Marina Jenkner

 4.6 Sterne bei 13 Bewertungen
Autorenbild von Marina Jenkner (©Foto: John Oechtering)

Lebenslauf von Marina Jenkner

Marina Jenkner wurde 1980 in Detmold geboren und wuchs dort auf. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik, Kunst- und Designwissenschaften und Architektur an der Bergischen Universität Wuppertal und schloss 2004 als Magistra Artium ab. Sie arbeitet als freiberufliche Schriftstellerin, Filmemacherin und Werbetexterin.

Bereits während des Studiums veröffentlichte Marina Jenkner erste Lyrik und Kurzgeschichten in Anthologien und Zeitschriften, außerdem drehte sie über ein Dutzend Kurzfilme und 2003 den Langspielfilm „Blaue Ufer“.

2006 erschien ihr erstes Buch „WUPPERlyrik“ im Heiner Labonde Verlag, ein Lyrik-Foto-Band mit 50 Gedichten über ihre Wahlheimat Wuppertal.

2007 folgte ihr Kurzgeschichtenband „Nimmersatt und Hungermatt“ im Münchener Verlag Frauenoffensive, mit dem sie seit zwölf Jahren zu Lesungen zur Prävention von Essstörungen in ganz Deutschland unterwegs ist.

2009 legte sie zusammen mit Christoph Müller den Dokumentarfilm „Und tschüss, Hormone!“ vor.

Im Oktober 2015 gründete Marina Jenkner den Kulturort „Die arme Poetin“ in der Wuppertaler Spitzwegstraße.

2019 erschien ihr Flüchtlingsroman „Die UnWillkommenen“ im Frankfurter Größenwahn Verlag.

Marina Jenkner ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS) und der GEDOK Wuppertal. Sie setzt sich aktiv für die regionale Literaturszene ein, war Dozentin für Kreatives Schreiben an der Junior-Uni Wuppertal und führt Lesungen und Schreibworkshops in Schulen durch.

Alle Bücher von Marina Jenkner

Cover des Buches Die UnWillkommenen9783957712400

Die UnWillkommenen

 (7)
Erschienen am 07.03.2019
Cover des Buches Wupperlyrik9783937507101

Wupperlyrik

 (0)
Erschienen am 22.09.2006
Cover des Buches Nimmersatt + Hungermatt9783881043779

Nimmersatt + Hungermatt

 (2)
Erschienen am 01.02.2007

Neue Rezensionen zu Marina Jenkner

Neu

Rezension zu "Nimmersatt und Hungermatt: 36 Erzählungen über Essstörungen" von Marina Jenkner

sehr interessant und lesenswert
AnjaKoenigvor 7 Monaten

so unterschiedlich diese Geschichten auf die Problematik der Essstörungen eingehen, so verschieden sind diese ja tatsächlich und ebenso der umgang jedes einzelnen menschen damit. sehr schön wird hier auch aufgezeigt wie ggf daran gearbeitet werden kann als aussenstehender damit umzugehen da hier Einblick in die Gedanken, ängste und Gefühle der betroffenen beschrieben sind. ein absolut lesenswertes buch das hintergründe deutlich macht und in die tiefe geht.

Kommentieren0
1
Teilen
C

Rezension zu "Nimmersatt und Hungermatt: 36 Erzählungen über Essstörungen" von Marina Jenkner

Für Betroffene ungeeignet
ckfreevor 7 Monaten

Dieses Buch enthält 36 Erzählungen unterschiedlicher literarischer Art und Länge.
Sie beleuchten das Thema Essstörungen aus meist weiblicher Sicht. Die Gründe dafür liegen wiederholt in Stress, Ärger, verdrängten Gefühlen, aber natürlich auch in falschen Vorbildern und Schönheitsidealen.
Mit dem Versuch, die Gefühle und Gedanken der Leidenden darzustellen, mag manch Nicht-Betroffener ansatzweise ein Verständnis für die Störung bekommen. Allerdings wird dieses Buch Betroffenen nicht die Erleuchtung bringen, um den Ausstieg aus der Essstörung zu schaffen. Dafür bedürfte es mehr handfester Anweisungen.

Kommentare: 1
0
Teilen

Rezension zu "Nimmersatt und Hungermatt: 36 Erzählungen über Essstörungen" von Marina Jenkner

Esstörungen verstehen
annluvor 7 Monaten

*Die Welt der Esstörungen ist eine seltsame Welt und wenn man erst einmal in sie hineingeraten ist, ist es gar nicht so einfach, wieder hinauszukommen.*




Anorexie, Bulimie, der Binge-Eating-Störung, Adipositas, Orthorexie oder Biggerexie – Fachwörter können Essstörungen weder erklären noch verständlich machen. Um einen Einblick zu bekommen, kann dieses Buch herangezogen werden. Es vereint sechsunddreißig Erzählungen, die ihr Augenmerk auf das Innenleben der Betroffenen legen und damit Verständnis wecken. 






Die Autorin schreibt teils autobiografische Geschichten, die das Thema sehr unterschiedlich angehen. Zum einen sind da die poetisch angehauchten Werke, die einen fast schon verklärten Eindruck erwecken. Zwar wirken sie dabei distanzierter, das wird aber auch dazu genutzt, um manche Wahrheiten offen auszusprechen. Immer dann, wenn die Betroffenen selbst sprechen, bekommt der Leser einen Einblick in die Probleme, die hinter den Essstörungen stecken. Nicht nur hier war ich froh um die Botschaft, dass Essstörungen nicht auf das Aussehen oder die rein körperlichen Symptome reduziert werden dürfen. Gerade deswegen ist der Blick auf die Gedanken und Ängste der Betroffenen kein leichter aber ein wichtiger. 




Besonderen Eindruck haben bei mir einerseits die Geschichten hinterlassen, die sachlich mit dem Thema umgegangen sind. Umso mehr, als dass ersichtlich wird, dass Betroffene sich sehr wohl der Problematik bewusst sein können, ohne etwas gegen ihre Sucht tun zu können. Andererseits mochte ich die Geschichten, die komplett abseits des sachlichen die Thematik in ein Märchen verpackt haben. Ob sprechendes Essen oder eine Begegnung mit der personifizierten Essstörungen – durch diese fantasievollen Elemente wurden den Protagonisten ihr Umgang mit Essen offen dargelegt. 




Unterschiedliche Essstörungen werden hier angesprochen, ohne dass sie benannt werden. Im Nachwort wird auf die Gefährlichkeit der Mischformen eingegangen, sodass es stimmig ist, dass die Störungen in den Geschichten nicht kategorisiert werden. Neben Symptomen und typischen Verhaltensweisen versuchen die Erzählungen auch auf Gründe und Auslöser einzugehen. Das Hauptaugenmerk wird aber auf die Psyche der Betroffenen, auf ihre Gefühle und Gedanken, gelegt. 




Fazit: Wie kann man anderen Essstörungen verständlich machen? Der Versuch der Autorin, dies über unterschiedliche Erzählungen zu machen ist bei mir geglückt. Ich kann mir vorstellen, wie ergreifend ihre Lesungen sind. 

Kommentare: 1
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezialundefined

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

526 Beiträge
Cover des Buches Nimmersatt und Hungermatt: 36 Erzählungen über Essstörungenundefined

»Nimmersatt und Hungermatt« ist ein ungewöhnlicher literarischer Ratgeber, der in phantasievollen Kurzgeschichten dazu anregt, Essstörungen zu begreifen und zu bewältigen. Das Buch, mit dem die Autorin seit 2007 in ganz Deutschland unterwegs ist, ist jetzt erstmals als E-Book erschienen.

Bist Du am Thema interessiert und möchtest in der Leserunde dabei sein? 

Wir verlosen 8 E-Book-Exemplare!

Hallo zusammen,

mit meinem Buch "Nimmersatt und Hungermatt" bin ich zwar schon seit über 12 Jahren in Sachen Essstörungsprävention unterwegs, es wurde vielfach rezensiert und war in der Presse, aber als erweiterte E-Book-Auflage ist das Buch erst 2019 erschienen. Deshalb suche ich an Essstörungen interessierte Leser*innen, die auch die E-Book-Auflage mit einer Rezension beglücken ;-).

Für einen ersten Eindruck zu den Geschichten verlinke ich unten einen Filmausschnitt aus meiner Lesung.

Um an der Verlosung teilzunehmen, schreibt mir, warum Ihr ein Buch zum Thema Essstörungen lesen möchtet.

Wenn Ihr ausgewählt werdet, brauche ich Eure E-Mail-Adresse und das bevorzugte E-Book-Format (epub oder mobi), um euch das E-Book zukommen zu lassen. 

Falls Ihr nicht zu den Gewinnern der Verlosung gehört, dürft Ihr natürlich trotzdem mitlesen und mitdiskutieren, das E-Book gibt es überall für 2,99 €.

Ich freue mich auf den Austausch mit Euch!

Marina





59 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die UnWillkommenenundefined

Warum haben die Deutschen Angst vor der Fremde? 

Wir vom Größenwahn-Verlag verlosen für eine gemeinsame Leserunde acht Hardcover Bücher vondem Roman »die UnWillkommenen« geschrieben von Marina Jenkner.

Ein Roman über Familie, ein Leben fernab der Heimat, Angst vor dem Fremden, die eigene Familiengeschichte und Freundschaft über Grenzen hinweg.

 

Zum Buch:

Betty führt ein heiles Familienleben in einer deutschen Kleinstadt. Als sie im Sommer 2015 die syrische Flüchtlingsfamilie Ibrahim kennenlernt, ist plötzlich alles ganz nah: der Krieg, der Islam und die Politik. Während die Kinder viel Zeit mit den beiden syrischen Jungen verbringen, versuchen Betty und ihr Mann der Familie zu helfen. Eine Freundschaft entsteht, die jedoch immer wieder auf die Probe gestellt wird, da die Ibrahims oftmals auf Ablehnung stoßen. Ungerechtigkeit und Bürokratie zwingen die junge Mutter, sich mit ihrer eigenen Familiengeschichte zu beschäftigen. Auch ihre Vorfahren waren Flüchtlinge, die während des 1. und 2. Weltkriegs aus Ostpreußen und Oberschlesien vertrieben wurden. Sie mussten ihre Heimat verlassen und sich anderswo eine neue aufbauen. Betty wird schmerzlich bewusst, dass es sowohl damals als auch heute Menschen in Deutschland gibt, die sich unwillkommen fühlen. Wie kann dieses Rad der Geschichte gebremst werden? Und wie kann Betty den Ibrahims helfen?

Marina Jenkner stellt mit geradezu quälerischer Detailgenauigkeit die Xenophobie der Deutschen dar. Es sind Bilder, die jeden Abend die Wohnzimmer überfluten und Meinungen formen, aus denen sie ihre Geschichte spinnt. Dabei beweist sie, dass die Angst vor Fremden kein neues Phänomen in der Gesellschaft ist. Das Überwinden aber dieser Angst ist ein Lernprozess, der kühle Köpfe und mutige Herzen braucht. »Von dem Mosaik der Erlebnisse und Gedanken, die sich zu einem Ganzen fügen.«

 

Neugierig geworden? Du hast Lust Betty auf ihrer Suche nach ihrer Familiengeschichte zu begleiten, dann bewirb Dich über den blauen »Jetzt Bewerben« Button und beantworte die Frage:

Was verbindest Du mit einer Freundschaft über die Grenzen hinweg?

 

Über die Autorin:

Marina Jenkner wurde 1980 in Detmold geboren. Nach dem Germanistik-, Kunst-Designwissenschaften und Architektur Studium arbeitete sie als freiberufliche Schriftstellerin, Filmemacherin und Werbetexterin. Bereits während des Studiums veröffentlichte sie erste Lyrik und Kurzgeschichten, drehte über ein Dutzend Kurzfilme und 2003 den Spielfilm »Blaue Ufer«. 2006 erschien ihr erstes Buch »WUPPERlyrik.« Im Oktober 2015 gründete Marina Jenkner den Kulturort »Die arme Poetin« in der Wuppertaler Spitzwegstraße. Sie setzt sich aktiv für die regionale Literaturszene ein, war Dozentin für Kreatives Schreiben an der Junior-Uni Wuppertal und führt Lesungen und Schreibworkshops in Schulen durch. 

 

Die acht Gewinner und Gewinnerinnen eines kostenlosen Buchs verpflichten sich mit dem Gewinn zur Teilnahme an der Leserunde und zu einer Rezension auf LovelyBooks, unserer Homepage und Amazon. Mehr dazu erfährst Du unter den Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen.

 
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerinnen und Gewinner! Wir freuen uns auf einen regen Austausch.
Gewonnen haben:  mabuerele, Smberge, Jacky2708, Louise_Michelle, Germania, Starbucks, Fotomomofthree, Antek
147 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Marina-Jenknervor einem Jahr
Hallo zusammen, unsere Leserunde ist nun schon wieder eine Weile her, aber ich wollte Euch doch nicht vorenthalten, dass ich auf Instagram ein heutiges Foto von Gretes Bauernhof hochgeladen habe: https://www.instagram.com/die_unwillkommenen/ Und in meinem Blog gibt es das natürlich auch: https://www.marina-jenkner.de/2019/07/03/die-unwillkommenen-in-gretes-lippischem-dorf/ Vielleicht interessiert Euch das ja, obwohl man ja manchmal enttäuscht ist, wenn man sich in seiner Fantasie etwas anders vorgestellt hat. Hier spielten jedenfalls die Grete-Geschichten. Herzliche Grüße! Marina

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks