Marija Fot

 3 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von Perlgrau.

Alle Bücher von Marija Fot

Marija FotPerlgrau
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Perlgrau
Perlgrau
 (2)
Erschienen am 01.12.2010

Neue Rezensionen zu Marija Fot

Neu

Rezension zu "Perlgrau" von Marija Fot

Rezension zu "Perlgrau" von Marija Fot
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Vorhang auf für die Seelenräuber
*
"Sein Blick war sanft aber eindringlich. "Rose, mit dir ist alles in Ordnung, ich bin derjenige, der sich von dir fernhalten sollte...aber ich kann nicht, ich war noch nie so machtlos. Es ist, als ob mich ein unsichtbares Band zu dir zieht. Ich habe das starke Bedürfnis in deiner Nähe zu sein und wenn ich versuche mich von dir fernzuhalten, gelingt es mir einfach nicht. Dann suche ich nach einer Möglichkeit..."
*
Rose verliebt sich in den hübschen Aaron Collister, doch sie weiß nicht worauf sie sich einlässt, denn Aaron ist kein Mensch: er ist ein Seelenräuber. Um zusammen sein zukönnen, müssen sie einige Gefahren bestehen....
*
Als ich "Perlgrau - Fenster der Seele" das erste Mal gesehen, und dann den Klappentext gelesen habe, war ich total begeistert! Keine Vampire, keine Werwölfe - nein, Seelenräuber! Ich begegne dieser Art, in diesem Buch das erste Mal und wollte offen für sie sein, doch dann erinnerte mich das Buch zu sehr an an den Vampirroman schlechthin: "Biss zum Morgengrauen".
Als ich diesen Eindruck das erste Mal hatte, dachte ich mir noch: Kann ja mal passieren, lies einfach weiter. Aber später konnte und wollte ich diese Vielzahl von Parallelen nicht mehr entschuldigen.
*
Rose hat mich charakterlich sehr an Bella erinnert, sie ist auch eher eine graue und unscheinbare Maus, traut sich selbst nicht viel zu und lebt bei ihrem Vater (ihre Mutter ist gestorben). Aaron und seine Schwester Elana sieht man in der Schule nur gemeinsam, und sie fehlen auch nur gemeinsam. Auch Aarons Verhalten Rose gegenüber, erinnert mich immer wieder an Bella und Edward. Er ignoriert sie in der Schule, weil sie zu anziehend für ihn ist, er kann sie nicht küssen, weil es zu gefährlich ist...und er verbringt jede Nacht, wie Edward bei Bella, bei Rose. Aaron braucht natürlich auch keinen Schlaf...
Und ich könnte jetzt noch mehr Punkte aufzählen. Ich stelle mit immer wieder die Frage: Muss das sein?
Muss eine Autorin mit einer guten Idee, und auch einem gut lesbaren Schreibstil so auffällig abkupfern? Nein!
*
"Perlgrau: Fenster der Seele" ist ein typisches Beispiel für verschenktes Potential. Aus dieser Seelenräuber-Liebesgeschichte hätte Marija Fot viel, viel mehr machen können, denn die Ansätze sind wirklich gut. Hätte..
Vielleicht klappt es beim nächsten Mal je besser!
*
Das Cover hingegen ist wunderschön gestaltet. Das perlgraue Auge und die filigranen Wellen, die um das Auge und den Schriftzug verlaufen, gefallen mir wirklich sehr gut. Aber leider reicht das nicht aus...
*
Fantasyfans, die Lust auf seichte und altbekannte Unterhaltung haben, und sich nicht an den vielen "Twilight"-Parallelen stören, können es ja mal mit "Perlgrau" versuchen, aber eine Kaufempfehlung kann ich hier nicht aussprechen.

2,5 traurige ♥/Sternchen

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks