Suche Liebe, biete Berg (Gipfelliebe)

von Mariella Loos 
3,5 Sterne bei11 Bewertungen
Suche Liebe, biete Berg (Gipfelliebe)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Twin_Tinas avatar

Schön für Zwischendurch

alexandra_barteks avatar

Ein netter Roman der leider zu viel fragen aufkommen lässt

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Suche Liebe, biete Berg (Gipfelliebe)"

Teil 1 der Gipfelliebe-Reihe

Maries bester Freund Georg sucht eine Frau für das gemeinsame Leben auf seinem Bergbauernhof. Natürlich will Marie helfen und überredet den überzeugten Technikgegner zu einer Liebesanzeige im Internet. Ist doch nichts dabei, findet Marie, und veröffentlicht zum Beweis auch gleich ein eigenes Inserat – natürlich nur zum Spaß. Die ersten Antworten lassen nicht lange auf sich warten und die zwei laden zum geheimen Paralleltreffen in den nächsten Landgasthof. Während Georg halbherzig an die Sache herangeht, findet Marie immer mehr Gefallen an der Partnersuche und verliebt sich schließlich in Marc, den charmanten Angeber aus der Stadt. Doch statt sich für seine Freundin zu freuen, wirft Georg Marie vor, ihn im Stich zu lassen. Was keiner der beiden sich eingestehen will: Hinter Wut und Enttäuschung verbergen sich womöglich andere, tiefere Gefühle. Der Streit bedroht nicht nur ihre Freundschaft, sondern eine Liebe, die sich so leise anschleicht, dass niemand sie bemerkt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783962151188
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:93 Seiten
Verlag:Edel Elements
Erscheinungsdatum:05.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    carathiss avatar
    carathisvor einem Monat
    Kurzmeinung: Kurzweilig, aber zu vorhersehbar und ein bisschen klischeehaft
    Kurzroman über zwei verwirrte Liebende

    Berge, grüne Wiesen und ein romantischer Bauernhof mit Pferden. Das klingt schon ein wenig zu viel des Guten. Also bin ich an diese etwa 100 Seiten mit nicht allzu hohen Erwartungen herangegangen. 

    Das Cover spricht auf jeden Fall auch mich als noch relativ junge Leserin an und nicht nur die übliche "Bergdoktor"-Fangemeinde.  

    Inhaltlich wird man ziemlich schnell Marie und Georg, zwei Freunden seit Kindheitstagen, begegnen. Beide leben nicht weit von einander entfernt in einer kleinen Stadt in den Bergen. Marie ist Krankenschwester und eine selbstbewusste junge Frau. Georg hingegen wuchs auf dem Bauernhof seiner Eltern auf und bewirtschaftet ihn selbst, nachdem es seinem Vater gesundheitlich plötzlich schlecht ging. Eigentlich bräuchte er Hilfe, aber weit und breit ist keine passende Frau in Sicht, oder?

    Maries Vorschlag sich bei einer Online-Partnerbörse anzumelden und fremde Menschen zu daten stößt bei ihm nicht gerade auf offene Ohren, doch ihr zu liebe macht er mit. Doch so recht mag ihm keine (andere) gefallen. Außerdem kommt er mit der Technik nicht so recht klar. Auf der anderen Seite stürzt sich Marie Hals über Kopf in eine Beziehung mit einem Angeber aus der Stadt. Sie merkt schnell, dass Stadt- und Landmenschen nicht ganz so gut zusammen passen. 

    Dieses Schwarz/Weiß- Denken in dieser Hinsicht fand ich etwas übertrieben, denn es gibt durchaus Menschen, die sowohl gern auf dem Land, aber auch manchmal gern in der Stadt sind. Das hat die Autorin mir zu einseitig beleuchtet. Auch die klar vorgezeichnete Linie zwischen Marie und Georg fand ich schade. Es gab nicht viel Spannung, da sowieso schnell klar war, wie es am Ende ausgeht. 

    Man kann das Buch zwischendurch mal lesen, wenn man die Berge liebt, so wie ich oder auch seichte Liebesgeschichten mag.
    Vielleicht baut die Autorin die inhaltliche Tiefe in den nächsten Teilen der "Gipfelliebe"-Reihe weiter aus.  

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Twin_Tinas avatar
    Twin_Tinavor einem Monat
    Kurzmeinung: Schön für Zwischendurch
    Liebesroman, für Zwischendurch nicht schlecht

    Verträumt und passend ist das Cover, es spiegelt die Berge, wo die ganze Geschichte spielt gut wieder.

    Marie und Georg haben mir beide als Hauptprotagonisten dieses Buches gut gefallen. Beide waren auf ihre Art sympathisch und nett. Marie war immer ein wenig aufgeschlossener, aber die ruhige Art von Georg fand ich auch gut. Die Nebencharaktere spielten nur am Rande eine Rolle, aber gefallen haben mir da besonders Georgs Eltern.

    Da es eher ein kurzer Roman ist, sind die Handlungen dementsprechend auch recht kurz gehalten. Diesen haben mir zwar schon gefallen, aber für mich hat so ein wenig der Höhepunkt gefehlt. Dennoch hab ich mich gut unterhalten gefühlt. Die Idee mit der Online-Partnersuche fand ich aber schon nicht schlecht, obwohl das ganze schon so ein wenig an eine gewisse TV-Show erinnert. Überzeugen konnte mich das Ende, obwohl es ein wenig vorhersehbar war.

    Der Schreibstil hat mir gut gefallen, daran hab ich nichts auszusetzen.

    Von mir bekommt das Buch daher 3 von 5 möglichen Sternen.

    Kommentieren0
    39
    Teilen
    alexandra_barteks avatar
    alexandra_bartekvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein netter Roman der leider zu viel fragen aufkommen lässt
    Nettes Lesevergnügen

    Marie und Georg sind von klein auf Beste  Freunde. Marie will ihrem langjährigen besten dreibd helfen eine Frau zu finden, und will dabei das inIntern nutzen. Georg der altmkaltmo ist, hält nicht viel davon. Alle Dates die die beiden haben verlaufen im Sande. Marie lernt einen kennen der sie ernsthaft ibterreinter allerdings stellt sich raus dass das Landleben und das Stadtleben eben für beide Seiten Unterschiedlicher nicht sein hätte können. Dann stirbt der Vater von Georg und nun steht seine Welt Kopf.  

    Der Roman lässt sich leicht lesen. Der lockere Schreibstil lässt das Buch Recht schnell Auslesen, allerdings finde ich das die Geschichte mehr Potenzial hat und sie leider an einigen Stellen fragen aifauftauclasst. Vielleicht werden sie ja bei Teil zwei beantwortet.☺️

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine locker-leichte Liebesgeschichte, die sich perfekt zum Entspannen eignet. Ich bin gespannt, wie es weitergeht in den Bergen.
    Beste Freunde oder doch mehr?

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Maries bester Freund Georg sucht eine Frau für das gemeinsame Leben auf seinem Bergbauernhof. Natürlich will Marie helfen und überredet den überzeugten Technikgegner zu einer Liebesanzeige im Internet. Ist doch nichts dabei, findet Marie, und veröffentlicht zum Beweis auch gleich ein eigenes Inserat – natürlich nur zum Spaß. Die ersten Antworten lassen nicht lange auf sich warten und die zwei laden zum geheimen Paralleltreffen in den nächsten Landgasthof. Während Georg halbherzig an die Sache herangeht, findet Marie immer mehr Gefallen an der Partnersuche und verliebt sich schließlich in Marc, den charmanten Angeber aus der Stadt. Doch statt sich für seine Freundin zu freuen, wirft Georg Marie vor, ihn im Stich zu lassen. Was keiner der beiden sich eingestehen will: Hinter Wut und Enttäuschung verbergen sich womöglich andere, tiefere Gefühle. Der Streit bedroht nicht nur ihre Freundschaft, sondern eine Liebe, die sich so leise anschleicht, dass niemand sie bemerkt.

    Meinung:
    Der bildhafte Schreibstil liest sich locker-leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Marie und Georg geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
    Die sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen für die Kürze der Geschichte gut dargestellt und beschrieben worden, jedoch haben sie sich für ihr Alter (fast 30) manchmal doch recht kindisch benommen, so dass ich hier nur den Kopf schütteln konnte. Ich konnte ihre Handlungen und Gedanken leider nicht immer nachvollziehen. Auch die „Vorurteile“ von Stadt vs. Land waren eher klischeebeladen, doch hier in die Tiefe zu gehen ist bei weniger als 100 Seiten auch eher schwierig.
    Insgesamt wurde ich gut unterhalten und die schöne locker-leichte und kurze Lektüre eignet sich perfekt für den Feierabend. Aufgrund der genannten Kritikpunkte gute 3 von 5 Sternen.
    Auch wenn mich der erste Teil nicht völlig von sich überzeugen konnte, freue ich mich auf die Fortsetzungen und dem erneuten Besuch in den Bergen.

    Fazit:
    Eine locker-leichte Liebesgeschichte, die sich perfekt zum Entspannen eignet. Ich bin gespannt, wie es weitergeht in den Bergen. 

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Zwillingsmama2015s avatar
    Zwillingsmama2015vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Schöne Idee, guter Schreibstil - jedoch etwas zu flach.
    Liebe in den Bergen

    "Suche Liebe, biete Berg" von Mariella Loos ist eine kleine, feine romantische Liebesgeschichte in den Bergen.

    Marie und Georg seit Jahren beste Freunde haben es satt allein zu sein, vor allem Georg sucht nach einer Frau, mit der er glücklich auf seinem Hof leben kann. Wie gut, dass es das Internet gibt.
    Marie legt kurzerhand für beide Profile in einem Dating-Portal an.

    Nichts neues, aber eben unterhaltsam und kurzweilig - jedoch ist es so, dass man hier einfach schon in der ersten Hälfte weiß, worauf es hinausläuft und das finde ich etwas schade.

    Zudem finde ich dieses pro Berg, anti Stadt und umgekehrt ziemlich flach. Die Charaktere lassen auch etwas an Tiefe vermissen - dafür ist der Schreibstil aber eigentlich sehr gut und lässt sich leicht weglesen.

    "Suche Liebe, biete Berg" ist für mich ein Buch mit Tiefen undf Höhen - wie die Berglandschaft!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    madamecuries avatar
    madamecurievor 3 Monaten
    Kurzmeinung: schön
    Suche Liebe, biete Berg von Mariella Loos

    Buchcover:

    Maries bester Freund Georg sucht eine Frau für das gemeinsame Leben auf seinem Bergbauernhof. Natürlich will Marie helfen und überredet den überzeugten Technikgegner zu einer Liebesanzeige im Internet. Ist doch nichts dabei, findet Marie, und veröffentlicht zum Beweis auch gleich ein eigenes Inserat – natürlich nur zum Spaß. Die ersten Antworten lassen nicht lange auf sich warten und die zwei laden zum geheimen Paralleltreffen in den nächsten Landgasthof. Während Georg halbherzig an die Sache herangeht, findet Marie immer mehr Gefallen an der Partnersuche und verliebt sich schließlich in Marc, den charmanten Angeber aus der Stadt. Doch statt sich für seine Freundin zu freuen, wirft Georg Marie vor, ihn im Stich zu lassen. Was keiner der beiden sich eingestehen will: Hinter Wut und Enttäuschung verbergen sich womöglich andere, tiefere Gefühle. Der Streit bedroht nicht nur ihre Freundschaft, sondern eine Liebe, die sich so leise anschleicht, dass niemand sie bemerkt.




    Ein sehr schönes Buch das sich flüssig lesen ließ und vor allem ein schöner Lesestoff für zwischen durch.Manchmal merkt man erst nach umwegen wer die große Liebe in seinem Leben ist.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Jazzys avatar
    Jazzyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wenn aus Freundschaft Liebe wird...
    Wenn aus Freundschaft Liebe wird...

    Inhaltsangabe zu "Suche Liebe, biete Berg (Gipfelliebe)"


    Teil 1 der Gipfelliebe-Reihe
    Maries bester Freund Georg sucht eine Frau für das gemeinsame Leben auf seinem Bergbauernhof. Natürlich will Marie helfen und überredet den überzeugten Technikgegner zu einer Liebesanzeige im Internet. Ist doch nichts dabei, findet Marie, und veröffentlicht zum Beweis auch gleich ein eigenes Inserat – natürlich nur zum Spaß. Die ersten Antworten lassen nicht lange auf sich warten und die zwei laden zum geheimen Paralleltreffen in den nächsten Landgasthof. Während Georg halbherzig an die Sache herangeht, findet Marie immer mehr Gefallen an der Partnersuche und verliebt sich schließlich in Marc, den charmanten Angeber aus der Stadt. Doch statt sich für seine Freundin zu freuen, wirft Georg Marie vor, ihn im Stich zu lassen. Was keiner der beiden sich eingestehen will: Hinter Wut und Enttäuschung verbergen sich womöglich andere, tiefere Gefühle. Der Streit bedroht nicht nur ihre Freundschaft, sondern eine Liebe, die sich so leise anschleicht, dass niemand sie bemerkt.


    Meine Meinung: 

    Das Buch „Suche Liebe, biete Berg“ gehört zu einer Gipfelliebe Reihe.
    In dem ersten Band geht es um Marie und Georg die seit ihrer Kindheit miteinander befreundet sind. Der Schreibstil war recht flüssig und leicht zu lesen. Dennoch kam für mich nicht die Stimmung auf, dass eine ganz tiefe Liebe zwischen Georg und Marie herrscht. Sie wissen beide, dass sie sich sehr mögen, beziehen dies anfangs aber auf ihre Freundschaft. Beide versuchen sich immer wieder einzureden, dass sie nur freundschaftliche Gefühle füreinander hegen. Dennoch kommen sie sich immer näher. Als Marie sich mit Marc immer besser versteht, gerät ihre Freundschaft ins Wanken.

    Mir persönlich waren die Beziehungen die Georg und Marie mit anderen führten, die teilweise nur ein paar Tage hielten, zu kurz geschrieben. Georg hat auf einmal eine Freundin, die nach nur einem Tag schon bei ihm alles entscheidet?! Ich kann dies nicht nachvollziehen und dann verschwinden sie ohne große Bedeutung einfach so wieder. Das war für mich etwas unrealistisch. Dies war einer der Gründe, weshalb ich dem Buch nur 4 von 5 Sternen geben konnte.

    Die Lebenslust und die Freude an der Natur werden sehr schön beschrieben.
    Die Freundschaft zwischen Marie und Georg wird für meinen Geschmack gut geschildert. Georgs und Maries Eltern spielen auch eine wichtige Rolle in dem Buch. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen.


    Fazit:

    Ein guter Einstieg für die Gipfelliebe Buchreihe, bei dem die Hauptpersonen merken, dass aus ihrer Freundschaft Liebe wird. Wer ein gutes Buch über Freundschaft, Natur und Liebe mag, ist hier genau richtig.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Siko71s avatar
    Siko71vor 3 Monaten
    Mal was für Zwischendurch

    Georg und Marie kenne sich seit Kindheit an. Aber nun beschließt Georg endlich mal nach einer Frau Ausschau zu halten. Marie unterstützt ihn mit modernster Technik - auf einem Partnerportal via Internet. Sie stellt von sich ebenfalls ein Profil ein. Dier ersten Dates gehen dann mehr schlecht als recht daneben aber beide geben nicht auf. Allerdings bemerkt jeder im Umfeld der beiden etwas Besnderes. Wie geht für die beiden die Suche nach einem Partner weiter?

    Ein vorhersehbarer Liebesroman. Mal was für Zwischendurch im Garten auf dem Liegestuhl. Bergidylle und verzweifelte Suche nach dem perfeken Partner und als Preis einen ganzen Bauernhof. Fehlt nur noch Inka, die alle Glücklichen besucht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    A
    Angelika0106vor 3 Monaten
    Die Liebe ist schon da ...

    Ich habe die Geschichte gestern abend in einem Ruck gelesen. Die Autorin hat einen sehr flüssigen Schreibstil. Allerdings bedient sie sich sehr am dem Klischee - Vorurteilen der Leute aus den Bergen gegenüber den Stadtmenschen und umgekehrt. Eigentlich schade, weil das diese Geschichte nicht gebraucht hätte.
    Die beiden Hauptakteure Marie und Georg sind Freunde schon seit Kindertagen. Gemeinsam beschließen sie im Internet auf Partnersuche zu gehen. War ja klar, dass das ein Reinfall wird. Fast zu spät erkennen die Beiden, dass sie das Glück vor der Nase haben. Ich fand die Liebesgeschichte fast zu kurz, ich hätte gerne etwas mehr über ihre Verliebtheit gelesen. Trotzdem eine nette Liebesgeschichte für zwischendurch!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    teilzeitbaeuerins avatar
    teilzeitbaeuerinvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweilige Liebesgeschichte in den Bergen
    Liebesgeschichte im Zeitraffer

    Marie und Georg, beste Freunde aus Kindheitstagen, beschließen gemeinsam, sich einen Lebenspartner über eine Internetplattform zu suchen. Was anfänglich als gute Idee gilt, entpuppt sich schnell als Boomerang, als die beiden erkennen, dass das Gute so nahe liegt ...


    Die Liebesgeschichte der beiden spielt in einem kleinen Ort in den Bergen. Sie erkennen aufgrund der Ereignisse, dass sie einander sehr wichtig sind.


    Die Charaktere werden leider im Laufe der Handlung immer "unrunder". Die Vorurteile gegenüber Städter bzw. Landeier werden hier extrem geschürt. Der zeitliche Ablauf innerhalb der Geschichte lässt teilweise viele Ungereimtheiten aufkommen.


    Eine nette Liebesgeschichte zur Unterhaltung mit Happy End. Gute Schreibweise der Autorin.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Edel_Elementss avatar

    Mariella Loos - Suche Liebe biete Berg (Gipfelliebe-Reihe I)


    Über das Buch:

    Autoren oder Titel-CoverMaries bester Freund Georg sucht eine Frau für das gemeinsame Leben auf seinem Bergbauernhof. Natürlich will Marie helfen und überredet den überzeugten Technikgegner zu einer Liebesanzeige im Internet. Ist doch nichts dabei, findet Marie, und veröffentlicht zum Beweis auch gleich ein eigenes Inserat – natürlich nur zum Spaß. Die ersten Antworten lassen nicht lange auf sich warten und die zwei laden zum geheimen Paralleltreffen in den nächsten Landgasthof. Während Georg halbherzig an die Sache herangeht, findet Marie immer mehr Gefallen an der Partnersuche und verliebt sich schließlich in Marc, den charmanten Angeber aus der Stadt. Doch statt sich für seine Freundin zu freuen, wirft Georg Marie vor, ihn im Stich zu lassen. Was keiner der beiden sich eingestehen will: Hinter Wut und Enttäuschung verbergen sich womöglich andere, tiefere Gefühle. Der Streit bedroht nicht nur ihre Freundschaft, sondern eine Liebe, die sich so leise anschleicht, dass niemand sie bemerkt.

    Wir von Edel Elements vergeben 25 digitale Leseexemplare (epub/mobi) für eine gemeinsame Leserunde und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 24. Juni 2018! Schreibt Euer Wunschformat einfach mit in Eure Bewerbung!

    Herzlichst, Euer Elements-Team
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks