Marina Nemat Ich bitte nicht um mein Leben

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(17)
(18)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ich bitte nicht um mein Leben“ von Marina Nemat

Die junge Marina lebt im Iran unter der Herrschaft der Mullahs. Sie rebelliert gegen die allgegenwärtige Unterdrückung, wohl wissend, dass sie sich damit in Lebensgefahr begibt: Die 16-Jährige wird verhaftet, gefoltert und schließlich zum Tode verurteilt. Auch ihre Freunde und Angehörigen sind nun in größter Gefahr. Im Gefängnis verliebt sich der Wärter Ali in sie und offenbart ihr einen letzten Ausweg: Er wird Marina retten - wenn sie bereit ist, ihn zu heiraten. Doch sie liebt einen anderen ...

Christin Marina lebt im Iran

— alanrick

ergreifend gut geschrieben

— KatySherlock

ich liebe dieses Buch! Habe es von meiner Oma geschenkt bekommen und war auf Anhieb begeistert!

— lifebee

Marina ist ein Teenager als Ayatollah Khomeini im Iran die Macht übernimmt. Ihr Widerstand bedeutet die Todesstrafe.

— Buchperlentaucher

Stöbern in Biografie

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Interessanter Reisebericht. Hier geht es vorrangig um die Drogen und Frauengeschichten, trotzdem sehr spannend zu lesen.

anflix

9 Tage wach

Drogenkarriere und der Weg zurück spannend geschildert

Synapse11

Hass gelernt, Liebe erfahren

Yassirs Geschichte ist nicht nur bewegend und beeindruckend, sondern klingt noch lange in einem nach.

TrustInTheLord

Farbenblind

Unerwartet.. Mir ging das Buch total unter die Haut und ich kann es nur empfehlen!

Nepomurks

Ich liebte Pablo und hasste Escobar

Pablos Geliebte Virginia Vallejo erzählt Pablos Geschichte aus neuer spannender Perspektive.

blaues-herzblatt

Willkommen bei den Friedlaenders!

Die Autorin räumt in ihrem Buch "Willkommen bei den Friedlaenders!" mit Vorurteilen auf.

Osilla

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich bitte nicht um mein Leben

    Ich bitte nicht um mein Leben

    alanrick

    28. April 2017 um 19:56

    Eine junge Christin entflieht dem iranischen Terrorregime

  • Keine Angst vor dem Tod

    Ich bitte nicht um mein Leben

    Buchperlentaucher

    16. March 2015 um 20:17

    Die junge Iranerin hat mehr Mut als manch ein Erwachsener der mit dem Regime nicht einverstanden ist. Sie spürt schon bald die Macht der Revolutionswächter und kommt ins berüchtigte Evin-Gefängnis. Doch brechen lässt sie sich nicht, auch nicht als der Tod droht. 

  • Bewegende Geschichte...

    Ich bitte nicht um mein Leben

    smeralda

    01. March 2014 um 15:45

    Obwohl ich eigentlich Biografien nicht so gern lese, habe ich mich an das Buch gewagt. Das Buch hat mich aber sofort in seinen Bann gezogen. Es ist eine sehr spannende und bewegende Geschichte. Das Buch ist sehr angenehm geschrieben und liest sich sehr leicht, ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Sehr zu empfehlen.

  • Eine traurige Geschichte mit gutem Ende

    Ich bitte nicht um mein Leben

    monerl

    05. April 2013 um 19:13

    "Der bewegende Bericht einer jungen Iranerin, die als Mädchen zum Tode verurteilt, aber von ihrem Gefängniswärter gerettet wurde. " Ich bin froh, dass Marina den Gräueltaten und dem Regime entkommen konnte. Sie hatte sehr, sehr viel Glück und Menschen, die ihr helfen konnten und wollten. Am Ende bin ich etwas betrübt, da sie in der Danksagung DEN Menschen und seine Familie, der ihr eigentlich das Leben zwei Mal gerettet hat und ihr die Freiheit gab, nicht erwähnt. Irgendwie hat sie ihn (sie) einfach ausradiert, aus ihrem Leben und ihren Gedanken, ohne die Wertschätzung im Buch rüberzubringen, die er (sie) m. E. verdient hätte(n). Natürlich sage ich das bezogen auf den Rahmen, den sie mit ihrer Erzählung und dem Buch geschaffen hat. Wie bewertet man ein Buch, das die Erlebnisse (vorallem so schlimme) beschreibt, die ein Mensch in seinem Leben erfahren musste? Wie ist es möglich, die Lebensgeschichte eines anderen zu bewerten, die voller Schmerz, Verlust und Gefahr war? Dieses Buch diente zu ihrer "Genesung" und, wie sie sagt, den Menschen, die das Gleiche erlitten haben und nicht so viel Glück hatten zu überleben, eine Stimme zu geben. Die Welt sollte erfahren, was ihnen allen widerfahren ist. Wer vor solchen Biografien nicht zurückschreckt und mehr über die Zeit der Revolution im Iran erfahren möchte, dem kann ich dieses Buch empfehlen. Der Schreibstil ist gut, leicht und flüssig. Ich vergebe für ihren Mut, diesen Teil ihrer Vergangenheit preiszugeben, nicht nur der ganzen Welt sondern auch ihrem Mann und den Söhnen, ihrer Familie und allen Bekannten und Freunden, die sich trauen werden (getraut haben), ihre Geschichte zu lesen. Den Toten, die vergessen werden sollten und für ihre Familien für immer verschwunden sind, hat sie einen Namen, eine Geschichte gegeben und sie verewigt. Und anderen Menschen hat sie hoffentlich ein bisschen Mut abgeben können. Was mir überhaupt nicht gefällt ist der Titel + Untertitel, da beides impliziert, es würde um Stolz gehen und um die schlechte Behandlung der christlichen Minderheit im Iran. Das ist aber nicht der Fall! Es kein Buch, das "mal wieder deutlich machen will", die Muslime wären schlecht zu den Christen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich bitte nicht um mein Leben" von Marina Nemat

    Ich bitte nicht um mein Leben

    Diamantin

    07. May 2012 um 20:08

    Eine bewegende und traurige Geschichte. Ein Schicksal, wie es viele Frauen im Iran erlebt haben. Das Buch ist sehr angenehm geschrieben und lies sich sehr leicht lesen.

  • Rezension zu "Ich bitte nicht um mein Leben" von Marina Nemat

    Ich bitte nicht um mein Leben

    Tshael

    03. April 2010 um 14:46

    Ein sehr ergreifendes Buch; unvorstellbar, dass soetwas in "unserer" Zeit geschieht.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks