Marion Janzin Das Buch vom Buch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Buch vom Buch“ von Marion Janzin

Ein umfangreiches Kapitel präsentiert die Tendenzen an der Wende zum 21. Jahrhundert: Konzentrationsprozesse im Buchmarkt - Der Buchhandel geht online - Preisschlachten – die neue Schleuderei - Vom Boom des Hörbuches - Digitale Datenträger und elektronisches Publizieren - Bücher auf Abruf – Printing on Demand - Digitalisierungsprojekte contra Urheberrechte. „Das Buch vom Buch“ ist die Kulturgeschichte des Buches. Beginnend bei den ersten Schriftzeichen verfolgen die Autoren den Wandel des Buches bis heute. Sie erläutern die Drucktechniken, beschreiben die Buchformen und Einbandkunst. Sie schreiben über Typo-graphie, Schriftstellerei, Bibliotheken, Raubdruck und Zensur. Mit der Neuauflage bringen die Autoren das Werk auf den neuesten Stand. Sie präsentieren die aktuellen Entwicklungen der letzten zehn Jahre und beschreiben den Schritt zum digita-len Buch. Mit grosszügigen Abbildungen veranschaulicht das umfassende Werk die vielgestaltigen Techniken und Themen der Buchherstellung und der Buchkultur. „Es gehört zu den faszinierenden Dingen dieser Welt, dass es nicht nur viele schöne Bücher gibt, sondern dass Bücher über Bücher noch darüber hinausragen. Das aktualisierte ‘Buch vom Buch’ von Marion Janzin und Joachim Güntner ist so ein Fall von klassischer Schönheit. Ein Großband zum Abtauchen in 5000 Jahre Kultur- und Geistesgeschichte und zum Nachschlagen etwa über antike Büchersammler und Fragen der Buchherstellung bis hin zu digitalen Medien.“ FOCUS (25.06.2007). „Ein wunderschönes Buch, das detailliert über 5.000 Jahre Buchgeschichte informiert, mit seinen über 500 Abbildungen den Betrachter zum Durchblättern einlädt und immer wieder innehalten lässt: beim Diskos von Phaistos, bei einem mit Lederschnitt und Stempelprägung verzierten Einband, einem kolorierten Holzschnitt aus der Nürnberger Bibel, einer Karte von Gerhard Mercator, einem kalligrafisch gestalten Titel oder den Buchrücken der 1963 gegründeten ‘Regenbogenreihe’ der ‘edition suhrkamp’. Die Darstellung folgt der Chronologie, beginnend beim Altertum mit Keilschrift, Tontafel und Hieroglyphen, Papyrus und Buchrolle und endend mit dem digitalen Zeitalter im 21. Jahrhundert, um das die Neuedition dieses Standardwerkes erweitert wurde. Auch neuere Entwicklungen wie ‘Books on Demand’ oder Hörbücher zeigen: Bücher waren nicht nur stets ein spannendes Medium, sondern werden es auch weiterhin sein. Für Menschen, die mit Büchern zu tun haben, ist dieses Werk ein nicht versiegender Quell.“ Bücher (August/September 2007)

Stöbern in Sachbuch

Die 21

Ein unbedingter Lesetipp.

Nomadenseele

Adele Spitzeder

Unglaubliche historische Story über stadtbekannte Münchner Betrügerin

Tine13

Die Entdeckung des Glücks

Selten habe ich mich beim Lesen eines Buchs so ertappt gefühlt. Mal sehen, ob ich einige der Tipps auch umsetzen kann.

Marina_Nordbreze

Für immer zuckerfrei

Toll geschrieben aber leider zu wenig praktische Ansätze wie man denn jetzt was ändern kann!

mabree

Lass uns über Style reden

Interessant, aber kein Style-Ratgeber

buchernarr

Aber nicht in diesem Ton, Freundchen!

Sehr kritisierend aber auch zum nachdenken! Mit frechen Bildern und immer wieder Sprüchen, die zum grübeln appellieren.

Buch_Versum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks