Marion Dawidowski , Annette Diepolder Kürbis schnitzen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kürbis schnitzen“ von Marion Dawidowski

Schaurig schön! Recht gruselig geht es hier zu mit Freibeuter, Vielfraß, Schlägertyp und Panik-Punk. Sie kommen blutrünstig, klapperdürr oder mit Sorgenfalten daher und sollen die Geister verscheuchen, die an Halloween und im November unterwegs sind. Natürlich dürfen sie aber auch einfach nur die ahnungslosen Nachbarn und Passanten erschrecken. Das Schnitzen dieser Kürbis-Fratzen geht mit der beiliegenden Schnitzsäge ganz einfach und macht großen Spaß! Die hochwertige Säge von der Firma triangle GmbH aus Solingen wird in Deutschland hergestellt, ist stabil und handlich.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zückt eure Messer, Säbel und Co. - es darf geschnitzt werden!

    Kürbis schnitzen
    Salzstaengel

    Salzstaengel

    28. October 2014 um 13:03

    "Gruselig und gefährlich müssen echte Halloween-Kürbisse aussehen, sogar ein dezenter Ekelfaktor ist erlaubt, schließlich gibt es auch unter den bösen Geistern welche, die beim Anblick von Spinnen oder Würmern schreiend davonrennen oder beim Anblick von Blut in Ohnmacht fallen." S. 7 Zückt eure Messer, Sägen und Co. - schließlich ist bald Halloween und zu diesem Anlass gehört stielecht ein schaurig-schön geschnitzter Kürbis! Schließlich müssen am Tag der Toten böse Geister ferngehalten werden! In diesem Buch werden neunzehn verschiedene Kürbisköpfe und sogar -körper gezeigt!  Dabei unterscheiden sich die Schnitzkunstwerke in Form, Farbe und Materialaufwand.  Igitt-Spinnen S. 14 Sensenmann S. 50 Heulsuse S. 46 Klapperdürr S. 18 Wer die Wahl hat, hat die Qual. Es gibt kaum einen Kürbis der mir persönlich nicht auf Anhieb gefällt und so ist der Kauf dieses Buches eine wirkliche Bereicherung für mich! Ich bekomme nicht nur eine Einführung in das Schnitzen, es werden auch die dafür vorgesehenen Werkzeuge und deren Einsatzmöglichkeit gezeigt. So braucht man nämlich für besonders harte Brocken eine Bohrmaschine oder Akkuschrauber, für saubere und glatte Schnitte wird eine elektrische Stichsäge empfohlen und einen Hinweis zum richtigen Umgang mit diesen gibt's oben drauf. Auch das Thema Sortenvielfalt wird kurz, aber prägnant behandelt.  "Es gibt zahllose Kürbissorten, und jedes Jahr werden neue gezüchtet. Fast alle sind essbar, aber nicht alle schmecken gleich gut. Und die meisten eignen sich auch zum Schnitzen - es kommt ganz darauf an, was für eine Kreation es werden soll." S. 12 Was gibt's noch groß zu sagen… außer: Los geht's!

    Mehr