Marie L. Fischer Unreife Herzen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unreife Herzen“ von Marie L. Fischer

Alles sieht danach aus, als seien Ginas romantische Träume endlich in Erfüllung gegangen: Die junge Frau heiratet den Mann, den sie über alles liebt. Voller Zuversicht und leider etwas blauäugig, erwartet Gina eine Zukunft voller Glück und Harmonie. Jedoch wird die junge Frau bald eines Besseren belehrt und aus ihren Träumen gerissen. Gina muss sich gegen die selbstbewusste und sehr siegessichere frühere Geliebte ihres Gatten durchsetzen. Aber damit nicht genug: Ginas Schwiegermutter erweist sich als ausgesprochene Egoistin, die ihre eigenen Pläne verfolgt. Tapfer versucht Gina, alle Schwierigkeiten zu meistern. Aber aus kleinen Fehlern werden große Dummheiten. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Romane

Der Brief

Starker Anfang, lasches Ende

baroki

Was man von hier aus sehen kann

Wortgewandt, bildhaft, berührend und voller Humor. Ein Buch über die Liebe, das Leben und den Tod und eine außergewöhnliche Gemeinschaft.

Seehase1977

Dann schlaf auch du

Eine Geschichte, die einem atemlos zurückläßt, grandios erzählt.

dicketilla

Der Junge auf dem Berg

Ein lesenswertes Buch,gerade für Jugendliche, auch wenn die Geschichte mehr an Seiten gebraucht hätte.

Book-worm

Ein Gentleman in Moskau

Stil, Figuren, Handlung und geschichtlichen Hintergründen ist es bei diesem Buch gelungen, mich absolut zu begeistern. Wundervoll!

once-upon-a-time

Der Vater, der vom Himmel fiel

Zum Heulen komisch!

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unreife Herzen von Marie Louise Fischer

    Unreife Herzen
    madamecurie

    madamecurie

    18. March 2014 um 21:14

    Text vom Buch:Ginas romantische Träume sind Wirklichkeit geworden.In jungen Jahren heiratet sie den Mann,den sie liebt,beginnt mit verträumtem Lächeln das Leben zu zweit,von dem sie nur Harmonie und Glück erwartet. Doch nur allzubald reißt sie die rauhe Wirklichkeit aus ihren Illusionen.Da ist Vivian,die frühere Geliebte ihres Mannes,elegant,selbstbewußt,sehr verführerisch und siegessicher.Und da ist Ginas Schwiegermutter,scheinbar gütig und mütterlich,aber ein zielbewußter Egoist. Tapfer nimmt Gina den Kampf auf mit jenen großen und kleinen Schwierigkeiten,die eine junge Ehe mit sich bringt.Aber aus kleinen Fehlern der Eheleute,die doch eben noch Liebende waren,werden große Dummheiten,aus unwichtigen Kleinigkeiten werden gefährliche Krisen.Ginas Bruder verstrickt sie in Heimlichkeiten,ein anderer Mann würde gern Freund und Tröster sein. Das war wieder ein schöner Roman von Marie Louise Fischer,so wie es auch im wirklichen Leben sein kann.Hat mir wieder gut gefallen und werde bestimmt bald wieder einen Roman von MLF Lesen.Das Buch muß aus den 80 Jahren stammen,habe es in meiner Jugendzeit bekommen,und es war bis vor kurzem in einem meiner Bücherregale gestanden und ist schon leicht gelblich geworden,vor lauter alter.Komisch ist es schon ,bei manchen alten Bücher sieht man gar nichts(also die gilben nicht)an was das wohl liegt.

    Mehr