Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

(175)

Lovelybooks Bewertung

  • 201 Bibliotheken
  • 33 Follower
  • 18 Leser
  • 116 Rezensionen
(58)
(62)
(42)
(10)
(3)

Inhaltsangabe zu „Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche“ von Marie Lu

Nach Legend taucht Bestsellerautorin Marie Lu mit ihrer neuen historischen Fantasy-Reihe Young Elites in eine Welt voller Magie ein und zeigt eine Heldin, die zwischen Liebe und Dunkelheit gefangen ist. Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe ... X-Men meets Die rote Königin: Eingebettet in eine märchenhafte Welt, die an das Venedig der Renaissance erinnert, erzählt Spiegel-Bestsellerautorin Marie Lu die Geschichte von Adelina, einer sehr komplexen Heldin, die zunehmend von der rachgierigen Dunkelheit, die sie in sich trägt, übermannt wird. Ob ihre Liebe zu Prinz Enzo sie retten kann? Nach dem New York Times-Bestseller Legend der grandiose Auftakt zu einer neuen originellen und actionreichen Fantasy-Trilogie der Autorin. „Die Gemeinschaft der Dolche“ ist der erste Band der Young Elites-Trilogie. Mehr Infos und Extras zu Young Elites unter: www.young-elites.com

Bereits gutes Buch mit Luft nach oben.

— Celli24
Celli24

Das ist doch mal eine unbequeme Heldin nach meinem Geschmack.

— FrauRedlich
FrauRedlich

Zwischen 2 und 3 Sternen - leider für mich eher kein Highlight

— mj303
mj303

Eine Geschichte, die teilweise actionreich war, sich aber manchmal einfach in die Länge zog. Ein solider Auftakt mit sehr viel Luft nach obe

— glitzerfee22
glitzerfee22

Konnte mich echt überraschen. Tolles Setting, starke, düstere Hauptfigur- fieses Ende. Hier hat alles gestimmt.

— Ayanea
Ayanea

Absolut empfehlenswert. So ein tolles Buch, wie soll ich das nur bis zum 2 Teil aushalten :O

— darkshadowroses
darkshadowroses

Adelina ist ein wirklich fesselnder Charakter und die Seiten fliegen einfach nur so dahin.

— kleine_welle
kleine_welle

Eine düstere Heldin, die alles andere als typisch ist!

— Lesenlieben
Lesenlieben

Ein Buch ganz nach meinem Geschmack! Aber noch ausbaufähig... mal schauen ob der 2 Band mich dann komplett umhaut kann.

— JennyBirdy
JennyBirdy

Toller Roman, der mich perfekt unterhalten hat, Jetzt freue ich mich schon auf Band 2!

— merlin78
merlin78

Stöbern in Jugendbücher

Ein bisschen wie Unendlichkeit

Eine tolle Mischung aus Physik, Emotionen, Verlust und Geheimnissen.

Buchraettin

Herz aus Gold und Asche

Mich hat das Buch leider nicht wirklich überzeugt. Die Idee dahinter ist gut. Jedoch war für mich einiges vorhersehbar.

lovelettersx

Ins Blaue hinein

Ein schönes Buch, welches eine tolle Geschichte zum Abschalten hat. Ich musste einige Male schmunzeln.

xLifewithbooks

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Ein einzigartiges Buch, dass jedem ans Herz gehen wird, versprochen. Taschentücher sind ein Muss - aber es lohnt sich!

BuechersuechtigesHerz

Für immer ein Teil von mir

Sehr schönes Jugendbuch zum Thema Verlust/Neubeginn aus Sicht des Freundes und der besten Freundin des verstorbenen Mädchens.

Maus71

Die Seiten der Welt - Blutbuch

Was für ein Finale

Arya1309

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erneut ein Highlight von Marie Lu

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    Celli24

    Celli24

    22. February 2017 um 18:57

    Inhalt Seitdem ein mysteriöses Blufieber in Kenettra gewütet hat, ist Adelina gezeichnet. Ihr schwarzes Haar hat sich silbern gefärbt und nun ist sie für alle als Malfetto erkennbar. Die Menschen haben Angst vor ihnen, da manche von ihnen übernatürliche Kräfte haben. Zu diesen gehört Adelina. Durch den Lauf des Schicksals gelangt sie zur Gemeinschaft der Dolche, ein Zusammenschluss von begabten Malfettos. Diese werden vom König gejagt, aus Angst davor, dass sie ihn vom Thron stürzen. Plötzlich findet sich Adelina in den Wirren von Estenzia wieder und muss sich entscheiden. Kann sie der Gemeinschaft der Dolche vertrauen? Und was verbirgt sich hinter der eiskalten Maske ihres Anführers? Autorin Marie Lu ist 1984 in Shanghai geboren und lebte in Texas, bevor sie aufgrund ihres Studiums nach Kalifornien gezogen und dort geblieben ist. Sie ist die Autorin der erfolgreichen "Legend"- Trilogie.  Meine Meinung Meiner Meinung nach ist es ein einfach zu lesender Roman, bei welchem man sich schnell in die Handlung einfinden kann. Die Geschichte empfand ich als spannend gestaltet mit einzelnen überraschenden Wendungen. Mir persönlich hat vor allem Enzo gefallen, während Adelina mich oftmals an ein kleines trotziges Kind erinnert hat. Ich denke, das ist Geschmackssache und werde auf alle Fälle den zweiten Teil lesen.

    Mehr
  • Zwischen 2 und 3 Sternen - leider für mich eher kein Highlight

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    mj303

    mj303

    22. February 2017 um 11:46

    Dieses Buch ist momentan ja in aller Munde und auch habe mich sofort vom wunderschönen Cover und vom spannenden Klappentext anziehen lassen. Die Geschichte selber konnte mich aber leider zu keinem Zeitpunkt richtig fesseln, teilweise musste ich mich regelrecht zum Weiterlesen zwingen. Auch die Idee einer "Anti-Heldin" - denn das soll Adelina laut der Autorin sein - konnte mich leider nicht richtig überzeugen.  

    Mehr
  • Ein solider Auftakt mit Luft nach oben

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    glitzerfee22

    glitzerfee22

    19. February 2017 um 15:01

    Inhalt: Nach einem Blutfieber ist Adelina gezeichnet und in der Gesellschaft nichts mehr wert. Doch durch die Krankheit hat sie übernatürliche Kräfte bekommen. Es gibt noch mehr ihrer Art; „Die Gemeinschaft der Dolche“, um den Thron zu stürzen brauchen sie Adelinas Hilfe. Meine Meinung: „Young Elites – Die Gemeinschaft der Dolche“ von Marie Lu ist mein erstes Werk von ihr gewesen. Daher hatte ich auch nicht so hohe Erwartungen, wie viele andere. Trotzdem ließ mich die Geschichte zwiegespalten zurück. Auf der einen Seite fand die den Trilogie-Auftakt sehr gelungen, auf der anderen Seite hat mir einiges gefehlt. Die Protagonistin Adelina ist vom Blutfieber gezeichnet und ein Malfetto. In der Gesellschaft ist sie nichts mehr Wert, dies wird ihr von ihrem Vater auch stark gezeigt. Ihre kleine Schwester bekommt Zuneigung und Adelina genau das Gegenteil. Das spiegelt sich auch in ihren Charakterzügen wider. Sie ist nicht die typische Figur, wie man sie in Büchern kennt. Adelina ist eher gefühlskalt, verbittert und voller Hass. Sie zeigt kaum Gefühle und wenn scheinen diese positiven Gedanken nur kurz durch. Die Idee mal eine Schurkin zur Hauptperson zu machen, hat mir richtig gut gefallen. Zwar harmonisieren Adelina und ich nicht aber trotzdem ist sie eine Figur, die mal anders ist. Allgemein herrscht eher ein rauer und herber Umgang zwischen den Leuten. Dies passt in die düstere Welt, die mehr aus Hass besteht. Die Atmosphäre kam gut rüber, aber irgendwie haben mir die Details, in dieser ausgedachten Welt gefehlt um wirklich drin einzutauchen. Die Grundidee hat mir gut gefallen aber oft fehlte mir das gewisse Etwas. Zwischendurch plätscherte die Geschichte einfach nur so vor sich hin. Es war zwar nicht langweilig, trotzdem zog es sich teilweise in die Länge. Doch durch den flüssigen Schreibstil besiegt man auch diese Seiten schnell. Die restlichen Charaktere sind ähnlich wie Adelina. Es gibt kaum Gefühlsregungen, im Positiven sinne. Genau das wollte die Autoren wohl schaffen, dennoch blieben alles irgendwie blass und unnahbar. Spannung und Action kommen immer mal wieder zwischendurch auf. Vor allem wenn die Dolche Angriffe durchführen. Zum Schluss hin wurde es auch nochmal richtig rasant und man flog durch die Seiten. Was mir gut gefallen hat, sind auch die Rückblicke in Adelinas Kindheit. Dadurch versteht man sie vielleicht ein wenig besser. Fazit:                                                                                                                                                    Young Elites – Die Gemeinschaft der Dolche“ von Marie Lu glänzt mit einer Schurkin als Hauptperson. Doch trotzdem hat mir einiges gefehlt, um in die Geschichte so richtig abtauchen zu können. Eine Geschichte, die teilweise actionreich war, sich aber manchmal einfach in die Länge zog. Ein solider Auftakt mit sehr viel Luft nach oben.

    Mehr
  • Süchtig machender Pageturner

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    Ayanea

    Ayanea

    19. February 2017 um 14:29

    Da ich damals schon die Legend-Trilogie von Marie Lu nicht schlecht fand (der erste Teil war jedoch der Beste), war für mich schnell klar, das ich auch Young Elites antesten würde. Vom Klappentext hört sich der Jugendroman auch richtig interessant an.   Hauptfigur in dem Roman  ist die 16 Jährige Adelina. Nach einer schweren Krankheit in jungen Jahren ist sie gezeichnet (hat silberne Jahre und eine Narbe an der Stelle wo ihr linkes Auge hätte sein sollen, welches sie aufgrund des Blutfiebers verloren hat). Aber das ist noch nicht alles, sie hat auch eine dunkle Gabe. Nachdem sie eines Nachts mitbekommt, das ihr Vater sie als Hure an einen anderen Adligen verkaufen will, flieht sie. Sie kommt in Kontakt mit anderen Begabten, die den König stürzen wollen. Sie will sich der Gemeinschaft der Dolche anschließen und ihnen helfen den König zu stürzen und um für eine bessere Welt für die Begabten zu kämpfen. Denn letztere werden verachtet, misshandelt und getötet.   Das Setting mutete mitunter einem historischen Roman an. Es gibt die Inquisition, die den Willen des Königs und der Königin vollstreckt. Hauptinquisitor ist Teren, der unter anderem auch Jagd auf Adelina macht.    Adelina ist in meinen Augen ein richtig starker und düsterer Charakter und macht eigentlich den Reiz des Buches aus. Ihre Gabe ist sehr düster (sie kann Dämonen und Schatten erschaffen) und ernährt sich auch von Angst und Wut. Will heißen je wütender und ängstlicher sie ist, umso stärker treten ihre Erscheinungen zu Tage. Sie hatte eine sehr schwere Kindheit. Mutter Tod, Vater misshandelt sie, ihre Schwester sieht zu und macht nichts. Kein Wunder das Adelina da von schlimmen Gedanken geplagt ist.   Das Treffen zwischen Adelina und den Begabten hat mir sehr gut gefallen. Auch die vielen Trainingsszenen- immerhin soll sie lernen ihre Gabe zu kontrollieren und sie gewinnbringend einzusetzen. Innerhalb der Begabten trifft sie natürlich auch auf Enzo- der Anführer der Dolche. Zwischen Enzo und Adelina knistert es zuweilen heftig.    Natürlich kommt es zum Ende hin zu einem wahren Showdown und es tritt ein Ereignis ein, welches ich niemals erwartet hätte und mich von den Socken gehauen hat. Was es ist darf ich jedoch nicht verraten, ich kann nur soviel sagen: es hat mich geflasht und ist absolut stimmig und macht definitiv Lust auf mehr, mehr mehr.  Eigentlich wollte ich der jungen Elite 4 solide Sterne geben. Aber nach diesem Ende, was für ein Jugendbuch mehr als überraschend ist, kann ich nur noch zu 5 Sternen greifen. Ein süchtig machender Pageturner!

    Mehr
  • Ein echtes Wow Buch

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    darkshadowroses

    darkshadowroses

    18. February 2017 um 22:31

    Vor Jahren herrschte das Blutfieber in Kenettra. Die meisten Erwachsenen starben an den Folgen, die Kinder überlebten, sind seither aber für ihr Leben gezeichnet. Auch die Tochter eines reichen Kaufmanns lebt nun mit diesen Zeichnungen. Doch das ist nicht das einzige das Adelina seit dem Blutfieber hat. Sie hat auch eine Gabe, die sich ihr in einer Ereignisreichen Nacht zeigen. Auch andere besitzen gewisse Gaben, sie nennen sich die Gemeinschaft der Dolche, von dem Volk als die Elite bekannt. Gejagt vom König, verstoßen vom Volk kämpfen die Dolche um Gerechtigkeit und auch Adelina scheint nun eine von Ihnen zu sein. Das Cover Finde ich total schön, aber ich finde ja die meisten Cover total toll. Ich finde es super, das auch auf kleine Details geachtet wurde. Wie dass das i in Gemeinschaft ein Dolch ist. Sowas finde ich ansprechend. Auch die weißen Haare und das Mädchen an sich gefallen mir. Ich mag auch die Schrift sehr gerne. Meine Meinung Ich war gleich von der ersten Seite an geflasht. Am Anfang hatte ich etwas Angst, dass ich zu viele Erwartungen in das Buch stecke. Leider passiert es bei mir immer öfter, dass ich mir Rezensionen ansehe oder durchlese und dann ziemlich viel von dem Buch erwarte, dann aber eher enttäuscht werde, weil es meine Erwartungen nicht zufrieden stellen konnte. Das war hier aber gar nicht der Fall. Kennt ihr die Bücher, bei denen man sich den Klappentext durchliest, das Cover anschaut und dann nach der ersten Seite schon wisst, ja das könnte genau eins dieser Bücher sein, die ich nicht mehr vergessen werde? Genauso erging es mir hier. Gleich von der ersten Seite an war ich im Buch drin. Der Schreibstil von Marie Lu ist einfach wahnsinnig gut. Ich bin nie aus meinem Lesefluss rausgekommen und bin nur so durch das Buch geflogen. Direkt am Anfang, habe ich eine leicht düstere Stimmung gefühlt und es hat mich dann auch gleich mitgerissen. Die Protagonisten Adelina, habe ich sofort verstanden. Ich konnte total gut mit ihr mitfühlen. Die Twists in dem Buch waren super spannend, mit sehr vielen der Geheimnisse und Ereignisse habe ich so niemals gerechnet und immer wieder staunend den Mund offen gehabt wenn etwas gelüftet wurde. An manchen Stellen wollte ich Adelina zwar regelrecht anschreien. Ich konnte nicht verstehen was sie jetzt macht oder sagen wir eher, warum sie das macht. Aber es hat auch super zur Geschichte gepasst, auch wenn es mit meiner Meinung nicht immer ganz zusammengepasst hat. Aber genau das hat auch den Reiz ausgemacht. Adelina ist eine Protagonistin die eben nicht immer das macht, was man von ihr erwarten würde. Ihre Gefühlswelt finde ich total spannend. Düster, aber auch liebenswürdig. Eine echt gute Mischung. Die Nebencharaktere fand ich teilweise auch super gelungen, die einen mehr die anderen weniger, aber alles im allem tolle Figuren. Ihr merkt schon das ich so gut wie gar nichts schlechtes an dem Buch auszusetzen habe und bevor ich noch weitere 5 Seiten damit vollschreibe wie gut ich das Buch fand hier nun meine Bewertung. Wie auch anders zu erwarten bekommt das Buch: 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Zuviel Hype aber gespannt auf Band 2

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    IchLiebeSignierteBücherUndEbooks

    IchLiebeSignierteBücherUndEbooks

    16. February 2017 um 21:48

    Titel: Young Elites -Die Gemeinschaft der Dolche- Autorin: Marie Lu Verlag: Loewe Verlag Seitenzahl: 416 Beschreibung Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist sie gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe, denn Sie trägt eine Dunkelheit in sich, die sie fast übermannt. Kann sie die Dunkelheit beherrschen, Den Dolche helfen und vielleicht sogar die Liebe finden? Meinung Schwierig. Es fehlt mir wirklich schwer diese Rezi zu schreiben weil dieses Buch so viel in mir hervorgerufen hat. Erst Interesse, dann Trauer, Wut, Langeweile, Liebe, Spannung und Entsetzen. Ich habe mir dieses Buch geholt zum einen wegen dem Hype und zum anderen weil mir der Klappentext sehr gut gefällt. Ein historischer Fantasy Roman. 1.Teil einer Trilogie. Passt hervorragend in mein Beute Schema. Natürlich ist auch das Cover Mega schön. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und schön zu lesen. Allerdings habe ich für die erste Hälfte des Buches länger als sonst gebraucht weil wirklich nicht viel passiert ist. Die Beschreibung der Handlungsplätze ist gut vorstellbar. Man könnte denken es spielt in Venedig. Doch die Beschreibung der ganzen Welt/Stadt wo die Geschichte spielt hätte noch einiges mehr an Details gut getan. Die Protagonisten sind alle sehr verschieden und somit wirkt die Geschichte auch nicht eintönig. Ich hatte Zwischendurch oft überlegt ob ich nicht eine neues Buch anfangen soll aber "Zum Glück" habe ich durchgehalten und wurde auch nicht enttäuscht. Nach der Hälfte, so beim letzen Drittel würde ich von der Spannung gepackt und habe es in einem Rutsch zu Ende gelesen. Gewünscht hätte ich mir ein anderes Ende. Ich fand es schlichtweg doof. Aber vielleicht muss das so sein. Den jetzt will ich unbedingt wissen was Teil 2 bringt. Und hoffe so sehr das mein gewünschtes Ende vielleicht doch noch Eintritt. Band 2 erscheint übrigens im Herbst 2017.

    Mehr
  • Young Elites

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    _Buecherkiste_

    _Buecherkiste_

    15. February 2017 um 18:02

    Klapptext Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe ... Meine Meinung Es ist mal ein etwa anderes Buch, da es hier nicht um eine typische "Heldengeschichte" geht. Nachdem Adelina eine schwere Krankheit überstanden hatte, hat sich ihr dunkles Haar über  Nacht plötzlich weiß verfärbt. Sie war nun ein Malfetto. Eine die durch die Krankheit einen Makel an ihrem Körper tragen muss. Dazu kommt, das ihr wegen der Krankheit ein Auge entfernt werden musste und so zusätzlich eine Narbe im Gesicht hat. Nachdem sie vor ihrem Vater geflüchtet ist und nur haarscharf ihrer Hinrichtung entkommen ist, landet sie bei der Gemeinschaft der Dolche. Dort lernt sie ihre entdeckten Fähigkeiten zu  beherrschen. Doch kann sie die Dunkelheit, die in ihr lauert kontrollieren? Und kann die Gemeinschaft den König stürzen? Für mich war es das erste Buch von Marie Lu und ich konnte mich von Anfang an in der Geschichte verlieren. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Schließlich freue ich mich riesig auf den zweiten Band dieser Reihe!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoeB_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79carathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBookscrimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegoldDarcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDiondivergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalannihappytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84jasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinThkingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymrc0Mrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611SteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeu V Valabevalle87vb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 3090
  • Rundum gelungen!

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    kleine_welle

    kleine_welle

    14. February 2017 um 19:44

    Adelina hat das Blutfieber überlebt. Allerdings ist sie seit diesem Tag gezeichnet, denn man musste ihr das linke Auge entfernen. Ihr Vater versucht seit ihrer Kindheit herauszufinden, ob sie eine begabte Malfetto ist. Doch bis jetzt vergeblich, als er sie deshalb als Mätresse verkaufen will, flieht Adelina. Doch ihr Vater folgt ihr und stirbt dabei durch Adelinas Begabung. Nun wird sie des Mordes angeklagt. Das Cover ist jetzt nichts neues, denn es ähnelt vom Prinzip her vielen Covern von Jugendbüchern. Trotzdem hat es irgendwas und hätte mich im Laden auf jeden Fall angesprochen. Man fühlt sich von Adelina direkt angesprochen und der flüssige und leicht verständliche Schreibstil trägt noch dazu bei, dass die Seiten nur so dahinfliegen. Dazu kommt noch die klare Aufteilung, denn vor jedem Kapitel steht der Namen desjenigen, dessen Sicht man gerade erfährt. Das ist wirklich interessant, denn so erfährt man als Leser viel mehr, da man zusätzlich zu Adelina noch die Sichten von z.B. Enzo und Teren erhält. Das Thema selber ist natürlich nichts so wirklich Neues: Verfolgung von Andersartigen. Aber Marie Lu hat mit Adelina einen sehr faszinierenden Charakter geschaffen, mit der man einfach mitfühlen muss. Sie ist einfach eine wirklich sympathische Antiheldin. Eigentlich möchte Adelina einfach nur gemocht und akzeptiert werden und ich glaube, sie möchte gerne das richtige tun. Aber das hat sie nie gelernt und deshalb ist die logische Konsequenz, dass sie auch einen dunklen Teil in sich trägt, der nach so einer profanen Sache wie Macht strebt. Trotzdem tut sie einem an einigen Stellen leid und ich konnte ihre Handlungen nachvollziehen. Adelina ist eine wirklich super Antiheldin! Aber im ganzen Buch sind die Personen sehr zwiegespalten finde ich. Man ist sich an einigen Stellen nicht sicher wer nun der Gute und wer der Böse ist. Wollen die Dolche wirklich gutes bewirken oder was passiert wenn Enzo den Thron bestiegen hat? Aber genau das, macht das Buch sehr spannend und man kann es gut in einem durchlesen. Das Ende ist auch sehr gut und macht einfach nur Lust auf mehr. Schade, dass der nächste Teil erst im Herbst erscheint. Aber bis dahin warte ich mit angehaltenen Atem auf die Fortsetzung, denn nun möchte ich unbedingt wissen, wie es mit Adelina weitergeht. Mein Fazit: Ein rundum gelungenes Buch mit wirklich interessanten und tollen Charakteren, die nicht langweilig sind. Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen!

    Mehr
    • 3
  • Interessant trotz kleiner Schwächen

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    Livi

    Livi

    13. February 2017 um 21:39

    ">>Ich bin bereit<<, entgegne ich stürmisch.  Zu meinem Missfallen ist mein Gesicht noch immer nass von Tränen. [...] Einen Moment lang sind unsere Blicke ineinander verschränkt.  Schließlich hebt Enzo die Hand und wischt mir sanft die Tränen aus dem Gesicht. >>Weine nicht<<, sagt er streng.  >>Dafür bist du zu stark.<<" ["Young Elites" | Marie Lu | S. 215] Der Hype um Marie Lus "Legend"-Reihe zog damals an mir wirkungslos vorbei - die Geschichte hatte mich einfach nie genug gereizt, um mich zu dem Buch greifen zu lassen.  Ganz anders verhielt es sich mit dem neuen Werk aus Miss Lus Feder: "X-Men" trifft auf "Die Rote Königin" und dies auch noch in einem venezianischen Setting? Das klang aufregend, anders, gewagt. Und so machte ich mich voller Vorfreude an das Lesen dieses außergewöhnlich klingenden Werks. Was sofort auffällt: Marie Lu scheint kein Freund der schnörkeligen, deskriptiv ausgeschmückten Sprache zu sein. Ihr Schreibstil ist leicht, verständlich, flüssig und somit im typischen Jugendbuch-Manier gehalten. Dieser schlichte Erzählstil passt meiner Meinung nach zweifellos zu unserer Protagonistin Adelina, denn auch Adelina ist kein Mensch der großen Worte, sondern definitiv der Taten. Sie ist forsch und trotz der schrecklichen Erfahrungen, die sie aufgrund ihres Andersseins in der Kindheit durchleben musste, stellenweise sehr selbstbewusst und ehrgeizig.  Was nicht heißen mag, dass sie sich im Laufe der Geschichte nicht ab und an von ihrer verletzlichen Seite zeigt: Einige Male ist sie hin- und hergerissen zwischen Selbsthass und der (zugegebenermaßen meist berechtigten) abgrundtiefen Wut auf alles und jeden. Und da haben wir auch schon den springenden Punkt, den Marie Lu meiner Meinung nach grandios umgesetzt hat: Sie hat eine Protagonistin geschaffen, die von außen betrachtet oft sehr egoistisch und rücksichtslos handelt, ja stellenweise sogar als boshafter Charakter erscheint.  Dank Adelinas Gedankengänge verschwimmt die Linie zwischen Gut und Böse und dieses Mädchen, das solch dunkle Abgründe in sich hat, will einem einfach gar nicht so böse erscheinen. Chapeau, Miss Lu! Auch die anderen Charaktere wurden interessant gestaltet und vor allen Dingen undurchschaubar gehalten. So kann man sich bis zum Schluss (und darüber hinaus) nicht sicher sein, ob der anfangs noch so sympathisch scheinende Gefährte nicht doch etwas Hinterhältiges im Schilde führt oder der wahnsinnige Bösewicht am Ende nicht vielleicht doch einen weichen Kern in sich trägt?  Ich hoffe jedenfalls sehr, dass Marie Lu diese Undurchschaubarkeit in den Folgebänden beibehalten bzw. noch einige Überraschungen parat hat, so dass die Grenzen zwischen Gut und Böse noch oft verschoben werden. Einzig und allein mit der (im Hintergrund gehaltenen) Liebesgeschichte konnte ich mich nicht wirklich anfreunden. Sie ging mir zu plötzlich von statten, gab es doch meiner Meinung nach zu wenig Szenen zwischen den betroffenen beiden Charakteren, die es mir möglich gemacht hätten, die für einander entwickelten Gefühle nachzuvollziehen. Meiner Meinung nach hätte Frau Lu getrost auf die Romantik verzichten können. Ein aufregendes Ende, das ich auf diese Weise definitiv nicht vorausgesehen hatte, lässt mich nun dem zweiten Band neugierig entgegenfiebern. FAZIT: Ein an Venedig erinnerndes Setting, Gondelfahrten, Masken und Umhänge, Kurtisanen, eine geheimnisvolle Elite, deren Mitglieder außergewöhnliche Gaben besitzen, sowie eine boshafte und doch liebenswürdige Protagonistin... Klingt interessant? Das ist es auch! Trotz kleiner Schwächen (Liebesgeschichte) freue ich mich, zusammen mit der Elite hoffentlich bald im Folgeband durch Kenettra zu streifen.  

    Mehr
  • Young Elites. Die Gemeinschaft der Dolche / Marie Lu

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    MosquitoDiao

    MosquitoDiao

    13. February 2017 um 10:42

    Manche hassen uns wie Verbrecher, die es zu hängen gilt. Manche fürchten uns wie Dämonen, die es zu verbrennen gilt. Manche verehren uns wie Kinder der Götter. Aber jeder kennt uns. Inhalt Nach Legend taucht Bestsellerautorin Marie Lu mit ihrer neuen historischen Fantasy-Reihe Young Elites in eine Welt voller Magie ein und zeigt eine Heldin, die zwischen Liebe und Dunkelheit gefangen ist. Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe … X-Men meets Die rote Königin: Eingebettet in eine märchenhafte Welt, die an das Venedig der Renaissance erinnert, erzählt Spiegel-Bestsellerautorin Marie Lu die Geschichte von Adelina, einer sehr komplexen Heldin, die zunehmend von der rachgierigen Dunkelheit, die sie in sich trägt, übermannt wird. Ob ihre Liebe zu Prinz Enzo sie retten kann? Nach dem New York Times-Bestseller Legend der grandiose Auftakt zu einer neuen originellen und actionreichen Fantasy-Trilogie der Autorin. Meinung Mal wieder eine Neuerscheinung, die ich freudig erwartet habe! Auch wenn ich bisher noch nichts von der Autorin gelesen habe, so habe ich doch nicht die guten Leserstimmen zu ihrer Legend-Reihe verpasst (die übrigens schon auf meinem SuB wartet…)! Schon allein das Cover ist ein absoluter Hingucker und der Klappentext, der mal eine Anti-Heldin verspricht auch sehr vielversprechend! Nun kommt aber das großer Aber. Auch wenn der Schreibstil und die Aufmachung der Geschichte und der jeweiligen Kapitel wirklich gut und für mich sehr ansprechend war, so war es leider nicht einer der Protagonisten. Trotz der Spannung und der Geheimnisse, die es nach und nach zu ergründen gab, konnte mich die Geschichte einfach nicht fesseln. Da ich nicht mit einem einzigen Charakter hier wirklich sympathisieren konnte, geschweige denn mich authentifizieren, bin ich einfach nicht reingekommen. Dabei war es eigentlich mein großer Wunsch, endlich mehr über „Anti-Helden“ zu lesen. Waren vielleicht die Erwartungen zu hoch? Nicht einmal das würde ich behaupten, denn nach den ersten Kritiken bin ich eigentlich ziemlich neutral an das Buch rangegangen, um mich einfach überraschen zu lassen. So viele arme, verzweifelte Menschen, so gierig, mich leiden zu sehen, um ihrem eigenen Leben voller Hunger und Elend wenigstens kurz zu entfliehen. Aber es ging einfach nicht. Adelina ging in meinen Augen einfach nicht. Sie hat mich wirklich wahnsinnig gemacht und ihre Entscheidungen konnte ich einfach NIE nachvollziehen! Um es nett auszudrücken: sie ist einfach gemein. Jetzt könnte man natürlich anmerken, dass das für „Schurken“ gewöhnlich ist. Allerdings konnte ich einfach ihre Anhaltspunkte nicht begreifen. „Du bist kein Monstrum. Und auch nicht bloß ein Malfetto. Darum fürchten sie dich. Die Götter haben uns Macht verliehen, Adelina, weil wir dazu geboren sind zu herrschen.“ Nächste Punkt: Liebesgeschichte. Die gab es dort nicht. Oder sagen wir besser: ich erkenne sie einfach nicht an! Sie schwärmt eigentlich für, bzw. über einen anderen Charakter. Aber schwupps, warum nicht doch der. Die anderen Charaktere fand ich ziemlich schwach und oberflächlich, ich hatte als Leserin nicht wirklich das Gefühl, eine Chance zu haben, diese überhaupt kennenzulernen. Nun möchte ich aber anmerken, dass es in meinen Agen nicht einfach eine schlechte Geschichte ist. Die Idee fand ich einfach grandios! Nur die Umsetzung leider überhaupt nicht. Durch die Danksagung konnte man zwar ein bisschen erfahren, wieso sich die Geschichte entwickelt hat, wie sie es nun mal hat, nur reicht mir das leider nicht. Jedoch war der Schreibstil echt cool, so dass ich immer noch freudig gespannt, auf die Legend-Reihe der Autorin bin. Nur weiß ich nicht, ob ich diese Reihe hier weiter verfolgen werde. Denn dadurch, dass auch hier mal wieder ein hoher Preis angesetzt wurde, überlegt man es sich doch zweimal. Obwohl die Marketing-Abteilung wirklich alles gegeben hat, mit tollen Bloggergeschenken und einer extra Fan-Seite, auf der man seine eigene Gabe herausfinden kann, in meinem Fall: Du hast die Gabe des Feuers! Eine Feuersäule zu erschaffen und sie mit einer Handbewegung wieder verschwinden zu lassen – so etwas ist für dich kein Problem, wenn du ausreichend übst. Die Energie für solche Spielereien kannst du aus der Wärmeenergie um dich herum ziehen. Dein eigener Körper, Lebewesen in deiner Nähe und sogar die Sonne können dir helfen, deine Fähigkeit einzusetzen. Leider hassen in deiner Welt viele Menschen Begabte wie dich. Trittst du der Gemeinschaft der Dolche bei, um dich an all jenen zu rächen, die dich Tag für Tag verächtlich behandeln oder gehst du einen anderen Weg? Es ist allerdings nicht so, dass ich es nicht nachvollziehen könnte, wenn wer anders von dieser Geschichte und ihrem ganz eigenen Aufbau begeistert ist, es hat nur überhaupt nicht meinen Nerv getroffen – ich war wirklich froh, als ich es beenden konnte. Demnach leider eine Enttäuschung für mich, da ich mich ursprünglich sehr auf dieses Abenteuer gefreut hatte… 2,5/5 Herzen

    Mehr
  • Traurig, Spannend, mit einem Funken Liebe

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    Lesenlieben

    Lesenlieben

    12. February 2017 um 23:12

    Titel: Young Elites - Gemeinschaft der Dolche Autorin : Marie Lu Verlag: Loewe Verlag Seitenanzahl: 412 Preis: 18,45€ Klappentext: Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarzen Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe... Ich war so gespannt auf die Geschichte und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Mir war klar das unsere Protagonistin keine typische Heldin ist, die mit Blümchen beworfen wird am Ende, allerdings war mir nicht klar wie dunkel ihr Herz ist. Adelina, unsere Protagonistin hatte es nicht leicht, nach dem Tod ihrer Mutter. Gezeichnet durch das Blutfieber und gehasst von ihrem Vater, hat sie bloß noch ihre kleine Schwester Violette doch auch sie hütet ein dunkles Geheimnis. Als Adelinas Vater stirbt, findet sie sich gefesselt an einem Pfahl wieder. Unter ihren Füßen? Gestapelte Holzscheite. Sie soll sterben, wie viele Malfettos vor ihr. Doch sie wird gerettet von einem geheimnisvollen jungen Mann. Dem Anführer der Dolche. Eime Gruppe von Malfettos mit besonderen Fähigkeiten, doch niemand weiß, wer sich hinter den Masken verbirgt. Ich bin nach wie vor begeistert von der Geschichte. Mir hat es gefallen, mal eine andere Protagonistin vor mir zu haben, die ihre Kraft aus der Angst und dem Hass zieht. Das ein oder andere mal musste ich zwar echt schlucken, wie düster ihr Herz ist, aber dennoch steckt in ihr viel mehr, als es scheint. Das Ende hat mich total schockiert. Ich habe nicht mit so einer krassen Wendung gerechnet. Ich hab zwar vermutet das es mit einem üblen Cliffhänger endet, aber so?  Ich wurde geschockt zurück gelassen. Dadurch erhoffe ich mir aber gleichzeitig einen sehr guten zweiten Band, der aber leider erst im Herbst erscheint. Ich bin schon wahnsinnig gespannt wie es weiter geht.  

    Mehr
  • Ein Buch das viel Potenzial verschenkt, mit dem Ende aber einiges rausgeholt hat.

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    akoya

    akoya

    11. February 2017 um 11:52

    Ich hätte nicht gedacht, dass mir die Rezension und die Bewertung dieses Buches so schwer fallen würde. Dies ist mein erstes Buch der Autorin gewesen, daher wusste ich nicht genau was mich erwarten wird. Ich durfte das Buch in der Lovelybooks-Leserunde lesen und das hat mir wirklich viel Spaß gemacht, weil man während der einzelnen Abschnitte schon einen allgemeinen Überblick über die verschiedenen Meinungen bekommen hat. Der Anfang des Buches hat mir unglaublich gut gefallen. Es hat sich über 100 Seiten so angefühlt, als hätte ich einen Film im Kopf ablaufen. Das passiert mir nur sehr selten. Ich war richtig gefesselt und konnte mir alles bildlich vorstellen. Ab einem gewissen Punkt fiel mir das mit der Vorstellungskraft allerdings immer schwerer und das liegt vor allem an der mangelhaften Beschreibung des Schauplatzes. Die Autorin gibt uns hier definitiv zu wenige Informationen. Die Beschreibung von Adelina hat bei mir ordentlich Pluspunkte eingefahren. Sie ist nämlich alles andere als perfekt und hat ihre Makel, auch äußerlich. Traurig aber wahr, in den meisten Jugendbüchern sind die Mädels ja immer wunderschön, ob nun oberflächlich oder innerlich. Hier ist beides mit großen Mangeln behaftet und das macht die Protagonistin zu etwas besonderem. Einzig ihre Sprunghaftigkeit in Meinungen und Gedanken hat mich extrem an ihr gestört. Alle anderen Charaktere werden immer nur sehr schwach angedeutet, ebenso die Schauplätze und das hat mich ab einem gewissen Punkt sehr gestört. Man kann sich irgendwann kein genaues Bild mehr von der Umgebung machen und das hat ziemlich viel Potenzial eingebüßt. Erst zum Ende hin konnte das Buch wieder einiges rausholen und zwar so sehr, dass ich auf jeden Fall den zweiten Band lesen möchte. Der zarten Liebesgeschichte zwischen Enzo und Adelina konnte ich absolut nichts abgewinnen. Die Funken sind bei mir überhaupt nicht übergesprungen und auch den beiden Protagonisten konnte ich es irgendwie nicht abkaufen. Das war total seltsam und wirkte oft total aufgezwungen, als hätte die Autorin sowas zwingend mit einbringen müssen. Da die Liebesgeschichte meiner Meinung nach aber nur kurz und nebensächlich dargestellt wird, hätte man das auch gut komplett weglassen können. Der Verlauf der Geschichte hatte leider seine Schwächen und Längen. Der Anfang war bombastisch und ich dachte das wird ein neues Highlight, dann kam der Mitteilteil, der einfach total abgeflaut ist und ich wurde enttäuscht. Und das Ende hat dann mit dem Epilog so viel rausgeholt, dass man um den zweiten Teil kaum herum kommt. Aufgrund der doch vielen Schwächen, kann ich das Buch leider nicht mit 4 Buchpunkten bewerten. Nichtsdestotrotz fiebere ich Teil 2 entgegen. Ich bin schon sehr auf das Cover und das genaue Erscheinungsdatum zum zweiten Band gespannt und ihr? Fazit: Ein Buch das viel Potenzial verschenkt, mit dem Ende aber einiges rausgeholt hat.

    Mehr
  • Leserunde zu "Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche" von Marie Lu

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    TanjaMaFi

    TanjaMaFi

    Sie werden gehasst. Sie werden gefürchtet. Sie werden verehrt. Sie sind die Elite der Begabten. Vor einigen Jahren brach eine schreckliche Krankheit aus. Viele der Kinder, die die Krankheit überlebten, sind für ihr Leben gezeichnet und von der Gesellschaft als Malfetto verstoßen. Doch einige haben übernatürliche Kräfte entwickelt. Sie sind bekannt als die Elite der Begabten. Eines Tages beginnt auch Adelina Amouteru zu ahnen, welche besonderen Fähigkeiten in ihr stecken ...Nach Marie Lus Erfolgsserie "Legend" erscheint nun mit "Young Elites – Die Gemeinschaft der Dolche" der Auftakt zu ihrer neuen actionreichen Fantasy-Reihe. Hast du Lust mit Adelina ihre Kräfte zu entdecken und die Gemeinschaft der Dolche kennenzulernen? Dann bewirb dich gleich für unsere Leserunde!Mehr zum InhaltNach "Legend" taucht Bestsellerautorin Marie Lu mit ihrer neuen historischen Fantasy-Reihe Young Elites in eine Welt voller Magie ein und zeigt eine Heldin, die zwischen Liebe und Dunkelheit gefangen ist. Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Neugierig geworden? Dann schau gleich in die Leseprobe!Mehr zur AutorinMarie Lu kam 1984 in Shanghai auf die Welt. Die chinesische Schriftstellerin lebte längere Zeit in Texas, ehe sie im Anschluss für ihr Studium an der University of South California nach Kalifornien zog. Aufgrund des kalifornischen Wetters wurde Marie Lu dort sesshaft und lebt heute gemeinsam mit ihrem Freund und drei Hunden in Pasadena, einem Vorort von Los Angeles. Bevor sie als Autorin ihre ersten Erfolge verbuchen konnte, war sie sie als künstlerische Leiterin bei einer Elektronikfirma als Art Director tätig, die Videospiele produziert.Gemeinsam mit dem Loewe Verlag verlosen wir 33 Exemplare von "Young Elites – Die Gemeinschaft der Dolche" von Marie Lu. Was du dafür tun musst? Ganz einfach: Löse einfach folgende Aufgabe bis zum 08.01.2016.Welche Fähigkeit hast du? Teste dich jetzt unter www.young-elites.com und schreibe uns hier, welches Ergebnis du erhalten hast. Dabei hast du auch die einmalige Chance, dass dein Name als einer der Elite in Band 2 der "Young Elites" gedruckt wird!* Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen!Ich drücke dir die Daumen!

    Mehr
    • 1334
  • Spannend - überraschend - mitreißend

    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    blauerose1

    blauerose1

    10. February 2017 um 21:19

    Über Nacht verfärben sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe….. (Quelle: Buchrücken) Die Autorin – Marie Lu, Autorin der Bestseller-Triologie Legend, wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of Southern California studierte. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie bei den Disney Interactive Studios, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und drei Hunden in Santa Monica, nahe dem Meer. Ihre wenige Freizeit verbringt sie mit Lesen, Zeichnen dem Spielen von Assassin´s Creed und Im-Stau-Stehen. Meine Meinung: Ein tolles, spannendes Buch! Die arme Adelina, die von ihrem Vater grausam behandelt wird, fühlte sich nie geliebt im Gegensatz zu ihrer kleinen Schwester. Bei ihrem Fluchtversuch geht so einiges schief, bis sie unerwartet Hilfe bekommt. Dann lernt sie Enzo und seine Gemeinschaft der Dolche kennen. Durch sie wird sie auf ihre Gabe aufmerksam, ist jedoch hin und hergerissen, wem sie vertrauen soll und wem nicht. Adelina ist für mich eine sehr starke Persönlichkeit, die sich jedoch auch nur nach Liebe und einer Familie sehnt. Kein Wunder, dass ihr Herz nicht wirklich rein ist und sie auch schlimme Gedanken hat, nach allem, was ihr passiert ist. Es geschehen dann Dinge, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Leider hat es kein Happy End, aber genau dadurch bin ich schon gespannt, wie es mit Adelina und ihrer Schwester weitergehen wird!

    Mehr
  • weitere