Marie Vareille

 3.7 Sterne bei 29 Bewertungen

Lebenslauf von Marie Vareille

Wunderschön romantische Liebesgeschichten aus dem schönen Frankreich: Die 1985 geborene französische Autorin hat an der Cornell University in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Paris Management studiert und anschließend im Bereich Marketing für ein Start-Up-Unternehmen gearbeitet. Schon im Alter von sechseinhalb Jahren las sie ihren ersten Roman und verliebte sich sofort in die Welt der Bücher. Stolz wie Oskar veröffentlichte sie mit „Ma vie, mon ex et autres calamités“ 2014 ihren ersten selbstgeschriebenen Roman. Aber erst ihr zweiter Roman „Je peux très bien me passer de toi“ (2015) wurde ins Deutsche übersetzt. „Manchmal ist es schön, dass du mich liebst“ erschien 2017 und erzählt die Geschichte zweier Freundinnen, die einen Pakt schließen, um ihr Leben zu verändern. Neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin, führt Marie Vareille einen Blog über romantische Komödien. Sie lebt in Paris.

Alle Bücher von Marie Vareille

Marie VareilleManchmal ist es schön, dass du mich liebst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Manchmal ist es schön, dass du mich liebst
Manchmal ist es schön, dass du mich liebst
 (24)
Erschienen am 13.06.2017
Marie VareilleVielleicht ist es ja Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vielleicht ist es ja Liebe
Vielleicht ist es ja Liebe
 (5)
Erschienen am 11.06.2018

Neue Rezensionen zu Marie Vareille

Neu
MargareteRosens avatar

Rezension zu "Vielleicht ist es ja Liebe" von Marie Vareille

Vielleicht ... oder doch? Anders, erfrischend, komisch und sehr warmherzig!
MargareteRosenvor 2 Monaten

Isabelle ist erfrischend anders. Chaotisch, voller Ängste und sich oft selbst im Wege. Ist sie immer noch immer noch auf der Suche nach DER großen Rolle ihres Lebens, denn eine große Rolle hatte sie bereits zu Beginn ihrer nicht gestarteten Karriere.

Als ihre Beziehung zerbricht, nimmt sie aus Geldmangel ein außergewöhnliches Angebot an. Als Nanny reist sie mit der Familie einer Bloggerin in Urlaub. Dort soll sie den Vater so becircen, dass er die aktuelle Freundin vergisst.

Das absurde, komische und skurrile Abenteuer beginnt. Obwohl Isabelle immer wieder betont, dass sie kein Herz für Kinder hat, zeigt sie sich erstaunlich verständig.

Die Autorin erfreute mich mit vielen wunderbar absurden Szenen, die mir oftmals ein herzhaftes Lachen entlockten.

Fazit: Anders, erfrischend, komisch und sehr warmherzig!


Kommentieren0
8
Teilen
xotils avatar

Rezension zu "Vielleicht ist es ja Liebe" von Marie Vareille

urlaubslektüre
xotilvor 3 Monaten

  Die Arbeitslose Schauspielerin Isabelle trennt sich nach einem Heiratsantrag von Ihrem Freund  Quentin, da er Kinder möchte und sie Kinder hast


Ab da sieht es auf einmal nicht mehr so gut aus für Isabelle , da Quentin sonst für Miete und sonstiges aufgekommen ist .

Da bekommt sie überraschender weise ein etwas eigenartiges  Stellenangebot einer jugendlichen Bloggerin , sie soll im Urlaub das neue Kindermädchen Spielen und den Vater der Bloggerin Verführen, so das dieser die Hochzeit mit seiner Verlobten absagt.

Isabelle nimmt nach einigen Überlegen das Angebot an obwohl sie Kinder nicht ausstehen kann .

Kann das gut gehen sie als Kindermädchen ?
Wird der Plan der Bloggerin aufgehen ?
Und warum möchte die Bloggerin die Hochzeit verhindern, was steckt dahinter ?

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und das Buch super zu lesen , eignet sich wunderbar als Sommer Urlaubslektüre.
das ende ist dann doch ganz anders als erwartet , eine schräge Story mit grundverschiedenen Charakteren 

Kommentieren0
2
Teilen
M

Rezension zu "Vielleicht ist es ja Liebe" von Marie Vareille

Schöner Sommerroman
Murmel_2016vor 3 Monaten

Es ist eine schöne Sommerlektüre. Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und flüssig. An sich lädt dieses ein nur so durch die Seiten zu fliegen. Die Geschichte selbst finde ich auch sehr schön. Wenn da nicht die nervige Isabell wäre. So zwischendurch musste ich das Buch zur Seite legen, weil ich dachte ich muss ihr jetzt eine geben. Sie hat einen tollen Freund, bei dem es passt und sie sich wohl fühlt und er ihr sogar einen Antrag macht. Was macht sie? Sie gibt alles diese Beziehung zu beenden um einen Job anzunehmen, bei dem Geld winkt. Die ersten Seiten tümpelten etwas vor sich hin, aber dann änderte sich auch das zum positiven. Warum der Anfang so ist, erklärt sich aber dann auch. Also alles wohl durchdacht von der Autorin. Das Cover ist sommerlich frisch und lädt ein zum Lesen. Einen Stern muss ich leider abziehen, da mich Isabell wirklich genervt hat. Das ist aber auch schon der einzige Grund. Daher vergebe ich 4 von 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Marie Vareille wurde am 27. Februar 1985 in Montbard (Frankreich) geboren.

Marie Vareille im Netz:

Community-Statistik

in 55 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks