Mario Adorf Der Mäusetöter

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Mäusetöter“ von Mario Adorf

Der Mäusetöter – Mario Adorfs Debüt als Schriftsteller
Sofort nach dem Erscheinen seines ersten Buches waren sich Leser wie Kritiker einig: Mario Adorf ist nicht nur einer der ganz großen Schauspieler unserer Zeit, sondern auch ein höchst talentierter Schriftsteller.
Dabei ist Der Mäusetöter nicht nur eine Sammlung äußerst unterhaltsamer Geschichten, sondern Mario Adorfs persönlichstes Buch – voller autobiographischer Episoden und Erinnerungen an seine Eifel-Kindheit während der NS-Zeit, seine Jugend- und Studententage nach dem Krieg und seine Anfänge als Schauspieler. Dass der Erzähler selbst in vielen seiner Geschichten am Ende oft gerade nicht als glänzender Sieger dasteht, dem es zu gratulieren gilt, macht nicht nur den Charme dieser Erzählungen aus, sondern hat dem Buch auch seinen Untertitel eingetragen: Unrühmliche Geschichten.

Stöbern in Romane

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

Und Marx stand still in Darwins Garten

Großartige Idee, sprachlich gut umgesetzt. Die Handlung bleibt jedoch belanglos.

Katharina99

Leere Herzen

starker Anfang, nur das Ende konnte mich nicht mitreissen

vielleser18

Wie man es vermasselt

Gute Ansätze, sehr amerikanisch.

sar89

Highway to heaven

Ein schöner Roman um eine alleinerziehende Mutter, die nach dem Auszug ihrer Tochter, einen neuen Lebensinhalt sucht.

Sigrid1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wer hätts gedacht?

    Der Mäusetöter

    CoffeeToGo

    16. December 2015 um 12:09

    Eine Bekannte gab mir das Buch zum Lesen, und ich dachte nur "Oh Gott, das ist so garnicht das, was ich gern lese..." Um sie nicht zu enttäuschen, habe ich mich dann doch dran gemacht, das Buch zu lesen und wurde sehr positiv überrascht! Der Mäusetöter ist eine chronologische Sammlung von Mario Adorfs Erinnerungen. Hört sich langweilig an, ist es aber nicht. Jede Geschichte geht nur über ein paar Seiten und die sind wirklich interessant! Er schreibt so anders, wie man es von Autoren nicht kennt, sodass ich mehr als einmal schmunzeln musste. So bekommt er zum Beispiel einen Job, in dem er Mäuse töten muss oder er erzählt aus seiner Schulzeit, in der er einem Mädchen Streiche gespielt hat. Ein wirklich lustiges Buch, auch wenn man es erst nicht glauben mag! Man muss es einfach gelesen haben :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks