es ist mehr eine erotische Geschichte als ein Liebesroman und ich lese nicht gerne Bücher aus dem Genre Erotik, weshalb ich mich mit dem Buch sehr schwer tat. Sie fallen einfach immer übereinander her und Gefühle kommen dabei für mich nicht wirklich rüber. Auch sind die Szenen für mich nicht prickelnd, sondern eher plump. Ich musste mich regelrecht zwingen, mit der Geschichte weiter zu machen, da ich aufgrund dessen des Öfteren geneigt war, die Geschichte abzubrechen.Nach zwei Wochen Zusammensein dann das große Drama und alle reden und verhalten sich so, als wäre jemand gestorben - ich kann diese "Gefühle" nicht wirklich ernst nehmen. Auch der Grund für dieses Drama ist total aufgebauscht. Das Ende zwischen den beiden ist dann einfach viel zu übertrieben - sie waren dann gerade mal 3 Wochen zusammen! Hier wäre es sinnvoll gewesen, die Zeitabstände größer zu machen.Fazit: Die Geschichte ist mehr Erotik als Liebe und die "Gefühle" als auch die Denkweisen können mich nicht überzeugen. Ich habe daher etwas anderes erwartet, eben einen Liebesroman. Alles ist recht kitschig, übertrieben und für mich einfach nicht überzeugend und ernst zu nehmen. Den Punkt gibt es für das ansprechende Cover und den Respekt für die Autorin ein Buch beendet zu haben.(c) Nelebooks

    Mehr
  • Bisher schlechtester Teil der Reihe

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    101Elena101

    11. October 2017 um 17:13

    Inhalt:Ella ist schon seit ewigen Zeiten in Gavin verliebt. Doch seit sein großer Bruder viel zu jung gestorben ist, kann Gavin nicht mehr in seinen normalen Alltag zurückfinden. Er weist seine Freunde und auch Ella immer wieder zurück, bis diese ihm gehörig und vermeintlich zum letzten Mal den Kopf wäscht. Voller Angst, die einzige Person zu verlieren, die seit diesem tragischen Unglück immer kompromisslos an seiner Seite gestanden hat, gibt er ihr ein Versprechen, dass er solange hält, bis in die grausame Vergangenheit einzuholen droht.Meine Meinung:Der Inhalt dieses Teils der Reihe hat mich enttäuscht. Natürlich erwarte ich bei diesem Genre kein Meisterwerk, allerdings war die Handlung sehr leer. Es wird viel Ellas und Gavins Angst thematisiert, ihre gerade aufkeimende Beziehung könnte Chief gehen, eine tatsächliche Handlung ist allerdings kaum vorhanden (sieht man mal von den zahlreich eingestreuten Liebesszenen ab ;) ). Ella ist ein süßer Charakter, denn sie ist unglaublich lieb, voller Hoffnung und begegnet anderen freundlich, dadurch ist sie aber auch ein wenig langweilig, denn sie hat kaum Ecken und Kanten.Gavin besitzt diese dafür zu Hauf, vor allem wenn es um die Erinnerung an seinen verstorbenen großen Bruder geht, aber auch -und vor allem- bei ihm hätte ich mir mehr Pfiff gewünscht. Er redet ständig über seine dunklen Seiten, wenn diese aber vermeintlich hervorbrechen, ist es entweder wegen einer Lappalie oder anderweitig nicht wirklich nachvollziehbar für mich als Leserin.Es gibt zwar wieder familiäre Einblicke bei anderen Abbotts, in diesem Teil aber viel weniger.Generell wirkte es, als wollte die Autorin die Geschichten des Paares schnell abschließen, nur um die nächste beginnen zu können, sodass mir die übliche Detailliebe, die ich aus anderen Büchern von ihr kenne, fehlte.Auch dadurch waren zwar Emotionen auf dem Papier da, in mir selbst wurden sie aber leider nicht wirklich geweckt.Trotzdem lässt sich auch dieser Teil schnell durchlesen, ist gut geeignet zum Durchschnaufen und so entspannend, wie nur Liebesromane sein können.Fazit:Dies ist das erste Buch der Reihe, das ich nicht annähernd so gut fand, wie die anderen und somit das bisher ,,Schlechteste".

    Mehr
  • Sehnsucht nach Dir

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    Landbiene

    22. September 2017 um 21:36

    Eigene Inhaltsangabe: Ella Abbott ist schon seit Jahren in den Bruder ihres verstorbenen Schwagers verliebt. Doch Gavin ist seitdem Tod seines Bruders ein Wrack und lässt Ella nicht an sich ran. Ella hat sich geschworen endlich mit ihrer Schwärmerei aufzuhören und verkrümelt sich mit ihrem Kummer und einem Becher Eis auf dem Sofa. Doch dann kommt ein Anruf! Sie soll jemanden in einer Bar abholen, weil sie der abgespeicherte „Notfall-Kontakt“ ist. Es ist Gavin! Seit diesem Abend ändert sich die Welt plötzlich! Doch kann Gavin Ella gerecht werden? Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin Marie Force lässt sich locker flockig lesen. Sie schreibt bildlich, aber beschreibt nicht jedes kleinste Detail was ich sehr angenehm fand. Geschrieben ist die Geschichte mal aus der Sicht von Ella, mal von Gavin aus der personellen Erzählperspektive. Manche Abschnitte handeln aber auch von den anderen Familienmitgliedern, was mir persönlich immer gut gefallen hat. Am Anfang jeden Kapitels findet man immer ein Sprichwort. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und sind nummeriert. Allgemeine Meinung: In diesem Band lernt man die 31 jährige Ella Abbott logischerweise besser kennen. Ella ist mir ein sympathischer Charakter und für mich authentisch ausgearbeitet. Auch endlich wird Gavin gut beleuchtet, nachdem man das ein oder andere schon über ihn gelesen hat. Mir hat es gefallen das man endlich mehr Hintergründe erfahren hat und fand diese auch im Nachhinein sehr verständlich. Band 5 hat mir wesentlich besser gefallen wie Band 4 der für mich nur ein einfacher „Abklatsch“ war. Band 6 hat zwar auch nicht sonderlich mehr zu bieten als der übliche rote Faden, der sich nur bei Band 1 unterscheidet. Der eine will, der andere nicht und urplötzlich „Krach, Bumm, Peng“. Dann wieder ein Haufen Ängste, viel Sex und am Ende die Liebe des Lebens. Man ist echt enttäuscht, dass die Autorin sich nichts Neues ausdenken kann und dieselbe Geschichte nur mit anderen Protagonisten erneut schreibt. Der Grund für die etwas bessere Bewertung ist, dass in diesem Band wieder mehr über die Familie drum herum geschrieben wurde. Das interessiert mich inzwischen mehr als die eigentliche Liebesgeschichte und hält mich trotz meiner inzwischen wiederholten Enttäuschung bei der Stange. 3 von 5 Sternen

    Mehr
  • Ella und Gavin

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    tinchen_

    07. August 2017 um 14:02

    Ella hat schon seit Jahren Gefühle für Gavin, die dieser aber nie erwidert hat. Also nimmt sie sich vor, ihn zu vergessen. Gavin, der die Hilfe und Zuneigung von Ella eigentlich ziemlich gebrauchen könnte, will sich von niemandem helfen lassen und flüchtet in Alkohol und Schlägereien, denn der Tod seines Bruders Caleb hat ihn völlig aus der Bahn geworfen. Doch in einer Nacht ändert sich alles...Nachdem ich die vorherigen 4 Bücher der Green-Mountain-Reihe regelrecht verschlungen habe, freute ich mich auf den 5. Band. Das Buch hat mir grundsätzlich gut gefallen. Was mich aber ziemlich gestört hat, war der Charakter Gavin. Egal wie sehr ich mich bemüht habe, ihn und seine Handlungen zu verstehen, es hat nicht funktioniert. Dass er auch so lange nach dem Tod seines Bruders so kaputt ist, ist für mich etwas unverständlich. Vergleicht man ihn mit Hannah, sind da Welten dazwischen! Auch Hannah hat Caleb verloren, den sie sehr geliebt hat. Doch der Unterschied zwischen Hannah und Gavin ist offensichtlich: Hannah ist eine optimistische Person. Auch sie hatte auch lange mit dem Tod von Caleb zu kämpfen, liess sich dann aber helfen, rappelte sich schliesslich wieder auf und startete in ein neues Leben. Während des gesamten Buches war Gavin mir wegen seines Negativdenkens unsympathisch und nervte mich teilweise sogar. Ella hingegen war mir durchaus sympathisch, ihre Stärke und ihr eiserner Wille haben mich sehr beeindruckt. Was mir gefallen hat, ist die Tatsache, dass auch die anderen Pärchen oft vorgekommen sind. Meiner Meinung nach muss man die vorherigen Bücher gelesen haben, damit man in diesem Band alles nachvollziehen kann. Während dem Lesen dieses Buches habe ich mich immer wieder gefragt, wie wohl die komplette Geschichte von Max und Chloe aussieht? Das würde mich brennend interessieren :D Fazit:Eine gute Fortsetzung der Reihe, die mir aber nicht so sehr gefallen hat wie die vorherigen Bücher.

    Mehr
  • Neue Entwicklungen, altes Schema

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    Caydence

    14. July 2017 um 08:43

    Im fünften Band der Lost-in-Love/Green-Mountain-Serie bekommt man es mit der geballten Ladung der Abbotts zu tun. Im Mittelpunkt stehen diesmal zwar Ella und Gavin, doch alle anderen der zahlreichen Familienmitglieder haben auch ihre Auftritte. Es gibt neue Entwicklungen bei einigen von ihnen und deshalb sollte dieser Band nicht ohne Kenntnis der vorherigen Bücher gelesen werden. Sonst wird es wirklich zu unübersichtlich und schwierig alle auseinanderzuhalten. Wieder einmal hat mich die Beziehung der Geschwister untereinander und auch zu ihren Eltern begeistert. Diese Großfamilie ist laut, individuell, aber immer voller Zuneigung zueinander. Gutmütige Neckereien sind genauso an der Tagesordnung, wie gegenseitige Hilfsbereitschaft. Die kann Ella auch gut gebrauchen, denn nachdem sich ihre bis dahin einseitige Liebe zu Gavin endlich zu erfüllen schien, tauchen schon wieder Wolken am Horizont auf. Gavin macht immer noch der Tod seines Bruders Caleb zu schaffen, durch den er den Halt verloren hat und sich mit Alkohol und Schlägereien immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Obwohl er sich bei Ella besser fühlt, kann er sich nicht dazu durchringen, sich ihr komplett zu öffnen. Sie versucht mit allen Mitteln sein Vertrauen zu erlangen, doch etwas hindert ihn daran, sich ihr ganz zu öffnen. Die Handlung beruht eigentlich stets auf dem gleichen Schema und auch die häufigen Sexszenen sind auf die Dauer langweilig, da sie eher technisch beschrieben sind und kaum die Vorstellung von echten Gefühlen vermitteln. Man hat eher den Eindruck eines nichtssagenden Softpornos, in dem bestimmte Worte nur häufig genug untergebracht werden sollten. Mir ist ebenso aufgefallen, dass zwei bestimmte Markenprodukte sehr oft erwähnt werden und man könnte fast meinen, dass die Autorin einen Werbedeal mit den Herstellern des Eises und des Parfums abgeschlossen hat, so oft wie sie diese Produkte mit ihrem genauen Namen nennt. Als liebenswerter Running Gag ist auch in diesem Teil Fred der Elch wiederzufinden, der mit seinem Auftauchen für gute Stimmung beim Lesen sorgt. Auch die Entwicklungen in den Beziehungen von Max und Chloe, Mia und Wade, sowie Charley und Taylor versprechen noch interessante Stories für die Zukunft. Die Hochzeit von Gavins Freund Dylan bildet den Höhepunkt und die Auflösung des Rätsels um Gavins Problem, was aber ziemlich lächerlich und kindisch wirkt, im Vergleich dazu, wie er sich verhalten hat. Genau wie der vorherige Teil, ist dieser fünfte Band eine leichte Unterhaltung für zwischendurch.

    Mehr
  • Nicht wirklich fesselnd

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    lisa1997

    28. June 2017 um 15:32

    Dieses Buch ist zum einen etwas für alle Fans der „Lost in love“ Reihe, oder Fans der Autorin sind.Jedenfalls kommen auch Leser aus dem Genre „Liebesromane“ auf ihre Kosten. Ihnen wird es bestimmt gefallen, aber leider nicht komplett von den Socken hauen. Der Grund für meine These kommt jetzt.Zunächst einmal finde ich die Geschichte, die Gavin hat einfach traurig. Ich kann verstehen, dass man einfach die Lust am Leben verliert, wenn man ein solches Schicksal hat, oder keinen Auftrieb bekommt. Es ist dann schön, wenn man jemanden hat, an dem man sich wenden und anhalten kann, aber ich bin von Gavins Reaktionen nicht überzeugt beziehungsweise enttäuscht. Er hat meiner Meinung nach einfach jemanden gesucht, den er auch runterziehen kann. Was er dann auch kurzfristig geschafft hat.Jedoch generell finde ich diesen Liebesroman schwach. Ich habe die Geschichte von Will und Cameron einfach geliebt, weil sie die Gefühle zwischen den beiden einfach so greifbar und spürbar in wundervolle Sätze gepackt hat. Aber von diesem Teil bin ich ehrlich gesagt enttäuscht. Normalerweise bin ich nicht ein direkter Mensch, aber ich kann mir einfach nicht verkneifen, dass ich diese Geschichte eher in das Genre „Erotik“ stecken würde. Gavin fühlt sich anscheinend nur besser, wenn er nur mit Ella schläft!?Dieses Buch hat knapp 400 Seiten und ich schätze mal grob, ¾ davon sind Sexszenen. Wenn das wirklich der einzige Grund für Gavin ist, keine schlechten Gedanken zu haben, dann finde ich das wirklich nur arm.Ich meine, ich bin nicht ganz abgeneigt diesem Genre, aber wenn ich diese Reihe lese und auch dieser Roman als „gefühlvolles Abenteuer“ deklariert wird, dann erwarte ich auch Gefühle und nicht nur Abenteuer. Es mag jetzt wirklich streng und undankbar, hinsichtlich der Schreibzeit, sein, aber ich kann einfach nicht anders. Es tut mir leid.Auch die schönen Szenen sind für mich zu flach und zu schnell erzählt. Ich zumindest hatte das Gefühl, dass die Autorin hier nur schnell mit diesem Buch fertig werden wollte.Einfach nur schade, da ich den ersten Teil geliebt habe.

    Mehr
  • Weniger mitreißend als erwartet

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    Betsy

    21. June 2017 um 12:27

    Achtung kann Spoiler enthalten für alle, die die Vorgängerbände nicht kennen! Der mittlerweile 5. Band der Lost-in-Love-Reihe in dem die Liebesgeschichte von Ella Abbott und Gavin Guthrie, welche sich ja bereits seit einiger Zeit abgezeichnet hat, die Hauptrolle spielt. Während Ella ja seit vielen Jahren in den Bruder ihres verstorbenen Schwagers verliebt ist und es sogar schon zu einem Kuss zwischen ihnen kam, folgte kurz darauf die Zurückweisung von Gavin, der trotz aller spürbarer Verbundenheit nicht über die Trauer um seinen Bruder hinwegkommt und sich neben seiner Arbeit in Alkohol und Schlägereien zu flüchten scheint. Während Ella endlich einen Schlussstrich unter ihre Wunschvorstellung setzen will, erhält sie eines Abends einen Anruf, der sie wieder einmal zu Gavin führt. Letztendlich scheint ihm endlich aufzugehen wie sehr er Ella braucht und obwohl er sie nicht in seinen Abgrund ziehen will, kommt auch er gegen seine Gefühle nicht mehr an und es scheint als würde Ellas Traum doch noch in Erfüllung gehen.Immer noch eine in sich abgeschlossene Geschichte, dennoch gibt es nebenbei so vieles was bereits passiert ist und hier fortgesetzt wird, dass ich es Neueinsteigern nicht unbedingt ans Herz lege mit diesem Band zu starten, besonders weil einem diese Familie mit jedem weiteren Band auch mehr und mehr ans Herz wächst.Generell hat mich dieser Band leider auch etwas enttäuscht, da man nach einem anfänglich sehr guten Einstieg in die Geschichte und einem kurzen Rückblick über alles was bislang zwischen Ella und Gavin passiert ist, praktisch gleich auf 100 geht und scheinbar nur noch Liebesszenen folgen.Es gibt leider auch weniger liebevolle Neckereien als sonst, sei es zwischen Ella und Gavin oder zwischen bzw. mit den anderen Abbott Geschwistern. Sicher, es gibt wieder viele gut gemeinte Ratschläge, aber irgendwie fehlte hier die charmante Leichtigkeit, was wohl auch daran lag, dass hier noch ein paar andere Abbotts so ihre privaten Probleme hatten und alles, trotz einiger durchaus unterhaltsamer Passagen, dann doch viel gedrückter als gewöhnlich war. Dafür gab es aber ein Wiedersehen mit allen von ihnen und unter anderem scheint nun auch, wenn es nach dem alten Kupplerduo Lincoln und Elmar geht, die bei dieser Geschichte leider auch recht wenig in Erscheinung traten, ein passender Kandidat für Charley gefunden zu sein. Glänzen konnte hier dennoch einmal mehr mit seinen Cameoauftritten der Stadtelch Fred, den man einfach lieben muss!Auch wenn zwischen Ella und Gavin alles sehr schnell intensiv wird und ziemlich vorhersehbar ist, störte dies weit weniger, als die recht schwache Umsetzung, was zB die Bewährungsprobe des jungen Glücks betraf und wie simpel diese dann letztendlich gelöst wurde, wo man sich schon bei der Auflösung fragte: Und deshalb die ganze Aufregung und Gavins verletzendes Verhalten gegenüber Ella? Ansonsten ist sein Verlust sehr gut spürbar und man kann sehr schön nachvollziehen, wie sehr ihn die Trauer um seinen Bruder immer noch mitnimmt, besonders weil Gavin meint er sei nur ein schwaches Abbild seines Bruders Caleb. Seit seinem Tod versucht er zurechtzukommen, vor allem seinen Eltern zuliebe, aber er verkriecht sich in seine Arbeit und wendet sich lieber dem Alkohol zu, anstatt sich an die Person zu wenden, die ihn als einzige wieder aufrichten kann und immer für ihn da ist, wenn er sie braucht. Doch er will Ella nicht verletzten und in sein Gefühlschaos hinabziehen, weshalb er trotz seiner durchaus nicht gleichgültigen Gefühle für sie auf Distanz zu gehen versucht.Ella wiederum leidet sehr darunter, dass sie Gavin endlich näher zu kommen scheint, dieser sie aber wieder von sich stößt, während er doch schon vor langer Zeit ihr Herz gestohlen hat und nun versucht sich vor weiteren Enttäuschungen zu schützen. Sie ist von den Abbott Geschwistern ja immer schon eher ruhig gewesen und in sich gekehrt was ihre Gefühle angeht und dennoch jemand, der für alle anderen immer da ist und ein Ohr für ihre Probleme hat, weshalb auch alle sehr liebevoll um sie besorgt sind und sie vor Gavin warnen, der sich seit dem Tod seines Bruders nicht mehr unter Kontrolle zu haben scheint und sich immer mehr zu verlieren scheint. Aber wie abzusehen können beide vor der gemeinsamen Anziehung nicht fliehen und es entlädt sich ein regelrechtes Feuerwerk, dass zwar gut geschrieben ist, aber einen dennoch nicht so mitreißt wie erwartet.Ansonsten mittlerweile sehr viele glückliche Pärchen und der Kreis der Personen wird immer größer, weshalb es mich immer wieder freut, auch von allen so nebenbei, mal mehr und mal weniger intensiv, zu lesen was in ihrem Leben gerade passiert und wie es ihnen geht. Das Buch selbst lässt sich wieder sehr schnell lesen und zieht einen trotz der etwas schwächeren Handlung wieder in die Welt der Abbotts hinein und lässt einen gekonnt wieder vom Alltag abschalten.Fazit: Trotz der lang erwarteten Geschichte um Ella und Gavin auf die ich mich schon sehr gefreut habe, war dies für mich der bislang schwächste Band der charmanten und unterhaltsamen Reihe, was vor allem daran lag, dass hier von Anfang an schon bezüglich Sex in die Vollen gegangen wurde, es leider viel weniger unterhaltsame Szenen gab als sonst, besonders vonseiten der restlichen Familie, die sich hier doch ungewöhnlich ruhig zeigten und es somit viel weniger Neckereien gab, wenn auch nicht weniger Einmischungen als sonst in das Leben der Anderen. Auch die alten Kuppler, in Form von Vater und Großvater, gerieten ein wenig aufs Abstellgleis und ansonsten war wenig wirklicher Inhalt zu spüren. Immer noch eine liebenswerte Familie, die man nach den ersten Bänden einfach weiterverfolgen will und auch weiterhin den Leser in seinen Bann zieht, allerdings blieb für mich die Geschichte zu oberflächlich und lässt das gewisse "Etwas" etwas fehlen.

    Mehr
  • Eine humorvolle, dramatische, aber auch stellenweise etwas langweilige Geschichte voller Liebe

    Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie / Sehnsucht nach dir

    lottis_buecherwelt

    16. June 2017 um 14:37

    >>Ich habe Angst davor, wie sehr ich dich liebe. Und es tut mir weh, dass du nicht das sein kannst, was ich brauche.<

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.