Marie Matisek Nackt unter Krabben

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nackt unter Krabben“ von Marie Matisek

Als Falk einen Strandkorbverleih auf der schönen Nordseeinsel Heisterhoog erbt, freut er sich auf Sonne, Strand und dicke Kohle. Doch das Ganze artet in Arbeit aus! Als Falk sich zwischen Rentnern aus Bottrop und Berliner Nudisten auch noch in eine unbekannte Schöne verliebt, ist das Chaos perfekt – und das mitten in der Hauptsaison!

Nicht, was ich mit von einer leichten Urlaubslektüre erwarte. Unreifer Protagonist, Beziehungskrise, Erbe und Politik - too much!

— mysticcat

Stöbern in Humor

Unnützes Wissen 6

Upps, ich habe schon wieder einiges vergessen und kann das Buch von vorne beginnen.......

OmaInge

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Die Anekdoten sind urkomisch und gleichzeitig irgendwie tragisch!

karrrtigan

Besser als Bus fahren

Ein Dauergrinsen ist vorprogrammiert.

Frau_Kochlese

Ziemlich beste Mütter

Ein Roman aus dem Leben "ziemlich bester Mütter" Authentisch mit Tiefgang!

Diana182

Sind dann mal weg

Ein höchst amüsantes Buch, das vor guter Laune, kauzigen Figuren und skurrilen Einfällen nur so sprüht.

ekoepping

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Das Buch enthält mehrere kleine Geschichten, die Unterschiedlicher nicht sein können. Geschichten über Familien, die auf lustiger und nachde

Himmelsblume

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • unterhaltsame und kurzweilige Urlaubslektüre

    Nackt unter Krabben

    robberta

    28. August 2015 um 13:00

    Nackt unter Krabben von Marie Matisek gelesen von Oliver Kalkofe gekürzte Lesung Die Heimat ruft: Als Falk den Strandkorbverleih auf der schönen Nordseeinsel Heisterhoog von seinem Onkel erbt, freut er sich auf Sonne, Strand und dicke Kohle. Doch weit gefehlt. Das Ganze artet in Arbeit aus. Ältere Damen aus Bottrop liegen nun mal nicht gerne neben Berliner Nudisten.Wenn Nachbar Thies, der Einsiedlerkrebs aus dem DLRG-Häuschen, nicht wäre, Falk könnte schon am ersten Tag einpacken. Sollte er das Grundstück nicht doch lieber an den schwerreichen Investor Hubsi von Boisten verkaufen? Der alteingesessene Thies will das verhindern. Dafür greift er sogar zum Luftgewehr. Und inmitten des Kugelhagels verliebt sich Falk auch noch. Unversehens gerät er zwischen alle Fronten– und das in der Hauptsaison. Meine Meinung: Eine eingefahrene und frustrierte Beziehung treibt Falk zur Flucht. Und da kommt ihm eine Erbschaft auf der Nordseeinsel Heisterhoog gerade recht. Allerdings entpuppen sich die Querelen um das Stück Land als reinster Drahtseilakt. Und auch liebgewonnen Freundschaften scheinen daran zu zerbrechen, wohingegen sich falsche Freunde klammheimlich einschleichen. unterhaltsame und kurzweilige Urlaubslektüre, aber nichts besonderes

    Mehr
  • Nackt unter Krabben - na wo sind sie denn nur?

    Nackt unter Krabben

    mysticcat

    10. August 2015 um 10:21

    Inhalt: Falk führ eine nicht allzu harmonische Beziehung. Seine Freundin möchte bei einer Fernreise relaxen, Falk nicht. Da kommt ihm das Erbe seines Onkels, eine Strandkorbvermietung, gerade recht. Mit Hilfe der Einheimischen gelingt der Start in die Saison. Behalten oder verkaufen? Hotel oder Naturschutzgebiet? Neue Liebe oder doch nicht? Der Start in die Geschichte hat mir gut gefallen - Oliver Kalkofe liest eine gekürzte Fassung des Buches - und die empfinde ich schon als langatmig. Welche Details da nur fehlen sollen, erschließt sich mir bisher nicht. Nach CD 2 von 5 gebe ich auf, weil ich mir von der CD leichte und witzige Sommerunterhaltung gewünscht habe, jedoch ist sie weder leicht noch witzig. Es werden zwar viele Themenbereiche angeschnitten, die mich aber alle nicht packen können. Positiv ist für mich die Vortragsweise dieses Buches, der Leser holt alles aus der Geschichte heraus. Fazit: nicht mein Fall, gefällt vielleicht anderen.

    Mehr
  • Kurzweilige Unterhaltung

    Nackt unter Krabben

    Buchbahnhof

    30. April 2015 um 18:47

    Zuerst fand ich das Buch ein bisschen merkwürdig. Ich hatte Probleme, mich in die Geschichte hinein zu finden. Plötzlich aber wendete sich das Blatt. Die Geschichte wurde richtig spannend und ich habe sehr mit Falk gelitten. Falk ist ein spannender Protagonist, weil man ihn nicht unbedingt gleich gern hat. Seine Entscheidungen sind nicht immer das, was man sich als Leser wünscht. Er wirkt manchmal etwas selbstsüchtig und denkt wenig über Dinge nach. Nach und nach entpuppt er sich aber doch zu einem Menschen mit Herz und Verstand, so dass man anfängt ihn zu mögen. Ganz besonders in Herz geschlossen habe ich die beiden Nebenfiguren Nille und Thies. Echte norddeutsche Originale, die man einfach nur lieben kann. Nille ist ein bisschen einfältig, aber er kann zupacken und ist absolut loyal. Thies ist ein eher raubeiniger Geselle, der dem Norddeutschen alle Ehre macht. Ein Freund sagte mal zu mir: Bei uns Süddeutschen bist du total schnell in der Gruppe drin und wirst sofort herzlich aufgenommen. Wer aber deine wirklichen Freunde sind, dass findest du manchmal erst spät heraus. Bei euch Norddeutschen, da dauert das manchmal echt lange und ihr seid sehr verschlossen. Aber wenn ihr einem das Herz öffnet, dann weiß man auch, dass man Freunde fürs Leben gefunden hat. Ob das nun auf jeden Nord- bzw. Süddeutschen so zutrifft wage ich einfach mal zu bezweifeln. Thies aber ist ein Beispiel dafür, dass das so sein kann, wie ich finde. Die Geschichte nimmt einige Irrungen und Wendungen, so dass sie durchaus als spannend bezeichnet werden kann. Den Kampf gegen die Wettergewalten fand ich sehr beeindruckend geschildert. An der einen oder anderen Stelle war mir persönlich die Handlung etwas zu langgezogen, da hätte ich mir etwas mehr Geschwindigkeit gewünscht. Oliver Kalkofe, als Sprecher, hat mir gut gefallen. Er betont die Geschichte an den richtigen Stellen und schafft es, die einzelnen Figuren lebendig werden zu lassen. Nackt unter Krabben war ein wirklich schönes Hörvergnügen. Die Geschichte hätte an der einen oder anderen Stelle noch etwas mehr Schwung haben dürfen, aber sie ist absolut hörenswert. 4 Sterne von mir.

    Mehr
  • Rezension zu "Nackt unter Krabben" von Marie Matisek

    Nackt unter Krabben

    pudelmuetze

    28. November 2012 um 19:03

    Ich habe ja für mein Gewinnspiel 3 Hörbücher des audio media verlages bekommen (nochmals danke hierfür), allerdings ging vorher was schief und dieses Hörbuch lag in meinem Briefkasten. Ich habe mir daher vorgenommen dieses zu Rezensieren, denn als es mir angeboten worden ist dachte ich “nö auf eine Liebesschnulze habe ich grad keine Lust”. Gut das es gekommen ist wie es gekommen ist. Denn dieses Hörbuch ist alles andere als eine Liebesschnulze, klar es geht auch um Liebe, aber dieser Teil war für mich eher im Hintergrund. Im Vordergrund stand (für mich) die Story um Falk und den Strandkorbverleih den er von seinem Onkel geerbt hat. Denn auch wenn man denkt auf einer Insel müssen alle zusammen halten und an einem Strang ziehen ist es denn dann doch nicht immer so. Und auch ein Strandkorbverleih so zu führen das am Ende alle zufrieden sind ist nicht so einfach. Falk muss an mehreren Fronten kämpfen, sich in der Inselgemeinschaft zurecht finden (und die guten von den Bösen unterscheiden), dann ist da auch noch diese Frau und seine Freundin in Hamburg, aber auch noch die Urlaubsgäste. Es geht rasant und lustig zu, es ist spannend und ein echtes Hörerlebnis. Oliver Kalkofe gibt dem ganzen sehr gut seine Stimme und man merkt gar nicht wie man zum Ende des Hörbuches kommt und ist am Ende doch ein wenig traurig wenn man die Geschichte von Falk zuende gehört hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Nackt unter Krabben" von Marie Matisek

    Nackt unter Krabben

    Leseratte87

    13. May 2012 um 11:19

    Falk ist 27 Jahre alt und studiert seit 7 Jahren an der Uni in Hamburg, als er erfährt, dass sein verstorbener Onkel Sten Thomsen ihm seinen Strandkorbverleih vererbt hat. Zuerst kann er es nicht fassen: was soll er alleine auf Heisterhoog mit diesem Verleih anfangen? Doch er fährt auf die Insel, um sein Erbe anzutreten und zumindest diese Saison zu meistern. Doch schon bald stellt sich heraus, dass es nicht so einfach ist, Strandkörbe zu verleihen und dass auf der kleinen Insel nicht alles so ist, wie es zu sein scheint. Denn hinter den Kulissen der idyllischen Landschaft schwelt ein Konflikt zwischen den Einwohnern Heisterhoogs und dem Unternehmer Hubert von Boistern. Dieser will das Grundstück von nunmehr Falks Strandkorbvermietung kaufen, um dort einen großen Hotelkomplex zu bauen. Als Falk dann noch erfährt, dass er von der Uni exmatrikuliert wurde, stellt sich die Frage, ob er nicht doch an den Unternehmer verkaufen sollte. Die Geschichte ist leichte Kost für den Urlaub und unterhaltsam. Allerdings agiert Protagonist Falk zum Teil leicht unverständlich, und trifft Entscheidungen, die reichlich naiv sind. Wie gut, dass Oliver Kalkofe solch ein geübter Sprecher ist. Er macht aus dem zum Teil sehr hängenden Abschnitten, vor allem im zweiten Teil des Romans, immer noch das Beste. Ich gebe ehrlich zu, dass ich mir da mehr versprochen hatte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks