Mario Giordano Apocalypsis II

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(12)
(12)
(7)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Apocalypsis II“ von Mario Giordano

Der Journalist Peter Adam erwacht im Kölner Dom - ohne Erinnerung daran, was in den letzten Tagen geschehen ist. Ringsum hebt sich der Boden, die Hölle tut sich auf, Menschen stehen in Flammen. Hat die Zeit der Apokalypse begonnen? Selbst
der Papst im fernen Rom, der sich Petrus II. nennt, scheint von einem Dämon besessen zu sein und tut nichts, um das drohende Verhängnis abzuwenden. Die letzte Hoffnung der Welt liegt in der rätselhaften Tätowierung, die Peter Adams gesamten
Körper bedeckt. Uralte Zeichen, die den Weg zu einem der größten Mysterien der Menschheitsgeschichte weisen. Dem Ursprung des Bösen.

Es wurde immer wirrer und das Ende hat es dann endgültig kaputt gemacht, nicht so mein Geschmack...

— JennaLightwood77

Genauso viel Spannung wie in Teil 1

— Angelinchen

hat sich doch ganz schön gezogen im Vergleich zum ersten Band. Obwohl viel passiert ist, man kann nicht sagen, dass es langweilig war.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Beste Endzeitrome, die ich je gelesen habe!

— CatrionaMacLean

Top! Wie sein Vorgänger einfach genial - und mal ganz anders als andere Thriller!

— Alondria

Fazit: Viel zu viele Handlungsstränge verwirren, läst die Story konfus und total überladen wirken. Spannung fehl am Platz.

— Bellexr

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

Ein biologischer Thriller, der auch mit ethischen und moralischen Fragen aufwartet und daher zum Nachdenken und lernen anregt.

nessisbookchoice

Die Einsamkeit des Todes

Bis zum Schluss sehr fesselnd

0Marlene0

Zu viele Köche

Einer der besten der Nero Wolfe Romane

Orest

Ich bin nicht tot

Toller Thriller mit überraschendem Ende.

_dieliebezumbuch

Todesreigen

ein unglaublich spannendes Buch an dem man Stundenlang zu lesen hat. Es gibt ebenfalls eine spannende Wendung die mich aus den Socken haut

jordy

Die Brut - Die Zeit läuft

Perfekte Einstimmung auf den letzten Teil. Rasant geschrieben, aber auch mit kleineren Längen

harakiri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2496
  • Teilweise verwirrend

    Apocalypsis II

    Crisana

    16. March 2015 um 12:24

    Habe lange überlegt ob ich drei oder vier Sterne vergebe. Letztlich habe ich mich für vier entschieden, da mir Teil 2 besser gefallen hat als Teil 1 - und diesen habe ich schon mit 4* bewertet. Ich finde Apocalysis 2 einfacher zu lesen als 1. auch an Spannung fehlte es hier definitiv nicht. Abzüge gibt es von meiner Seite für zu viele Sprünge in Zeit und Ort - das war manchmal echt verwirrend - besonders wenn man mal ein paar Tage nicht gelesen hatte. Des Weiteren waren mir zu viele Charaktere präsent - sodass ich das ein oder andere mal nochmal nachlesen musste wohin diese Person jetzt gehört. Und ich glaube aufgrund der Masse an Personen kam es letztlich auch dazu, dass ich des Öfteren mal verwirrt war, in welcher Position der oder diejenige jetzt stand - Freund oder Feind? Lass ich das Werk gesamt auf mich wirken jetzt im Nachhinein, denke ich, dass dies Mario Giordano gezielt beabsichtigt hat. Das finde ich wiederum positiv!  Teil 2 fällt meiner Meinung nach nicht ausschließlich in die Kategorie "Thriller" - der Science-Fiction/Mystery Gehalt war um einiges höher als im vorigen Band. Aber alles in allem liest es sich gut und habe es nur selten beiseite gelegt. Ich bin gespannt auf Teil 3.

    Mehr
  • Die Apokaylpse naht

    Apocalypsis II

    Bellexr

    08. August 2013 um 18:48

    Ohne Erinnerung wacht der Journalist Peter Adam im Kölner Dom auf. Er weiß nicht, was in den letzten Tagen passiert ist und ehe Peter richtig zu sich kommen kann, bebt schon der Boden des Doms und Besucher stehen in Flammen. Doch nicht nur seine Erinnerung hat der Journalist verloren, sein Körper ist übersät mit einer Tätowierung, wobei es sich hierbei um uralte Zeichen zu handeln scheint. Währenddessen ist in Rom der Petersdom durch eine Explosion zerstört worden, auch die Sixtinische Kapelle gibt es nicht mehr. Die Apokalypse scheint unabwendbar. Während mir der erste Band sehr gut gefallen hat, war ich von diesem zweiten Band mehr als enttäuscht. Mario Giordano erzählt die drohende Apokalypse dermaßen konfus, überladen und verwirrend, dass man zeitweise regelrecht den Durchblick verliert. Der Autor wechselt nach fast jedem Kapitel und der eigentlichen Geschichte um Peter Adam zwischen den Jahrhunderten. Und so findet man sich mal in der Steinzeit wieder, dann während der Maya-Kultur, der 1. Kreuzzug und somit Jerusalem spielen ebenfalls eine Rolle. Natürlich darf dabei auch der Templerorden und seine Zerschlagung im Jahr 1307 nicht fehlen, wie auch die Gründung zweier Geheimorden. Dem nicht genug spielt die Story in der Gegenwart mal in Rom, dann wieder in Köln, Tibet, Nova Scotia und Asien sind ebenfalls vertreten. Hinzu kommen noch Ereignisse rund um Nicolas Flamel, John Dee, Echnaton, Nofretete und natürlich dürfen auch Jesus und Pontius Pilatus nicht fehlen. Und dies waren bei weitem noch nicht alle Erzählstränge. Dem immer noch nicht genug, erzählt der Autor auch die eigentliche Geschichte von Peter Adam nicht in chronologischer Reihenfolge, sondern wechselt hier auch ständig zwischen den Zeitabläufen. So erfährt man häppchenweise, was Peter bis zur Katastrophe im Kölner Dom passiert ist, dann ist man wieder beim aktuellen Zeitgeschehen dabei. Und irgendwann hat man das Gefühl, dass Mario Giordano versucht hat, wirklich alle bekannten Geschichten über die Apokalypse und den Kirchenrätseln, die mit Jesus und dem Schatz der Templer in Verbindung stehen, sowie die Geheimnisse der Alchimie und noch ein bisschen mehr in die knapp 600 Seiten seines Mystery-Thrillers zu packen. Hierdurch verliert man stellenweise die eigentliche Geschichte aus den Augen und fragt sich manchmal, um was es bei dem Thriller eigentlich geht. Klar, Peter Adam soll die Apokalypse abwenden und die eigentliche Story ist stellenweise auch sehr interessant. Aber die ständig wechselnden Handlungsstränge stören oft massiv den Lesefluss und nehmen einem zwangsläufig den Lesespaß an dem Buch. Hierdurch gelingt es auch der Story kaum zu fesseln, da diese auch nicht unbedingt durch Hochspannung überzeugen kann. Was wirklich beeindruckend ist, ist das enorme Hintergrundwissen des Autors. Fazit: Hier wäre weniger eindeutig mehr gewesen. Die Geschichte wirkt hoffnungslos überladen und die viel zu vielen unterschiedlichen Handlungsstränge verwirren viel zu sehr, um die Story als fesselnd zu bezeichnen.

    Mehr
  • Rezension zu "Apocalypsis II" von Mario Giordano

    Apocalypsis II

    Chimiko

    22. February 2013 um 11:38

    Meine Meinung Peter wacht verwirrt im Kölner Dom auf, der Leser startet verwirrt in dieses Buch. Erst ist Peter noch bei Nakashima, dann kriegt er eine Migräne, dann ist er plötzlich in Köln? Dazwischen fehlen auch noch ein paar Tage und es herrscht einfach das Chaos, und das nicht nur, weil gerade die Hölle aufbricht. Ich mag ja komplizierte Erzählstränge, die gerne auch mal wirr sein können. Ich bewundere sogar Autoren dafür, denn manchmal sind diese einfach nur genial. Doch hier weiß ich nicht, was ich denken soll: Ist das nun Genialität oder einfach schon viel zu viel? Die Wechsel zwischen Gegenwart und wirklich weit zurückliegender Vergangenheit, was von den Urmenschen über das alte Ägypten und Jesus reicht, hat mir gut gefallen. Die wesentlichen Teile hier waren sehr interessant miteinander verknüpft und haben einen neuen Zusammenhang hergestellt. Gut geschrieben, aber inhaltlich hat mir dieser Zusammenhang eigentlich nicht so zugesagt. Was als Vatikanthriller begonnen hat, ist nun viel zu sehr in das Fantastische abgerutscht. Und nicht immer fand ich die Begründungen dazu sinnvoll oder logisch. Der Löwenmann beispielsweise, seinen Sinn in der Geschichte habe ich bis zum Schluss nicht ganz verstanden. Klar, er ist das Böse, aber reicht mit Seth nicht ein "Oberbösewicht"? Zum Einbau der Szenen mit historischen Figuren war er ganz interessant, doch bis auf die Jagd auf das ominöse blaue Amulett macht der Löwenmann eigentlich nichts für die Geschichte an sich. Aber nochmal zurück zu der chaotisch anmutenden Zeitlinie des Buches: Okay, wir sind am 11. Juli, gut... nee, 4. Juli? Wieder 11. Juli. Oder halt man: Da steht ja Juni? Hab ich jetzt Peter oder Nikolas vor mir? Wo in drei Teufels Namen bin ich grad überhaupt? Und welcher Priester war das jetzt noch mal? Auf welcher Seite bin ich denn grad? Kinder, ich mag Chaos wirklich, aber hier war mir stellenweise doch zu viel. Trotzdem hat es Giordano geschafft, dass ich weitergelesen habe, weil ich nun mal wissen wollte, wie es weitergeht. Vor allen Dingen schafft er es durch dieses Chaos wirklich, dass man nicht weiß, wer denn nun eigentlich Seth ist. Man verdächtigt praktisch jeden, Seth zu sein, weil jeder augenscheinlich ein Motiv haben könnte. Das Geheimnis wird tatsächlich erst am Schluss gelüftet und da ist es auch logisch, dass diese Person Seth in sich trägt. In dem Buch gibt es noch viel mehr, das mir nicht so gut gefallen hat, doch ich will nicht spoilern, nicht wahr? Doch eines muss gesagt werden: Der Schluss war sehr konstruiert, um das Ganze am Leben zu erhalten für den dritten Band. Für mich war dieser Inhalt absolut unnötig (jeder, der das Buch liest, versteht vermutlich, was ich meine). Und trotz allem... nach der jetzt doch eher nicht so positiven Rezension sollte man das nicht glauben, aber ich möchte auch Band 3 lesen. Obwohl mir vieles nicht gefallen hat, schafft Giordano es dennoch, mich am Ball zu behalten. Eine Leistung, die man auch mal würdigen muss. Wenigstens ist es dieses Mal kein ganz so böser Cliffhanger wie bei Band 1... Fazit Es ist schon seltsam: Einerseits musste ich bei diesem Buch so oft den Kopf schütteln, weil ich einfach mit vielen Dingen nicht einverstanden war und auch einiges unnötig fand, dennoch hat es mich gefesselt und ich wollte wissen, wie es weitergeht. Wer jedoch Chaos in einem Buch und den Erzählsträngen absolut nicht mag, sollte hier auf keinen Fall zugreifen, denn auch wenn sich am Ende das Chaos klärt, ist es während dem Lesen doch anstrengend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks