Neuer Beitrag

aba

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

"Mei, nicht, dass du denkst, i wär jetzt vollkommen überg'schnappt. I hab's halt gern bunt. Mit Eitelkeit hat des fei gar nix zu tun. Des ist einfach ein Bekenntnis zu unseren Traditionen."

Tante Poldi, der bayerischer Vulkan, fühlt sich mittlerweile pudelwohl in ihrer neuen Heimat Sizilien. Die 60-Jährige weiß, dass sie im Herzen schon immer eine Sizilianerin war! Eigentlich will Donna Poldina nur ihre Ruhe bei einem Weißbier in der Sonne genießen. Wenn nur nicht diese ganzen Mordfälle wären...
In "Tante Poldi und die Früchte des Herrn" schickt Mario Giordano seine schräge, reizvolle, temperamentvolle aber auch liebenswerte Tante Poldi noch einmal auf Mörderjagd. Freut euch auf einen spannenden Kriminalfall, auf eine wunderschöne Kulisse und auf eine locker-leichte Lektüre mit einer charmanten Heldin, die ihr nicht so schnell vergessen werdet!

Zum Inhalt
Tante Poldi ist sauer: Zuerst wird ihr das Wasser abgestellt, dann auch noch der Hund ihrer Freundin um die Ecke gebracht. Kreizsacklzement! Erste Ermittlungen führen sie zum Winzer Avola. Und der ist auch noch so hammer-attraktiv, dass die Poldi nach einer heißen Nacht prompt ihre Ermittlungen vergisst.
Bis am nächsten Morgen die Polizei vor Avolas Tür steht. Denn zwischen seinen Reben wurde eine Leiche gefunden, und
Commissario Montana ist alles andere als erfreut, dass ausgerechnet Poldi Avola ein Alibi geben kann. Außerdem bleibt die Frage: Wer hat Giuliana getötet – und warum?

Seid ihr neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Zum Autor
Mario Giordano, geboren 1963 in München, studierte Psychologie in Düsseldorf, schreibt Romane, Jugendbücher und Drehbücher (u.a. Tatort, Schimanski, Polizeiruf 110, Das Experiment). Er lebt in Köln.

Zusammen mit Lübbe verlosen wir 25 Exemplare von "Tante Poldi und die Früchte des Herrn" unter allen, die über den bajuwarischen Vulkan im Rahmen einer Leserunde lesen, sich darüber austauschen und abschließend eine Rezension schreiben möchten.
Wer mehr über Tante Poldis Abenteuer auf Sizilien erfahren möchte, und ob es ihr gelingt, einen weiteren Mord aufzuklären, soll sich unbedingt über den blauen "Jetzt bewerben-Button" bewerben*, und auf diese Frage bis zum 16.05. antworten:

Die 60-jährige Tante Poldi hält sich offensichtlich mit ihren Hobby-Ermittlungen und Mörderjagden topfit.
Wie ist eure Vorstellung von Fitness im Alter? Was habt ihr vor, um so dynamisch zu werden und zu bleiben wie Tante Poldi?


Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt und wünsche euch viel Glück!

Übrigens, Tante Poldi kann man auch auf Facebook besuchen. Sie freut sich bestimmt auf euch!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

Autor: Mario Giordano
Buch: Tante Poldi und die Früchte des Herrn

MsChili

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Da bewerbe ich mich doch gerne, da ich schon einiges über Tante Poldi gehört habe^^ Hm ich würde mich weiterhin viel bewegen, Sport treiben und wenn ich dann schon Enkelkinder habe, mit denen toben :D Je nachdem wie es mir körperlich noch geht. Aber spazieren bzw. wandern sollte schon noch drin sein!

Vucha

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Tante Poldi... Da muss ich mein Glück versuchen! Für die Fitness im Alter werde ich mir wohl einiges bei meiner Mama abkucken: reisen, spazieren gehen, Kinder und Enkelkinder um mich haben, ... Und damit die geistige Fitness auch stimmt: viel lesen!

Beiträge danach
928 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Claddy

vor 1 Jahr

Leseabchnitt 4: 12. Kapitel - Ende
Beitrag einblenden

Nun liegt es hinter mir, das emotionale, sizilianisch-bayrische Lesehighlight. Tante Poldi hat, nachdem die schwäbische Doris als Institution der Überlegenheit und Unterdrückung durchschaut ist, ihr auch noch den Hundemord anhängen können. Das scheint mir allerdings nicht ganz überzeugend. Eigentlich hätte jede der Reisegruppe es sein können, oder nicht?
Achille und sein Bruder. Klar, als sie auf die Geschichte mit dem Hasen und den Igeln kam, blieben nur die beiden. Auch hier überzeugt mich der Kriminalfall nicht unbedingt, aber ehrlich, Romane von Tante Poldi liest man nicht in erster Linie deswegen, oder?

Claddy

vor 1 Jahr

Leseabchnitt 4: 12. Kapitel - Ende
Beitrag einblenden

gaby2707 schreibt:
Auch hier gibt es einen Abschnitt, der mir nicht gefallen hat bzw. den ich absolut unnötig finde: die Geschichte mit Cher. Aber das ist meine ganz eigene Meinung.

Ja, dem schließe ich mich an. Ich mag Cher auch nicht besonders. Als kumpelhafte Freundin von Poldi finde ich sie eher befremdlich.

Claddy

vor 1 Jahr

Leseabchnitt 4: 12. Kapitel - Ende

Ann-Mary schreibt:
Soweit ich das verstanden habe wurde der Hund ja obduziert und dort kam heraus dass er eine Substanz die in Schneckenkorn enthalten ist im Körper hatte, Poldi hat sich dann erinnert dass Oskar die gute Doris bei einem ihrer Besuche angeknurrt hat, dann hat sie einfach eins und eins zusammen gezählt und ihre Nachforschungen angestellt und dabei habt sich ihr Verdacht erhärtet.

Ach ja richtig, das Knurren! Das wird ja noch mal extra erwähnt! Hatte ich irgendwie verschlunzt.

aba

vor 1 Jahr

Leseabchnitt 4: 12. Kapitel - Ende

Claddy schreibt:
Ja, dem schließe ich mich an. Ich mag Cher auch nicht besonders. Als kumpelhafte Freundin von Poldi finde ich sie eher befremdlich.

Ich kann Cher gar nicht leiden, und ich finde, sie kann Poldi nicht das Wasser reichen.

Claddy

vor 1 Jahr

Leseabchnitt 4: 12. Kapitel - Ende

aba schreibt:
Ich kann Cher gar nicht leiden, und ich finde, sie kann Poldi nicht das Wasser reichen.

Exakt!

Irve

vor 1 Jahr

Fazit / Rezension

Mit einem dicken Danke an aba, die mich an die Verlinkung erinnert hat, kommt heute endlich auch meine Rezi in diesen Thread
http://www.lovelybooks.de/autor/Mario-Giordano/Tante-Poldi-und-die-Fr%C3%BCchte-des-Herrn-1204962199-w/rezension/1247074601/

Besten Dank für das tolle Buch, es hat mir viel Spaß bereitet!
Ebenso die lebendige und faire Leserunde hier!

Claddy

vor 1 Jahr

Fazit / Rezension

Vielen Dank für dieses Buch, dessen Lektüre mir ein Riesenvergnügen war.
Hier endlich auch meine Rezi, die ich auch bei Amazon und was-liest-du einstellen werde.
http://www.lovelybooks.de/autor/Mario-Giordano/Tante-Poldi-und-die-Früchte-des-Herrn-1204962199-w/rezension/1249844390/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks