Mario Stenz Prekäre Zeiten

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Prekäre Zeiten“ von Mario Stenz

Prekäre Zeiten sind selten gute Zeiten, da sie unsicher und existentiell kritisch sind. Aber oft werden prekäre Zeiten auch zu bewegten und produktiven Lebensabschnitten, in denen sich das Prekäre eine Sprache sucht und in die Welt geflüstert oder gebrüllt zu werden wünscht. Dieser Gedichtband entstammt einer eben solchen Lebensphase, die unsicher war und dem Autor zu schaffen und ihn schaffend machte, um seinen Emotionen und Erfahrungen Ausdruck zu verleihen. Es wird gestürmt und gedrängt, leidend und liebend gedichtet, ohne Umschweife beschrieben und real und ironisch gebrochen, humoristisch gereimt sowie in kleinen Alltagsepisoden lyrisch vom prekären Leben am Bodensatz der neoliberalen Gesellschaft erzählt. Dabei sind facettenreiche Aufzeichnungen zu lesen, deren Erfahrungsspanne von Ausbeutung und Erniedrigung, über Liebe, Melancholie bis hin zu Verbitterung und der Zuversicht auf ein besseres Leben reichen.

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Mit Witz und Selbstironie wird Lebensgefühl vermittelt, leider ist nicht alles aussagekräftig genug.

sommerlese

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen