Marion Krafzik

 4.6 Sterne bei 28 Bewertungen
Autor von Gesichter des Verrats, Ohne jeden Skrupel und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Marion Krafzik

Gesichter des Verrats

Gesichter des Verrats

 (10)
Erschienen am 10.12.2015
Ohne jeden Skrupel

Ohne jeden Skrupel

 (9)
Erschienen am 31.01.2018
Das Kreischen der Möwen

Das Kreischen der Möwen

 (8)
Erschienen am 01.03.2017
Gefangen in einem Schwur

Gefangen in einem Schwur

 (1)
Erschienen am 04.12.2014

Neue Rezensionen zu Marion Krafzik

Neu
InaKloppmanns avatar

Rezension zu "Gesichter des Verrats" von Marion Krafzik

Eine emotionale Achterbahn der Gefühle, die den Leser bis zum Schluss in Atem hält
InaKloppmannvor 3 Monaten

Zwei Jahre lang vegetiert Anne auf der Straße, sie war vor ihrer Vergangenheit in die Obdachlosigkeit geflohen. Sie lebt in ständiger Angst, entdeckt zu werden, spricht mit niemand und verwahrlost immer mehr, vor allem seelisch, bis sich eines Tages eine Buchhändlerin ihrer annimmt. Anne fühlt sich sofort zu dieser Frau hingezogen und fast Vertrauen zu ihr …
Bevor es zum Finale kommt, erzählt Anne ihre bewegende Lebensgeschichte:
Sie wächst in dem gediegenen Stadtteil Eppendorf, in einer feudalen Villa auf. Ihre Bezugsperson ist ihre jüngere Schwester, die beiden Mädchen haben ein inniges Verhältnis zueinander. Zuneigung erfährt sie auch durch die langjährige Haushälterin der Familie. Ihre psychisch kranke Mutter verweigert ihr die Liebe, nach der sie sich sehnte und um die sie seit ihrer Kindheit vergeblich buhlte. Ihr Vater ist ein erfolgreicher Architekt. Anne tritt zwar beruflich in seine Fußstapfen, weigert sich aber, das Familienunternehmen zu übernehmen.
Nach dem Tod ihrer Mutter fliegt Anne nach Afrika. Dort lernt sie den charismatischen Arzt Robert Berg kennen und verliebt sich in ihn. In Hamburg treffen sich die beiden wieder und als ihr Robert schon bald darauf einen Heiratsantrag macht, kann Anne ihr Glück kaum fassen. Dass sie in einen Strudel aus Manipulation, Verrat und Intrigen geraten wird, ahnt sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht…

Kommentieren0
0
Teilen
xotils avatar

Rezension zu "Ohne jeden Skrupel" von Marion Krafzik

spannung pur
xotilvor 6 Monaten

Julia bekommt im Literaturhaus einen Panik Anfall, da hilft es auch nicht das Markus, den sie 2 Stunden zuvor kennen gelernt hat, ihre Hand hält und fragt, ob alles in Ordnung sei.

Am nächsten Morgen holt sie Victoria, ihre Schwester, zum Brunch ab , die beiden haben sich über 20 Jahre nicht gesehen .

20 Jahre nachdem Victoria Juli als 6 jährige allein gelassen hat, bei Ihrem Vater , der sie beide sexuell missbraucht hat .

Stephan ,Victorias Partner, hat sie dazu gedrängt wieder Kontakt zu ihrer Schwester aufzunehmen , damit beide wieder näher kommen.

Nach drängen von Stephan machen die beiden einen Kurzurlaub , bei dem sie sich auch einmal aussprechen sollten , warum Victoria sie damals einfach allein gelassen hat

Im Urlaub taucht auch öfter wieder Juliette auf , Juli`s bester Freundin die sie wieder heraufbeschworen hat , die die ihr damals als Kind bei den Vergewaltigungen Ihres Vaters beigestanden hat.

Abends als Juli ins Bett gehen möchte findet sie gelbe Rosenblätter auf Ihrem Bett, gelbe Rosenblätter, genau solche, die ihr Vater damals immer auf ihr verteilt hat ehe er sich an ihr verging.

Wer hat hier die Rosenblätter verstreut ?
Steckt Victoria dahinter um sie erneut zu brechen ?
Oder jemand ganz anders ?
Steckt sogar vielleicht Juliette dahinter?

Die Autorin hat es hier geschafft ein heikles Thema in einem super spannenden Thriller zu verpacken .
Man versucht selber immer wieder auf die richtige Spur beim Lesen zu kommen , was gar nicht so einfach ist , da man immer wieder auf die falsche Fährte geschickt wird .
Ein Super gelungener Thriller ,ich freue mich schon auf mehr von der Autorin.

Kommentieren0
1
Teilen
crimarestris avatar

Rezension zu "Das Kreischen der Möwen" von Marion Krafzik

Das Kreischen der Möwen - Marion Krafzik
crimarestrivor 6 Monaten

Inhalt:

Als der ambitionierte Psychologe Chris Lange an einem schwülheißen Sommermorgen in der psychiatrischen Abteilung des UKE Hamburg-Eppendorf seinen Dienst antritt, ahnt er noch nicht, dass sich sein Leben rasant ändern wird. 
In der Nacht zuvor wurde die unter Mordverdacht stehende und suizidgefährdete Susanne Andersen eingeliefert. Immer wieder beteuert die junge und äußerst attraktive Frau, dass sie unschuldig sei. Je mehr Chris es schafft, ihr Vertrauen zu gewinnen, desto größer werden seine Zweifel, ob Susanne tatsächlich den Mord begangen hat. 
Überzeugt von ihrer Unschuld, setzt er alles daran, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Stück für Stück fügt sich das Puzzle zusammen, doch das Ergebnis ist zerstörend. Nicht nur Chris muss die Wahrheit teuer bezahlen. 

Meine Meinung:
Schon das Cover und der Titel harmonieren unheimlich gut. Die kreischende Möwe im Vordergrund und die Silhouetten einer weiteren  nebst einem kleinen Segelboot dahinter, vor einem blutroten Hintergrund. Ein richtiger Hingucker und völlig passend zum Inhalt des Buches.
Der Autorin Marion Krafzik ist es gelungen, den Figuren ihres Thrillers Tiefe zu verleihen. Sowohl dem Protagonisten Chris Lange sowie all den anderen Personen um die sich die Handlung gestaltet. Sei es der kurz vor der Pension stehende Ermittler der Polizei, die Rezeptionistin einer Reederei, die Krankenschwester in der Psychiatrie oder der Gemüsehändler von nebenan. Durch die Beschreibung der Umgebung in der die Personen agieren, was sie anziehen, wie andere auf sie reagieren und auch ihre Gedankengänge, konnte ich mir leicht ein Bild von Ihnen und ihrem Leben machen. Doch so deutlich man die Nebenfiguren einschätzen konnte, so undurchdringlicher waren die Hauptakteure, was diesen Thriller besonders spannend macht.

Besonders gelungen finde ich den unterschwelligen Wechsel zwischen Spannung und  "Ruhe". Es gibt eigentlich keine ruhige Situation in dem Buch, da bei mindestens einer Person immer eine gewisse Anspannung herrscht. Da gibt es z.B. einen Abend am Strand um den Sonnenuntergang zu betrachten, was ich mit einem entspannten Ausklang des Tages verbinden würde. Überschattet wird dies jedoch von privaten Konflikten und beruflichen Problemen und schon ist all die Ruhe dahin. Genau wie im wahren Leben sind alle bemüht ihren Alltag zu bewältigen und jeder hat so seine eigenen Probleme. In all diesen Wirren gilt es dann noch einen Mörder zu fassen, was durch all dies nicht wirklich leichter wird.

Fazit:
Ich lese viele Krimis und Thriller und dieser hat mich nach langer Zeit wirklich mal begeistert. Fans dieses Genres kann ich das Buch nur empfehlen. 
Einen Stern Abzug gab es, da mir das kleine bisschen Aktion in dem Thriller fehlte, das noch einen ganz besonderen Kick bringt.
 

Kommentieren0
43
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks