Jules Welt - Frühlingsglück und Gartenzauber

von Marina Boos 
4,0 Sterne bei2 Bewertungen
Jules Welt - Frühlingsglück und Gartenzauber
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Jules Welt - Frühlingsglück und Gartenzauber"

In „Frühlingsglück und Gartenzauber“ kombiniert Marina Boos erneut eine charmante Wohlfühl-Geschichte um die patente Café-Besitzerin Jule mit zahlreichen Ideen, Tipps und Tricks für Garten, Balkon und Wohnung. Durchgehend vierfarbig gedruckt, macht dieser gefühlvolle Roman mit seiner umfangreichen Sammlung von Anleitungen und Rezepten, den gestalteten Seiten für eigene Notizen und dem liebevollen Gesamtkonzept Lust aufs Selbermachen. Im dritten Band von Marina Boos‘ Reihe „Jules Welt“ steht dabei, entsprechend dem Titel „Frühlingsglück und Gartenzauber“, Frühlingshaftes auf dem DIY-Plan, während gleichzeitig Freundschaften auf die Probe gestellt und neue und alte Geheimnisse gelüftet werden.

Jule ist in Müggebach heimisch geworden: Ihre Beziehung zu Freund Mika ist glücklich, ihr Kreativ-Café läuft hervorragend, und sie sammelt bereits Ideen für das einjährige Jubiläum. Zusammen mit einem Kindergarten arbeitet sie an einem Gartenprojekt, sie richtet die Übergangswohnung ein, damit sie und Mika bald ihr eigenes Heim haben, und jeden Monat lässt sie sich ein inspirierendes Do-it-yourself-Projekt für ihr Café einfallen. Unter den blühenden Zweigen des Mirabellenbaums im Garten des Kreativ-Cafés ›Lindenblüte‹ werden Seedbombs gebastelt, Windskulpturen angefertigt oder Naschgärten angelegt, und auch das Kochen und Backen kommt in Jules Welt natürlich nicht zu kurz.
Als die Architektin Cora, eine von Jules besten Freundinnen aus Studientage, einen Kurzbesuch spontan verlängert, kommt Jule das zunächst wie gerufen – helfende Hände kann sie immer gut brauchen. Bei einer Renovierungsaktion finden die beiden in einem Versteck alte botanische Zeichnungen und Blätter mit gepressten Pflanzen, die mit Initialen versehen sind. Ihre Neugier wird geweckt. Wer mögen W.S. und H.D. nur gewesen sein? Doch noch mehr Fragen treiben Jule um: Warum weigert sich ihre Großmutter Wilhelmine, auch nur einen Fuß in die alte Heimat zu setzen, obwohl sie doch Jule ursprünglich darauf gebracht hat, die „Lindenblüte“ neu zu eröffnen? Und warum findet Cora andererseits immer neue Gründe, Müggebach nicht zu verlassen?

„Ein Crossover aus Roman und Bastelbuch. Klingt seltsam, ist es aber nicht. Es ist gelungen.“ Land erleben

„Ein Buch, das von dem wunderbaren Gefühl erzählt, etwas selbst zu schaffen und den Erfolg zu genießen. Und es zeigt uns mal wieder, dass es sich lohnt, seinen Weg zu gehen und seinem Herzen zu folgen.“ Petra (Buch-Extra)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426521779
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MiGus avatar
    MiGuvor 6 Monaten
    Gefiel mir nicht ganz so gut wie sein Vorgänger

    Kurzbeschreibung
    Jule hat sich in Müggebach so richtig eingelebt! Ihr Kreativ-Café läuft gut, mit ihrem Freund Mika ist sie glücklich und ihr Kopf sprüht voller Ideen für ihr Jubiläumsfest.
    Da kommt es ihr gerade recht, dass ihre Freundin Cora, ihren Kurzurlaub spontan verlängert.
    Gemeinsam finden sie in einem Versteck, alte botanische Zeichnungen, die mit Initialen versehen sind und ihrer Neugier ist geweckt.
    Von wem sind diese Zeichnungen und warum will Jules Großmutter einfach nicht nach Müggebach kommen?
    Und warum scheint es so, als wolle Cora Müggebach nicht verlassen?

    Meinung
    Es handelt sich hier um den 3. Band der Kreativroman-Reihe von Marina Boos.
    Die Handlung als solche ist in sich abgeschlossen und bietet genügend Rückblicke, um mittendrin einzusteigen.
    Dennoch empfehle ich die vorherigen zwei Bände zu lesen, um die Personen und den Ort kennenzulernen.
    Der dritte Teil aus der „Jules-Welt“-Reihe steckt voller Frühlingsgefühle und widmet sich daher mit seinen kreativen Ideen sehr ausführlich dem Thema Garten- und Pflanzenwelt.
    Parallel dazu verläuft die eigentliche Handlung mit Jule und ihrem Kreativ-Café in dem kleinen beschaulichen Ort Müggebach, in der die Protagonistin sich mehr und mehr in Müggebach eingelebt hat.
    Sie beschäftigt sich mit ihren kreativen Projekten, erlebt ein kleines Abenteuer rund um gefundene Zeichnungen, die ein Geheimnis hüten, und bereitet sich voller Inbrunst auf ihr Jubiläum vor.
    Obwohl der dritte Band einige interessante Anleitungen und Anregungen bereithält und auch die Handlung als solche wieder unterhaltsam und etwas geheimnisvoll ist, empfand ich diesen, im Gegensatz zum zweiten Band, trotz der geringen Seitenzahl, als etwas langatmig.
    Das war natürlich schade, denn nicht alle kreativen Ideen sprechen mich gleichermaßen an und so hab ich mich immer über die eigentliche Handlung gefreut.
    Hier jedoch bekam ich den Eindruck, dass Jule oft in ihren Plänen und Vorhaben auf der Stelle stand, was für mich teilweise etwas mühsam zu lesen war, da es einige Längen verursachte.
    Auch die Dialoge bzw. die Übergänge zum nächsten Kapitel kamen mir zwischenzeitlich etwas sprunghaft vor.

    Dabei lag es meiner Meinung nach weder an den Figuren noch an der Beschreibung des Handlungsortes.
    Denn die Figuren haben sich tatsächlich weiterentwickelt und bieten einige Überraschungen.
    Die Charaktere besitzen eh schon eine gewisse Tiefe und so war es eine Freude zu sehen, wie sich bestimmte Personen in Müggebach verändern und weiterleben.

    Allein durch den recht bildhaften Schreibstil und die liebevolle Ortsbeschreibung bekommt man als Leser recht schnell den Eindruck, selbst in Müggebach zu sein.
    Die Anleitungen werden recht verständlich beschrieben und einige leere Seiten, die zwischendrin abgebildet sind, regen wieder dazu an, eigene Ideen und Gedanken festzuhalten.

    Fazit
    „Frühlingsglück und Gartenzauber“ konnte zwar die Lust auf Frühling wecken, hatte für mich aber auch einige Schwächen.
    Auch wenn „Müggebach“ und dessen Bewohner sich durchaus weiterentwickelt und es auch in diesem Teil einige kreative Anleitungen und Anregungen in diesem Roman gibt, so gefiel mir dieser Teil leider nicht so ganz gut wie seine Vorgänger.
    Wer aber einen grünen Daumen und Freude an Gartenarbeit besitzt, wird sicherlich auch mit dem dritten Band seine wahre Lesefreude erleben.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    zauberblumes avatar
    zauberblumevor 7 Monaten
    Der Frühling kann kommen!

    "Frühlingsglück und Gartenzauber" ist nun bereits der dritte Kreativ-Roman, in dem uns die Autorin Marina Boos in Jules Welt entführt. Und Jules Welt liegt in Müggebach, einem kleinen Ort im Schwarzwald.

    Nun wird es Frühling in Müggebach. Und Jules Welt ist in Ordnung. In Mika hat sie ihren Seelenverwandten gefunden. Und unter den blühenden Zweigen des Kirschbaumes schmiedet sie Pläne für das einjährige Bestehen ihres Kreativ-Cafés "Lindenblüte". Jule und ihre Freunde haben daraus wirklich ein Schmuckstück gezaubert. Mit Feuereifer stürzt sich Jule in ein neues Gartenprojekt und auch das Kochen und Backen soll in Jules Welt nicht zu kurz kommen. Als ihre Freundin Cora ihren Besuch bei ihr verlängert, freut sich Jule rieisg, denn sie kann jede helfende Hand brauchen. Und dann entdecken sie beim Renovieren einen Schatz. Wunderschöne alte Zeichnungen, mit den Initialen W.S. und H.D. Wer mag das wohl gewesen sein. Ein Rätselraten beginnt. Und auch das seltsame Verhalten ihrer Großmutter gibt Jule Rätsel auf, denn die alte Dame weigert sich, nur einen Fuß in ihre alte Heimat zu setzen. Und auch Cora umgibt ein Geheimnis. Warum will sie unbedingt in Müggebach bleiben.....

    Man will dieses Traumbuch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist so vielseitig, man weiß nicht, wo man anfangen soll. Zuerst muss ich die zauberhafte Aufmachung bewundern. Allein schon das Cover und die Gestaltung der einzelnen Seiten mit den herrlichen Zeichnungen sind einfach zum Verlieben schön. Und dann ist es ja nicht nur ein total unterhaltsame Lektüre, sondern ein absolutes Wohlfühlbuch mit vielseitigen Möglichkeiten. Von Januar bis Mai erhalten wir wunderbare Tipps, das beginnt mit schnellen Blumen aus Stoff und endet im Mai mit dem Basteln von Traumfängern. Wir bekommen auch noch tolle Rezepte, die einfach zum Nachmachen sind.

    Und dann erst die Geschichte. Hier ist es als würde man nach Hause kommen. Mittlerweile sind mir Jule und viele Mitwirkende in den Romanen schon sehr vertraut. Und ich freue mich zu erfahren, was es Neuigkeiten gibt. Die Charaktere sind wirklich so wunderbar beschrieben, man kann sich jeden Einzelnen von ihnen bildlich vorstellen. Allen voran Jule. Ich bewundere sie, was sie alles zustande gebracht hat. Die Lindenblüte ist ja ein richtiges Schmuckstück geworden. Gerne würde ich hier einmal Rast machen und die vielen leckeren Köstlichkeiten aus Jules Küche probieren. Jule hatte es ja bisher nicht einfach, aber nun scheint sie ja endlich in Müggebach angekommen zu sein. Klasse finde ich es auch, dass der Kulturverein und die Handarbeitsgruppe hier im ersten Stock untergebracht sind. Ich kann man an den vielen wunderbaren Dingen überhaupt nicht sattsehen. Und die Abende in Jules Garten sind einfach traumhaft. Diese Lektüre ist ein perfektes Gesamtpaket.

    Für mich ein absolutes Traumbuch für unterhaltsame und anregende Lesestunden. Ich habe bei Jule pudelwohl gefühlt. Gerne vergebe ich für diesen tollen Kreativ-Roman 5 Sterne und freue mich, wenn es wieder Neuigkeiten aus Müggebach gibt.

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks