Marion Zimmer Bradley

(6.140)

Lovelybooks Bewertung

  • 3177 Bibliotheken
  • 99 Follower
  • 76 Leser
  • 323 Rezensionen
(2228)
(2341)
(1211)
(282)
(78)

Lebenslauf von Marion Zimmer Bradley

Marion Eleanor Zimmer wurde am 3. Juni 1930 in Albany, New York, geboren. Im jungen Alter von 17 Jahren begann sie, sich für Science Fiction zu interessieren und verfasste ihre ersten Kurzgeschichten. Sie tauschte mit Dutzenden von SF-Fans Meinungen aus und gab ein Fanzine heraus. 1949 heiratete sie Robert A. Bradley, einen dreißig Jahre älteren Eisenbahnangestellten, von dem sie sich 1964 wieder scheiden ließ. 1950 wurde ihr Sohn David geboren. 1953 erschienen ihre ersten beiden Kurzgeschichten: "Keyhole" und "Woman only". Erst im Jahre 1958 wurde ihr erster Darkover Roman veröffentlicht: "The Planet Savers" (Retter des Planeten oder auch Expedition der Bittsteller) 1964 macht sie ihren "Bachelor of Arts" an der texanischen Hardin-Simmons-Universität und heiratete nach der Scheidung von Robert A. Bradley den Numismatiker Walter Breen. Im gleichen Jahr wurde auch ihr zweiter Sohn Patrick Russell Breen geboren. 1965 erschien ihr erster ernstzunehmender Darkover Roman "The Bloody Sun" (Die blutige Sonne). Mit ihm und mit jedem weiteren Roman wuchs die Darkover Fangemeinde. Dies war der Anfang einer SF-Ära, die zu MZBs Lebenswerk wurde. Aber ihren größten Erfolg erreichte sie 1983 mit der Veröffentlichung von "Die Nebel von Avalon". Dieser Roman konnte auch die Kritiker und Leser überzeugen, die keine Science-Fiction oder Fantasy Freunde waren. Seitdem gab es noch weitere nachfolge Romane zu den "Nebeln von Avalon", aber auch andere "Serien" entstanden. Hier sind die Serien Ruwenda, Glenraven und die Light-Serie zu erwähnen. Des weiteren entstanden einige sehr gute Romane, die keinen Bezug zu einer Serie haben. Zu erwähnen wären hier die Romane "Die Feuer von Troja" oder "Die Tochter der Nacht". Ersterer handelt, wie der Name schon sagt, von den Mythen um Troja. Der zweite Roman ist die Umsetzung der Oper "Die Zauberflöte" MZB hat am Anfang ihrer Karriere auch unter verschiedenen Pseudonymen geschrieben. Sie veröffentlichte unter anderem erotische Romane als Miriam Gardner und Lee Chapman. Außerdem schrieb sie unter den Pseudonymen Morgan Ives, Valerie Graves und John Dexter. Leider starb Marion Zimmer Bradley am 25. September 1999 an den Folgen eines Herzinfarktes; ihre Geschichten aber werden ewig weiter leben.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Griechische Sage neu erzählt.

    Die Feuer von Troia

    isi2908

    24. June 2018 um 21:13 Rezension zu "Die Feuer von Troia" von Marion Zimmer Bradley

    Ich finde Griechische Sagen und Mythen allgemein schon super interessant und spannen, doch Marion Zimmer Bradley erzählt die Geschichte aus einer komplett anderen und außergewöhnlichen Sicht.Es geht in diesen Buch nämlich nicht nur um die tragische Geschichte von Paris, Helena und Hector, sondern vor allem um Kassandra, Paris Zwillingsschwester. Sie ist schon früh von den Tempeln der Stadt fasziniert und wird von den Griechischen Gottheiten Apollon und der Erdmutter "gerufen", wobei sie im Zwiespalt steht, wen von beiden sie ...

    Mehr
  • Thendara

    Gildenhaus Thendara

    BlondAngel

    22. December 2017 um 17:39 Rezension zu "Gildenhaus Thendara" von Marion Zimmer Bradley

    ~+~Klappentext~+~Da die Frauen auf Darkover in einer von Männerndominierten Welt nur wenige Rechte besitzen, nimmt eine Gruppe von Frauen beherzt ihr Schicksal in die Hand. Sie schwören einen Eid darauf , sich nie mehr in die Abhängigkeit eines Mannes zu begeben. Heimat und Zentrum ihrer Aktivitäten sind die Gildenhäuser, die nicht nur Begegnungsstätte und Quatier für reisende Frauen sind, sondern auch Hort uralter Geheimnisse. Hier treffen sich Magdalen, eine ehemalige terranische Agentin, und Camilla, deren Vergangenheit im ...

    Mehr
  • "Die Welt ist nur das, was die Menschen glauben..."

    Die Nebel von Avalon

    Faidit

    13. December 2017 um 10:42 Rezension zu "Die Nebel von Avalon" von Marion Zimmer Bradley

    „Die Welt ist nur das, was die Menschen glauben...“ Wie viel Wahrheit liegt doch in diesem Zitat aus dem Buch und wie viel Wahrheit liegt auch im tieferen Sinn in diesem Buch!Inwieweit tatsächlich die ursprünglichen alten und keltischen Riten und Glaubensinhalte in diesem Roman der Wahrheit entsprechen, wissen heutzutage allerdings noch nicht einmal die Historiker zu belegen. Die Autorin hat sich jedoch nach eigener Aussage, die sie im Anhang ausführt, sehr um Authentizität bemüht, wie man beim Lesen auch spürt. Natürlich ist es ...

    Mehr
    • 2
  • Fesselnd und verzaubernd

    Die Nebel von Avalon

    DiewirklichwichtigenDinge

    27. August 2017 um 12:16 Rezension zu "Die Nebel von Avalon" von Marion Zimmer Bradley

    Diese Geschichte ist an sich schon zauberhaft. Die Sage um König Artus wurde schon so oft erzählt und immer ein wenig abgewandelt. Hier nun ist sie verwoben mit der Übersinnlichkeit und der Sinnlichkeit der Frauen, die als Priesterinnen auf Avalon leben und die Geschicke der Welt von dort aus beobachten und begleiten.  Das Buch ist schon von 1982 erschienen. Das Hörbuch in dieser Form im Jahr 2004 (puh, schon 13 Jahre her...). Bradley erzählt die Geschichte aus der Sicht von Morgaine, der Hohepriesterin des Nebelreichs Avalon, zu ...

    Mehr
  • Ein toller Roman!

    Schloß des Schreckens

    Urmelchen

    04. August 2017 um 14:35 Rezension zu "Schloß des Schreckens" von Marion Zimmer Bradley

    Dieser Roman verspricht absolute Spannung!Die Krankenschwester, die ihren Dienst auf dem Schloß antritt, um ein geistesgestörte Mädchen zu betreuen und pflegen, merkt, dass sie gar nicht geistesgestört ist. Ein vertuschter Mord scheint sie "nur" zu verwirren.Wer ermordet wurde, mit welchem Motiv und was das Kind damit zutun hat, ist einfach spannend! Und vorallem, wer war es!?TOLL!

  • Die andere Seite der Legende!

    Die Nebel von Avalon

    cissy97

    30. March 2017 um 18:22 Rezension zu "Die Nebel von Avalon" von Marion Zimmer Bradley

    Jedem sollte die berühmte Legende von König Artus, der Taffelrunde bestehend aus den edelsten Rittern des Landes und seiner Frau Gwenhwyfar bekannt sein. Artus, der Exalibur aus dem Stein zog. Diese Teil ist der berühmte Part, doch der Roman "Die Nebel von Avalon" von Marion Zimmer Bradley, beschreibt die ganze Saga: Angefangen von Igraine, Schwester von Vivian, die Hohepriesterin von Avalon ist und die besondere Gabe besitzt, die Zukunft deuten zu können. ("Das Gesicht") Avalon ist eine Insel, die nur von Gläubigen betreten ...

    Mehr
  • Die Herrin der Falken

    Herrin der Falken

    vielleichtaberdoch

    22. March 2017 um 20:53 Rezension zu "Herrin der Falken" von Marion Zimmer Bradley

    Die Geschichte dreht sich um Romilly MacAran, die Herrin der Falken. Zu Beginn der Geschichte ist sie ein junges Mädchen, welches nicht in die Rolle der Lady passen will. Viel lieber reitet sie aus, bringt ihren Hunden Tricks bei und richtet Falken ab. Da sie die besondere Fähigkeit ihrer Familie geerbt hat, mit Tieren zu kommunizieren, fällt ihr das nicht schwer.Der Klappentext ist leider irreführend, was schade ist, denn die Handlung, die den Leser erwartet ist viel spannender als das. Romilly läuft eher zufällig mitten diesen ...

    Mehr
  • Die Herrin der Stürme und das Zeitalter des Chaos

    Herrin der Stürme

    vielleichtaberdoch

    22. March 2017 um 20:44 Rezension zu "Herrin der Stürme" von Marion Zimmer Bradley

    Verwöhntes Kleinkind macht alles kaputt. So oder so ähnlich könnte man die Handlung des Buches herunterbrechen. Dorilys wird von ihrem Vater wirklich verwöhnt, denn bisher hat er alle seine Kinder verloren. Sicherlich nachvollziehbar, aber als Leser möchte man den armen Irren trotzdem mehrfach heftig schütteln. Und während Dorilys wie ein nach Bonbons schreiendes Kleinkind in Rüschchenkleidern wirkt, ist ihr Halbbruder Donal der eigentliche Sympathisant der Geschichte. Es macht einfach Spaß, zu lesen, wie er sich entwickelt und ...

    Mehr
  • Die Vorgeschichte....

    Die Wälder von Albion

    abuelita

    19. March 2017 um 11:10 Rezension zu "Die Wälder von Albion" von Marion Zimmer Bradley

    Relativ schwer zu lesen bzw. zu verstehen, wenn man wie ich wenig von dieser Zeit weiss.Trotzdem ist die Geschichte faszinierend, könnte aber – und das empfinde ich als negativ – in einer völlig anderen Zeit spielen.

  • Morgaines Geschichte

    Die Nebel von Avalon

    TashaWinter

    10. February 2017 um 16:26 Rezension zu "Die Nebel von Avalon" von Marion Zimmer Bradley

    Dieses Buch habe ich im Alter von ca. dreizehn Jahren gelesen. Ich weiß nicht, ob es mich heute noch so extrem beeindrucken würde. Vermutlich war ich damals gerade in einem Alter in dem man empfänglich ist für diese Art von Geschichte. auf jeden Fall hat es mich vollkommen verzaubert. Die Geschichte um König Arthus hatte mich schon vorher interessiert, weil ich, kaum dass ich lesen konnte, die Prinz Eisenherz Comics von meinem Vater geklaut und sie gelesen habe. Und auch danach hat mich die Thematik immer fasziniert, zum Beispiel ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.