Marie von Ebner-Eschenbach Meistererzählungen. Mit einem Anhang: Aphorismen und Erinnerungen / Meistererzählungen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meistererzählungen. Mit einem Anhang: Aphorismen und Erinnerungen / Meistererzählungen“ von Marie von Ebner-Eschenbach

Marie von Ebner-Eschenbachs kleines Welttheater bevölkern originäre Gestalten aus der österreichisch-ungarischen Doppel monarchie: Edle und Gemeine, Freie und Unfreie, Sünder und Dulder. Dank ihres realistischen Erzählstils wird der Glanz der Metropole Wien ebenso lebendig wie die bedrohte Idylle der mährischen Provinz. Die Prosa Marie von Ebner-Eschenbachs (1830–1916) gehört zu den bedeutendsten Schöpfungen realistischer Erzählkunst des 19. Jahrhunderts. Als Adelsfrau auf dem Landgut Zdislawitz in Mähren geboren, gestorben in ihrem Wiener Stadthaus, war sie über Jahrzehnte hinweg eine leidenschaftliche Chronistin menschlichen Treibens. Was ihr Werk auszeichnet und so unvergleichlich macht, ist die Haltung unumschränkter Daseinsbejahung – bewundernd, wo sie Erhabenheit entdeckt, mitfühlend, wo ihr die leidende Kreatur begegnet, anklagend, wo individuelle Verfehlungen und soziale Ungerechtigkeiten zum Himmel schreien. Spannungen zwischen der Feudalaristokratie und dem Landproletariat werden unverhüllt gezeigt, wobei die Kritik der Autorin vor allem Borniertheit und überzogenem Standesdünkel gilt. Der Welt, wie sie nun einmal ist, stellt die bekennende Humanistin das Ideal einer völker- und klassenübergreifenden Menschenliebe entgegen. Dieser repräsentative Auswahlband vereint Bekanntes aus dem reichen Erzählœvre wie «Krambambuli» oder «Er laßt die Hand küssen» mit einigen literarischen Raritäten. Den Ausklang bilden Aphorismen – «wie Blitze aus dunklem Gewölk, wie Morgenlicht, wie dräuender Zorn» – sowie ihre stimmungsvollen und sehr persönlichen «Erinnerungen an Grillparzer». Inhalt: Der Säger / Unverbesserlich / Krambambuli / Er läßt die Hand küssen / Die Totenwacht / Die Freiherren von Gemperlein / Die Spitzin / Die Sünderin / Das Schädliche / Aphorismen / Meine Erinnerung an Grillparzer

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

Acht Berge

Ein Buch über die liebe zu den Bergen der eigenen Heimat. Über Vaterschaft, Freundschaft, Liebe und Leben. Wundervoll

papaverorosso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen