Marie Graßhoff

 4,2 Sterne bei 2.674 Bewertungen
Autorin von Neon Birds, Cyber Trips und weiteren Büchern.
Autorenbild von Marie Graßhoff (©Yva West)

Lebenslauf

Marie Graßhoff, kurz vor Weihnachten 1990 im märchenhaften Harz geboren, erkannte bereits im Grundschulalter, dass die Welten in ihrem Kopf zu groß waren, um sie in Gedanken zu behalten. Also begann sie damit, sie auf Papier zu bannen, Wort für Wort, bis Sterne und Galaxien an den Seiten hafteten und ordentlich im Regal verstaut werden konnten.
Nach ihrem Studium der Buchwissenschaft und Linguistik in Mainz verschlug es sie für zwei Jahre in die Agenturwelt, in der sie als Social Media Consultant die Onlineauftritte großer Unternehmen betreute. Inzwischen lebt sie als freie Grafikdesignerin und Autorin in Leipzig und erfreut sich der vielfältigen kreativen Aufgaben, die sie täglich bewältigen kann.

Neue Bücher

Cover des Buches Gänsemagd ever after (ISBN: 9783959919951)

Gänsemagd ever after

Erscheint am 29.02.2024 als Buch bei Drachenmond Verlag GmbH. Es ist der 5. Band der Reihe "Märchenadaption".

Alle Bücher von Marie Graßhoff

Cover des Buches Neon Birds (ISBN: 9783404200009)

Neon Birds

 (461)
Erschienen am 27.11.2019
Cover des Buches Cyber Trips (ISBN: 9783404209675)

Cyber Trips

 (234)
Erschienen am 29.05.2020
Cover des Buches Beta Hearts (ISBN: 9783404209682)

Beta Hearts

 (176)
Erschienen am 30.09.2020
Cover des Buches Hard Liquor - Der Geschmack der Nacht (ISBN: 9783404185108)

Hard Liquor - Der Geschmack der Nacht

 (182)
Erschienen am 23.12.2021
Cover des Buches Kernstaub (ISBN: 9783959917018)

Kernstaub

 (163)
Erschienen am 01.06.2016
Cover des Buches Spring Storm 1: Blühender Verrat (ISBN: 9783522507172)

Spring Storm 1: Blühender Verrat

 (146)
Erschienen am 27.08.2022
Cover des Buches Die Schöpfer der Wolken (ISBN: 9783959910989)

Die Schöpfer der Wolken

 (139)
Erschienen am 12.10.2017
Cover des Buches Der dunkle Schwarm (ISBN: 9783404209736)

Der dunkle Schwarm

 (138)
Erschienen am 30.07.2021

Neue Rezensionen zu Marie Graßhoff

Cover des Buches Hard Liquor - Der Geschmack der Nacht (ISBN: 9783404185108)
kleinfriedelchens avatar

Rezension zu "Hard Liquor - Der Geschmack der Nacht" von Marie Graßhoff

Start einer genialen, süchtigmachenden Urban Fantasy
kleinfriedelchenvor 4 Tagen

Tagsüber ist sie eine unauffällige Studentin, doch nachts treibt sich Tycho in den zwielichtigsten Gegenden New Yorks herum, um Bösewichte aufzumischen, und wird dafür von der Presse als "Captain Wodka" gefeiert. Möglich macht das Tychos Geheimnis: sobald sie Alkohol trinkt, wird sie übermenschlich stark und kann sogar ganze Straßenzüge zerstören. Ein Umstand, den sie niemandem verraten darf, nicht einmal ihrem besten Freund Logan, der einzige Mensch, der ihr als Vollwaise noch geblieben ist. Doch dann gerät Tycho plötzlich ins Visier einer mysteriösen Organisation, die sich ihre Kräfte zunutze machen will...

Leute, war das cool! Mein erstes Buch von Marie Graßhoff wird definitiv nicht mein letztes gewesen sein, denn mit "Hard Liquor" konnte sie mich echt von den Socken hauen und mir ein absolut geniales, düsteres und sexy Leseerlebnis bescheren. Die Urban Fantasy Geschichte hat alles, was mein Herz begehrt: eine toughe Heldin, spannende Fantasy-Aspekte und coole Kämpfe. Ich will mehr davon!

Wir lernen Tycho kennen, als sie gerade betrunken durch die Straßen von New York taumelt, blutend und mit nur verschwommener Erinnerung daran, was gerade geschehen ist. Denn wann immer Tycho Alkohol trinkt, übernimmt etwas Dunkles in ihr die Kontrolle, etwas das sich am Anblick von Blut und Gewalt erfreut. Klar, dass Tycho das vor ihrem Umfeld verbirgt, ganz besonders vor ihrem besten Freund Logan, der Tychos ständige Verletzungen mit Besorgnis aufnimmt. Und auch die faszinierende Grayson, die Tycho in einer Bar kennenlernt, darf nichts von ihrer dunklen Seite erfahren. Doch dann wird Tycho von einer mysteriösen Organisation entführt, die scheinbar alles über Tycho weiß...

Ab da wird es richtig fesselnd, denn Tychos Vorstellungen von Gut und Böse, richtig und falsch, von Freund und Feind werden mehr als einmal infrage gestellt und ich habe richtig an den Seiten geklebt um zu erfahren, was diese Organisation mit Tycho vorhat. Hier wurde ich wirklich auf eine emotionale Achterbahnfahrt aus Wut, Verrat und Misstrauen mitgenommen und ich habe absolut mit Tycho mitgefühlt. Durch die Organisation erfährt Tycho auch vom Ursprung ihrer Kräfte: einige Menschen haben die unterschiedlichsten Fähigkeiten von Göttern geerbt und leben mal mehr, mal weniger auffällig unter den Menschen. Diesen Fantasy-Aspekt fand ich echt spannend, und neben Tychos übermenschlichen Kräften erleben wir hier im Verlauf der Geschichte noch einige weitere coole Fähigkeiten in Aktion.

Neben der super spannenden Handlung war es natürlich vor allem Tycho, die mich begeistern konnte. Obwohl sie Kräfte wie eine Superheldin hat, ist sie alles andere als das mit ihrer Alkoholabhängigkeit und ihren emotionalen Konflikten. Da Tychos Eltern ermordet wurden, als sie noch ein Kind war, kämpft sie häufig mit dem Gefühl, ganz allein auf der Welt zu sein. Zwar hat die Familie ihres besten Freundes Logan sie ohne Zögern bei sich aufgenommen, doch ihr Geheimnis trennt sie von ihren Mitmenschen. Nur der Alkohol bzw. ihre durch ihn erwachenden Kräfte geben ihr ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Abgesehen davon ist sie aber eine ganz normale junge Frau, die etwas planlos durchs Leben irrt, gerne Party macht und sich nach Nähe sehnt. Die Mischung hat sie mir unheimlich sympathisch gemacht und ich habe Tychos Abenteuer von Anfang bis Ende begeistert verschlungen.

"Hard Liquor" ist der erste Band der "Food Universe"-Reihe und in sich abgeschlossen. Nach diesem genialen Start bin ich jedoch unheimlich froh, dass wir uns bald über Nachschub freuen dürfen, denn "Spicy Noodles" ist bereits erschienen. Liebe Marie Graßhoff, ich bin auf jeden Fall wieder mit dabei! 

Cover des Buches Chaosherz (ISBN: 9783959914093)
jessi_heres avatar

Rezension zu "Chaosherz" von Teresa Sporrer

Schwächer als Band eins
jessi_herevor 17 Tagen

Meinung:

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erster Satz: Welche Göttersagen sind euch bekannt?

Das Cover finde ich wieder echt schön. Ich mags, dass man verschiedene Hexen auf den verschiedenen Büchern sieht und nicht immer nur May.

Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr gut und einfach zu lesen. Geschrieben ist das Buch wieder aus Sicht von May und wie auch schon Band eins geht es hier sehr humorvoll zu und es gibt recht komische Gespräche. Allerdings hat mich das dieses Mal gestört und ich hätte mir mehr Ernsthaftigkeit gewünscht.

Dieser Teil schließt recht bald nach dem Ende von Band eins an. Noah lebt wieder, May schlägt sich mit ihrem Vater herum und dann kommen noch ganz normale Teenie-Probleme dazu. Seth will auch mehr Zeit mit May verbringen und gibt sich Mühe, was diese nicht so toll findet.

Der Einstieg ist mir wieder sehr leicht gefallen, da ich noch ziemlich viel von dem ersten Band wusste. Man merkte schnell, dass sich in dem Band mehr auf normale Probleme konzentriert werden würde und nicht unbedingt auf übernatürliche Sachen, was nicht so schlimm ist, wenn die Spannung nicht zu kurz kommt. Also habe ich mal weiter gelesen und war gespannt, was mich erwarten würde.

May hat mich tatsächlich öfter genervt. Ihre Einstellung zu einfach allem ist sehr anstrengend und sie glaubt sich sie ist der Mittelpunkt der Welt. Was sie nicht sein will, aber wenn sie es nicht ist fühlt sie sich vernachlässigt. Außerdem war sie ganz komisch eifersüchtig und besitzergreifend Noah gegenüber, das war mir persönlich auch zu viel.

Seth mochte ich in dem Band dafür umso mehr. Er versucht wirklich eine Beziehung zu May aufzubauen und gibt sich dabei Mühe. Dass er ein Gott ist merkt man schon, denn manche Dinge, die für Menschen klar sind, sind es für ihn einfach nicht. Ich fand ihn witzig und irgendwie auch süß.

Noah sollte von den Charakteren auch noch erwähnt werden. Er macht in dem Buch eine gute Wandlung durch, aber ich verstehe wirklich nicht, wie er es mit May aushält. Sie behandelt ihn manchmal wirklich nicht gut und er kann drüber lachen, so einen tollen Kerl will ich mal in der Realität sehen.

Der Großteil des Buches handelt von normalen Teenie-Problemen. Dann gabs noch ein bisschen Magie und ein paar Erinnerungen von Seth und am Ende ein bisschen Spannung, aber insgesamt fand ich es dann doch etwas zäh. Es ist ein ewiges hin und her zwischen Noah und May und dann zwischen Seth und May und dann zwischen Mays Freunden und May. Mit siebzehn führt sich doch niemand so auf? Zumindest kannte ich in dem Alter niemanden, der so komisch war. Viele der Probleme hätten ganz einfach gelöst werden können, aber May zieht alles immer ins Lächerliche und dann zieht sich alles andere auch so dahin.

Die Erinnungen von Seth, die May in ihren Träumen sieht, fand ich dafür sehr gut gemacht. Man erhält Einblicke in Seth’s Leben und wie es eigentlich dazu kam, dass sich die Götter alle gegenseitig hassen und bekriegen. Das wird vor allem gegen Ende wichtig und da laufen dann auch die Fäden zusammen. Allerdings beschränkt sich die Spannung wirklich nur aufs Ende und das war dann sehr schnell vorbei. Ich musste nie wirklich mit den Charakteren mitfiebern und auch das Ende selbst lässt mich nicht ungeduldig auf den nächsten Band warten.

Die Liebesgeschichte war ok, wie schon gesagt verstehe ich nicht, was Noah an May findet, und daher kann ich die Anziehung auch nicht so wirklich nachvollziehen, aber ich fands jetzt auch nicht schrecklich. Was ich allerdings schrecklich fand war die Abhängigkeit von Mays Mutter von Seth und wie sie sich von ihm runterziehen lässt. Das ist ein Punkt, der mich wirklich gestört hat, denn sie will wieder mehr und er behandelt sie immer noch nicht gut, dennoch nimmt sie ihn immer sofort wieder zurück, wenn er darum bittet. Ich hätte mir so sehr ein anderes Ende für sie gewünscht, aber ich denke nicht, dass das im letzten Teil noch was wird.

Fazit:

Mir hat der erste Teil besser gefallen, denn hier fand ich den Humor übertrieben, May ging mir mit ihren Getue auf die Nerven und nur Seth und Noah haben das Buch für mich gut gemacht. Die beiden sind toll. Allerdings weiß ich nicht, ob ich den dritten Band noch lesen werde. Ich vergebe 3 Sterne.

Cover des Buches Der dunkle Schwarm 2 - Der stille Planet (ISBN: 9783404189212)
S

Rezension zu "Der dunkle Schwarm 2 - Der stille Planet" von Marie Graßhoff

sehr spannend!
Streifivor 20 Tagen

Nachdem Atlas das Syndikat entlarvt hat, sind auf der Erde bürgerkriegsähnliche Zustände ausgebrochen. Atlas versucht die Sicherung Juliens aus dem Supercomputer zu extrahieren und eine Möglichkeit zu finden Noah sein Leben, wie er es gewohnt ist, zurückzugeben. Dabei muss sie aber feststellen, dass selbst unter den vermeintlichen Freunden eventuell nicht immer ein guter Mensch steckt. Und als Bennie, der Kopf von The Cell, plötzlich einen Mord zugibt, den er nicht begangen haben kann, fängt Atlas an zu ermitteln, teilweise mit der Hilfe von Menschen, denen sie eigentlich nicht vertrauen kann.

Das Buch setzt direkt am Ende des ersten Bands ein und man ist wieder gleich voll ins Geschehen geworfen. Ich habe ein bisschen gebraucht, bis ich wieder eingetaucht war, aber die Geschichte hat so ein hohes Tempo, dass man sehr schnell auf Stand ist. Mir hat das schnelle Tempo gut gefallen und ich habe lange mit gerätselt, was es wohl mit Bennies gefälschter Erinnerung auf sich hat. Die Auflösung fand ich dann ziemlich überzeugend und ich fand es gut, wie gezeigt wurde, dass gemeinnützige Ziele nicht immer mit legalen Methoden erreicht werden.

Alles in allem fand ich diesen zweiten Band sehr spannend und überhaupt nicht überflüssig. Am Ende ist die Dilogie in sich gut abgeschlossen und man kann das Buch zufrieden beenden. Ich kann die beiden Bücher beide empfehlen, man sollte sie vielleicht auch einfach direkt hintereinander weg lesen.

Gespräche aus der Community

Eine Akademie, die einem alles abverlangt. Marie Graßhoffs neue Dystopie entführt euch in die Academy of Cosmic Powers.

Jetzt könnt ihr 20 Exemplare in unserer Leserunde gewinnen und hier über das neue Jugendbuch diskutieren! Mit dabei ist auch Marie Graßhoff und beantwortet euch eure Fragen.  

619 BeiträgeVerlosung beendet
Jasmin_Sirens avatar
Letzter Beitrag von  Jasmin_Sirenvor 8 Monaten

Wow, das war ja spannend! Das mit den Quellfragmenten ist wirklich rätselhaft. Sicher hat Coras Macht auch etwas damit zu tun. Auf jeden Fall finde ich das Konzept mit den Rückblicken sehr passen, da es immer wieder Fragen erklärt, aber auch neue aufwirft.

Jax gefällt mir nicht. Er ist irgendwie zu perfekt und dafür läuft zu viel schief.

Kings Handlungen finde ich sehr nachvollziehbar. Mich würde es auch sehr ärgern, wenn jemand einfach so alles wofür ich gearbeitet habe, in Frage stellen würde.

Ich finde es aber trotzdem schön, dass Cora dann doch wenige, dafür aber gute Freunde gefunden hat, die sie unterstützen, obwohl noch nicht ganz bewiesen war, ob sie wirklich dorthin gehört, wobei ich als Leser es ziemlich eindeutig finde.

In meinem neuen Booktube Video erzähle ich, welche 21 Bücher ich 2021 lesen möchte

Zum Thema
0 Beiträge

"Im Dunkel leuchte ich, im Sturm beruhigt sich mein Herz."

Herzlich willkommen in der Welt der übernatürlichen Talente, der Traumweber, Unheilsboten und Sternenschauer. Willkommen in der Welt der Schöpfer der Wolken ♥ 

DIE SCHÖPFER DER WOLKEN erschien bereits als E-Book und "Messebuch" zur Frankfurter Buchmesse 2017 beim Drachenmond Verlag. Das Print folgt bald ebenfalls offiziell. Schon jetzt könnt ihr euch für eure Rezensionsexemplare bewerben, wenn ihr an dieser Leserunde teilnehmen möchtet. Ich vergebe 10 Print-Bücher und 10 E-Books. 

WIE IMMER GILT: Wenn ihr das Buch bereits habt oder vorbestellt habt, dann könnt ihr auch einfach so teilnehmen. Denn je mehr wir sind, umso spaßiger und cooler wird der Austausch! 

DARUM GEHT ES: 
Ciara kann in den Träumen anderer Menschen lesen wie in Büchern. Ihr ältester Bruder, der Schriftsteller Koba, ist der Einzige, der davon weiß. Als dieser jedoch auf unerklärliche Weise verstirbt, ändert sich für die junge Frau alles. 
Kobas letztem Wunsch folgend, reist sie mit seinem neusten Manuskript nach Shanghai, um es dort einem dubiosen Verleger zu überreichen. Doch in der fremden Stadt kreuzen Menschen ihre Wege, die so sind wie sie. 
Menschen mit besonderen Fähigkeiten. 
Als Erdbeben beginnen, den ganzen Planeten zu erschüttern, die Uhren verrücktspielen und fremde Dimensionen aus den Spiegeln dringen, begeben sich die jungen Erwachsenen gemeinsam auf die Suche nach dem wahren Grund ihrer Talente - und nach dem Grund dafür, warum die Welt um sie herum nach und nach zerbricht.

"Die Schöpfer der Wolken" ist ein Einzelband und abgeschlossen.

SO SEID IHR DABEI:
  1. Schickt eure Bewerbung ein und erzählt einfach, warum ihr das Buch gern lesen möchtet und wie ihr darauf aufmerksam geworden seid.
  2. Einen Blog müsst ihr nicht haben - aber wenn ihr einen habt, schickt mir gern den Link!
  3. Schreibt auf jeden Fall auch dazu, ob euch sowohl Print als auch E-Book recht wären oder nur jeweils eins von beidem, damit ich am Ende bei der Auswahl auch schauen kann, dass niemand etwas "Falsches" bekommt.
  4. Toll wäre es, wenn ihr das Buch nach der Leserunde auf einem Portal eurer Wahl rezensiert. Also bitte bewerbt euch nur, wenn ihr auch Zeit für die Leserunde und eine Rezension habt :) Das wäre toll.

START DER LESERUNDE ist der 11.11.2017, wenn bis dahin die Bücher schon bei euch angekommen sind. Falls nicht, warten wir noch ein wenig, damit wir zusammen starten können! :)
Ich freue mich schon wahnsinnig auf euch und bin schon jetzt wahnsinnig gespannt auf eure Meinung zu meinem neuen Buch. Juhu! :)
877 BeiträgeVerlosung beendet
Lubig2s avatar
Letzter Beitrag von  Lubig2vor 6 Jahren
Hallo Ihr Lieben, für alle, die es interessiert, ich hatte leider nicht das Glück ein Buch für die Leserunde zu gewinnen und hab es dann zu Weihnachten von meiner Tochter geschenkt bekommen. -- Ich liebe meine Kinder ;) Hier kommt also meine Rezension. Das Buch ist eindeutig eins für einen zweiten Durchgang, weil man so viel mehr zwischen den Zeilen entdecken kann, wenn man das Ende schon kennt! http://aliswerk.blogspot.de/2018/02/die-schopfer-der-wolken-rezension.html

Zusätzliche Informationen

Marie Graßhoff wurde am 16. Dezember 1990 in Halberstadt (Deutschland) geboren.

Marie Graßhoff im Netz:

Community-Statistik

in 2.788 Bibliotheken

auf 895 Merkzettel

von 109 Leser*innen aktuell gelesen

von 167 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks