Neuer Beitrag

Piper_Verlag

vor 6 Jahren

Marina Heib, die viele schon von ihren Krimis um Sonderermittler Christian Beyer kennen, veröffentlicht am 20. August ihr neues Buch »Animus« als E-Book.

Hier findet ihr ein Interview mit Marina Heib zu ihrem neuem Buch und der Veröffentlichung als E-Book:

>> Zum Interview

In »Animus« hat Marina Heib eine beängstigende Zukunftsvision entworfen:
Die politische Lage in den USA einer nahen Zukunft ist prekär. Das Land wird täglich von Terroranschlägen erschüttert. Um hochrangige Politiker zu schützen, arbeiten Regierung und Geheimdienste seit Jahren an einem wissenschaftlichen Projekt, in dessen Rahmen die psychischen und physischen Reaktionen speziell ausgewählter Frauen durch Gen- und Hormontherapie derart hypersensibilisiert, dass sie extrem auf drohende Gefahren reagieren. Sie werden als Frühwarnsysteme eingesetzt, als `Sensoren´.

Doch die Behandlung zeigt mit der Zeit Nebenwirkungen. Tödliche Nebenwirkungen. Als die Frauen die Gefahr erkennen und anfangen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, müssen sie einsehen, dass eine Trennung zwischen Opfer und Täter nicht mehr möglich ist.

Hier erfahrt ihr mehr über das Buch und könnt Euch mit einer Leseprobe einen ersten Eindruck verschaffen.

>> Leseprobe

Wir vom Piper Verlag starten zum Erscheinen des Buches gemeinsam mit Marina Heib eine Leserunde und verlosen 15 Testexemplare. Beantwortet uns zur Teilnahme an der Verlosung bis einschließlich 26. August die folgende Frage:

Wie findet ihr die Idee, dass Menschen als Frühwarnsysteme eingesetzt werden? Meint ihr, so etwas könnte in Zukunft wirklich auf uns zukommen? Ähnlich wie im Tierreich, wo es ja häufig vorkommt, dass Tiere bestimmte Gefahren wittern können?

Natürlich sind auch alle Leser mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen.

Marina Heib wird die Leserunde begleiten und freut sich schon darauf zu erfahren, wie  Euch das Buch gefällt. Für allgemeine Fragen an Marina Heib haben wir ein eigenes Unterthema eingerichtet, Fragen zum jeweiligen Leseabschnitt könnt ihr natürlich auch in den entsprechenden Unterthemen mit der Autorin diskutieren.

Autor: Marina Heib
Buch: Animus

ForeverAngel

vor 6 Jahren

Bewerbung zur Leserunde

Was für eine spannende Idee. Ich kenne die Kanaren-Vogel-Taktik in Bergwerken, das manche Tiere Erdbeben wittern können. Eine Schildrkröte von Bekannten weiß, wann es gewittern wird (dann verkriecht sie sich immer). Ob Menschen so etwas können sollen? Ich weiß es nicht. Müssten sie dann nicht genetisch verändert werden? oder kann man das antrainieren? Und wenn sie sich dann so sehr auf ihre Instinkte verlassen, sind sie dann noch Menschen oder nicht doch eher Tiere?
Ich würde suuuuper gerne mitlesen, um das herauszufinden! =)

Livres

vor 6 Jahren

Bewerbung zur Leserunde

Uih, das hört sich spannend an!
Kleine Frage: Werden hier Ebooks oder Hardcover verlost? Ich bin sehr interessiert an dem Buch, habe aber keinen Ebook-Reader.

Beiträge danach
152 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Livres

vor 6 Jahren

Fazit: Eure Rezension zum Buch

Spatzi79 schreibt:
Vielen Dank, dass ich hier mitlesen durfte, und ich kann nur hoffen, dass das Buch auch noch als Printausgabe erscheinen wird, um eine breitere Leserschaft erreichen zu können, das hätte es meiner Meinung nach nämlich absolut verdient!

Auch ich würde mir für das Buch und die Autorin wünschen, dass das Buch auch noch in gedruckter Form veröffentlicht wird. Dadurch wäre das Buch für deutlich mehr Leser zugänglich und würde sicherlich viele Leser ansprechen!

conneling

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 2: Kapitel 16-30
Beitrag einblenden

Wir erfahren nun wie brutal die Frauen vor vier Jahren getötet wurden. Der Professor hoffte dass sich das Projekt selber erledigen wurde aber das ist nicht passiert, wobei es nicht wundern sollte, da er ja seine Leute ja kennt, weiß von wem die Befehle kommen, da erledigt sich ich's von selber. Der Präsident ist ein gefährlicher Mann und nicht. Ganz richtig im Kopf

conneling

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 3: Kapitel 31-45
Beitrag einblenden

WolfgangB schreibt:
Inzwischen beginne ich die Geschichte immer mehr als eine Zwiebel mit mehreren Schichten zu begreifen. Dabei gilt, je weiter entfernt vom Kern eine Figur angesiedelt ist, desto größer ist der Ausschnitt des Gesamtbildes, der für sie ersichtlich und für sie manipulierbar ist. Im Zentrum steht Evelyn, die als Figur am schärfsten gezeichnet ist und dadurch zur heimlichen Hauptfigur wird. Gleichzeitig nimmt sie bloßen Objektstatus ein, sie ist Spielball der Mächte, sie hat am allerwenigsten Möglichkeit, die Geschehnisse zu beeinflussen. Eine Ebene weiter außen angesiedelt sind jene Ratten, die schon länger als Evelyn Teil des Systems sind. Auf der nächsten Ebene / Schale finden sich für mich Lucy und Katya wieder, die über viele Freiheiten verfügen, langsam die Vergangenheit des Cassandra-Programms kennenlernen und bereits aktiv in das Geschehen eingreifen. Als nächstes sehe ich Pete, der zwar als Schatten / Agent bereits recht viele Befugnisse hat, jedoch nur über einen unvollständigen Informationsstand verfügt. Möglicherweise gehe ich mit meiner Interpretation zu weit, aber die Konstruktion der Figuren wirkt für mich stimmig, die Autorin scheint ihr Konzept wohl durchacht zu haben.

@WolfgangB
Schön geschrieben und beschrieben!

Ekath

vor 6 Jahren

Fazit: Eure Rezension zum Buch

Livres schreibt:
Auch ich würde mir für das Buch und die Autorin wünschen, dass das Buch auch noch in gedruckter Form veröffentlicht wird. Dadurch wäre das Buch für deutlich mehr Leser zugänglich und würde sicherlich viele Leser ansprechen!

Ich kann dem nur zustimmen. Ich denke, dass es immer noch eine große Anzahl von Lesern gibt die das gedruckte Buch vorziehen.So könnte man auch die erreichen.

utaechl

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 2: Kapitel 16-30
Beitrag einblenden

Eins ehr gelungener Mittelteil, die Charaktere werden ausgebaut, man kann sich schon denken was noch passieren wird. Der Blick hinter die Kulissen gelingt, wir verstehen langsam die Zusammenhänge und das Ultraböse scheint der Präsi zu sein.
Der Professor sollte unbedingt ein Mittel, dass seine Raten rettet, entwickeln, wenn man mic fragt :)
Die Sache mit Evelyn wird auch noch spannend, kann Walcott sie beeinflussen, wird ihre Befreiung gelingen, oder wird sie ihr Leben verlieren :)
Walcott und der Präsident sind die einzigen Hauptpersonen, aus deren sich wir die Geschichte nicht sehen. Haben die etwa keine Protokolle erstellen können?
Conrad und seine Terroristen kann ich nicht wirklich einschätzen. Ich bin gespannt, ob sie noch eine Rolle spielen, oder es nur noch um den Präsi als Bösen geht.
Der Angriff auf dem Präsi durch Freund der Tochter hängt so ein bisschen in der Luft. War er wirklich Einzeltäter? Steckt jemand dahinter?
Was ist schofel? Immer diese Fremdwörter :)
Pete und Lucys Beziehung und das sie gegenseitig überlegen, wer nun was erzählen würde, sind sehr schön beschrieben.
Die litauischen Bestattungsriten sind interessant, vielleicht werden sie noch einmal aufgegriffen.
"Endlösung", was für ein böses Wort. Man merkt, dass der Präsi wirklich langsam wahnsinnig wird.
Den Slip als Trophäe zu benutzen, dat wär ja nichts für mich.
Und damit gehts ab in den nächsten hoffentlich ebenso spannenden und packenden Abschnitt.

ForeverAngel

vor 6 Jahren

Leserunde Teil 4: Kapitel 46-Epilog
Beitrag einblenden

Oh verflixt, ich hab ganz verschwitzt hier weiterzuschreiben. Tut mir sehr leid, irgendwie hab ich die LR aus den Augen verloren! Normalerweise lege ich mir die Bücher als Gedankenstütze neben den Rechner, bis ich durch bin, aber bei dem EBook hab ichs irgendwie übersehen. So, jetzt aber:
Animus hat mir super gut gefallen, die vielen Perspektiven, der im Nachhinein doch geglückte Anschlag, die Folgen. Toll geschrieben und eine super tolle Idee. Mir hat es richtig richtig gut gefallen und ich hätte gerne noch mehr gelesen. Ein Thriller ganz nach meinem Geschmack. Ich krieg nicht mehr alles zusammen, ist ja jetzt schon etwas her, aber ein großes Lob, ich fands toll! Rezi kommt auch noch.

conneling

vor 6 Jahren

Fazit: Eure Rezension zum Buch

Hier nun meine Rezension, Sorry, dass es so lange gedauert hat, danke dass ich mitlesen konnte
http://www.lovelybooks.de/autor/Marina-Heib/Animus-976988040-w/rezension-983785330/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.