Marie Lacrosse

 4,6 Sterne bei 514 Bewertungen
Autorenbild von Marie Lacrosse (©Dashuber)

Lebenslauf

Vom 13. bis zum 19. Jahrhundert: Die 1959 geborene deutsche Autorin wuchs als Tochter zweier Geschichtslehrer in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, auf. Seit dem Abschluss ihres Psychologie-Studiums ist die Mutter einer erwachsenen Tochter als Diplom-Psychologin und Unternehmensberaterin in der freien Wirtschaft tätig. 2008 veröffentlichte sie unter dem Künstlernamen Mara Blum ihr schriftstellerisches Debüt, den Kriminalroman „Kinderjäger“. Inzwischen hat sie sich auf das Genre Historischer Roman spezialisiert und so schrieb sie 2014 unter ihrem bürgerlichen Namen Marita Spang den auf einer wahren Begebenheit beruhenden Roman „Hexenliebe“, der mit dem Literaturpreis Goldener Homer ausgezeichnet wurde. Das erste Werk, das sie als Marie Lacrosse publizierte, erschien 2018 unter dem Titel „Das Weingut - In stürmischen Zeiten“. Zu letzterem inspiriert wurde sie durch die Tatsache, dass sie bis heute immer in Weinorten gelebt hat und als Jugendliche sogar selbst in den Trierer Weinbergen mitarbeitete.

Neue Bücher

Cover des Buches KaDeWe. Haus der Träume (ISBN: 9783442495894)

KaDeWe. Haus der Träume

 (53)
Erscheint am 17.09.2024 als Taschenbuch bei Goldmann. Es ist der 1. Band der Reihe "Die Kaufhaus-Saga".

Alle Bücher von Marie Lacrosse

Cover des Buches Das Weingut. In stürmischen Zeiten (ISBN: 9783442488032)

Das Weingut. In stürmischen Zeiten

 (96)
Erschienen am 16.08.2020
Cover des Buches Das Kaffeehaus - Bewegte Jahre (ISBN: 9783442493555)

Das Kaffeehaus - Bewegte Jahre

 (78)
Erschienen am 20.09.2022
Cover des Buches Das Kaffeehaus - Falscher Glanz (ISBN: 9783442493562)

Das Kaffeehaus - Falscher Glanz

 (64)
Erschienen am 08.11.2022
Cover des Buches Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben (ISBN: 9783442490745)

Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben

 (63)
Erschienen am 20.09.2020
Cover des Buches Das Weingut. Tage des Schicksals (ISBN: 9783442491391)

Das Weingut. Tage des Schicksals

 (55)
Erschienen am 18.10.2020
Cover des Buches KaDeWe. Haus der Träume (ISBN: 9783442495894)

KaDeWe. Haus der Träume

 (53)
Erscheint am 17.09.2024
Cover des Buches Das Kaffeehaus - Geheime Wünsche (ISBN: 9783442493579)

Das Kaffeehaus - Geheime Wünsche

 (47)
Erschienen am 20.12.2022
Cover des Buches KaDeWe. Haus der Wünsche (ISBN: 9783442495900)

KaDeWe. Haus der Wünsche

 (37)
Erscheint am 19.11.2024

Neue Rezensionen zu Marie Lacrosse

Cover des Buches Das Kaffeehaus - Geheime Wünsche (ISBN: 9783442493579)
mybookishdreams avatar

Rezension zu "Das Kaffeehaus - Geheime Wünsche" von Marie Lacrosse

Mitreißend!
mybookishdreamvor 4 Monaten

Ich habe das Buch gelesen al es raus kam und nach Band 1 und 2 konnte ich es kaum erwarten. Der Schreibstil ist wie bei den vorherigen Bänden wieder top. Dieses mal gebe ich einen Stern Abzug, da ich die Story zwischendurch etwas zäher fand. Overall finde ich den gesamten Plot aber wieder mega und fühle mich, als wäre ich jetzt ein Experte auf dem Themengebiet Wien und dem damaligen Adel und co.

Cover des Buches KaDeWe. Haus der Wünsche (ISBN: 9783442206391)
Nadine_Edels avatar

Rezension zu "KaDeWe. Haus der Wünsche" von Marie Lacrosse

Das KaDeWe von 1927 bis 1934
Nadine_Edelvor 6 Monaten

Ziemlich genau vor einem Jahr habe ich den ersten Teil der Kaufhaus-Saga von Marie Lacrosse gelesen. Leider hat es viel zu lange auf meinem Nachttisch gelegen, weil ich mich aus mir nicht bekannten Gründen davor gescheut habe, ein Buch mit 700 Seiten zu lesen. Es gab mal Zeiten, in denen ich genau diese Länge einfach verschlungen habe. Auch diesmal war das der Fall. Meine Sorge, dass ich wochenlang daran lese, hat sich also nicht begründet. 

Auch dieser Teil der Saga widmet sich dem KaDeWe und seiner Entwicklung, diesmal in den Jahren 1927 bis 1934. Nachdem die Hyperinflation überstanden ist, droht dem Kaufhaus eine neue Krise. Die Nazis und damit auch der Antisemitismus erreichen nun auch das KaDeWe. Gleichzeitig erfahren auch die fiktiven Hauptcharaktere Judith und Rieke, was es heißt in einem Deutschland zu leben, das nach und nach von Rechten okkupiert wird. 

Für mich ist es jedes Mal aufs Neue furchtbar traurig, diese Entwicklung Deutschlands in Büchern oder bewegten Bildern mitzuerleben. Obwohl ich jetzt schon sehr viele Bücher darüber gelesen habe und Reportagen über das Thema gesehen habe, bin ich immer wieder aufs Neue total schockiert, dass sowas überhaupt passieren konnte. Ich glaube, damit spreche ich der Autorin aus dem Herzen. Bei den Lesungen, die ich zu den Büchern besucht habe, hat sie immer wieder klar gemacht, wie sehr ihr vor allem das Kriegsthema und auch der Nationalsozialismus zu Herzen geht. Genau das kann man in diesem zweiten Band der Reihe auch so nachlesen. Ich bin mir sicher, dass sie viele ihrer Emotionen und Gedanken über das Geschehen ihren fiktiven Figuren auf den Leib geschrieben hat. 

Ich habe mich öfter gefragt, wer denn nun meine Lieblingsfigur ist: Rieke, die aus einfachen Verhältnissen stammt und sich mittlerweile zur Aufsichtsdame im KaDeWe hochgearbeitet hat, oder Judith, die jüdischer Abstammung ist und sich unter anderem der Forschung sozialer Themen verschrieben hat und im Gegensatz zu Rieke über Reichtum verfügt. Fakt ist, dass beide kein leichtes Leben haben, aber durch ihre Freundschaft zueinander immer  Verständnis für die jeweilige Art zu leben haben. Der Kontrast der beiden zueinander hat mir sehr gut gefallen. 

Auch hier sind wieder zahlreiche historische Personen ins Geschehen eingewoben, angereichert mit einer Vielzahl an geschichtlichen Themen. Oft wurden diese nur in einem Nebensatz erwähnt, haben mir aber das Gefühl gegeben, etwas dazu gelernt zu haben. Beispielsweise, dass Modenschauen erst Ende der 1920er Jahre populär wurden oder dass Selbstbedienungsrestaurants auch erst zu der Zeit Einzug in Deutschland gehalten haben. Zugegeben, das waren Themen, über die ich nie nachgedacht habe, aber es war trotz allem interessant zu erfahren. Ich kann dir sagen, dass ich mich wie in einem 700 Seiten langen, spannendem Geschichtsunterricht gefühlt habe. Bekannte Informationen, wie beispielsweise der Börsencrash in den USA 1929 oder die Weltwirtschaftskrise 1931 hat die Autorin nicht nur erwähnt, sondern auch noch authentisch ins Geschehen eingewoben. Immerhin trugen beide Geschehnisse dazu bei, dass die Hermann Tietz OHG in Schieflage geraten ist. 

Die Geschichte des Nationalsozialismus hat die Autorin ebenfalls sehr authentisch dargestellt. Für mich las es sich wie ein Abwärtsstrudel, der zu Beginn nur zögernd begonnen hat und dann immer schneller und immer schneller weiterging. Selten war mir das so bewusst, wie es mir in diesem Buch nahegebracht wurde. Erschreckend finde ich manche Parallelen zu heute, in denen Menschen einfach alles glauben, was sie irgendwo lesen oder hören und plötzlich ihre Gesinnung ändern.  

Wie auch schon beim ersten Teil suggeriert das Cover des Buches, dass der Inhalt eher romantisch verklärt daherkommt. Das ist absolut nicht der Fall. "KaDeWe - Haus der Wünsche" ist gespickt mit Gesellschaftskritik und wie schon oben erwähnt, voller Informationen. Es ist einfach kein leicht wegzulesendes Buch und meiner Meinung nach muss es auch genauso sein. Ich würde mir wünschen, dass das Buch auch von denen gelesen werden, mit dem Thema bisher nicht so vertraut waren. Diese Zeit ist absolut fürchterlich für alle, ob es nun Juden sind oder nicht, und ich hoffe, dass sowas nie wieder passieren wird. 

Wenn dir der erste Teil der Reihe gefallen hat, wird dir auf jeden Fall auch der zweite Teil gefallen. Falls du dir noch nicht so sicher bist, solltest du die Leseprobe lesen. Ich bin der Meinung, dass es jeder zumindest mal anlesen sollte, um sich ein eigenes Bild zu machen. Ich hätte mir vor allem auch gewünscht, noch weitere Jahre über das weitere Bestehen des KaDeWes zu lesen, aber vermutlich gab es hier nicht so drastische Einschnitte in die Firmengeschichte wie in der Zeit seit der Gründung bis 1934. 

Das Buch wurde mir von vom Goldmann Verlag zur Verfügung gestellt. Ich bedanke mich dafür herzlich. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst. 

Cover des Buches KaDeWe. Haus der Wünsche (ISBN: 9783442206391)
C

Rezension zu "KaDeWe. Haus der Wünsche" von Marie Lacrosse

Wo Wünsche wahr werden...
Claudia86vor 7 Monaten

Im zweiten Teil der KaDeWe-Dilogie von Marie Lacrosse treffen wir auch wieder auf die beiden weiblichen Protagonistinnen Rieke und Judith. Ein paar Jahre älter nehmen Sie uns auch hier wieder mit durch die Höhen und Tiefen in ihrem Leben. Jedoch immer noch verbunden in inniger Freundschaft. Zwei Frauen, deren Leben nicht unterschiedlicher sein könnte.




Rieke weiß sich auch nach dem Verkauf des KaDeWe in ihrer Position als Aufsichtsdame zu behaupten, auch wenn es nicht immer einfach ist in einer Welt in der nur Macht zählt. Privat scheint sie mit Peter ihr Glück gefunden zu haben, auch wenn ihr zum vollkommenen Glück noch etwas fehlt.




Judith konnte, nach ihrer Promotion die ersten wissenschaftlichen Erfolge feiern und geht in ihrer Arbeit in Gänze auf. Privat scheint es nicht so recht bei ihr zu funktionieren. In einer Beziehung mit Martin Tietz, dem neuen Eigner des KaDeWe, scheint sie nicht richtig anzukommen. Sie stellt selbst die Beziehung und ihr Leben immer wieder in Frage, bis das Schicksal ihr den richtigen Weg weist...




Fazit: Auch der zweite Teil des "KaDeWe" hat es geschafft mich von Anfang an zu begeistern. Auch wenn ihr das KaDeWe nur noch eine Nebenrolle spielt, dienst es doch perfekt um den Wandel der Geschichte zur Zeit der goldenen Zwanziger bis zur Machtergreifung durch die Nazis darzustellen. Und wie immer ist die Geschichte perfekt historisch recherchiert. Auch wenn mich die über 700 Seiten zunächst ein wenig abgeschreckt haben, habe ich es nicht bereut es gelesen zu haben. Ich konnte das Buch nir schwer aus der Hand legen. 




Ich finde es schade, dass die Geschichte von Rieke und Judith nun zu Ende geht, aber ich freue mich schon darauf, bald wieder von der Autorin zu lesen. 

Gespräche aus der Community

Ihr Lieben,

heute möchten wir euch zu einer Leserunde um den zweiten Band der historischen Weingut-Saga von Marie Lacrosse einladen:
»Die Ehe zwischen dem Dienstmädchen Irene und dem reichen Erben Franz sollte eine Liebesheirat sein. Doch nach einer ungeheuerlichen Enthüllung von Franz' Vater verlässt die schwangere Irene ihren geliebten Bräutigam ohne ein Wort. Einsam bringt sie ihren kleinen Sohn zur Welt und tritt eine Stelle als Textilarbeiterin in einer Fabrik an. Die Bedingungen dort sind grausam, und Irene muss bis zur Erschöpfung arbeiten. Aber dann lernt sie den charismatischen Arbeiterführer Josef kennen, der ihr Kraft und Geborgenheit gibt. Obwohl sie Franz noch immer liebt, beginnt sie eine Beziehung mit ihm. Aber kann Irene den Verlust von Franz wirklich überwinden?«

Der Titel des Romans, den wir gemeinsam mit euch lesen möchten, lautet »Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben«. Autorin der bekannten Reihe ist Marie Lacrosse, ein Pseudonym der Autorin Marita Spang, die auch unter diesem Namen erfolgreich historische Romane schreibt. Der erste Teil der Weingut-Saga landete kurz nach Erscheinen im Juli 2018 auf der Spiegel Bestsellerliste.

Marie Lacrosse wird ab dem 11. April auch Fragen beantworten, postet also gerne alles, was ihr von und über die Autorin wissen wollt, unter »Fragen an Marie Lacrosse«. Außerdem findet ihr auf unserer Verlags-Homepage Informationen zu den historischen Hintergründen – sowohl zu Band 1 als auch zu Band 2: https://www.randomhouse.de/Erfahre-mehr-zu-Das-Weingut/Das-Weingut-Aufbruch-Bd-2-/aid80185_16663.rhd.

Wir stellen 20 Verlosungsexemplare zur Verfügung!

Die Autorin und wir freuen uns schon sehr auf eure Fragen und euer Feedback zum Roman.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen!
Euer Team vom Goldmann Verlag 

627 BeiträgeVerlosung beendet
milkysilvermoons avatar
Letzter Beitrag von  milkysilvermoonvor 5 Jahren
Liebe Marita, ich bin schon seit fast zwei Wochen mit dem Lesen durch, aber erst gestern Abend dazu gekommen, mich an die Rezension zu setzen. Auch dieses Mal konnte ich mich unmöglich kurzfassen. Daher dauerte es ein wenig. Nun aber ist meine Rezension fertig: https://www.lovelybooks.de/autor/Marie-Lacrosse/Das-Weingut-Aufbruch-in-ein-neues-Leben-1551301842-w/rezension/2093727219/ Wortgleich habe ich sie schon bei anderen Plattformen und bei randomhouse.de (muss noch freigeschaltet werden) eingestellt. Danke noch mal, dass ich auch dieses Mal mitlesen durfte. Ich freue mich schon auf den dritten Band, den wir hier hoffentlich wieder gemeinsam lesen können. Bis dahin viel Erfolg und Freude an den derzeitigen Buchprojekten!

Zusätzliche Informationen

Marie Lacrosse wurde am 05. Dezember 1959 in Haag (Deutschland) geboren.

Marie Lacrosse im Netz:

Community-Statistik

in 370 Bibliotheken

auf 88 Merkzettel

von 14 Leser*innen aktuell gelesen

von 19 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks