Mario Puzo

 4.3 Sterne bei 654 Bewertungen
Autor von Der Pate, Der Sizilianer und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Mario Puzo

Marion Puzo wird am 15. Oktober 1920 in New York City geboren. Mario Puzo wuchs in Littly Italy, einem New Yorker Stadteil, in ärmlichen Verhältnissen auf. Im Jahr 1950 veröffentlichte Puzo seine erste Kurzgeschichte, im Jahr 1955 seinen ersten Roman "The Dark Arena". Er schrieb für Magazine und war zeitweise auch Regierungsangestellter. Puzo wurde zu einem weltweit bekannten Krimiautor. Durch seinen 1969 erschienenen Roman "Der Pate" (engl. "The Godfather") wurde er bekannt. Der Roman berichtet über den Aufstieg einer italienische Mafiafamilie. "Der Pate" wurde außerdem von Francis Ford Coppola verfilmt. Dieser Film wurde mehrfach mit Oscars ausgezeichnet. Der Autor gab in einem seiner Interviews zu, dass er den Paten nur aus Geldnot geschrieben hätte, und ihn sogar noch überarbeiten wollte, doch dann wurde er schon verlegt. Mit seinem letzten Werk "Die Familie" (engl. "The Family") erfüllte sich Mario Puzo einen lebenslangen Traum, die Geschichte der mächtigen Renaissance-Familie der Borgias zu schreiben. Doch Puzo verstarb am 2. Juli 1999 während seiner Arbeit an diesem Roman. Nichtsdestotrotz wurde dieses Buch von Carol Gino, seiner Assistentin und Lebensgefährtin, vollendet, die auch an den Recherchen für dieses Werk mitgearbeitet hatten. Im Jahr 2012 erschien der Roman "Die Corleones", ein von Edward Falco vollendetes Drehbuch von Mario Puzo.

Alle Bücher von Mario Puzo

Sortieren:
Buchformat:
Der Pate

Der Pate

 (401)
Erschienen am 01.07.2008
Der Sizilianer

Der Sizilianer

 (48)
Erschienen am 01.04.2009
Der letzte Pate

Der letzte Pate

 (35)
Erschienen am 18.08.2009
Die Familie

Die Familie

 (25)
Erschienen am 01.07.2004
Die Corleones

Die Corleones

 (14)
Erschienen am 01.06.2012
Narren sterben

Narren sterben

 (13)
Erschienen am 21.11.2014
Die dunkle Arena

Die dunkle Arena

 (11)
Erschienen am 21.11.2014
Der Vierte K.

Der Vierte K.

 (3)
Erschienen am 01.01.1990

Neue Rezensionen zu Mario Puzo

Neu
Kuempelds avatar

Rezension zu "Der Pate" von Mario Puzo

Rache ist ein Gericht, das am besten kalt serviert wird
Kuempeldvor 6 Monaten

Mario Puzo legt mit "Der Pate" die Grundlage für den gleichnamigen Film vor. Er führt spannend vor Augen, wie sich das organisierte Verbrechen in Amerika aufgebaut hat, welche Organisationseinheiten es gibt und in welchen Bereichen die Mafia agiert. Er gewährt tiefe Einblicke in die Familienstrukturen und zeichnet ein Bild darüber, was es heißt, ein Sizilianer zu sein, d.h. welche Moral und welche Werte hinter der Organisation stehen.
Obwohl die Figuren ein absolut illegales Leben führen und mehr als fragwürdige Taten begehen, schafft es Puzo, Verständnis und zum Teil auch Zuneigung zu seinen Charakteren herzustellen, sodass man sich sehr gut in diese einfühlen kann.
Ein absolut gelungenes Werk.

Kommentieren0
1
Teilen
Monika_Grasls avatar

Rezension zu "Der Pate" von Mario Puzo

"Ich werde ihm ein Angebot machen, dass er nicht ablehnen kann" :)
Monika_Graslvor 2 Jahren

Genau diesen Satz verbindet man unweigerlich mit dem Paten. Und eines kann man bei dem Buch getrost sagen: Mario Puzo haucht den Figuren auf jeder Seite leben ein.

Die über 600 Seiten sind unterteilt in neun Abschnitte bei denen man tief in die Welt der Mafia in New York eintaucht.

Der Einstieg erfolgt nicht klassisch mit einer Erklärung, wie der Don der Don wurde. Nein, vielmehr steigt man direkt ins Geschehen ein und erliegt bereits nach der fünften Seite dem Gefühl selbst ein Mitglied der Corleone Familie - oder zumindest ein Zuseher durch ein geheimes Fenster - zu sein. Man lernt vielschichtige Charaktere kennen, die einen sowohl fesseln als auch manches mal regelrecht abstoßen.

Der Autor verabsäumte es zudem nicht sehr detailliert auf die Vorgeschichte des Don Vitor Corleone einzugehen. Der Leser erfährt, wie es ihn von Sizilien und seinem Heimatort nach New York verschlagen hat. Ebenso wird auf seine kleinen Anfänge als Don eingegangen und wie er sich einen Namen gemacht hat.

Wenn man den Film natürlich kennt wird man auf einigen Seiten seine wahre Überraschung erleben. Aber niemals ist das Buch zähflüssig zu lesen oder gar langweilig. Es hebt sich ab und prägt sich mit seiner unvergleichlichen Handlung im Hinterkopf des Lesers fest.

 

Fazit: Hier findet man alles was das Herz begehrt. Mord, Intrige und am Rande auch eine Liebesgeschichte. Kurzum, Mafia vom Feinsten und für jeden Fan dieses Genres ein wahres Meisterwerk.

 

Kommentare: 2
151
Teilen
Y

Rezension zu "Der Pate" von Mario Puzo

Mario Puzo macht Ihnen ein Angebot, das Sie nicht abschlagen können... 5 Sterne!
YourGracevor 3 Jahren

Der Pate ist ein hervorragendes Buch, voller Machtspiele, Intrigen und hässlicher Verbrechen. Die New Yorker "Unterwelt" schlägt jeden Leser in seinen Bann, auch wenn der Autor gelegentlich ein wenig fies sein kann. Sehr fies. Das nehme ich ihm übel. Aber ich möchte nichts vorweg nehmen :) Dieses Buch ist nicht mehr zu verbessern! 

Kommentieren0
4
Teilen

Zusätzliche Informationen

Mario Puzo wurde am 15. Oktober 1920 in New York City (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Mario Puzo im Netz:

Community-Statistik

in 878 Bibliotheken

auf 48 Wunschlisten

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks