Neuer Beitrag

Marina_Nordbreze

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Die Zeit läuft ... 54 Minuten entscheiden über Leben und Tod

Von einer Minute auf die nächste bricht Chaos in der Schule aus – ein Schuss fällt in der Aula. Einer der Schüler läuft Amok und will sich an all denen rächen, die ihm Unrecht getan haben. 
Die Ausgangssituation von "54 Minuten" von Marieke Nijkamp ist keine leichte Kost. Und doch müssen wir uns dem Thema stellen. Gemeinsam mit euch und der Autorin möchten wir über Gründe und Konsequenzen von Amokläufen an Schulen diskutieren und uns in der Leserunde intensiv mit der Lektüre von "54 Minuten" auseinander setzen. 

Über das Buch     
Es passiert nicht viel im verschlafenen Opportunity, Alabama. Wie immer zum neuen Halbjahr hält die Direktorin in der Aula der Highschool ihre Begrüßungsrede. Es ist dieselbe Ansprache wie in jedem Halbjahr, und wie immer ist sie um exakt zehn Uhr zu Ende. Aber heute ist alles anders. Als Schüler und Lehrer die Aula verlassen wollen, kann man die Türen nicht mehr öffnen. Einer beginnt zu schießen. Tyler greift seine Schule an und macht alle fertig, die ihm unrecht getan haben. Aus der Perspektive von vier Jugendlichen entfaltet sich der Amoklauf, bis die letzte Kugel verschossen ist.

>> Mehr erfahrt ihr in der Leseprobe

Über Marieke Nijkamp
      
Marieke Nijkamp spricht ungefähr ein Dutzend Sprachen und hat Philosophie und Geschichte studiert. Seit ihrer Studienzeit schreibt sie auf Englisch. So kam sie auf die Idee, in den USA zu publizieren, wo ihr Roman 2016 ein Riesenerfolg wurde. Die Autorin lebt in den Niederlanden.

Gemeinsam mit FISCHER FJB vergeben wir in unserer Leserunde 35 Exemplare von "54 Minuten"Was du tun musst, um dabei zu sein? Bewirb dich bis einschließlich 27.08. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantworte folgende Frage:   

Warum möchtest du bei dieser Leserunde mitmachen? 

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und drücke euch ganz fest die Daumen.         

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.

Autor: Marieke Nijkamp
Buch: 54 Minuten

Marina_Nordbreze

vor 1 Jahr

Diskussionrunde mit Marieke Nijkamp

Vom 04.09.2017 bis zum 08.09.2017 möchten wir die Gelegenheit nutzen und gemeinsam mit Autorin Marieke Nijkamp über "54 Minuten" und allgemein über das Thema Amokläufe an Schulen diskutieren.

Schon vorab würden uns eure Meinungen zum Thema interessieren. Habt ihr in der Schule über Amokläufe gesprochen? Wie habt ihr selbst Amokläufe im Schulumfeld in der Vergangenheit wahrgenommen?

Ellisaurier

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Das englische Original steht schon eine Weile auf meiner Wunschliste, da die Thematik einfach super wichtig ist und das Buch vermutlich nicht umsonst auf der Bestseller Liste steht.
Zwar bekommen es alle mit, wenn irgendwo ein Amoklauf in einer Schule stattfindet, aber richtig drüber gesprochen haben wir früher in der Schule nicht. Hoffentlich sorgt das Buch für einigen Gesprächsstoff, eventuell auch als Schullektüre?
Ich freue mich auf spannende Diskussionen mit der Autorin!

Beiträge danach
827 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Vucha

vor 12 Monaten

Fazit / Rezensionen

Ich bin meine Rezension noch schuldig:

https://www.lovelybooks.de/autor/Marieke-Nijkamp/54-Minuten-1451123311-w/rezension/1493599263/1493601413/

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte.

TchelinaShiver

vor 12 Monaten

4. Leseabschnitt (Kapitel 15 bis Kapitel 19)

Also über die sehr geordnete Flucht hat sich denk ich jetzt schon jeder hier fast beschwert, soweit ich das mitgelesen habe.

Zu diesem Leseabschnitt:

Ich fand es wahnsinnig interessant und ziemlich sympathisch, dass sich Tomas immer noch Gedanken über die attraktive Cheerleaderin machen kann, während Tyler seine Mitschüler erschießt. Also nicht genau in der Minute, aber trotzdem.
Ich denke aber dies war bewusst so gewählt worden, wobei ich etwas mehr Angst an seiner Stelle hätte. Er kommt mir sowieso etwas zu gezeichnet und unrealistisch als "Held" vor.
Bei Sylv hab ich mir nur die ganze Zeit gedacht, dass sie endlich einfach gehen soll. Wenn Tyler sie sieht, würde er sie einfach erschießen. Sie ist auch in diesem Abschnitt durch die hervorgebrachte Beziehung zu ihrem Bruder deutlich sympathischer geworden.
Die Story rund um Claire ist natürlich tragisch mit ihrem Bruder und zeigt eine andere Perspektive. Eine verzweifelte Perspektive, die auch der Leser ein Stück weit einnimmt. In der Menschenmenge zu stehen während ein einzelner junger Schüler die Macht bekommt über Menschenleben zu entscheiden mit einer Waffe, muss man sich erstmal vor Augen führen. Ich finde es sehr gut, dass diese Perspektive insgesamt mit rein genommen wurde.
Mit Storyline Autumn hatte ich auch in diesem Abschnitt meine Probleme. Ich finde diese Protagonisten so schrecklich unsympathisch, weil sie sich scheinbar nur für das Ballet und für Sylv interessiert. Und selbst das Ballet stellt sie in gewisser Hinsicht über Sylv. Das mit Matt hat die Situation etwas verbessert.

Insgesamt sieht man natürlich durch die Zeitangabe und auch die Buchlänge, dass das Finale heran naht und ich konnte mich kaum halten weiterzulesen.

TchelinaShiver

vor 12 Monaten

5. Leseabschnitt (Kapitel 20 bis Ende)

Als ich das Buch beendet hatte, saß ich fassungslos und nachdenklich im Zug auf dem Weg nach Hause.
Es war echt einfach nur heftig. Tomas, der treue Beschützer opfert sich für seine kleine Schwester. Und die zwei werden nie wieder die Chance haben ihre Beziehung wieder zu bessern. Oder sich gegenseitig zu stützen, gerade bei der ohnehin schon schwierigen Situation mit der Mutter. Ob es nötig war für Sie zu sterben, stelle ich allerdings in Frage. Mir kam es leider etwas sinnlos vor.
Tyler weiß am Ende, dass er verloren hat. Er weiß, dass sein "großer Moment" beendet ist. Und es ist absolut grauenvoll, dass seine letzte Tat seine eigene Schwester so verletzt. Autumn wird mit Sicherheit ihr Leben von Grund auf neu aufbauen müssen. Ihre Familie ist kaputt, ihr Traum ist zu Ende und die ganze Stadt wird ihr leider mit die Schuld geben. So ungerecht wie es sein mag.
Dass Sylv die Kraft hat weiter Autumns Hand zu halten, finde ich absolut stark. Ich glaube jedoch nicht, dass beide zusammen bleiben werden und wirklich ihre Träume wieder so aufbauen können, wie gedacht und auch gewünscht. Sylv ist einer der Menschen, die beim Amoklauf am meisten verloren haben. Somit hat Tyler leider sein Ziel erreicht, vielleicht besser als mit ihren Tod.

Die Zeremonie am Ende fand ich sehr bewegend und ein epischer Abschluss der grausamen 54 Minuten. Ich hätte mir auch einen Ausblick gewünscht in die Zukunft, aber das bleibt wohl Zukunftsmusik in den Köpfen der Leser.

Ich empfehle dieses Buch absolut weiter und würde es gerne als Pflichtlektüre einführen lassen. Dass das Thema so aktuell wie eh und je ist, wurde uns ja leider erst wieder in Las Vegas bewiesen :(

TchelinaShiver

vor 12 Monaten

Fazit / Rezensionen

Anbei meine Rezension zu dem Buch:

https://www.lovelybooks.de/autor/Marieke-Nijkamp/54-Minuten-1451123311-w/rezension/1493701891/

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte!

homealwaysfeelssofaraway

vor 12 Monaten

Fazit / Rezensionen

Vielen Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte! Ich bewerte wirklich ungern ein Buch etwas schlechter, aber leider hatte ich mir unter der Thematik etwas vollkommen anderes vorgestellt. Ich hoffe, meine Angaben sind nicht zu drastisch geschildert, ich bemühe mich immer sehr um Objektivität.
Ich bedanke mich trotzdem, dass ich reinschnuppern durfte und werde das Buch weiterverschenken an jemanden, der sich sehr drüber freut! :)

Hier meine Rezension auf meinem Blog:
https://www.melanieliest.de/2017/09/15/54-minuten-marieke-nijkamp/

Die Rezension auf Lovelybooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Marieke-Nijkamp/54-Minuten-1451123311-w/rezension/1494251944/1494258697/

MaritLucia

vor 11 Monaten

Fazit / Rezensionen

Hier nun auch meine abschließende Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Marieke-Nijkamp/54-Minuten-1451123311-w/rezension/1495181247/

ZauberhafteBuecherwelt

vor 11 Monaten

Fazit / Rezensionen

Etwas verspätet ist auch endlich meine Rezension online. Auch wenn mich das Buch nicht komplett überzeugen konnte, freue ich mich trotzdem, dass ich es lesen und an der Leserunde teilnehmen durfte!

Blog: http://zauberhaftebuecherwelt.blogspot.de/2017/10/rezension-54-minuten-jeder-hat-angst.html

Lovelybooks: https://www.lovelybooks.de/autor/Marieke-Nijkamp/54-Minuten-1451123311-w/rezension/1497544904/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.