Neuer Beitrag

MariePellissier

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Mitten im August fischt die Pariser Crim eine Wasserleiche aus der Seine. Bevor Commissaire Legrand weiss, um wen es sich bei der Toten handelt,
hat sich Gardienne Lucie schon auf Mörderjagd begeben. Aus gutem Grund: Die alte Hausmeisterin hat in der Wohnung des Opfers wertvolle Spuren vernichtet bei dem Versuch, die Ehe der Blandels zu retten. Lucie befürchtet, nun selbst von der Polizei verdächtigt zu werden.
Während sie sich den Kommissar mit falschen Fährten vom Halse halten muss, bringen Lucies eigene Nachforschungen sie der Wahrheit immer näher - bis der Mörder ein zweites Mal zuschlägt ...

"Die tödliche Tugend der Madame Blandel" ist ein Roman für Parisliebhaber und solche, die es werden wollen.
Wenn Du in diese Atmosphäre eintauchen möchtest, Du beim Lesen gerne mit rätselst und Humor mit Tiefgang liebst, dann könnte dies ein Buch für Dich sein.

Um einen ersten Eindruck zu gewinnen, schau Dir doch den Trailer an:

                   



Meine Autorenhomepage

Meine Facebookseite

Leseprobe

Mich würde interessieren ...

- Wie wirkt der Trailer auf Dich? Was erwartest Du danach?
- Was löst das Cover in Dir aus?
- Noch ein Krimi? Was glaubst Du könnte dieses Buch von den vielen anderen unterscheiden? Oder kann man/ frau von Krimis nie genug bekommen?


Ich freue mich auf Deine Bewerbung bis zum 18.05.
Es gibt 15 Exemplare zu gewinnen. Sollte die Glücksfee Dir dieses Mal nicht hold sein, hoffe ich dennoch auf Deine Teilnahme. Als "Debütautorin" ist das alles sehr spannend für mich und jede Rückmeldung meiner Leser sehr wertvoll.

A bientôt und bis bald,

Marie Pellissier

Autor: Marie Pellissier
Buch: Die tödliche Tugend der Madame Blandel

vielleser18

vor 3 Jahren

oh, dann bin ich hier die erste.
Der Trailer hat mir sehr gut gefallen, weil er die Autorin in den Mittelpunkt rückt, aber auch die Inspirationsquelle Paris zeigt, eine pulsierende, lebendige Stadt. Besonders gefallen hat mir die musikalische Umrahmung, der Auftakt mit dem Glockengeläut, dem Gitarren- und Zitterspieler.
Aber auch eine Beschreibung des Krimis fehlt nicht. Obwohl die dargestellte Frau nicht ganz der "alten" Hausmeisterin entspricht, wie ich sie mir vorgestellt hätte, kommt viel Atmoshpäre herüber.

Das Cover gefällt mir, in der Buchhandlung würde ich danach greifen. Der Mix aus stilistischem Paris, der Lupe mit dem Kartenausschnitt und dem ungewöhnlichem Titel machen neugierig.

Noch ein Krimi ? Er klingt zumindest anders als viel normale Krimis. Eine bodenständige,neugierige und agierende Hausmeisterin, die Spuren aus Versehen vertuscht macht neugierig, klingt auch lustig. Ich lese sehr gerne Krimis, bin leider bisher nur einmal durch Paris durchgefahren (mit dem Bus und nur ein klitzekleiner verbotener Stopp vor dem Eiffelturm) und würde daher gerne zumindestens durch dieses Buch gerne in die Welt der Stadt der Liebe (und des Verbrechens) eintauchen.

Looony

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hier wäre ich sehr gern dabei! Krimi, Debüt, was will man mehr :)
Der Trailer wirkt auf mich sehr authentisch, nicht so künstlich auf gebauscht wie einige Buchtrailer. Er erzeugt schon eine gewisse Stimmung: Paris, die Menschen, die Musik...
Das Cover war ehrlich gesagt das, was mich direkt angesprungen hat, bevor ich überhaupt irgenwas über das Buch wusste. Es ist das perfekte Cover und sagt für mich, das ist ein Buch das Du lesen musst. Die Lupe, die Schrift, die Andeutungen von Paris, die Blutstropfen. Liebevoll, verspielt und trotzdem die Andeutung von Spannung, Krimi und Ermittlung. Das ist genau die Art Krimi, die ich mag!
Besonders scheint mir in diesem Krimi die Hausmeisterin als Ermittlerin zu sein. Ich stelle mir vor, dass sie einen ganz anderen Blick auf die Dinge und die MEnschen hat als "herkömmliche" Ermittler, die ja oft "professionelle" Detektive oder Kriminalisten sind. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich der Krimi dadurch von anderen abhebt. Zudem finde ich die Konstellation spannend, dass sie selber Verdächtige ist... Ich habe noch nie einen Krimi gelesen, der in Paris spielt, bin sonst der klassische britische Krimi Typ :D. Bin sehr gespannt, was Paris in Bezug auf Krimi-Spannung und Atmosphäre zu bieten hat!

Beiträge danach
371 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Literatur

vor 3 Jahren

Teil 3: Mittwoch, 6. August - Donnerstag, 7. August - Freitag, 8. August - Samstag, 9. August - Epilog
Beitrag einblenden

Der dritte Abschnitt hat mich sehr gut unterhalten und konnte mich aufgrund der turbulenten Erkenntnisse sehr fesseln. Die Morde bzw. der Mordversuch mittels Medikamenten (Morphin, Penicillin und Insulin) wirken zwar insgesamt schlüssig, waren mir persönlich fast zu gewöhnliche "Mordwaffen", Giftmorde finden sich doch recht häufig in der Kriminalliteratur, die Apothekerin als Giftmischerin mit dem nötigen Know How und ein klassischer Mord einer Frau - da hat mir das Innovative ein bisschen gefehlt. Das Medizinische mit dem Diabetes und dem Insulin fand ich auch etwas oberflächlich und konstruiert, wie Lilli33 bereits angemerkt hat, werden meist andere Therapieformen (Gewichtsreduktion, Medikamente, Diät, Sport, ...) ausgeschöpft. Lucie als Ermittlerin gefällt mir zwar sehr gut, dennoch ist es häufig mehr der Zufall, der ihr den richtigen Denkanstoß zuspielt, und weniger ihr kriminalistisches Gespür.
Insgesamt ein unterhaltsamer, leichter Kriminalroman, der durch eine sympathische Ermittlerin, das Pariser Flair und interessante Charaktere besticht.

Sabo07

vor 3 Jahren

Teil 2: Montag, 4. August - Dienstag, 5. August

Hmmm, am Anfang habe ich noch gedacht, mir geht es einfach zu langsam...aber mittlerweile kommt immer weniger Spannung auf. Neulich habe ich mal diskutiert, ob jeder Krimi eine Leiche braucht oder obs auch ohne geht. Hier möchte ich eher sagen, nicht jeder Roman mit einer Leiche ist auch gleich ein Krimi. Ich bin mir jetzt schon sicher, wer der Mörder ist und habe auch bereits eine Idee warum.. Das hätte sich gern länger hin ziehen dürfen.

Sabo07

vor 3 Jahren

Teil 3: Mittwoch, 6. August - Donnerstag, 7. August - Freitag, 8. August - Samstag, 9. August - Epilog

So und hier nun kommt recht schnell die Auflösung. Auch wenn versucht wurde, den Verdacht auf Florine zu lenken, ist doch spätestens nach dem Gespräch mit Paul klar, dass sie es nicht gewesen sein kann. Eine Person mit wenig Kraft...Florine ist Ballett-Lehrerin und Vanessa eine schlanke Person, die sehr auf ihr Äußeres geachtet hat. Also spätestens hier ist alles klar.
Auch was das Paris Flair angeht...ich bin überfordert. Ich freue mich schon, dass ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte, denn so habe ich festgestellt, mein Problem sind nicht französische Schriftsteller (bzw. welche, die über Frankreich schreiben), sondern ich mag Frankreich einfach nicht. Mir hat hier einfach die Spannung gefehlt und ich habe mich eher durchgekämpft...schade.

Sabo07

vor 3 Jahren

Rezension
Beitrag einblenden

Ich gebe hier aus Fairness 4 Sterne, den ich denke, für Leser, die Paris und den französischen Lebensstil mögen, ist dies ein tolles Buch.

Erzählt wird die Geschichte von Lucie, die Gardienne (also Hausmeisterin) in einem Pariser Wohnhaus ist. Sie ist ein neugieriger mensch, der sich gern in die Angelegenheit anderer Menschen einmischt. Dieses Verhalten brockt ihr eine Verwicklung in einen Mordfall ein. Damit es nicht auffliegt, dass sie den Tatort verändert hat, will sie nun in Eigenregie den Fall auflösen.

Die Charaktere sind gut beschrieben und eine runde Sache, leider fand ich angefangen bei all den selbsverliebten Blandels über den aroganten Polizisten mit seiner neunmalklugen Assistentin, bis hin zur stümperhaften Lucie alle furchtbar unsympathisch. Vermutlich haben sie aber alle einfach nicht mein Komikzentrum getroffen.
Die Ortsbeschreibungen waren detailiert, wer so etwas mag ist hier richtig.
Bleibt noch zu sagen, dass ich dieses Buch nicht ins Genre Kriminalroman einordnen würde. Denn auch wenn es eine Leiche und eine Ermittlung gibt, fehlt jegliche Spannung und geübte Krimileser werden sehr schnell auf den Täter kommen. Für Einsteiger sicher ein guter Fall ;)

Mein Fazit, ich glaube die kann für Liebhaber ein sehr schöner Paris-Roman sein, für mich, deren Herz nicht für das warme, sonnige Frankreich schlägt, war er eher eine Enttäuschung. Wir zwei passen einfach nicht zusammen.

Literatur

vor 3 Jahren

Rezension
Beitrag einblenden

Etwas verspätet hier meine "Nachzügler"-Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Marie-Pellissier/Die-t%C3%B6dliche-Tugend-der-Madame-Blandel-1093957345-w/rezension/1104260988/
Herzlichen Dank, dass ich mitlesen durfte!

Textverliebt

vor 3 Jahren

Rezension

Ich hab es zwar leider trotz eigenem Exemplar aus zeitlichen Gründen doch nicht geschafft, an der Leserunde teilzunehmen, jedoch still mitgelesen. Aus diesem Grund möchte ich euch gerne (mit Verspätung) auch meine Rezension zeigen. :)

http://textverliebt.de/blog/marie-pellissier-die-toedliche-tugend-der-madame-blandel/

http://www.lovelybooks.de/autor/Marie-Pellissier/Die-t%C3%B6dliche-Tugend-der-Madame-Blandel-1093957345-w/rezension/1107873732/

http://wasliestdu.de/rezension/ein-humorvoller-kriminalroman-mit-einer-aussergewoehnlichen-protagonistin

https://www.goodreads.com/review/show/1030709546

http://www.amazon.de/review/RO5CWRFZZFFJ3/ref=cm_aya_cmt?ie=UTF8&ASIN=3453357671#wasThisHelpful

ChattysBuecherblog

vor 3 Jahren

Rezension

Ich habe zwar nicht an der Leserunde teilgenommen, möchte aber trotzdem meine Rezi hier kundtun:

http://www.lovelybooks.de/autor/Marie-Pellissier/Die-t%C3%B6dliche-Tugend-der-Madame-Blandel-1093957345-w/rezension/1113670706/

Neuer Beitrag