Marion Kortsteger Schimmelplantagen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schimmelplantagen“ von Marion Kortsteger

Komische, groteske und ernste Erzählungen von der Münsteraner Literaturmeisterin: Frauen brechen auf und überwinden die Mauern, die sie gefangen halten - immer auf der Suche nach dem eigenen Stückchen Freiheit, weg von den Zwängen des Alltags.

Stöbern in Romane

Mensch, Rüdiger!

Es zählt nicht, wie oft Du hinfällst. Es zählt nur, wie oft Du wieder aufstehst! Dieses Buch macht Spaß und Mut!

MissStrawberry

Und es schmilzt

Gutes, trauriges Buch.

Lovely90

QualityLand

Tolles & spannendes Buch, das ich weiterempfehlen kann. Leider etwas abruptes Ende.

Jinscha

Durch alle Zeiten

Ein heftiges Leben vor trügerisch idyllischer Bergkulisse

buchmachtkluch

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

In einem anderen Licht

Keineswegs nur für Frauen ist dieser einfühlsame Roman von Katrin Burseg.

Sigismund

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schimmelplantagen" von Marion Kortsteger

    Schimmelplantagen
    vrenibaer

    vrenibaer

    19. August 2008 um 11:16

    NRZ - nrz am sonntag - 20. 2. 2005 Ob es deutscher Alltag ist, wenn Tom Cruise und Brad Pitt als Staubsaugervertreter reingeschneit kommen? Na ja, der Typ, der diese angsteinflößenden Milbenfotos verteilt, damit die Frauen beim nächstbesten Staubsauger Halt suchen, sieht fast so aus. Jedenfalls bei Marion Kortsteger, die uns in ihren Kurzgeschichten wildfremden Menschen dabei über die Schulter gucken lässt, wie sie sich die Welt schön gucken. Eine Welt, in der sich Müslifreaks fast so schnell in dumpfe Parolbürger verwandeln wie Gregor Samsa in einen Käfer. Eine Welt voller Pastöre, die bei der Beerdigung den Namen verwechseln, voller Frauen, die manchmal "Hexensuppe in den Adern" haben. Und voller Omas, die man sich als gealterte Pipi Langstrumpf vorstellen muss, nur dass man ihnen den Schimmel und den Affen weggenommen hat. Marion Kortsteger, eine Prosa-Meisterin aus dem westfälischen Hamm, erzählt von alledem mit einer beängstigenden Präzision, die geradezu anmutig abgefedert wird von einer feinen Schicht aus Ironie, die all ihren Geschichten zugrunde liegt. Deutscher Alltag unterm Mikroskop, kalt lächelnd seziert. Großartig! Jens Dirksen

    Mehr