Marietta Cronjaeger , Monica May-Vetter Das Breikochbuch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Breikochbuch“ von Marietta Cronjaeger

Leckere Rezepte für das erste Jahr Willkommen im Schlaraffenland! Das Breikochbuch bietet alles, was dem Baby schmeckt und den Eltern Spaß beim Kochen bringt. Gemüse, Obst, Getreide oder Fleisch: Über 100 Rezepte lassen keine Wünsche offen und sorgen dafür, dass das Baby ab dem 4. Monat abwechslungsreich und gesund ernährt wird. Außerdem: • ein Ernährungsplan für das erste Jahr• besondere Ernährungshinweise • wie Allergien vorgebeugt werden kann • Kochen auf Vorrat • vegetarische Rezepte • Frühstücks- und Abendbrot-Ideen für Kinder ab 12 Monaten• Rezepte für Klein und Groß • und viele praktische Tipps für die tägliche Breikost-Küche. Das Breikochbuch ist hervorragend illustriert von Monica May und durchgehend vierfarbig gestaltet. Also auch ein Leckerbissen fürs Auge!

Stöbern in Sachbuch

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Breikochbuch" von Marietta Cronjäger

    Das Breikochbuch

    Bri

    18. March 2009 um 10:48

    Zwar ganz schön aufgemacht, aber ehrlich: ist das Buch nun für die Eltern gedacht, die ihre Kleinen mit Selbstgekochtem verwöhnen wollen oder für die Kleinen, damit die sich putzige Bilder anschauen können? Die Infos zur Beikosteinführung sind etwas dürftig gehalten und auch ein richtiger "Ernährungsfahrplan" ist nicht vorhanden. Wer sich etwas außergewöhnlichere Rezepte erwartet, kann das Buch getrost bei Seite legen und sollte sich lieber entweder Das Baby-Kochbuch von Monika Arndt (Dtv) oder Kochen für Babys (sic!) und Kleinkinder von Annabel Karmel (Goldmann Verlag) holen. Wer sich, wie ich, nicht zwischen beiden entscheiden mag, kauft sich beide und legt auf den Kaufpreis des BreikochBuches einfach etwas mehr als 2 Euro drauf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks