Marion Zimmer Bradley Die Erbin von Ruwenda

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 72 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(16)
(27)
(11)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Erbin von Ruwenda“ von Marion Zimmer Bradley

Hier legt die Queen des Fantasy einen neuen Band der Saga von Ruwenda vor, ein weiteres Meisterwerk an Dramatik, einen Roman voller Liebe und Magie in einer exotischen Welt voll phantastischer Lebewesen.

Stöbern in Fantasy

Iceland Tales 1: Wächterin der geheimen Quelle

Ein interessanter und spannender Auftakt :)

Chronikskind

Das Erwachen des Feuers

Ein High Fantasy Roman der Superlative - mehr bitte!

Haliax

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Eine genialer Fortsetzung, viel Spannung, tolle Charaktere und ich freue mich schon auf den nächsten Band...

Leseratte2007

MeeresWeltenSaga: Unter dem ewigen Eis der Arktis

Eine tolle Geschichte, die in der Unterwasserwelt spielt.

RAMOBA79

Die Königin der Schatten - Verbannt

Ich liebe diese unglaublich kluge und spannende Buchreihe so sehr, dass ich ihr sogar dass verstörende Ende verzeihe... Ein tolles Finale!

chasingunicorns

Coldworth City

Angenehmer Lesestil, wie gewohnt von der Autorin, dennoch war es für mich nicht so "beeindruckend" wie ihre anderen Romane.

Daniidiamond

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Erbin von Ruwenda" von Marion Zimmer Bradley

    Die Erbin von Ruwenda
    Orca4380

    Orca4380

    12. July 2007 um 16:08

    Gut geschrieben - aber voller Widersprüche zu Band vier Ich habe gleich nach Bd.4 mit dem letzten Teil der Ruwenda-Reihe angefangen und war schon beim Lesen der ersten Kapitel etwas enttäuscht. Leider passt es nicht als Fortsetzung zu den anderen Bänden. 1. Im Bd.4 wechselt Orogastus zu den Guten und wird Erzzauberer des Himmels. Aber in der Erbin von Ruwenda wird ständig erwähnt, das er zu den Bösen gehört und Haramis ihn deshalb nicht mehr liebt. Aber am Ende des vorletzten Bandes haben sie sich bestens verstanden. 2. Das Augenschwert von Kadiya bekam die Erzzauberin des Meeres. Jetzt aber heißt es auf einmal Kadiya hätte es mit in die Sümpfe genommen und wäre damit zu Lebzeiten in Kontakt mit Haramis getreten. 3. Haramis hat die Brücke zum Turm in Bd.2 zerstört und der Turm auf dem Mont Brom war nur noch mit den Lämmergeiern zu erreichen. Und jetzt reist sie und danach Fiolon über diese Brücke. - Ein gutes Buch, das nur leider nicht zu den übrigen Ruwenda-Bänden passt. Mein Tipp: Lesen, aber nicht im Zusammenhang mit der Ruwenda-Reihe sehen.

    Mehr