Marie Sexton

 4.5 Sterne bei 72 Bewertungen
Autor von Promises - Nur mit dir, Erdbeeren, Zimt und Einsamkeit und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Marie Sexton

Sortieren:
Buchformat:
Marie SextonPromises - Nur mit dir
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Promises - Nur mit dir
Promises - Nur mit dir
 (28)
Erschienen am 11.07.2013
Marie SextonErdbeeren, Zimt und Einsamkeit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Erdbeeren, Zimt und Einsamkeit
Erdbeeren, Zimt und Einsamkeit
 (15)
Erschienen am 20.07.2014
Marie SextonVon A bis Z
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Von A bis Z
Von A bis Z
 (9)
Erschienen am 10.07.2015
Marie SextonLektion Z - Paris von A bis Z
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lektion Z - Paris von A bis Z
Lektion Z - Paris von A bis Z
 (5)
Erschienen am 04.11.2015
Marie SextonGanz normal (Krieg der Werkstätten 2)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ganz normal (Krieg der Werkstätten 2)
Ganz normal (Krieg der Werkstätten 2)
 (3)
Erschienen am 05.12.2017
Marie SextonParis von A bis Z
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Paris von A bis Z
Paris von A bis Z
 (2)
Erschienen am 26.10.2015
Marie SextonStrawberries for Dessert
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Strawberries for Dessert
Strawberries for Dessert
 (1)
Erschienen am 06.08.2010
Marie SextonPromises
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Promises
Promises
 (7)
Erschienen am 31.01.2010

Neue Rezensionen zu Marie Sexton

Neu
NiWas avatar

Rezension zu "Promises - Nur mit dir" von Marie Sexton

Süße Liebesgeschichte
NiWavor einem Jahr

Jared lebt in der typisch amerikanischen Kleinstadt am Hintern der Welt. Es ist der Klassiker von Stadt, der als Durchfahrtsroute dient, wo sich selten ein neues Gesicht hin verirrt und Moralvorstellungen so festgefahren sind, dass er es als Homosexueller selbst heutzutage nicht leicht hat.

Die Autorin behandelt vorrangig das Thema Homosexualität und das typische Kleinstadtphänomen. Gleichzeitig packt sie dieses ernste Themen in einen niedlichen Liebesroman und heizt ganz schön die Spannung an.

Protagonist Jared ist homosexuell und lebt in dieser Kleinstadt-Tristesse. Sein Leben dort führt er eigentlich gern, auch wenn er in der kleinen Gemeinde nur niedrige Chancen auf eine Partnerschaft hat. Denn außer ihm gibt es nur einen alten Lehrer, der sich zur Homosexualität bekennt, was verständlicherweise keine Alternative ist. Doch dann erscheint Polizist Matt auf der Bildfläche, der neuen Flair ins dörfliche Leben bringt.

Meiner Meinung nach handelt es sich um eine Liebesgeschichte, wie man sie auch von heterosexuellen Paaren kennt. Der erste Kontakt, leise Annäherungsversuche und der Hauch einer Ahnung, dass vielleicht doch nichts daraus wird, fördern die Spannung, wobei das Ende von Vornherein offensichtlich ist.

Ich greife gern einmal zu anderen Büchern, die nicht dem gängigen Klischee entsprechen, und genau deshalb fand ich dieses Genre mal interessant. Obwohl ich jetzt nicht behaupten kann, dass sich der Roman ungewöhnlich entwickelt, hat er durch den homosexuellen Protagonisten doch einen gewissen Mehrwert, weil es da einiges zu beachten gibt.

Es ist schon schwierig genug, sich kennenzulernen, wenn die sexuelle Orientierung den üblichen Vorstellungen entspricht. Aber worauf ein homosexueller Mensch noch so aufpassen muss, öffnet die Augen und gibt dieser Love Story einen weiteren Reiz.

Ich weiß nicht, ob ich es extra erwähnen muss, aber es gibt erotische Szenen, die mich doch ein bisschen überrascht haben. Sie sind weder vulgär noch irgendwie dramatisch beschrieben, allerdings will ich darauf hinweisen, damit sich andere Leser nicht überrumpelt fühlen.

Die Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte mitfiebern, die latente Spannung war greifbar und hat sich über alle Seiten gezogen. Es war bezaubernd, ein bisschen ungewöhnlich und trotzdem ganz normal.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach und ruhig gehalten, sodass ich ich die Geschichte binnen weniger Stunden gelesen habe. Es hat mir gefallen, in den Weiten der USA in Frühlingsgefühle abzutauchen und ich bin mir sicher, dass sich ab sofort manchmal die eine oder andere Liebesgeschichte für Zwischendurch bei mir einschleichen wird.

Wer also mit Jared dem beengten dörflichen Leben trotzen will und eine süße Geschichte für Zwischendurch sucht, wird in „Promises. Nur mit dir“ genau den richtigen Lesestoff finden.

Kommentare: 6
138
Teilen

Rezension zu "Promises - Nur mit dir" von Marie Sexton

Promises - Nur mit Dir: Jared & Matt
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Jared Thomas hat sein ganzes Leben in der Kleinstadt Coda in Colorado verbracht. So sehr er seine Heimatstadt liebt - ein Problem gibt es leider: Der einzige andere dort, der wie er auf Männer steht, ist doppelt so alt wie Jared (und zudem sein ehemaliger Mathelehrer). Als jedoch der attraktive Polizist Matt Richards in die Stadt zieht, ist Jared augenblicklich von ihm fasziniert. Doch kann er ihn davon überzeugen, dass zwischen ihnen mehr ist als nur Freundschaft.

SCHREIBSTIL & COVER
Der Schreibstil ist an sich locker flockig und ich habe dadurch auch das e-Book regelrecht verschlungen. Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut. :-)

MEIN FAZIT
"Promises - Nur mit Dir" ist ein großartiger Male/Male-Roman aus der Feder von Marie Saxton der bei "LYX.digital" im Jahr 2013 erschienen ist. Auf der Suche nah einem eigenständigen Male/Male-Roman bin ich auf der LYX-Seite auf diesen hier gestoßen.

Nachdem ich die ersten Seiten aus der Leseprobe gelesen habe, fiel mir die Entscheidung nicht gerade schwer, das komplette e-Book zu kaufen. Und habe es auch innerhalb weniger Stunden regelrecht verschlungen, allein fast die Hälfte des e-Books wurde von mir in einem Rutsch durchgelesen.

Jared und Matt sind zwei großartige Protagonisten und könnten nicht unterschiedlicher sein. Und ergänzen sich doch perfekt. Der eine hat die Unterstützung seiner Familie in jeglicher Hinsicht und der andere hat ständig mit der Kritik seines Vaters zu leben. Weelches gelengtlich zu Spannungen führt und auch andere Dinge, die die Geschichte interessant machen. Eine Entscheidung von Matt birgt jedoch eine ungeahnte Gefahr, wodurch jemand verletzt wird.

Eine weitere Protagonistin die ich sehr mochte, war Jareds Schwägerin Lizzy. Mir ihrer Art passt sie einfach perekt in die Geschichte und Brötchen sollten nicht in ihrer Nähe stehen. Es gab die eine oder andere Szene, die mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat.

Was mir besonders gefallen hat, dass im Vordergrund die anfängliche Freundschaft zwischen Matt und Jared. Und auch im Laufe des Buches wird dieses nicht durch bestimmte Szenen zerstört. Wegen meiner hätte die Geschichte auch mehr als nur "216" Seiten enthalten können, so sehr hat sie mir gefallen.

MEINE BEWERTUNG
Von mir gibt es eine tolle Bewertung von vier Sternen und eine Leseempfehlung von mir. :-D

Kommentieren0
2
Teilen
Korikos avatar

Rezension zu "Lektion Z - Paris von A bis Z" von Marie Sexton

Schöne Ergänzung zur Coda-Reihe
Korikovor 3 Jahren

Story:
Der vorliegende Roman beinhaltet zwei Kurzromane: „Lektion Z“ und „Paris von A bis Z“

Lektion Z
Zach und Angelo haben sich in Coda ein gemeinsames Leben aufgebaut und auch ihre Beziehung zueinander ist ernsthafter, vertrauter und intensiver geworden. Daran ändert nicht einmal die Tatsache etwas, dass Angelo noch immer nach anderen Männern schaut und hin und wieder seinen Trieben nachgibt – natürlich mit Zachs Zustimmung. Als die beiden zusammen mit ihren Freunden Jared und Matt nach Las Vegas aufbrechen, ahnen sie nicht, dass sie dort Zachs Ex Jonathan über den Weg laufen. Als dieser Zach zurückgewinnen möchte, wird die Beziehung zwischen Angelo und Zach auf eine harte Probe gestellt …

Paris von A bis Z
Jonathan und Cole wollen in Paris heiraten und laden zu diesem besonderen Tag Matt, Jared, Zach und Angelo ein. Die Aussicht auf eine Woche Paris auf Coles Kosten wird gespalten aufgenommen: Während Jared sich für seinen (Sex)Freund Cole freut, kann Matt seine Eifersucht gegenüber dem femininen Mann nur schwer ablegen. Zachs Sehnsucht seinen Ex Jonathan wiederzusehen ist ebenfalls nicht vorhanden, immerhin hat dieser in Las Vegas für ziemlichen Ärger gesorgt. Doch Angelo zuliebe, der nie aus den Staaten herauskam, stimmt er einer Reise nach Paris zu.
Die Tage in Paris bringen dementsprechend viel Ärger mit sich – nicht nur muss Matt sich nach und nach mit Cole anfreunden, Zach hat das Problem, dass er sich überhaupt nicht für Jonathan freuen kann, im Gegenteil …

Eigene Meinung:
Die beiden Kurzromane sind Spin-Offs der beliebten Coda-Reihe von Marie Sexton und führen die Geschichten um die Pärchen Jared/Matt („Promises – Nur mit dir“), Zach/Angelo („Von A bis Z“) und Cole/Jonathan (Erdbeeren, Zimt und Einsamkeit“) fort. Fans der Reihe erfahren also, wie es mit den Charakteren weitergeht. Der Cursed Verlag veröffentlicht die beiden Geschichten getrennt im eBook Format und gemeinsam als Taschenbuch.

Inhaltlich erwartet den Fan der „Coda“-Reihe eine schöne Fortführung der Handlungsbögen der drei Romane, die teilweise ebenfalls mit eigenständigen Büchern fortgesetzt werden. So handelt es sich bei den Geschichten um Zwischenstücke, die sich dem Leser erst erschließen, wenn man die anderen Geschichten um die drei Pärchen schon kennt. “Lektion Z“ spielt zeitlich vor „Erdbeeren, Zimt und Einsamkeit“, da Jared erst in Vegas den Entschluss fasst Jonathan und Cole miteinander bekannt zu machen, „Paris von A bis Z“ spielt danach. Dementsprechend sollte man Marie Sextons „Coda“ – Romane kennen (am besten der Reihe nach lesen), ansonsten wird man weder mit den Charakteren, noch mit den Geschichten etwas anfangen können.
Für Fans der Autorin und der Reihe bietet Marie Sexton solide, unterhaltsame Kost, die allerdings nichts Neues bieten. Es macht zwar Spaß die beiden Kurzromane zu lesen, doch inhaltlich dreht es sich vorwiegend darum, wie die Charaktere ihren Zwist untereinander klären können – einer großen Soap Opera gleich. Das ist durchaus unterhaltsam, da man die Charaktere besser kennenlernt, aber leider bietet sich dem Leser nicht viel Neues. Einzig die Tatsache, dass Angelo und Zach eine gänzlich andere Beziehung führen (eine offene, die auf viel Vertrauen basiert), als Matt und Jared ist mal etwas erfrischend Neues. Gerade im Gay Romance Genre wird normalerweise die Monogamie wie ein Schild vor sich hergetragen – es ist mal was anderes, dass es bei Angelo und Zack anders läuft.

Die Charaktere sind, wie nicht anders zu erwarten, sehr sympathisch und liebenswert in Szene gesetzt. Jeder für sich ist einzigartig, da es Marie Sexton gelingt, sie vollkommen unterschiedlich zu präsentieren und sich ihren Persönlichkeiten anpasst – sie gleichen einander nicht, sondern passen sich an. Angelos Herkunft spiegelt sich in seiner Sprache wider, Zacks gutmütiger, absolut loyaler Charakter ist vollkommen anders als Jared oder Matt. Die Figuren mögen einige klischeehafte Züge haben, aber sie sind nicht so flach und austauschbar, wie in manch anderen Gay Romance Geschichten.

Stilistisch legt Marie Sexton solide Kost vor, die sich auf demselben Level wie ihre übrigen Geschichten hält. Sie lässt die Charaktere sprechen – mit ihren jeweils eigenen Worten. So ist „Lektion Z“ aus Matts und Angelos Sicht erzählt, was sich deutlich in der Sprache und den Beschreibungen wiederspiegelt, in „Paris von A bis Z“ wechseln sich Matt und Zach ab. Zugegeben, es ist enttäuschend, dass der zweite Kurzroman nicht aus Jonathan oder Coles Sicht erzählt wird, denn es wäre schöner gewesen, wenn auch einer der beiden zu Wort gekommen wäre. Hier verschenkt die Autorin Potenzial, denn Jonathans Sicht wäre interessanter gewesen. Nichtsdestotrotz lassen sich beide Kurzromane gut lesen und machen Lust auf mehr.

Fazit:
„Lektion Z / Paris von A bis Z“ ist ein schöner Sammelband der beiden gleichnamigen Kurzromane von Marie Sexton, den sich Fans der „Coda“-Reihe nicht entgehen lassen sollten. Wer den Schreibstil der Autorin, die angenehmen Gay Romance Geschichten und die sympathischen Charaktere mag, dem werden auch die Kurzromane gefallen, die ein paar Lücken zwischen den Büchern füllen. Dementsprechend ist „Lektion Z / Paris von A bis Z“ nur etwas für Kenner der übrigen Romane der Reihe, doch wer diese mochte, wird an diesem schönen Sammelband nicht vorbeikommen. Zu empfehlen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 70 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks