Marion Hellweg So wohnen wir!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „So wohnen wir!“ von Marion Hellweg

family time Marion Hellwegs neues Buch "So wohnen wir" zeigt, wie einfallsreich und praktisch Kinderzimmer, aber auch das gesamte Familienzuhause im angesagten Scandi-Style gestaltet sein können - mit familiären Treffpunkten und Rückzugsorten gleichermaßen, damit sich alle miteinander wohlfühlen! Herzstück des Buchs sind die Hometours, die 8 liebenswerte Familien und ihr Zuhause vorstellen: frisch und frech, nordisch und sympathisch, cool und innovativ! Außerdem zeigt das Buch jede Menge vielseitiger Einrichtungsideen auf, in 8 Themenkapiteln, die altersmäßig aufeinander aufbauen, für Baby, Mini, Klein- und Schulkind oder Teen: von Stauraum-Lösungen bis Wandgestaltung, von Deko-Highlights bis wohnliche Lieblingsmitbewohner. Ein Must-have-Buch in neuem "handmade"-Gestaltungsstil für alle wohnbegeisterten Eltern!

Ein wunderschönes Buch ,dass einlädt in andere Wohnungen zu gucken und sehr viel Inspiration liefert

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Kreative Ideen - schön fotografiert - laden zum Stöbern ein.

— Kamima
Kamima

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wunderschönes Buch ,dass einlädt in andere Wohnungen zu gucken und sehr viel Inspiration liefe

    So wohnen wir!
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    07. July 2017 um 21:49

    Dieses Buch ist Inspiration pur!8 Familien lassen einen anihrem Einrichtungsstilund Leben teilhaben. Dafür gebührt ihnen ein großer Dank. Entgegen der unendlich durchgestylten, fast klinisch wirkenden, und darüber hinaus noch unglaublich teuren  Einrichtungsbeispielen einiger Wohnmagazine ist es hier fast wie ein Besuch bei Freunden.Ganz normale Familien lassen uns Mäuschen spielen in ihrem Reich.Familientauglich, gemütlich, phantasievoll und ideenreich sind die Beispiele, wobei man schon sehr neidisch werden kann. Gefühle wie, "oh wie schön", " das möchte ich auch", "schade, so wird es bei uns nie sein", und "ja, das könnten wir auch so machen" sind nur einige, von  denen, die sich beim Betrachten einstellen."Oh, wie schön!" und "das möchte ich auch" kam bei uns gleich bei der ersten Familie.Familie Spijker  lebt direkt am Meer. Die Nordseestimmung kommt nur teilweise mit ins Haus.  Hell, klar und gut strukturiert wirkt das Innere. Viel Weiß mit einigen farblichen Akzenten in dezenten Tönen machen es wirklich sehr gemütlich.Das Weiß zieht sich bis ins Dachgeschoss, dass dadurch überhaupt nicht nach Dachwohnung aussieht. Die Schrägen optimal genutzt für Kojen Betten und Regale  ist dies der optimale Platz, der bestimmt jedem Kind und auch Erwachsenen gefallen wird und den nordischen Stil deutlich herausstellt.Kleinen Mädchen wird mit Sicherheit die ausgefallene Tapete die ein weißes Hängeregal umhüllt gefallen.Wunderbar auch der Außenbereich mit einem wunderschönen kleinem Kindergartenhaus, in das ich sofort einziehen würde*Familie Lenstra aus Den Haagstellt uns im Anschluss ihr Heimvor.Leicht und luftig auf 138 qm2. Einladend und gemütlich erkennen wir gleich mehrere Einrichtungsgegenstände aus dem großen schwedischem  Möbelhaus wieder kombinieret mit warmen Farben und auch hier trotz allem viel Weiß, gerade die Kinderzimmer erstrahlen hell. Besonders inspirierend sind oft die kleinen Dinge, wie z.B. die tollen Bücherregale oder sollte man besser  sagen hängenden Bücherkörbe. Decken, Kissen uns Sitzkissen laden überall zum Hinkuscheln ein.Einfach gemütlich ist es hier. Kein Ansatz von Lifestyle ,SchickiMicki. *Familie Adriaansen aus Oostzaan wohnt zu fünft auf 165 qm2.Vater, Mutter, zwei Kinder und ein Hund leben ebenfalls sehr hell und gemütlich. Überall gibt es auch Möbel für die Kleinen, die nach Lust und Laune hin und her geschoben bzw. gerollt werden können. Hier wird sehr viel Wert auf kleine gemütliche Rückzugsmöglichkeiten wert gelegt.Überhaupt scheint es als sei alles auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet. Sei es im Küchenbereich Wohnzimmer oder eben in den Kinderzimmer hier wird überall äußerst gemütlich gelebt.*Weiter geht es mit Familie Carlssanaus Malmö.Auf 126 qm2 mit  viel Holdielenboden und ohne Türen, haben sie sich ein kommunikatives gemütliches Heim eingerichtet.Hell mit vielen farbigen, bunten Elementen wirkt es wohnlich zuweilen ein geordnetes Chaos.Da Türen fehlen und die Durchgänge zu den Zimmern so offen sind wirkt alles sehr großzügig.Hier wird gelebt, gespielt und gearbeitet.*Auch in Malmö lebt Familie Ottassanlässig und cool auf 140 qm2.Sie bezeichnen ihr leben als etwas chaotisch aber dadurch wird es nie langweilig sagen sie.Chaotisch und dennoch sehr aufgeräumt bezieht sich das chaotische wohl mehr auf  ihr Leben und die Tendenz immer wieder umzugestalten.Cool auch die Nordic Tapete im Essbereich, die dem Raum ein besonders Flair verleiht.Wer noch keine rosa Küche gesehen hat wird hier bestimmt ein Ah Erlebnis haben., denn es wirkt keinesfalls billig oder kitschig sondern weich und harmonisch.Die Bücher in den Regalen sind nicht nach Themen sondern nach Farnen geordnet. Das sieht wirklich klasse aus. Ich würde es glatt nach machen wenn ich wüsste, dass ich die Bücher danach auch wiederfinden würde.Auch hier ist alles auf die Bedürfnisse der Kinder eingerichtet. Als sei die Wohnung nur für sie eingerichtet worden, aber bestimmt ist es so, und das kenne ich auch, das man sich als Erwachsener in einer Kinderwelt wohler fühlt als in einer Erwachsenen Welt.Mit Kindern hat man die Möglichkeit Kind zu sein, dieses Gefühl stellt sich bei mir ein wenn ich diese und auch die meisten anderen Wohnungen in diesem Buch betrachte.Mit Kindern darf es einfach etwas durcheinander sein.Gemütliches,geordnetes Chaos.*Familie Engels Leben aus Venlo ist bunt und Lebhaft auf 130qm2.Frische, bunte Farben dreht sich auch hier alles um die Kinder.Ein helles Türkis zieht sich durch die ganze Wohnung, sowohl Wände als auch einige Möbel erstrahlen in dieser freundliche Farbe, die auf ganz eigene Weise eine besondere Helligkeit ausstrahlt. Im Kontrast dazu ein angenehmer schlamm Braun Ton, der auch als Muster an einer ansonsten weißen Wand  wiederzufinden ist.*Familie Lusthofaus Bakkum lebt in ihrem. Aus auf  210 qm2.Weiß und clean mit Kindern scheint im ersten Moment nicht zu gehen und dennoch gelingt es wie Familie Lusthof   beweist.In der Tat herrscht diese Farbe überall vor,was nicht heißt das nicht auch farbliche Elemente zu finden sind .z.B. ein beigebraunes Sofa. Ansonsten Weiß, Weiß, Weiß wohin man sieht. Hin und wieder ein buntes Kissen aber das fällt bei soviel Weiß schon fast nicht mehr auf. Besonders und gar nicht weiß eine wunderbare Tapete im Kinderzimmer vor dem Babybett. große Bäume im nordischen Stil in grün graublau Tönen und einer Optik wie bei einer Textiltapete verleihen dem ganzen eine ganz besondere Stimmung.*Familie Faezanaus Saint Brieuc wohnt in einem Loft auf 180 qm2 und ist unsere letzte Familie, die wir besuchen dürfen.Ein Loft hat ein ganz besonderes Flair  Hohe fast unerreichbare Decken von denen Stahlträger herunter hängen.  Ein  sehr offener Wohnbereich der durch geschicktes stellen der Möbel in kleine Wohninseln unterteilt ist und dennoch keine Wände das Gesamtbild trennen. Ein Boden in Holzoptik und auch hier viel Weiß. Wer meint, dass ein Loft nur eine Wohnebene liefert irrt. Zwar sieht man immer wieder hinauf und hinunter dennoch ist der obere Bereich durch Wände in Zimmer geteilt die auch ml eine Rückzug vom offenen Leben unten ermöglicht.*Was ich besonders schön an diesem Buch finde ist, dass es neben den vielen Einblicke in andere Wohnbereiche auch die dazugehörigen Bezugsquellen und sogar Adressen von Lieblingsshops gibt. Betten , Licht & Leuchten, Teppiche & Böden, Möbel, Wohnaccessoires ,Tapeten & Wandsticker, Bilder & Poster, ja sogar Spielzeug und Tipps zu Online-Shops sind hier zu finden.*Ein Buch, das inspiriert und träumen lässt aber vor allem zeigt das dort gelebt wird. Zu Besuch bei Leuten wie Du und Ich.Ganz normalen Familien und bestimm nicht mit unbegrenztem Geldbeutel.Genau das macht dieses Buch so besonders und ist tausend mal inspirierender als die elitären Wohnmagazine, die Wohneinrichtung zeigen, die man sich im seltensten Fall leisten kann.****

    Mehr
  • Kreative Ideen - schön fotografiert - laden zum Stöbern ein

    So wohnen wir!
    Kamima

    Kamima

    25. April 2017 um 10:21

    Da ist es also, das neue Ideen-Buch der Inneneinrichterin & Interiordesignerin Marion Hellweg, welche mit ihrer Familie in München lebt und arbeitet. „Kreative Einrichtungsideen für Familien“ hat mich so neugierig gemacht, dass ich es mir sofort gemütlich gemacht habe auf unserer Terrasse und in dem Buch geschmökert habe... und immer mehr in dem Buch versunken bin. Der Ratgeber ist durch den Festeinband schön griffig und wertig – und dieser erste Eindruck setzt sich auch im Inneren fort. Man bekommt durch viele Fotos und blockartig in versch. Schriftarten gedruckte Infos jede Menge Ideen, die sich mehr oder weniger kostenintensiv umsetzen lassen. Wobei es sich ja hier nicht um einen Einkaufskatalog handelt ;) die Autorin nimmt uns mit in 8 internationale Beispielsfamilien – mal mit Kleinkindern, mal mit Teenagern – und diese zeigen uns, was man sowohl vom Flohmarkt als auch vom Designerladen so alles in die Wohnung stellen kann. Die Ideen sind ansprechend und lebendig fotografiert – mal mit spielenden Kindern, mal mit lesenden Lümmeln auf dem Bett bzw. Sofa... mal aufgeräumt und „wie geleckt“ bzw. mit gestellter Unordentlichkeit (was ich gar nicht mag, denn das ist meiner Meinung nach nicht das richtige Leben), mal wirklich natürlich und ehrlich. Es lohnt sich, die Bilder genau anzuschauen, die eingefangenen Stimmungen auf sich wirken zu lassen und mit der eigenen Fantasie zu spielen... denn die Fotos zeigen jede Menge Ideen, die sich auch bei einem selbst umsetzen lassen. Zwar bewohnen alle Familie sehr große Wohnungen bzw. Häuser und hier zeigt sich meines Erachtes eine der weniger gelungenen Aspekte dieses Buches: Nicht alle „jungen“ Familien können sich solch große Wohnungen/Häuser in ländlicher Umgebung leisten. Wo sind die kleinen Mietwohnungen in Mehrfamilienhäusern, in der Stadt, kleine, kuschelige Doppelhaushälften im Dorf, Altbauwohnungen mit chaotischen Schnitt undundund? Also mal abgesehen von diesem meiner Meinung nach gravierenden Defizit gibt es für fast jeden Geschmack Umsetzungsmöglichkeiten. Zwar herrscht die Farbe weiß bzw. Pastell vor (aber wir reden ja auch vom „Nordic-Style“), aber Gemütlichkeit strahlen alle Wohnungsbeispiele aus. Interessant finde ich, dass die Autorin Ideen für das Babyalter bis zum Teenageralter aufgegriffen hat. So ist für jeden etwas dabei – vielleicht wird er ja bei den im Anhang befindlichen Bezugsquellen und Lieblingsshops fündig? Ein wenig fehlt mir das „Do it yourself“, welches man gut im Zusammenhang mit Familien & Einrichtungstipps hätte dazunehmen können... somit ist dieser Ratgeber ein interessantes Buch, welches gerade schon bei meinen Freundinnen reihum geht ;) aber es hat meines Erachtens Defizite, die ich sehr schade finde... somit zwar für mich nicht rundum gelungen, aber lesenswert und zum Stöbern einladend.

    Mehr