Sternenhimmel über Gansett Island

von Marie Force 
4,7 Sterne bei15 Bewertungen
Sternenhimmel über Gansett Island
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

sansols avatar

Locker leichte Unterhaltung, jeder Band hat neue Protagonisten aber alle Charaktere tauchen auf. Hier ist das wichtige Nebenthema Demenz.

Anni59s avatar

Für mich leider einfach zu unüberschaubar, zu viele Parallelgeschichten

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sternenhimmel über Gansett Island"

Es ist September auf Gansett Island, wo die Tage kühl und klar sind und die Nächte heiß und sexy!

Paul Martinez war in letzter Zeit ausschließlich mit dem Familienunternehmen und der Sorge um seine Mutter beschäftigt. Für eine Nacht mit einer Frau oder gar eine Beziehung blieb dabei keine Zeit. Jetzt steht die schöne Hope ihm zur Seite. Ihre Anwesenheit wirft allerdings ein ganz neues Problem für den attraktiven Paul auf: Die junge Frau ist drauf und dran ihm den Kopf zu verdrehen.
Hope und ihr Sohn Ethan brauchen diese zweite Chance auf Gansett Island, und sie ist fest entschlossen, sich in ihrem neuen Job zu bewähren. Ihren Chef zu küssen war jedoch nicht Teil des Plans. Je mehr Zeit sie mit Paul verbringt, desto mehr berührt es sie, wie liebevoll er sich um seine Mutter kümmert und wie viel Aufmerksamkeit er ihrem Sohn schenkt. Aber wird Paul sie und ihren Jungen noch in seinem Leben haben wollen, wenn er von ihrer schmachvollen Vergangenheit erfährt?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781503900844
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:396 Seiten
Verlag:Montlake Romance
Erscheinungsdatum:20.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MissBilles avatar
    MissBillevor 4 Monaten
    Sternenhimmel

    Das Cover ist einfach nur traumhaft. Wer würde solch einen Ausblick nicht jeden Tag genießen wollen.
    Der Klappentext macht neugierig auf mehr.
    Paul und Hope haben mit ihrer Vergangenheit, ihren Sorgen und allen möglichen Dingen zu kämpfen... Aber wird die Liebe Hopes Vergangenheit vergessen machen? Können sie glücklich werden?
    Die Protagonisten ist wirklich total liebevolle und sympathische Personen mit einer tollen Persönlichkeiten und Eigenheiten. Es ist leicht die beiden und auch die Protagonisten um sie herum zu mögen.
    Der Schreibstil der Autorin hat mich auch in diesem Teil der Reihe wieder überzeugt. Er ist wieder modern, total leicht und flüssig zu lesen. Man kann sofort in die Geschichte eintauchen und sich vorstellen wieder in Gansett Island zu sein. Die Spannung war dabei auch immer da und wurde auch weiter gesteigert.
    Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte.
    Die Geschichte ist typisch "Gansett Island". Egal ob Personen, Orte, oder einfach nur die Geschichte. Sie vermittelt Heimkommen und Gefühl. Man erlebt dabei aber auch wieder die gewohnte Tiefe darin, dass vor allem durch eine Menge Drama noch gesteigert wird. Sie fühlt sich real und natürlich an. Und vielleicht kommen dadurch die Gefühle und Emotionen noch mehr zum Vorschein. Liebe und Romantik wird hier wirklich groß geschrieben und das wird auch vermittelt!
    Kann euch auch diesen Teil der Reihe nur empfehlen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Anni59s avatar
    Anni59vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Für mich leider einfach zu unüberschaubar, zu viele Parallelgeschichten
    Drama auf Gansett Island

    Paul ist zutiefst bestürzt. Seine geliebte Mutter Marion ist an Demenz erkrankt. Er ist einfach überfordert mit ihrer Erkrankung und bittet seinen Bruder Alex zu ihm nach Gansett Island zurückzukehren. Schon bald lernen die beiden Hope kennen, die ihnen auch wirklich Hoffnung schenkt, denn sie nimmt ihnen so viel Arbeit ab und kümmert sich so großartig um ihre Mutter. Doch Paul empfindet nicht nur Dankbarkeit für Hope, sondern fühlt sich schon von Anfang an zu ihr hingezogen. Obwohl ihm sein Vater immer gelehrt hat, nichts mit Angestellten anzufangen...

    Alex hat auf der Insel seine große Liebe gefunden, Jenny. Die beiden stehen kurz vor ihrer Hochzeit. Dann gibt es da noch Slim, der unbedingt das Herz der schönen Erin erobern will. Dann sind da noch Caroline und Seamus, die sich nach Lisas Tod um ihre beiden Söhne Jackson und Kyle kümmern. Lizzie und Jared wollen sich gemeinsam darum kümmern ein Altenheim zu eröffnen auf der Insel und dann sind da auch noch die McCarthys. Trubel über Trubel.

    Für mich war dies der erste Band der Gansett Reihe, den ich gelesen habe. Mich konnte das Buch aber leider nicht überzeugen. Es waren von Anfang an unglaublich viele Protagonisten mit ins Buch eingebunden, es wechselten innerhalb von einem Kapitel mehrere Erzählweisen und schon bald hat mir der Kopf geschwirrt vor lauter Namen und Geschichten. ich musste mich wirklich sehr anstrengen, um den Namen noch ihre Geschichte zuordnen zu können damit ihc wusste worum es jetzt letztendlich geht. Die Geschichten waren so alle leider immer unterbrochen, da es ja mit einem anderen Handlungsstrang weiterging, was für mich das Lesen sehr holprig und beschwerlich machte. Es dominierten ständig Sexszenen und ich konnte mir auch kein gutes Bild von den Charakteren machen, da die Szenen und Personen so häufig wechselten. Schade, denn der Roman hätte wirklcih Potential. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    S_Elenas avatar
    S_Elenavor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Liebe und Drama auf Gansett Island
    Liebe und Drama - und ein Happy End?

    Hauptfiguren dieser "Folge" sind Paul und Hope; er Besitzer einer Gärtnerei und liebender Sohn, der sich vorbildlich um die an Demenz erkrankte Mutter kümmert. Hope ist bei ihm als Pflegerin angestellt und wohn mit ihrem Sohn Ethan neban. Zwischen Paul und Hope knistert es von Anfang an, aber mit Angestellten darf man keine Beziehung eingehen... Auch in diesem Band tauchen wieder alte Bekannte auf: Pauls Bruder Alex steht kurz vor seiner Hochzeit mit Jenny, Leuchtturmwärterin Erin hat einen Unfall und wird gerettet, Maddie und Mac machen sich Sorgen um ihre Kids und vieles mehr. Zum ersten Mal hat mir ein Buch aus dieser Reihe nicht ganz so gut gefallen. Dies lag daran, dass mir einfach zu viele Geschichten nebenher erzählt wurden und man laufend umswitchen musste. Eigentlich mag ich es sehr gerne, dass man Charaktere aus früheren Geschichten wieder trifft - hier war es mir einfach zu viel. Die schweren Themen waren für einen Band auch einfach to much - zum einen der Tod von der jungen Mutter (deren Name mir gerade partout nicht einfallen will), Marions Krankheit und dann noch der Tod von Toby 9/11 und Hopes Exmann mit seinen kranken Neigungen. Das war zu viel Drama bei jedem und hätte besser aufgeteilt werden können. Ich habe oft auch nicht mehr auf die Reihe bekommen, welche Vorgeschichte nun wer hatte - dafür ist das ein oder andere Buch zu lange her. Mir ist es lieber, wenn max 4 Hauptcharaktere (Paare) vorkommen und nicht noch kommende Geschichten von Erin und Slim UND Kevin und Rose angedeutet werden. Ausserdem kam es mir diesmal so vor, als ob es viel mehr Sex gab ;) Und Shades of Grey haben auch hier Einzug gehalten bei Maddie und Mac... Ich bin immer gern auf dieser Insel und würde mich freuen, wenn es das nächste Mal ein paar weniger Geschichten gibt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    M
    MartinaJacobsenvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Wieder einmal sehr schön
    Immer wieder schön


    Auch beim dreizehnten Teil konnte die Autorin mich restlos abholen, denn ihre Geschichten gehen ans Herz, lassen einen den Alltag vergessen und sind mit ihren Charakteren ehrlich und wunderschön.
    Paul und Hope kommen aus verschiedenen  Welten, er ist ein Arbeitstier ohne Frau, denn dafür bleibt keine Zeit. Als er dann auf Hope trifft, und schnell klar wird, das die beiden sich nicht nur beruflich verstehen.
    Doch in Hopes Vergangenheit gibt es etwas, was Paul nicht weiß, und je näher sie sich kommen, desto größer wird die Angst, es könnte alles vorbei sein, bevor es richtig angefangen hat.
    Sehr schön, sehr liebevoll und absolut lesenswert.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Sarah_Roeschs avatar
    Sarah_Roeschvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Berührend und emotional :)
    Tiefgründig ...

    ... und berührend verwebt Marie Force die Geschichte von Paul Martinez und seiner an Demenz erkrankten Mutter mit den vorherigen Bänden der Gansett Island-Reihe. 
    Auch für mich als Erstleser eine wunderbare Geschichte, in die ich schnell eintauchen konnte, da man durch die wechselnde Perspektive auch die Protagonisten der anderen "Gansett Island"-Bücher kennenlernt und schnell feststellt, dass die Bewohner der Insel wie eine große Familie sind und immer zusammenhalten. 
    Die Geschichte von Paul und Hope hat mich - gerade mit dem Hintergrund der demenzkranken Mutter - vom ersten Moment an mitfiebern lassen. 
    Und obwohl ich Paul von Zeit zu Zeit gerne mal kurz geschüttet hätte, finde ich ihn und Hope als Charaktere sehr gelungen.
    Definitiv empfehlenswert :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    jesslie261s avatar
    jesslie261vor 7 Monaten
    wieder ein gelungenes Buch

    Inhalt:

    Es ist September auf Gansett Island, wo die Tage kühl und klar sind und die Nächte heiß und sexy!

    Paul Martinez war in letzter Zeit ausschließlich mit dem Familienunternehmen und der Sorge um seine Mutter beschäftigt. Für eine Nacht mit einer Frau oder gar eine Beziehung blieb dabei keine Zeit. Jetzt steht die schöne Hope ihm zur Seite. Ihre Anwesenheit wirft allerdings ein ganz neues Problem für den attraktiven Paul auf: Die junge Frau ist drauf und dran ihm den Kopf zu verdrehen.

    Hope und ihr Sohn Ethan brauchen diese zweite Chance auf Gansett Island, und sie ist fest entschlossen, sich in ihrem neuen Job zu bewähren. Ihren Chef zu küssen war jedoch nicht Teil des Plans. Je mehr Zeit sie mit Paul verbringt, desto mehr berührt es sie, wie liebevoll er sich um seine Mutter kümmert und wie viel Aufmerksamkeit er ihrem Sohn schenkt. Aber wird Paul sie und ihren Jungen noch in seinem Leben haben wollen, wenn er von ihrer schmachvollen Vergangenheit erfährt?


    Cover:

    Das Cover gefällt mir wieder richtig gut. Es ist perfekt zum Titel des Buches gewählt und passt unglaublich gut zu den anderen Büchern.


    Meine Meinung:

    Ich habe dieses Buch von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür bedanke ich mich rechtherzlich. Jedoch hat die Bereitstellung des Buches meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.

    Dank des wunderbaren Schreibstils der Autorin hab ich wieder sehr gut in die Geschichte reinfinden können. Marie Force befasst sich hier mit einer sehr ernsten Krankheit. Pauls Mutter, die Mutter unseres Hauptprotagonisten , ist an Demenz erkrankt. Jeder, der schon mal mit der Krankheit in Verbindung gekommen ist, weiß wie grausam es zugehen kann und wie schlimm es ist zusehen zu müssen und es nicht aufhalten zu können ( wie auch bei anderen schlimmen Krankheiten) .Wenn man allerdings selbst eine nahstehende Person mit der Krankheit im Umkreis hat, kann man sich sehr gut in das Buch und die Situation rein versetzen und weiß genau wie sich die Protagonisten fühlen und was sie durchmachen. Aber auch die weibliche Hauptprotagonistin hat hier schon einiges in ihrer Vergangenheit erlebt. Auch sie war mir unglaublich symphatsich und ich mochte sie sehr gern. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und wie immer erfährt man auch hier wie es bei den anderen Inselbewohnern weiter geht. Ich freue mich jedes mal aufs Neue geliebte Charaktere wieder zu lesen und zu erfahren was bei ihnen passiert. Die Autorin versteht es einfach unglaublich gut verschiedene Erzählstränge auf spannende Art und Weise miteinander zu verknüpfen und verliert dabei nie ihren roten Faden was mir unglaublich gut gefällt und diese Reihe dadurch so unglaublich beliebt macht.


    Fazit:

    Mit diesem Buch hat Marie Force erneut bewiesen, dass sie einfach unglaublich gute und einfühlsame Bücher schreiben kann. Auch nach 13 Büchern hat man noch lange nicht genug von dieser Reihe und ich hoffe es werden noch viele Bücher folgen.












































    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Muhadibs avatar
    Muhadibvor 8 Monaten
    Eine schöne Geschichte und lesbar ohne unbedingt Vorkenntnisse zu haben


    Das war mein erstes Buch von Marie Force und ich muss sagen mir hat es gut gefallen. Die Schreibweise ist angenehm zu lesen.
    Das Buch hat eine ruhige Stimmung bei mir hervor gerufen. Trotz das Paul und Hope einem es nicht leicht machten. 


    Ich hatte erst die Befürchtung, nicht mit dem Buch klar zu kommen, doch das war kein Problem. Ich finde man kann sie unabhängig voneinander  lesen. Zum besseren Verständnis und der Neugier wegen würde ich raten sie alle zu lesen. :-D


    Die Charaktere waren mir sofort sympathisch , ich habe viel gelacht .Die Nachbarschaft wird so liebenswert dargestellt, dass ich mich sofort heimisch gefühlt hatte.




    Danke an mainwunder das ich das Buch lesen durfte und bei der Leserunde auf Lovelybooks dadurch mit machen kann.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Nicito5684s avatar
    Nicito5684vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: einfach traumhaft schön
    Traumhaft schön...

    Paul Martinez war in letzter Zeit ausschließlich mit dem Familienunternehmen und der Sorge um seine Mutter beschäftigt. Für eine Nacht mit einer Frau oder gar eine Beziehung blieb dabei keine Zeit. Jetzt steht die schöne Hope ihm zur Seite. Ihre Anwesenheit wirft allerdings ein ganz neues Problem für den attraktiven Paul auf: Die junge Frau ist drauf und dran ihm den Kopf zu verdrehen.

    Hope und ihr Sohn Ethan brauchen diese zweite Chance auf Gansett Island, und sie ist fest entschlossen, sich in ihrem neuen Job zu bewähren. Ihren Chef zu küssen war jedoch nicht Teil des Plans. Je mehr Zeit sie mit Paul verbringt, desto mehr berührt es sie, wie liebevoll er sich um seine Mutter kümmert und wie viel Aufmerksamkeit er ihrem Sohn schenkt. Aber wird Paul sie und ihren Jungen noch in seinem Leben haben wollen, wenn er von ihrer schmachvollen Vergangenheit erfährt?


    Meine Meinung: ich fand den Band genau wie die davor einfach wunderschön und emotional. Marie Force schafft es dass man sich grenzenlos in den Menschen und der Umgebung, den Schicksalsschlägen und all dem was dazu gehört, verliert. Ich finde es auch super schön dass man Protagonisten aus den anderen Bänden immer wieder mitliest und erfährt was aus ihnen wurde. 

    Dieses Mal bekommen Hope und Paul Martinez ihre Geschichte. Die Geschichte ist voller Liebe, Gefühl, aber auch Leid und wie immer kommt auch die Erotik nicht zu kurz. Der Schreibstil ist wie immer flüssig, locker und spannend. Das Hauptthema wurde von Marie sehr gut aufgefasst und zu Wort gebracht. An manchen Stellen musste ich zum Taschentuch greifen. Leider gehört das Thema auch in unserer Gesellschaft immer mehr dazu. Von mir bekommt die Geschichte eine ganz klare Kaufempfehlung. Wie die Geschichte jedoch der Beiden Liebenden verläuft und ausgeht davon sollte sich jeder selbst ein Bild machen. 

    Vielen dank an Amazon Publishing für das Leseexemplar. Dies hat mich jedoch in meiner Meinung nicht beeinträchtigt. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    peedees avatar
    peedeevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Das Hauptthema bei diesem Band ist die Demenz: Eine sehr schwierige und grausame Thematik, berührend beschrieben
    Die Demenz ist grausam

    McCarthys – Gansett Island, Band 13: Paul Martinez ist seit langem ausschliesslich mit dem Familienunternehmen und der Sorge um seine an Demenz erkrankten Mutter beschäftigt. Für eine Beziehung fehlt im die Zeit. Sein Bruder Alex ist vor einem Jahr extra zur Unterstützung zurück auf die Insel gekommen. Doch zu zweit kommen sie nicht weiter. Sie engagieren die Pflegerin Hope Russell. Sie und ihr kleiner Sohn Ethan benötigen einen Neuanfang, auch wenn Paul die Gründe dafür nicht bekannt sind. Paul und Hope kommen sich näher, doch darf eine Beziehung Boss – Angestellte nicht sein, das ist für beide klar…

    Erster Eindruck: Wie immer ein schönes und stimmungsvolles Cover.

    Dieser Band der Reihe lässt sich ohne Vorkenntnisse der Vorgängerbände lesen, aber schöner ist es trotzdem, die Protagonisten von Anfang an zu begleiten.

    Das Hauptthema bei diesem Band ist die Demenz: Eine sehr schwierige und grausame Thematik; ansehen zu müssen, wie eine geliebte Person sich so verändert, muss äusserst belastend sein. „Ein neuer Tag und immer die gleichen Fragen. Das war die betrübliche Normalität der Arbeit mit Demenzpatienten.“ Der Umgang mit Marion, Alex‘ und Pauls Mutter, ist enorm kräftezehrend. Zu lesen, wie sich die Söhne liebevoll um die Mutter kümmern, dann aber von ihr häufig mit „George“, dem Namen des verstorbenen Ehemannes, angesprochen werden, bricht einen schier das Herz. Und die Momente, in denen Marion bösartig reagiert, nehmen leider zu.

    Paul hat nicht erwartet, dass ihm die extra eingestellte Pflegerin Hope so unter die Haut geht. Doch eine Beziehung zu einer Angestellten darf nicht sein, denn wenn es nicht funktioniert, läuft auch das Geschäftliche schief. Mit diesem väterlichen Grundsatz sind die Martinez-Brüder aufgewachsen. Doch Paul sehnt sich nach einer Frau und einer Familie – mit Hope und Ethan hätte er beides auf einmal. Hope und ihr Sohn lieben das Leben auf der Insel. Und ihr ist klar, dass sie sich nicht auf Paul, der ihr sehr gut gefällt, einlassen darf – sonst ist sie ihren Job ganz schnell los und müsste Gansett verlassen. Aber sie braucht diesen Job und den Neuanfang!
    Bei Alex gibt es Grund zur Freude, denn er und Jenny werden heiraten. In den Tagen vor der Hochzeit ist Jenny jedoch ganz verändert, und zwar nicht aus freudiger Aufregung heraus. Alex muss unbedingt herausfinden, was seine Verlobte so beschäftigt. Auch dies wiederum eine berührende Geschichte, von der ich aber nicht mehr verraten will.

    Aufgrund der Hochzeit – auf Gansett Island wird sehr gerne geheiratet! – kommen fast alle Protas der Reihe auch mal kurz vor. Meine Lieblingsfiguren sind seit Beginn Big Mac und Ned – zwei ganz tolle Menschen! Die Erotikschiene wurde für meinen Geschmack wieder zu sehr bedient – ein bisschen mehr der Phantasie zu überlassen, wäre für mich persönlich schöner. Wie so häufig lernt man schon Figuren von künftigen Bänden (näher) kennen: Erin, die aktuelle Leuchtturmwärterin sowie Slim Jackson, der Pilot. Und was tut sich da bei Kevin und Chelsea? Ich bin gespannt… Von mir gibt’s 4 Sterne.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    E
    ELNvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschön, Ich liebe diese Serie!!!!!
    Wunderschön, Gefühlvoll,!!!!!!!

    Endlich geht’s weiter auf Gansett Island. Die Autorin Marie Force bezaubert und überrascht mich immer wieder mit ihren Geschichten von den Bewohner auf Gansett Island. Sie schreibt wie keine andere, dass echte, wirkliche Leben mit allen Tücken, Schmerz, Trauer und Liebe.

    Klapptext: Paul Martinez war in letzter Zeit ausschließlich mit dem Familienunternehmen und der Sorge um seine Mutter beschäftigt. Für eine Nacht mit einer Frau oder gar eine Beziehung blieb dabei keine Zeit. Jetzt steht die schöne Hope ihm zur Seite. Ihre Anwesenheit wirft allerdings ein ganz neues Problem für den attraktiven Paul auf: Die junge Frau ist drauf und dran ihm den Kopf zu verdrehen.

    Hope und ihr Sohn Ethan brauchen diese zweite Chance auf Gansett Island, und sie ist fest entschlossen, sich in ihrem neuen Job zu bewähren. Ihren Chef zu küssen war jedoch nicht Teil des Plans. Je mehr Zeit sie mit Paul verbringt, desto mehr berührt es sie, wie liebevoll er sich um seine Mutter kümmert und wie viel Aufmerksamkeit er ihrem Sohn schenkt. Aber wird Paul sie und ihren Jungen noch in seinem Leben haben wollen, wenn er von ihrer schmachvollen Vergangenheit erfährt?

    Es ist wie ein nach Hause kommen. Endlich bekommt Paul Martinez seine eigene Liebesgeschichte mit Hope, wunderschön. Ich ziehe meinen Hut vor Marie Force, sie traut sich auch ernste Themen an zupacken die nicht einfach sind. Die Krankheit Demenz ist leider keine einfache Krankheit und trotz alldem, hat die Autorin dieses Thema super rüber gebracht, da ich selbst diese Krankheit in meiner Familie habe und weiß wie schlimm diese Krankheit ist, man kann leider nicht viel tun, schade.  

    Es ist sehr gefühlvoll dargestellt wie Hope und Paul mit ihren Gefühlen für einander kämpfen, herrlich. Ich musste laut Lachen wie die Mädels ihre Männer ausgetrickst haben,……ich sage nur Stripper, einfach köstlich. Diese Geschichte ist voller Emotionen, mit ganz viel Gefühl, Liebe und ein Hauch Erotik. Sie zeigt uns aber auch den Zusammenhalt von den Bewohner von Gansett Island. Ich hoffe man spürt es wie sehr mich diese Geschichte beeindruckt hat. Der Schreibstil locker leicht, humorvoll und an den richtigen Stellen wirklich spannend. Es war  wieder schön von allen was zu lesen die auf Gansett Island leben.  Ich kann nur sagen hier ist eine sehr bewegende Geschichte mit allem Drum und Dran was man von einem tollen Buch erwartet. Hier bekommt man alles geboten Herzschmerz, Liebe, Humor, Erotik, Familie und Zusammenhalt, superschön. Von mir eine klare Leseempfehlung, viel Spaß. Vielleicht ein paar Taschentücher bereit legen:-) Es war eine tolle Reise nach Gansett Island, wie immer bezaubernd, danke dass ich diese Geschichte lesen durfte.

    Ich gebe dem Buch sehr gerne diese***** Sterne. Von mir eine klare Leseempfehlung, viel Spaß, es lohnt sich. Vielen Dank an NetGalley und Amazon für das Rezensionsexemplar. Dies hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MarieForces avatar
    Liebe Leserin, liebe Fans der Gansett Island-Serie,
    die New York Times Bestsellerautorin Marie Force lädt euch ein zu einer großen Serienleserunde zur erfolgreichen Gansett Island-Serie. Der aktuelle Band, Gansett Island im Mondschein, belegte  Platz 1 der BILD-Bestseller-Liste und Platz 12 der Spiegel-Bestsellerliste. Anlässlich des Releases von "Sternenhimmel über Gansett Island" am  20. Februar hat sich Marie nun etwas ganz besonderes ausgedacht: Sie möchte mit euch nicht nur ein Buch lesen, sondern die ganze Serie! 

    Marie Force verlost von jedem Band vier Taschenbücher, insgesamt also 52 Bücher! Um zu gewinnen und mitzulesen, musst du folgendes tun: 



    Was sich Marie wünscht ist, dass Du Dich aktiv an der Leserunde beteiligst und am Ende eine Rezension auf Amazon, Lovelybooks und wenn du magst in deinen Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, Youtube) oder auf deinen Blog stellst. Bitte füge als Nachweis alle Links zu deiner Rezension im Rezensionsthread ein.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks