Marina S.

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Lebenslauf von Marina S.

Marina (= Alexandra Salvenmoser) wurde von einer minderjährigen Frau geboren, die vollkommen mit der Situation überfordert war und zu Hause keinerlei Unterstützung bekam. Bereits im Alter von einem Jahr kam sie zu Pflegeeltern, welche sie im Alter von 7 Jahren dann auch adoptierten. Sie wuchs auf dem Land auf und verlebte zuerst glückliche Jahre in der ersten Kindheit. In der Pupertät jedoch sollte alles anders werden. Ein Onkel nutzte die Situationen schamlos aus und missbrauchte sie über einen Zeitraum von vier Jahren. Obwohl sie sich immer mehr zurück zog und ihr aufgewecktes Wesen immer mehr verdunkelte, schien diese Veränderung keinen wirklich zu wundern. Sobald sie mit 17 Jahren ihren Schulabschluss hatte, zog sie vom Elternhaus aus. Selbstwertgefühl war ein Fremdwort geworden. Mit ihrem ersten Freund wollte sie gemeinsam ihr Leben verbringen, doch auch diese Beziehung konnte Marina nicht lange halten. Sie brach aus und zog in ihr eigenes kleines Reich. Mit 19 Jahren hatte sie endgültig genug von dem Leben. Sie hatte es satt von oben herab behandelt zu werden, wollte nicht mehr weiter als Sexobjekt betrachtet werden und begann für sich selbst zu kämpfen. Im Alter von 21 Jahren heiratete sie und gebar mit 23 ihren ersten Sohn. Zwei Jahre später folgte die Tochter. Wirklich glücklich war sie in der Ehe in den ersten Jahren jedoch nicht. Als alles zum Scheitern verurteilt war und sie keine Zukunft mehr sah, lernte sie Gott näher kennen und suchte bei ihm Hilfe. Verzweifelt gab sie ihr eigenes Leben in seine Hände und hoffte auf ein Wunder. Wie dies dann dazu kam, dass ihre Ehe eine 2. Chance bekam und sich alles zum Guten wandte, kann man in ihrem Buch "Albtraum ohne Ende?" lesen. Marina ist eine Kämpfernatur. Durch Vergebung schaffte sie es, ihrem Peiniger ohne Hass zu begegnen und ihre Vergangenheit ein für allemal zu verarbeiten. Um anderen Betroffenen Mut und Hoffnung zu geben, schrieb sie ihre Geschichte schonungslos offen auf. Inzwischen hat sie einen zweiten Sohn, also insgesamt drei Kinder und ist immer noch mit dem selben Mann verheiratet. Sie führt ein "normales"; Leben und betreut eine Selbsthilfegruppe für Missbrauchsopfer.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Marina S.
  • Rezension zu "Albtraum ohne Ende?: Eine Geschichte von Missbrauch und Heilung" von Marina S.

    Albtraum ohne Ende?
    Susann_Krumpen

    Susann_Krumpen

    13. April 2012 um 12:38 Rezension zu "Albtraum ohne Ende?" von S., Marina

    Oft ist es schwer zu begreifen, dass Menschen solchen seelischen Grausamkeiten hilflos ausgesetzt sind. Der Autorin ist es hoch anzurechnen, dass sie so ein hoch sensibles und schwieriges Thema zu Papier gebracht hat und dadurch jede Menge Mut beweist. Ich selbst bin Betroffene von Missbrauch und verstehe es nur zu gut, dass dieses Thema weit mehr ist, als nur eine Biografie. Dieses Buch soll zeigen, dass in unserer Gesellschaft die Sensibilität genau dieses Themas höchster Intensivierung bedarf.I ch begrüße es ausdrücklich, dass ...

    Mehr