Mario Süßenguth

 4.2 Sterne bei 13 Bewertungen

Neue Bücher

Aufgewachsen in der DDR - Wir vom Jahrgang 1969 - Kindheit und Jugend
 (1)
Erscheint am 01.11.2018 als Hardcover bei Wartberg.

Alle Bücher von Mario Süßenguth

Sortieren:
Buchformat:
Mario SüßenguthAus einem traurigen Arsch fährt nie ein fröhlicher Furz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aus einem traurigen Arsch fährt nie ein fröhlicher Furz
Mario SüßenguthIlse Bähnert und der Frosch ohne Maske
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ilse Bähnert und der Frosch ohne Maske
Ilse Bähnert und der Frosch ohne Maske
 (2)
Erschienen am 04.12.2011
Mario SüßenguthKrabat der Zauberer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Krabat der Zauberer
Krabat der Zauberer
 (1)
Erschienen am 10.10.2011
Mario SüßenguthAufgewachsen in der DDR - Wir vom Jahrgang 1969 - Kindheit und Jugend
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aufgewachsen in der DDR - Wir vom Jahrgang 1969 - Kindheit und Jugend
Mario SüßenguthEssen und trinken wie August der Starke
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Essen und trinken wie August der Starke
Essen und trinken wie August der Starke
 (0)
Erschienen am 08.03.2011
Mario SüßenguthKater Murry und der Schatz des Admiral Blut (German Edition)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kater Murry und der Schatz des Admiral Blut (German Edition)
Mario SüßenguthAugust der Starke. Leben, Lust & Leidenschaft
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
August der Starke. Leben, Lust & Leidenschaft
Mario SüßenguthKater Murry und der Schatz des Admiral Blut
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kater Murry und der Schatz des Admiral Blut
Kater Murry und der Schatz des Admiral Blut
 (0)
Erschienen am 21.05.2013

Neue Rezensionen zu Mario Süßenguth

Neu
Gwennileins avatar

Rezension zu "Aus einem traurigen Arsch fährt nie ein fröhlicher Furz" von Mario Süßenguth

Nette Anekdoten, nicht mehr, nicht weniger
Gwennileinvor 10 Monaten

Der Buchtitel lies ein wenig mehr erwarten, dennoch hat man hier ein kurzweiliges Buch vor sich liegen, welches Anekdoten rund um Luther erzählt, diese werden in verschiedene Themenbereiche aufgeteilt und sind durch die Kürze auch zwischendurch mal schnell zu lesen. 

Kommentieren0
1
Teilen
Mauelas avatar

Rezension zu "Aus einem traurigen Arsch fährt nie ein fröhlicher Furz" von Mario Süßenguth

Aus einem traurigen Arsch fährt nie ein fröhlicher Furz
Mauelavor einem Jahr

Aktuell haben wir das Refomationsjahr, da darf Luther natürlich nicht fehlen. Doch was wissen wir überhaupt von diesem großen Reformator, außer dass er die Bibel ins Deutsche übersetzt hat, weil er sie allen Menschen zugängig machen wollte, getreu seinem Motto: Solo Gratia – alleine durch Gnade! (und nicht durch die Kirche oder gar Ablassbriefe)

Im kurzweiligen Buch „Aus einem traurigen Arsch fährt nie ein fröhlicher Furz – Anekdoten über Luther“ gesammelt und aufgeschrieben von Mario Süßenguth wird uns diese bekannte historische Persönlichkeit näher gebracht. Kurze Anekdoten erzählen aus seinem Privatleben, angefangen von seiner Kindheit über sein Mönchsleben bis hin zur Ehe mit Katharina von Bora, seinem kirchlichen und geistigen Werdegang und seinen Siegen und Niederlagen.

Interessante und aufschlussreiche Geschichten um den rebellischen Mönch, der die Grundfesten der Kirche erschüttert hat wie wohl kein anderer, bringen uns diese interessante Person näher. Ich persönlich finde die Anekdoten jedoch etwas zu kurz gehalten. Manche davon umfassen gerade mal zwei Sätze. Ich bin zwar nicht dafür, Geschichten unnötig in die Länge zu ziehen, aber mich hat das im Lesefluss doch sehr gestört. 

Von mir trotzdem eine Leseempfehlung für alle Kirchen und Lutherinteressierten, die etwas mehr über diese großartige historische Gestalt erfahren möchten, denn ich denke es kann nicht schaden, sich vor allem im Refomationsjahr, etwas mehr mit der Kirche, dem Glauben und den damit einhergehenden Persönlichkeiten zu befassen.

Kommentare: 2
44
Teilen
blaustrumpfines avatar

Rezension zu "Aus einem traurigen Arsch fährt nie ein fröhlicher Furz" von Mario Süßenguth

Gottes guter Donner
blaustrumpfinevor einem Jahr

Ein unterhaltsames Anekdotenbändlein um Martin Luther, gesammelt von Mario Süßenguth und aufgeteilt in acht Kapitel, allerdings leider ohne Inhaltsverzeichnis. Unter Überschriften wie "Luther legendär", "Luther laut und leise" oder "Luther liebend" wird das ganze Spektrum seines Schaffens und Wirkens in allerlei Episoden aufgezeigt. Von seinem Aufwachsen als Sohn eines Bauern und Berghäuers in Mansfeld über seine Studien- und Lehrzeit bis hin zu seiner Schaffenszeit als Prediger und Bibelübersetzer erfährt man einiges Unbekanntes über den Reformator, beispielsweise, dass er seine Vorlesungen am liebsten zwischen 6 und 7 Uhr morgens abhielt und einst zu Fuß bis nach Rom wanderte. Bei seiner geplanten, aber hektischen Entführung auf die Wartburg, wo er nach dem Anschlag seiner Wittenberger Thesen und dem Reichstag zu Worms erst einmal in Sicherheit gebracht wurde, konnte er gerade noch in letzter Sekunde seine Bibeln mitnehmen. Er war einerseits selbstkritisch, beichtet als junger Mönch auch harmlose Dinge, andererseits wird er später aufgrund seiner Sprachgewalt auch als "gewaltiger Dolmetscher" bezeichnet. Man erfährt einiges über seine Spracharbeit und -besessenheit, ebenso wie ein paar Details über das Verhältnis zu seiner Frau Katharina von Bora, die er wegen ihrer Durchsetzungskraft auch "mein Herr Käthe" nannte. Seine problematischen Ansichten zu Hexen, Juden, Menschen mit Behinderungen und anderen Gruppen kommen in dem Büchlein allerdings nicht vor; es liest sich eher wie ein flotter anekdotischer Begleiter zum Luther-Jahr.

Kommentieren0
63
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Eulenspiegel_Verlagsgruppes avatar

Der junge Luther, Luther lernend, Luther lehrend, Luther lärmend, Luthers Laster, Luthers Leiden.


500 Jahre Reformation – 2017 ist das Luther-Jahr schlechthin! An Plakatwänden, auf Buchdeckeln, in Zeitungen – Martin Luthers Gesicht begegnen wir derzeit an jeder Ecke! Doch so wie in dem Anekdotenband »Aus einem traurigen Arsch fährt nie ein fröhlicher Furz« haben Sie den Reformator noch nie gesehen!



Was ihm als Junker Jörg auf der Wartburg widerfuhr, spielt ebenso eine Rolle wie Luthers Verhalten als Ehegatte der einstigen Nonne Katharina von Bora. Ebenso der sinnenfreudige, den weltlichen Freuden gar nicht abgeneigte Mensch, der in späten Jahren gern aß und trank, während er über sich selbst als jungen Augustiner-Mönch meinte: »Ich hätte mich bei Zeiten zu Tod gefastet, denn oft nahm ich an drei Tagen weder einen Tropfen noch ein Krümchen Brot zu mir.« Mario Süßenguth hat sich auf der Anekdotenspur in die Zeit des großen Reformators begeben und stellt uns den Kirchenmann, Rhetoriker und Bibelübersetzer in vielen Facetten seiner charismatischen Persönlichkeit vor.


Kennen Sie die Geschichte vom Junker Jörg? Nein?

Luther nennt sich auf der Wartburg Junker Jörg. Vorbild ist der Drachentöter Georg, Schutzpatron der Stadt Eisenach. In der Tracht eines Edelmannes fällt der vermeintliche Junker unter den Rittern auf der Burg kaum auf.


Wie wäre Ihr Deckname, wenn Sie die Möglichkeit hätten, einmal in eine andere Welt unterzutauchen? Erzählen Sie uns Ihre Geschichte zu diesem Namen und gewinnen Sie eins von 10 Exemplaren »Aus einem traurigen Arsch fährt nie ein fröhlicher Furz«!


Das Eulenspiegel Verlagsteam drückt Ihnen die Daumen und wünscht viel Spaß beim Fantasieren und kreativ sein.




Folgen Sie uns auch auf Twitter und verpassen Sie keine Nachrichten mehr aus der Verlagswelt:

https://twitter.com/Verlag_Eule


Besuchen Sie uns auch auf Facebook:

https://www.facebook.com/Eulenspiegelverlagsgruppe/


http://www.eulenspiegel.com/


Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks