Marie Lacrosse

 4.7 Sterne bei 86 Bewertungen
Marie Lacrosse

Lebenslauf von Marie Lacrosse

Vom 13. bis zum 19. Jahrhundert: Die 1959 geborene deutsche Autorin wuchs als Tochter zweier Geschichtslehrer in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, auf. Seit dem Abschluss ihres Psychologie-Studiums ist die Mutter einer erwachsenen Tochter als Diplom-Psychologin und Unternehmensberaterin in der freien Wirtschaft tätig. 2008 veröffentlichte sie unter dem Künstlernamen Mara Blum ihr schriftstellerisches Debüt, den Kriminalroman „Kinderjäger“. Inzwischen hat sie sich auf das Genre Historischer Roman spezialisiert und so schrieb sie 2014 unter ihrem bürgerlichen Namen Marita Spang den auf einer wahren Begebenheit beruhenden Roman „Hexenliebe“, der mit dem Literaturpreis Goldener Homer ausgezeichnet wurde. Das erste Werk, das sie als Marie Lacrosse publizierte, erschien 2018 unter dem Titel „Das Weingut - In stürmischen Zeiten“. Zu letzterem inspiriert wurde sie durch die Tatsache, dass sie bis heute immer in Weinorten gelebt hat und als Jugendliche sogar selbst in den Trierer Weinbergen mitarbeitete.

Neue Bücher

Das Weingut - Aufbruch in ein neues Leben

 (29)
Neu erschienen am 15.04.2019 als Taschenbuch bei Goldmann. Es ist der 2. Band der Reihe "Das Weingut".

Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben

 (1)
Neu erschienen am 15.04.2019 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Marie Lacrosse

Das Weingut - In stürmischen Zeiten

Das Weingut - In stürmischen Zeiten

 (55)
Erschienen am 23.07.2018
Das Weingut - Aufbruch in ein neues Leben

Das Weingut - Aufbruch in ein neues Leben

 (29)
Erschienen am 15.04.2019
Das Weingut. Tage des Schicksals

Das Weingut. Tage des Schicksals

 (0)
Erscheint am 30.09.2019
Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben

Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben

 (1)
Erschienen am 15.04.2019
Das Weingut. In stürmischen Zeiten

Das Weingut. In stürmischen Zeiten

 (1)
Erschienen am 23.07.2018

Neue Rezensionen zu Marie Lacrosse

Neu

Rezension zu "Das Weingut - Aufbruch in ein neues Leben" von Marie Lacrosse

Ein dramatisches Schicksal in schweren Zeiten
milkysilvermoonvor 15 Tagen

Das Elsass und Umgebung in den 1870er-Jahren: Die Liebe zwischen Dienstmädchen Irene und dem reichen Erben Franz Gerban, Anfang 20, sollte in eine glückliche Ehe münden. Eine ungeheuerliche Enthüllung von Franz' Vater treibt Irene jedoch fort. Schwanger mit Sohn Fränzel, verlässt sie Altenstadt. Einsam bringt sie das Kind zur Welt. Sie nimmt einen Job als Textilarbeiterin in einer Fabrik an, doch die Bedingungen dort sind grausam. Nachdem sie den Arbeiterführer Josef Hartmann kennengelernt hat, beginnen sie eine Beziehung miteinander. Aber Franz geht ihr nicht aus dem Kopf. Finden die beiden noch einmal zusammen?

„Das Weingut – Aufbruch in ein neues Leben“ ist der zweite Teil der Trilogie um die Weinhändler-Familie Gerban von Marie Lacrosse. Der Roman lässt sich jedoch auch unabhängig vom ersten Band lesen.

Meine Meinung:
Der Roman besteht aus vier Teilen. Es gibt insgesamt 29 Kapitel mit einer angenehmen Länge. Sie werden eingerahmt von einem Prolog und einem Epilog. Die Handlung umfasst die Jahre 1871 bis 1873, die Schauplätze wechseln. Einheitliche Orts- und Zeitangaben machen die Orientierung jedoch einfach. Erzählt wird aus mehreren Perspektiven: vorwiegend aus der von Irene und der von Franz. Der Aufbau des Romans wirkt gut durchdacht.

Der Schreibstil ist – wie schon im ersten Band –  einfühlsam, anschaulich und lebhaft. Sprachlich ist der Roman an die damalige Zeit angepasst. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht.

Wieder stehen Irene und Franz im Fokus, zwei sympathische Protagonisten. Beide Charaktere und ihre Entwicklungen sind authentisch. Sie werden gut herausgearbeitet. Zudem gibt es eine Vielzahl an Nebenfiguren. Einige von ihnen wirken ein wenig eindimensional, was allerdings zu verschmerzen ist.

Die Handlung ist – dank einiger dramatischer Ereignisse und Wendungen – abwechslungsreich. Trotz der mehr als 650 Seiten bleibt die Geschichte kurzweilig.

Gut gefallen hat mir, dass die Autorin dieses Mal wieder eine reizvolle historische Episode in den Vordergrund rückt. Im zweiten Band werden die Arbeitsbedingungen in den Zeiten des modernen Kapitalismus aufgegriffen. Interessant sind darüber hinaus die Ausflüge in die Anfänge der Psychiatrie. Erfreulicherweise erfährt der Leser nun auch einiges über den Weinanbau. Auf gelungene Weise verwebt sie tatsächliche Begebenheiten und Personen mit fiktionalen Elementen. So kann der Roman sowohl unterhalten als auch einiges an Wissen bieten. Die fundierte Recherche der Autorin ist nicht nur im Quellenverzeichnis, sondern auch im interessanten Nachwort dokumentiert, in dem sie erläutert, was auf Wahrheit und was auf Fiktion basiert.

Weitere Pluspunkte sind die Übersicht über die im Roman auftauchenden Personen, die auch damals real existierende Persönlichkeiten ausweist, und das Glossar mit weniger bekannten Begriffen, die im 19. Jahrhundert gebräuchlich waren. Dieses Zusatzmaterial ist eine hilfreiche Ergänzung.

Das ansprechend gestaltete Cover passt gut zum ersten Teil der Reihe und trifft meinen Geschmack. Auch der Titel fügt sich gut in die Saga ein.

Mein Fazit:
Mit „Das Weingut - Aufbruch in ein neues Leben" knüpft Marie Lacrosse auf gelungene Weise an den ersten Teil der Familiensaga an. Fans historischer Literatur kommen auch dieses Mal wieder auf ihre Kosten. Auf den Abschluss der Reihe bin ich schon gespannt.

Kommentare: 1
23
Teilen

Rezension zu "Das Weingut - Aufbruch in ein neues Leben" von Marie Lacrosse

Das Weingut - Aufbruch in ein neues Leben
-sabine-vor 16 Tagen

Beim ersten Band der Weingut-Reihe war ich noch nicht so richtig überzeugt, weil mir vieles zu konstruiert erschien und ich auch ein bisschen Informationen zum Weinbau vermisst habe - beim zweiten Band war das ganz anders: Ich bin gut reingekommen in die Geschichte, habe die verschiedenen Handlungsstränge mit Spannung verfolgt und zudem noch einiges über den Weinbau, aber auch die Industrialisierung erfahren dürfen.

Es fängt schon spannend an, und die Autorin hat geschickt die verschiedenen Charaktere kurz vorgestellt, so dass ich – obwohl das Lesen von Band eins schon einige Zeit zurücklag – keine Probleme hatte, in die Geschichte reinzukommen. Dennoch empfehle ich, die Bücher nacheinander zu lesen, denn sonst werden einige Zusammenhänge nicht richtig klar. Außerdem lernt man nur dann die Charaktere von ganz verschiedenen Seiten kennen.

Es gibt diesmal drei große Handlungsstränge, die sich immer abwechseln – durch die Überschriften aber weiß man immer genau, wo man gerade ist. Irenes Erzählstrang bietet viele interessante Informationen zum Leben in Armut und als Arbeiterin, außerdem auch zu den Arbeitsbedingungen in den ersten Fabriken und den Beginn der Gewerkschaften. Franz kämpft auf dem Weingut, aber auch innerhalb der Familie, und auch hier gibt es viele interessante Einblicke in die Weinherstellung, insbesondere auch in die des Eisweines. Der dritte Erzählstrang spielt in einer Irrenanstalt, in die Pauline ja von ihrem Mann der Laudanum-Sucht wegen eingewiesen worden war. Und auch hier liest man Interessantes, vor allem aber auch Schockierendes über die damaligen „Heilmethoden“.

Diesmal mochte ich die Charaktere sehr, alle drei, und habe sie alle gerne begleitet. Durch die Wechsel der Erzählstränge war es die ganze Zeit spannend und ich konnte das Buch nur schlecht aus der Hand legen. Die Mischung aus historischen Informationen und dem Erleben der Protagonisten war sehr ausgewogen und zu keinem Zeitpunkt war ich irgendwie gelangweilt oder fand irgendeine Beschreibung langatmig. Ganz im Gegenteil – die Autorin schreibt lebendig und sehr angenehm, dabei aber auch detailliert ohne sich darin zu verlieren. Und trotz der eher leichten Sprache gibt es doch ein historisches Feeling, das Gefühl, sich in genau dieser Zeit zu befinden.

Dieser Band hat mich vollends begeistert, so dass ich 5 von 5 Sternen vergebe – und natürlich bin ich gespannt auf den letzten Band der Trilogie.

Mein Fazit
Spannend und lehrreich trifft es wohl am besten, wenn ich diesen Band in zwei Worte fassen sollte. Doch empfehle ich, vorab den ersten Teil zu lesen, um die Zusammenhänge besser zu verstehen. Diesmal habe ich die Charaktere geliebt und sie gerne begleitet. Die vielen Randinformationen zur damaligen Zeit haben mir zudem sehr gut gefallen, so dass ich 5 von 5 Sternen vergebe.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Weingut - Aufbruch in ein neues Leben" von Marie Lacrosse

Absolut wunderbar ♥
Wildponyvor einem Monat

Das Weingut - Aufbruch in ein neues Leben  -  Marie Lacrosse

Kurzbeschreibung Amazon:

Die Ehe zwischen dem Dienstmädchen Irene und dem reichen Erben Franz sollte eine Liebesheirat sein. Doch nach einer ungeheuerlichen Enthüllung von Franz' Vater verlässt die schwangere Irene ihren geliebten Bräutigam ohne ein Wort. Einsam bringt sie ihren kleinen Sohn zur Welt und tritt eine Stelle als Textilarbeiterin in einer Fabrik an. Die Bedingungen dort sind grausam, und Irene muss bis zur Erschöpfung arbeiten. Aber dann lernt sie den charismatischen Arbeiterführer Josef kennen, der ihr Kraft und Geborgenheit gibt. Obwohl sie Franz noch immer liebt, beginnt sie eine Beziehung mit ihm. Aber kann Irene den Verlust von Franz wirklich überwinden?

Mein Leseeindruck:

Wow... auch der zweite Teil der Weingut-Reihe von Marie Lacrosse hat mich absolut gefesselt und begeistert.

Nach dem ich bereits Teil 1: Das Weingut - In stürmischen Zeiten gelesen habe und es mich so fasziniert hat, war es natürlich sicher, das ich auch Teil 2 unbedingt lesen musste. Auch in diesem zweiten Teil bringt unsere Autorin ihre Protagonistin so wundervoll authentisch und lebensnah dem Leser herüber, das man - so wie ich - absolut in der Geschichte eintauchen und versinken kann.

Durch den wundervollen und sehr gefühlvollen Schreibstil der Autorin wird der Leser eins mit dem Buch und hat wie ich bestimmt sehr viele schöne Lesestunden.

Jetzt erwarte ich natürlich noch mit Spannung den finalen Band der Trilogie: Tage des Schicksals und kann nur jedem diese Reihe sehr ans Herz legen.

Fazit:

Wundervoll, gefühlvoll, ergreifend!

Ein tolles historisches Buch aus der Feder einer tollen Autorin, die ich auch schon einmal persönlich kennen lernen durfte.

Es hat mir super gut gefallen und daher gibt es natürlich nicht nur eine ganz große Lese-Empfehlung, sondern auch von Herzen 5 Sterne! *****

Kommentare: 1
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Ihr Lieben,

heute möchten wir euch zu einer Leserunde um den zweiten Band der historischen Weingut-Saga von Marie Lacrosse einladen:
»Die Ehe zwischen dem Dienstmädchen Irene und dem reichen Erben Franz sollte eine Liebesheirat sein. Doch nach einer ungeheuerlichen Enthüllung von Franz' Vater verlässt die schwangere Irene ihren geliebten Bräutigam ohne ein Wort. Einsam bringt sie ihren kleinen Sohn zur Welt und tritt eine Stelle als Textilarbeiterin in einer Fabrik an. Die Bedingungen dort sind grausam, und Irene muss bis zur Erschöpfung arbeiten. Aber dann lernt sie den charismatischen Arbeiterführer Josef kennen, der ihr Kraft und Geborgenheit gibt. Obwohl sie Franz noch immer liebt, beginnt sie eine Beziehung mit ihm. Aber kann Irene den Verlust von Franz wirklich überwinden?«

Der Titel des Romans, den wir gemeinsam mit euch lesen möchten, lautet »Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben«. Autorin der bekannten Reihe ist Marie Lacrosse, ein Pseudonym der Autorin Marita Spang, die auch unter diesem Namen erfolgreich historische Romane schreibt. Der erste Teil der Weingut-Saga landete kurz nach Erscheinen im Juli 2018 auf der Spiegel Bestsellerliste.

Marie Lacrosse wird ab dem 11. April auch Fragen beantworten, postet also gerne alles, was ihr von und über die Autorin wissen wollt, unter »Fragen an Marie Lacrosse«. Außerdem findet ihr auf unserer Verlags-Homepage Informationen zu den historischen Hintergründen – sowohl zu Band 1 als auch zu Band 2: https://www.randomhouse.de/Erfahre-mehr-zu-Das-Weingut/Das-Weingut-Aufbruch-Bd-2-/aid80185_16663.rhd.

Wir stellen 20 Verlosungsexemplare zur Verfügung!

Die Autorin und wir freuen uns schon sehr auf eure Fragen und euer Feedback zum Roman.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen!
Euer Team vom Goldmann Verlag 

Letzter Beitrag von  milkysilvermoonvor 14 Tagen
Liebe Marita, ich bin schon seit fast zwei Wochen mit dem Lesen durch, aber erst gestern Abend dazu gekommen, mich an die Rezension zu setzen. Auch dieses Mal konnte ich mich unmöglich kurzfassen. Daher dauerte es ein wenig. Nun aber ist meine Rezension fertig: https://www.lovelybooks.de/autor/Marie-Lacrosse/Das-Weingut-Aufbruch-in-ein-neues-Leben-1551301842-w/rezension/2093727219/ Wortgleich habe ich sie schon bei anderen Plattformen und bei randomhouse.de (muss noch freigeschaltet werden) eingestellt. Danke noch mal, dass ich auch dieses Mal mitlesen durfte. Ich freue mich schon auf den dritten Band, den wir hier hoffentlich wieder gemeinsam lesen können. Bis dahin viel Erfolg und Freude an den derzeitigen Buchprojekten!
Zur Leserunde
Ihr Lieben,

heute möchten wir euch zu einer Leserunde einladen, die euch ins Elsass des Jahres 1870 entführt: Die junge Waise Irene kommt als Dienstmädchen in das Herrenhaus des reichen Weinhändlers Wilhelm Gerban. Dessen Sohn Franz glaubt an die Ideale der französischen Revolution, wofür sein Vater wenig Verständnis hat. Als Irene auf Franz trifft, verlieben die beiden sich leidenschaftlich ineinander. Doch nicht nur Standesschranken und familiäre Intrigen stehen ihrer Beziehung im Wege. Auch am europäischen Horizont ziehen dunkle Wolken auf: Ein furchtbarer Krieg bricht aus. Gegen alle Widerstände kämpfen die beiden jungen Leute um ihr Glück. Bis das Schicksal unbarmherzig zuschlägt.

Der Titel des Romans, den wir gemeinsam mit euch lesen möchten ist »Das  Weingut. In stürmischen Zeiten«, geschrieben hat ihn Marie Lacrosse. Marie Lacrosse ist das Pseudonym der Autorin Marita Spang, die einigen von euch vielleicht schon durch ihre historischen Romane bekannt sein dürfte.

Marie Lacrosse wird ab dem 1. August auch Fragen beantworten, postet also gerne alles, was ihr von der Autorin wissen wollt, schon einmal unter »Fragen an Marie Lacrosse«. Außerdem findet ihr auf unserer Verlags-Homepage Informationen zu den historischen Hintergründen: https://www.randomhouse.de/Erfahre-mehr-zu-Das-Weingut/Das-Weingut/aid80185_16662.rhd.

Wir stellen 20 Verlosungsexemplare zur Verfügung, gewonnen haben:  mabuerele, dorli, wusl, gagamaus, engineerwife, Dreamworx, MissNorge, jackdeck, tinstamp, brauchnix, Katzenmicha, nati51, Suma2, MarySophie, milkysilvermoon, Ignacio_Mendez, ann-marie, Leseratte61, 3erMama, Nick_Coll .

Die Autorin und wir freuen uns schon sehr auf eure Fragen und auf eure Meinung zum Roman.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen!
Euer Team vom Goldmann Verlag
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Marie Lacrosse wurde am 05. Dezember 1959 in Haag (Deutschland) geboren.

Marie Lacrosse im Netz:

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

auf 36 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks