Mario Giordano Apocalypsis II

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Apocalypsis II“ von Mario Giordano

Der Journalist Peter Adam erwacht im Kölner Dom - ohne Erinnerung daran, was in den letzten Tagen geschehen ist. Ringsum hebt sich der Boden, die Hölle tut sich auf, Menschen stehen in Flammen. Hat die Zeit der Apokalypse begonnen? Selbst der Papst im fernen Rom, der sich Petrus II. nennt, scheint von einem Dämon besessen zu sein und tut nichts, um das drohende Verhängnis abzuwenden. Die letzte Hoffnung der Welt liegt in der rätselhaften Tätowierung, die Peter Adams gesamten Körper bedeckt. Uralte Zeichen, die den Weg zu einem der größten Mysterien der Menschheitsgeschichte weisen. Dem Ursprung des Bösen. 2. Teil des rasanten Vatikanthrillers

Stöbern in Krimi & Thriller

Totenstarre

Eine tolle und interessante Idee der Autorin, wenngleich man doch einige Seiten hätte streichen können.

ChattysBuecherblog

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Leider ziemlich enttäuschend.

reading_madness

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very, very british feeling! Gelungener Krimi!

skyprincess

In tiefen Schluchten

Leider für mich weit weg vom Krimi, dafür viel spannendes und interessante für die Hugenotten

isabellepf

Der Nebelmann

subtiler, spannender Thriller!

Mira20

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Jagd nach den Amuletten

    Apocalypsis II
    walli007

    walli007

    09. May 2013 um 18:45

    Schwer verletzt wird Peter Adam wieder aufgepäppelt, doch als er Tage später auf einmal im Kölner Dom aufwacht, kann er sich an nichts erinnern. Diese Erinnerungslücken kennt er schon, doch dieses Mal fehlen ihm mehrere Tage. Im Dom kann Laurenz gerade noch mit Peter Kontakt aufnehmen, da bricht die Hölle los. Menschen fangen von selbst an zu brennen. Peter scheint als Einziger immun zu sein. Kann es noch eine Rettung geben? Wird er mit Maria zusammen sein können? Wird er Wahrheit und Lüge unterscheiden können? Dieser Band schließt zwar nahtlos an den ersten Band an und die Lesung von Matthias Koeberlin ist wieder hervorragend ebenso wie die liebevolle Produktion des Verlages ( wenn Letzte auch vereinzelt mit kleinen Fehlern behaftet ist), doch hat mir dieser Band nicht so gut gefallen wie der erste Teil. War ich beim ersten Teil manchmal atemlos vor Anspannung, hatte ich hier manchmal Mühe konzentriert zu bleiben. Leider muss ich sagen, es lag an der Geschichte, die mich nicht mitgerissen hat. Da gibt es lange und auch langatmige Ausflüge in die Vergangenheit, die zwar einiges erklären, die den Fluss der Aktion allerdings sehr verlangsamen. Auch die eigentliche Handlung ist für mich zum Teil einfach zu weit hergeholt, da ist die Phantasie des Autors andere Wege gegangen als jene, auf die ich hätte folgen können oder wollen.  Und am Ende bleibt der Eindruck als sei die Geschichte noch nicht richtig vorbei, obwohl etliche Fragen geklärt sind und die Welt fast gerettet ist. 

    Mehr