Marion Hintenberg Romantische Bibliothek - Folge 13: War alles nur ein bittersüßer Traum?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Romantische Bibliothek - Folge 13: War alles nur ein bittersüßer Traum?“ von Marion Hintenberg

Das Schicksal hat der bildhübschen Brigitte von Wenken in ihrem Leben schon übel mitgespielt. In jungen Jahren, kaum erblüht, hat sie sich in den falschen Mann verliebt und schon bald herausfinden müssen, dass er es nicht ehrlich mit ihr gemeint hat. Verletzt und von der ganzen Welt enttäuscht ist sie in die Waldeinsamkeit geflohen. Dort verbirgt sie sich seitdem scheu vor jedem Menschen, weil sie den Glauben an das Gute verloren hat. Eines Tages findet Brigitte ein Geschenk von einem Fremden vor ihrer Tür, und schon bald lernt sie auch den netten Mann kennen, der sie fortan jeden Tag mit einem Präsent erfreut. Allein bei dem Gedanken an ihn schlägt ihr scheues Mädchenherz auf einmal wild in ihrer Brust, doch Brigitte mahnt sich zur Vorsicht. Bis jetzt kennt sie nur Reinhards Vornamen, doch seinen vollständigen Namen will er ihr noch nicht verraten. Was hat er vor ihr zu verbergen? Brigittes Misstrauen ist geweckt, und voller Angst fürchtet sie eine erneute Enttäuschung ... N
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überwindet Brigitte ihre Enttäuschung?

    Romantische Bibliothek - Folge 13: War alles nur ein bittersüßer Traum?

    Lerchie

    19. June 2016 um 16:13

    Brigitte von Wenken hatte eine schwere Enttäuschung erlebt. Aus diesem Grund hat sie sich in die Einsamkeit eines Forsthauses verkrochen. Für den Förster war sie Haushälterin, Forstgehilfin und fast wie eine Tochter. Doch dann starb er…..Brigitte hoffte, im Forsthaus bleiben zu dürfen, sie hatte schließlich die Forstgehilfenprüfung abgelegt. Und sie schickte Baron Uhlenburg über ihren kleinen Freund Max eine Bewerbung…Bei ihren Gängen durch den Wald, die sie jetzt ohne den Förster unternahm, begegnete ihr ein Fremder, der sich als Reinhard vorstellte. Mehr jedoch verriet er nicht…Doch dieser Reinhard war meistens da, wenn sie ihn brauchte, doch Brigitte war immer noch in ihren Ängsten gefangen….Auch wollte Reinhard bei ihr das Schießen lernen, und sie erteilte ihm Unterricht…Welche Enttäuschung hatte Brigitte erlebt? Warum ging sie nicht in ihr Elternhaus zurück? Was war passiert, dass der Förster starb? Warum ging Brigitte nicht einfach zu dem Baron hin um sich zu bewerben? Wer ist der ominöse Reinhard? War Brigitte so schlimm enttäuscht worden, dass sie niemandem mehr traute? Konnte Reinhard wirklich nicht schießen? Schoß er wirklich so schlecht, wie er anfangs tat? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.Meine MeinungDas Buch ist die dreizehnte Folge der Reihe Romantische Bibliothek. Der Liebesroman ließ sich leicht und flüssig lesen. In der Geschichte war ich schnell drinnen. Auch konnte ich mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Brigitte, die die Angst, neuerlich enttäuscht zu werden, mit sich herumtrug und in Reinhard, der sich in sie verliebte. Der Schreibstil ist, wie immer bei diesen Romanen sehr unkompliziert, es gibt keine Fragen nach dem Sinn eines Wortes oder Satzes. Wie die Geschichte letztendlich ausgeht, kann man sich ja meistens denken, aber der Weg dorthin war durchaus spannend und es hat mich gefesselt. Das Buch hat mich gut unterhalten und ich empfehle es jedem, der gerne ab und zu mal einen kleinen Liebesroman liest, gerne weiter. Es ist eine kurze Lektüre für zwischendurch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks