Marie Kondo

 3.9 Sterne bei 365 Bewertungen
Autorenbild von Marie Kondo (©)

Lebenslauf von Marie Kondo

Schon als Jugendliche hatte Marie Kondo ein Faible für Magazine über Haushalt, Wohnen, Lifestyle und Einrichten. In ihrer Freizeit widmete sie sich mit Begeisterung häuslichen Tätigkeiten wie Kochen, Staubsaugen,Putzen, Nähen – und Aufräumen. In den folgenden Jahren machte sie die Theorie und Praxis des Aufräumens immer mehr zu ihrem Thema. Sie las alles darüber, sprach mit Fachleuten und probierte sämtliche Ordnungsstrategien aus. Schon im zweiten College-Jahr gründete sie ihre eigene Firma und entwickelte das, was als «KonMari-Methode» in Japan bekannt werden sollte. Als professionelle Aufräum- und Ordnungsberaterin veranstaltete sie Seminare und Kurse, die schon bald als Geheimtipp gehandelt wurden. Ihr Buch «Magic Cleaning» verkaufte sich in kurzer Zeit weit über eine Million mal, und der Boom scheint kein Ende zu haben. Aufräumen war noch nie so «in»!

Neue Bücher

Der Planer

Neu erschienen am 18.08.2020 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch.

Alle Bücher von Marie Kondo

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Magic Cleaning (ISBN: 9783499624810)

Magic Cleaning

 (252)
Erschienen am 01.03.2013
Cover des Buches Das große Magic-Cleaning-Buch (ISBN: 9783499633812)

Das große Magic-Cleaning-Buch

 (12)
Erschienen am 13.03.2018
Cover des Buches Magic Cleaning (ISBN: 9783499632747)

Magic Cleaning

 (8)
Erschienen am 17.02.2017
Cover des Buches Die KonMari-Methode (ISBN: 9783499634611)

Die KonMari-Methode

 (6)
Erschienen am 19.02.2019
Cover des Buches Joy at Work (ISBN: 9783805200561)

Joy at Work

 (5)
Erschienen am 28.04.2020
Cover des Buches Kiki & Jax räumen auf (ISBN: 9783499003554)

Kiki & Jax räumen auf

 (2)
Erschienen am 06.11.2019
Cover des Buches Der Planer (ISBN: 9783499005459)

Der Planer

 (0)
Erschienen am 18.08.2020

Neue Rezensionen zu Marie Kondo

Neu
C

Rezension zu "Magic Cleaning (DAISY Edition)" von Marie Kondo

Leicht repetitiv, aber äußerst inspirierender Ansatz
Carlinvor 9 Tagen

Magic Cleaning, von Marie Kondo, gelesen von Nina West, ist ein Ratgeber zum Aufräumen. Der Hörer wird durch Marie Kondo zu einer von ihr entwickelten Aufräummethode geführt, welche sie die KonMari-Methode nennt.

 

Auch, wenn Aufräumen ein eher leidiges Thema ist, hat mich dieses Buch wirklich inspiriert. Die Autorin vermittelt ihr Ansichten bezüglich Gegenständen, Wohnbereichen und Aufräumgewohnheiten, welche absolut simpel und dennoch gänzlich neu für mich waren. Beim Hören des Buches habe ich wirklich Lust entwickelt, gleich die Ärmel hochzukrempeln. Die Anleitung ist unglaublich genau und handlungsorientiert. Dass zwischendurch Anweisungen kamen, wie etwa sich bei den Dingen, die man wegschmeißt zu bedanken, fand ich höchst verwunderlich, andererseits dachte ich – wenn ich das jetzt mache, dann mache ich es genauso, wie sie sagt! Und tatsächlich: Auch, wenn ich vielleicht nicht das von Frau Kondo intendierte Gefühl hatte, so hat mir dieser Trick zum Beispiel geholfen, besser von Dingen loslassen zu können. Ich denke, dass man den kulturellen Background der Autorin schon immer wieder merkt und genau das hat mir ganz hervorragend gefallen. Mein einziger Kritikpunkt ist der, dass sich die Autorin wirklich häufig wiederholt. Mir ist absolut klar, dass manche Dinge unterstrichen werden müssen, jedoch fand ich es gelegentlich schwer, wieder den richtigen Abschnitt des Hörbuchs zu finden, da ich mir nicht sicher war, ob das, was ich gerade höre, nur die Wiederholung eines letzten Kapitels oder etwas Neues ist.

Dennoch, ich kann jedem, der sich mehr Ordnung wünscht und Aufräumen einmal mit mehr Herz angehen möchte, nur empfehlen, sich mit dieser Begleitung ans Werk zu machen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Magic Cleaning" von Marie Kondo

Tipps interessant, Buch durch ständige Wiederholungen ehr mittelmäßig
CherryFairyvor 2 Monaten

Cover

Sehr schlicht gehalten und passend, auch mit dem japanischen Touch durch den Bonsai Baum gut gewählt.


Inhalt

Marie Kondo ist eine japanische "Aufräum-Expertin", sie zeigt Methoden, wie du deinen Haushalt und damit auch deine Ordnung optimieren kannst, ohne dabei ständig neu aufräumen zu müssen, denn eigentlich gibt es zu viele Dinge im Haushalt, die einfach nur da sind, aber eigentlich gar nicht benötigt oder geliebt werden!


Meine Meinung

Ich räume ständig auf und habe dennoch das Gefühl ,dass es nicht besser wird, weil in 2 Wochen das Chaos zurückkehrt. <.<

Aus Frust das Gefühl zu haben, nie "richtig Ordnung" zu haben, habe ich mir Magic Cleaning zugelegt und ich muss sagen, auch wenn das Buch sehr viele Längen und Wiederholungen hatte, die mich teils wirklich genervt hatten, bin ich froh das Buch gelesen zu haben!

Es hat mich richtig motiviert loszulegen, vorher hatte ich nur grob eine Idee wie ich anfangen könnte, jetzt habe ich einen richtigen Plan, wie ich es wirklich umsetzen kann! 

Ich muss gestehen, dass ich wohl manche Dinge gar nicht wusste, z.B das man aus Socken keine "Kartoffeln" machen soll ^^° 

Also nicht zusammen rollen wie ein Ball, genauso wie Strümpfe etc. "legen oder falten", damit das Material nicht so ausgedehnt und strapaziert wird. 

Es waren so einige Denkanstöße dabei, mit denen ich Vieles anfangen konnte, aber ich muss dazu sagen, das Buch hätte locker 100 Seiten kürzer sein können, denn Manches hat mich einfach nicht interessiert oder wurde mindestens 2-3 doppelt gemoppelt erzählt. 

Sowas stört mich dann schon, denn es ist meine Lesezeit, für Dinge die vorher schon erklärt wurden... und die jenigen, die aus dem Buch etwas lernen wollen, markieren sich die wichtigen Stellen sowieso, deshalb empfand ich diese ständigen Wiederholungen ehr als störend.


Fazit

Tolle Ideen für die Umsetzung der "Ausmistung und Ordnung" schaffen in den eigenen vier Wänden.

Viele Wiederholungen und nun ja, Marie Kondo ist wirklich eine ganz "spezielle" Persönlichkeit, sie hat einen extremen Aufräumwahn und das schon im Kindesalter,...... ist sehr spirituell angehaucht,.... sie bedankt sich bei ihren Gegenständen für ihren Einsatz etc. Das war mir dann schon etwas zu abgedreht ^^° 

Allerdings hat mich das Buch motiviert und nachdenklich gemacht deshalb mein Fazit

3 Sterne für die Aufteilung und Beschreibung der Themen

5 Sterne für die Tipps

so komme ich auf 4*

:-)



Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Magic Cleaning" von Marie Kondo

Vom Danke sagen und klareren Blicken
Libertinevor 2 Monaten

Ich habe nie gerne Dinge weggeworfen. Irgendetwas schien stets an ihnen zu haften, das mich sie behalten lies. Manche Dinge hatte ich geschenkt bekommen und obwohl ich sie nicht verwendete – und sie mir oftmals nicht gefielen –, behielt ich sie. Immerhin waren es Geschenke und jemand hatte sich Gedanken gemacht.

Andere Dinge schienen eine Erinnerung zu tragen. Nicht unbedingt eine konkrete, eher eine Zeit, für die sie standen. Da ich oft umgezogen und auch früh von zuhause ausgezogen bin, wurden die Gegenstände, die ich mitnehmen konnte, ein Mitnehmen der Orte, an denen sie vor meinem Umzug gewesen waren.

Und über die Zeit kamen so einige Gegenstände zusammen. Viele trugen keine konkrete Erinnerung (oder keine bedeutende), sondern eher die Angst, sie könnten etwas Wichtiges tragen.

»Doch wie eignet man sich die richtige Einstellung an? Indem man die Fähigkeit zum Aufräumen entwickelt und stärkt, denn diese Fähigkeit haben wir alle in uns.«

Somit sammelte ich nicht nur Gegenstände , sondern vor allem „schwere“ Gegenstände an. Ich habe mich oftmals gezwungen auszumisten, aber den durchschlagenden, anhaltenden Erfolg konnte ich nicht erzielen. Trotzdem spürte ich, dass ich dieses Thema für mich noch lösen musste, weil ich nicht von immer mehr Dingen auf enger werdendem Raum umgeben sein wollte, und versuchte erfolglos verschiedene Methoden.

Bis ich auf Marie Kondo und Magic Cleaning stieß.

Ausmisten mit diesem Prinzip ist vielleicht nicht für alle die erste Wahl, aber für jemanden wie mich, die vor allem mit der Emotions- und Bedeutungszuordnung ihrer Gegenstände klarkommen musste, war es befreiend.

»Oft sind hier bewusste oder unbewusste Blockaden und Abwehrmechanismen dem Aufräumen gegenüber am Werk. Also muss an der inneren Einstellung zur Ordnung gearbeitet werden.«

In ihrem Buch Magic Cleaning, in dem Marie Kondo ihre KonMari-Methode vorstellt, lernt der Lesende zuerst Marie und ihre persönliche Entwicklung im Kampf gegen die Unordnung kennen. Aus den Schwierigkeiten, die ihr über die Jahre begegnet sind – selten lang anhaltende Ergebnisse und bald schon neues Ansammeln von Dingen –, schuf sie diese Methode.

Die Grundprinzipien sind denkbar einfach und doch ist es wichtig, sich an die Methode zu halten (zumindest habe ich dies getan). Zuerst Kleidung, dann Bücher, dann Dokumente, jetzt alles andere und zuletzt Erinnerungsstücke.

Auch innerhalb dieser Kategorien ist das vorgehen simpel strukturiert, aber rigoros: Alle Gegenstände einer Kategorie auf einen Berg. Alle Kleider, die man besitzt, egal, ob auf dem Speicher, in Schränken, Kisten oder vergessenen Ecken. Alle Kleider auf einen Berg und die Masse dessen, was man besitzt, auf sich wirklich lassen. Ich gehorchte. Mein Schlafzimmer wurde zu einem riesigen Berg aus Kleidung.

»Nur durch das drastische Aufräumen in einem Rutsch wir ein Bewusstseinswandel ausgelöst.«

Aus Gehorsam wurde Überforderung und tiefes Durchatmen. Sehr tiefes Durchatmen. Weitermachen. Ein Kleidungsstück nach dem anderen, jedes einmal in den Händen gehabt und mich gefragt haben, ob es mich glücklich macht und, ob es zu dem Leben gehört, das ich führen will.

Der Berg wurde zusehends kleiner und kleiner, mein Selbstvertrauen in meine Aufräumskills wuchs und zugleich ein Gespür dafür, was ich wirklich behalten wollte. Ich habe mich durch das Buch und zugleich durch meinen Besitz gearbeitet. Marie Kondos Schreibstil ist schlicht, authentisch und einnehmend. Ihre Beobachtungen sind an vielen Stellen so treffend und ihre Erklärungen motivierend.

Natürlich habe ich nicht nur meine Kleider aussortiert, alle Kategorien habe ich in Angriff genommen, auch meine Bücher. Mittlerweile ist es über ein Jahr her, dass ich Marie Kondo und ihre Methode kennengelernt und mit meinem Ausmisteprojekt begonnen hatte. Und es hat funktioniert. Ich habe mich von Schätzungsweise 70–80 % meiner Dinge getrennt, und vermisse nichts davon. Zugleich habe ich den freiwerdenden Platz nicht mit neuem Kram gefüllt. Zum einen durch den Schock über die Maße an Dingen, die ich besaß, zum anderen, weil ich viel besser weiß, was ich wirklich behalten will. Ausmisten für einen freieren Blick auf die Dinge, die einem wirklich am Herzen liegen.

So ist Magic Cleaning ein kompakter, auf den Punkt gebrachter und erfrischend geschriebener Ratgeber, der definitiv einen Versuch wert ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Magic Cleaning

SUCHE MITSTREITER/INNEN!
Wer möchte - wie ich - ausprobieren, wie diese Methode im wahren Leben funktioniert?

Ich würde mich gerne mit anderen "Chaos-Geschädigten" austauschen, ob ihnen dieses Buch beim Ausmisten und Entrümplen geholfen hat oder hilft...
Ich habe es heute quergelesen und werde mich nächste Woche in meine erste Aufräum-Party stürzen!
Bin gespannt auf Ergebnisse - und gespannt auf Austausch!

KEINE VERLOSUNG - KEINE BUCHGEWINN! - NUR AUSTAUSCH!

9 Beiträge
Cover des Buches Magic Cleaning
"Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos." 

Damit trösten sich wohl Millionen Menschen immer wieder, wenn es ans Aufräumen geht und sie resignierend und frustriert feststellen: "Das bringt alles nichts. Ich bin einfach ein chaotischer Mensch."

Doch das kann auch anders laufen! Denn Mit "Magic Cleaning" von Marie Kondo ist jetzt Schluss mit dem mühevollen sich Aufraffen und Ordnung schaffen. Die Autorin weiß wovon sie spricht, denn sie ist professionelle Aufräum- und Ordnungsberaterin. In ihrem Buch, das sich weit über eine Million mal verkaufte, gibt sie ihre Geheimtipps preis. Dabei hat Marie Kondo die, in Japan bekannte, "KonMari Methode" entwickelt. Das ist eine äußerst effektive Ordnungsstrategie, die uns glücklicher und ausgeglichener machen soll.

"Eine echte Motivationsspritze für Ordnungsmuffel. Noch während dem Lesen bekommt man Hummeln im Hintern und möchte loslegen!" 
- meint Leserin Loony_Lovegood.

Mehr zum Buch:
Kaum jemandem macht es Spaß, aufzuräumen und sich von Dingen zu trennen. Die meisten von uns haben einfach nie gelernt, wirklich Ordnung zu halten. Denn auch beim Aufräumen gibt es den berühmten Jo-Jo-Effekt. Doch damit ist jetzt Schluss! Marie Kondo lässt keine Ausrede gelten. Die junge Japanerin hat eine bahnbrechende Strategie entwickelt, die auf wenigen simplen Grundsätzen beruht, aber dennoch höchst effektiv ist. So wird die Beschäftigung mit dem Gerümpel des Alltags schon mal zu einem Fest. Darüber hinaus sind die Auswirkungen, die Magic Cleaning tatsächlich auf unser Denken und unsere Persönlichkeit hat, noch viel erstaunlicher. Der Generalangriff auf das alltägliche Chaos macht uns zu selbstbewussten, zufriedenen, ausgeglichenen Menschen. Vereinfachen Sie Ihr Leben mit Magic Cleaning! Der Nr.-1-Bestseller aus Japan - über eine Million verkaufte Exemplare 

=> Hier gehts zum Aufräumtyptest <=

Nutzt jetzt eure Chance und beantwortet bis zum 11.04. folgende Frage: 

Welche lustige Ausreden habt ihr schon gehört, wenn eure Mitmenschen nicht aufräumen wollen? Was sind eure persönlichen Lieblingsausreden, die ihr manchmal selbst gern anbringt und habt ihr Aufräumvermeidungsstrategien? ;-)

Mit etwas Glück könnt ihr so eines von 10 Leseexemplaren gewinnen, die wir zusammen mit dem Rowohlt Verlag verlosen. Denn mal ehrlich: Wie verlockend ist der Gedanke, nie wieder in die alten Muster der Unordnung zurückzufallen..?
328 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks