Marina Lewycka Various Pets Alive and Dead

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Various Pets Alive and Dead“ von Marina Lewycka

Marcus und Doro waren von den späten Sechzigern bis in die frühen Neunziger Teil einer Kommune: freie Liebe, Hasch, Linke Politik, Sex, Hausarbeits- und Küchenplan, Häkeln und Gärtnern. Ihre drei Kinder sind ganz anders: Grundschullehrerin Clara liebt Ordnung und saubere Badezimmer, Serge tut so als wenn er noch studiert, obwohl er schon haufenweise Geld verdient und Oolie Anna, die das Down Syndrom hat, will unbedingt von zu Hause ausziehen.

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Von hinten aufgezäumte, packende Schilderung einer Tragödie

sommerlese

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Über das sich-selbst-finden

kadiya

Die Schlange von Essex

Der Klappentext hat dann doch nicht so viel mit dem tatsächlichen Buchinhalt zu tun. Lasst Euch da nicht verwirren!

CathyCassidy

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Happy Hippies

    Various Pets Alive and Dead

    walli007

    02. June 2013 um 09:40

    Die 70er sind lange vorbei, die Zeit der Kommunen vergangen. Die Hippies der 70er leben fast normal und ihre Kinder müssen mit ihrer Erziehung klarkommen. So ist es auch mit den Protagonisten. Clara, die als Kind schon die Verantwortung übernahm, ist Lehrerin geworden. Serge, der jüngere Bruder, ist erstmal nichts geworden, weil er kurz vor Schluss sein Studium geschmissen hat. Er arbeitet als verlogener Bänker und traut sich nicht, es seiner Mutter zu beichten. Diese, Doro, hält an den alten Idealen fest und passt nicht mehr so richtig in die Zeit. Der Vater Marcus ist ein ruhiger Vertreter, der doch einiges zu verbergen hat. Und dann ist da noch Oolie-Anna, der liebenswerte Nachzögling, die trotz Down-Syndrom fröhlich ist. Plötzlich kommt das Leben der Familie in anderes Fahrwasser, da die Eltern unerwartet beschließen, bürgerlich zu heiraten. Die bisherigen Bücher der Autorin habe ich sehr gerne gelesen. Eigentlich immer wartete sie mit guten Geschichten und pointiertem Witz auf. In meinen Augen war dieses Buch leider anders. Gut geschrieben zwar und auch an manchen Stellen witzig, wollten mir die Protagonisten einfach nicht sympathisch werden. Stehengebliebene Alt-Hippies, die ihre Kinder indoktriniert haben, so dass diese zu feige sind, zu ihrem eigenen Weg zu stehen. Dazu noch Lügen und Intrigen, was vielleicht dem Lauf der Welt entspricht, im Buch aber irgendwie überladen wirkt. Da ist es dann noch zusätzlich schade, wenn an sich nette Nebenfiguren ihre neugeborenen Babys mit Namen belasten (Wiki), mit denen diese für den Rest des Lebens rumlaufen müssen. Ich muss leider gestehen, das Buch hat mich genervt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks